Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Netzkabel PSB Bandschleifer tauschen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dann darf man sich nicht wundern, dass Bosch grün mittlerweile bei nicht wenigen als preiswerte Einsteigermarke gilt. Vom Marktführer zum Mitläufer... schade. Gerade in solchen Details kann man sich doch von der Masse abheben.

    Kommentar


      Ich würde gerne für eine Maschine 5 Euro mehr bezahlen wenn ich dafür ein 4 Meter Gummikabel bekommen würde.

      Kommentar


        Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
        Ich würde gerne für eine Maschine 5 Euro mehr bezahlen wenn ich dafür ein 4 Meter Gummikabel bekommen würde.
        Die ganzen Parkside, Germania und wie sie alle heißen Kollegen jedoch eher nicht. Nicht ohne Grund sind die Marken so beliebt und teilweise innovativer als die großen trägen Marken, die sich auf alten Lorbeeren ausruhen und nicht merken, dass sich die Welt weiter dreht.

        Kommentar


          Zitat von Rookie Beitrag anzeigen

          Die ganzen Parkside, Germania und wie sie alle heißen Kollegen jedoch eher nicht. Nicht ohne Grund sind die Marken so beliebt und teilweise innovativer als die großen trägen Marken, die sich auf alten Lorbeeren ausruhen und nicht merken, dass sich die Welt weiter dreht.
          Das Urteil lasse ich so nicht gelten, auch und gerade im Bezug auf Bosch. Aber es wird immer schwieriger, noch Nischen zu finden, die man marktwirtschaftlich vertretbar besetzen kann. Und nicht jede Innovation findet ein Publikum.

          Kommentar


            Zitat von chief Beitrag anzeigen

            Das Urteil lasse ich so nicht gelten, auch und gerade im Bezug auf Bosch. Aber es wird immer schwieriger, noch Nischen zu finden, die man marktwirtschaftlich vertretbar besetzen kann. Und nicht jede Innovation findet ein Publikum.
            Man muss nicht mal ne Nische finden. Einfach nur auf einen gut laufenden Zug aufspringen. Stichwort Kantenfräse oder hey, ne Miniflex mit 12V Akku 😉 Bosch weiß ganz genau, dass der gute Ruf von früher noch wirkt und die Heimwerker nach dem Besuch im Baumarkt gerne eine Stichsäge oder ähnliches im Einkaufswagen haben. Und da steht meist Bosch drauf. Das ist ja auch gut so, jedoch sieht man an den Vorstellungen der letzten 1 1/2 Jahre, dass (Stichwort ATC) scheinbar verzweifelt irgendwas neues auf den Markt geschmissen werden muss. Scheinbar in der Hoffnung, die Erfindung des Jahrtausends zu machen. Bei den bestehenden Produkten konnte ich zuletzt, bis auf eine andere Farbe, keine Veränderung bzw keinen Fortschritt feststellen.

            Unser Hagebaumarkt hat übrigens immernoch genau zwei ATCs im Laden stehen. Einmal den verstaubten Aussteller und einmal einen verstaubten und verschweißten Karton.
            Dafür hat unser OBI jetzt genau einen (!) EasyCurvSander im Regal liegen.

            Und warum nicht mal ne Stichsäge in Stabform in Grün rausbringen. Bei blau gehen die wie geschnitten Brot. Oder einen EasyDrill 12V mit FlexiClick (besser noch beim GSR 12V-15 und 15FC das Gehäuse anpassen und grün anmalen, weil der ja jetzt durch den 35er ersetzt wurde). Aber dafür ist das hier der falsche Thread. Der passende Thread dazu ist ja im Sande verlaufen.

            Kommentar


              Wir könnten uns jetzt gegenseitig unsere Wunschzettel vorlesen, welche Werkzeuge Bosch doch mal bitte in grün herausbringen sollte. Aber viel elementarer finde ich die Frage, wo Bosch eigentlich hin will? Denn solange zwei, in Teilen inkompatible, Produktlinien (grün und blau) vermarktet werden, deren Zielgruppen immer mehr verschmelzen, werde ich aus der Strategie nicht schlau. Früher waren der Profi- und der Heimwerkermarkt relativ deutlich voneinander getrennt. Spätestens seit die blauen Tools in jedem Baumarkt zu bekommen sind verwischen die Grenzen zusehends. Zumal auch die preislichen Unterschiede zum Teil nur noch sehr gering sind. Zur Zeit fühlt es sich so an, als ob die grüne Linie immer mehr zur Spielzeugmarke runtergewertet wird. Stationärwerkzeuge werden ausgedünnt und vom Markt genommen. Neue Produkte werden in poppigen "I-Pod" Farben herausgebracht und kommen mit fest verbautem Akku und USB Kabel daher. Immer mehr Werkzeuge beschreiben ihre Daseinsberechtigung mit den Worten "... für den Gelegenheits-Heimwerker ohne Werkstatt der nur mal zwischendurch xyz bohren/sägen/schleifen möchte..."

              Kommentar


                Zitat von chief Beitrag anzeigen
                Wir könnten uns jetzt gegenseitig unsere Wunschzettel vorlesen, welche Werkzeuge Bosch doch mal bitte in grün herausbringen sollte. Aber viel elementarer finde ich die Frage, wo Bosch eigentlich hin will? Denn solange zwei, in Teilen inkompatible, Produktlinien (grün und blau) vermarktet werden, deren Zielgruppen immer mehr verschmelzen, werde ich aus der Strategie nicht schlau. Früher waren der Profi- und der Heimwerkermarkt relativ deutlich voneinander getrennt. Spätestens seit die blauen Tools in jedem Baumarkt zu bekommen sind verwischen die Grenzen zusehends. Zumal auch die preislichen Unterschiede zum Teil nur noch sehr gering sind. Zur Zeit fühlt es sich so an, als ob die grüne Linie immer mehr zur Spielzeugmarke runtergewertet wird. Stationärwerkzeuge werden ausgedünnt und vom Markt genommen. Neue Produkte werden in poppigen "I-Pod" Farben herausgebracht und kommen mit fest verbautem Akku und USB Kabel daher. Immer mehr Werkzeuge beschreiben ihre Daseinsberechtigung mit den Worten "... für den Gelegenheits-Heimwerker ohne Werkstatt der nur mal zwischendurch xyz bohren/sägen/schleifen möchte..."
                Du sprichst mir aus der Seele 😉
                Die Frage stelle ich mir auch. Viele Heimwerker lassen grün teilweise links liegen und die ganzen Leute, die sich über YouTube oder andere Medien schlau machen, sehen so gut wie keine grünen Maschinen und werden auf blau getrimmt.
                Und ja, fest verbaute Akkus sollten alleine aus ökologischer Sicht nichts in einem Werkzeug zu suchen haben. Vor allem wenn man damit effektiv arbeiten möchte. Und auch, wenn, siehe der Minischleifer, die Größe so ist, dass man locker einen 12V Akku verbauen könnte.

                Kommentar

                Lädt...
                X