Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Frage zur Reparatur eines BOSCH Bohrhammers PBH 220 RE – Entstördrossel defekt

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage zur Reparatur eines BOSCH Bohrhammers PBH 220 RE – Entstördrossel defekt

    Mein PBH ist defekt und ich habe wohl auch den Defekt gefunden. Es ist eine geplatzte Entstördrossel. Ein neues Ersatzteil habe ich bereits. Jetzt die Frage zum Einbau:
    Wie bekomme ich das alte Kabel der defekten Drossel ausgebaut?

    Danke für eure Tipps

    Gruß



    Wichtiger Hinweis von Bosch:

    Im Rahmen der Marktüberwachung sind wir als Hersteller verpflichtet, die Sicherheit unserer Produkte im Markt zu beobachten. Aus Sicherheitsgründen raten wir daher strikt von Reparaturversuchen an Elektrowerkzeugen ab. Stattdessen empfehlen wir, Elektrowerkzeuge nur durch qualifiziertes Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen reparieren zu lassen.
    Zuletzt geändert von –; 15.05.2020, 10:19.

  • Eigendlich soll ich ja nicht,wegen Strom is gefährlich und so,aber wie wäre es mit einem Foto ?
    Bei meinem UBH 10 Hammer war es ganz einfach,den alten rausgelötet und den neuen genauso wieder rein.

    Kommentar


    • Tut mir leid JanJen. Aber die rechtlichen Bestimmungen erlauben keine Anleitung zu Arbeiten in und an elektrischen Geräten. Da hält sich zwar kaum jemand daran, aber da der Betreiber dieser Seite Bosch ist, steht er als Hersteller besonders in der Haftung. Und das heißt nicht, dass Du den Reparaturservice nutzen musst. Es heißt nur, dass wir nicht helfen dürfen. Sorry.

      Fragst Du allgemein, wie man etwas lötet, ist das was anderes ... - vielleicht formulierst Du mal die Frage anders

      Kommentar


      • Ich habe mal das gewünschte Foto gemacht. Auf dem Bild sieht man noch den alten Draht in der Spule hängen und den neuen habe ich mal davor gehalten.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_3371.JPG
Ansichten: 73
Größe: 283,6 KB
ID: 3855983
        würde ungerne darin herumlöten.

        Gruß
        Jan
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • Danke Reinerle, das verstehe ich natürlich. Also ist da ohne Löten nichts zu machen?
          Gruß
          Jan

          Kommentar


          • Ok, mal etwas ganz anderes. Wie könnte ich wohl ein in einer Spule verlötetes Kabel durch ein neues Kabel ersetzen?

            Gruß
            J.

            Kommentar


            • Ich hatte so etwas vor kurzem auch , bei mir was der Draht nur reingesteckt.

              Kommentar


              • Hallo Tscharlie, das wäre natürlich gut. Saß denn der Draht ziemlich fest drin?

                Kommentar


                • Der Draht kommt von dem Entstörkondensator und ist nur in das Loch reingesteckt.

                  Kommentar


                  • Zitat von JanJen Beitrag anzeigen
                    Hallo Tscharlie, das wäre natürlich gut. Saß denn der Draht ziemlich fest drin?
                    Ja, der war schon fest drinnen. Achte beim rausziehen in welcher Position sich der Knick im Draht befindet und steck den neuen wieder genau so rein. Ich habe einige Zeit gebraucht um die richtige Position wieder zu finden. Sonst hält der Draht nicht richtig. Es kann aber auch sein, dass deine Maschine anders konstruiert ist und der Draht in jeder Position hält.

                    Kommentar


                    • Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
                      Ich hatte so etwas vor kurzem auch , bei mir was der Draht nur reingesteckt.
                      ok, habs gelöst. Jetzt beginnt wieder der Zusammenbau. Vielen Dank für eure Hilfe.

                      Kommentar


                      • Na dann! Viel Glück, dass hinterher wieder alles perfekt läuft!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X