Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3D-Druckvorlage für Sicherheitstüröffner

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich arbeite nach wie vor, allerdings jetzt unter extrem harten Bedingungen, lange wird niemand das Tempo durchhalten können. Wenn ich nach Hause komme, bin ich so müde, dass ich für andere Sachen keine Lust mehr zu habe. Und es ist kein Ende in Sicht.
    Wenn ich hier dann Problemchen lese und worüber man sich immer noch aufregen kann, staune ich nur, das sind doch solch banale Nebensächlichkeiten, aber gut wenn manche User dafür noch die Kraft haben.

    Kommentar


    • Zitat von Holzsammler Beitrag anzeigen
      Ich arbeite nach wie vor, allerdings jetzt unter extrem harten Bedingungen, lange wird niemand das Tempo durchhalten können. Wenn ich nach Hause komme, bin ich so müde, dass ich für andere Sachen keine Lust mehr zu habe. Und es ist kein Ende in Sicht.
      Wenn ich hier dann Problemchen lese und worüber man sich immer noch aufregen kann, staune ich nur, das sind doch solch banale Nebensächlichkeiten, aber gut wenn manche User dafür noch die Kraft haben.
      Ich will weder Deinen Beruf, noch Deine Anstrengungen schmälern. Ich habe einen großen Respekt vor denen, die aktuell in einem Bereich arbeiten, die durch die Kriese besonders hart betroffen sind.
      Aber für jeden sind seine Probleme, die die ihm am nächsten sind. Und da ist es wenig hilfreich, mit dem eigenen Leid als Argument, andere Unterhaltungen oder Problem als weniger wichtig zu erachten, oder gar "banal" zu bezichtigen.

      Kommentar


      • JoergC
        Dass für jeden die eigenen Probleme die wichtigsten sind, spreche ich nicht ab. Ich habe kein eigenes Leid als Argument angeführt, da ich meine Arbeit richtig finde.
        Aber gerade in Krisenzeiten sollte das Wort Toleranz und Miteinander groß geschrieben werden und das vermisse ich in manchen Antworten.

        Kommentar


        • Zitat von Holzsammler Beitrag anzeigen
          JoergC

          Aber gerade in Krisenzeiten sollte das Wort Toleranz und Miteinander groß geschrieben werden und das vermisse ich in manchen Antworten.
          Die ganze Situation ist auch sehr emotional aufgeladen. Da schafft es nicht jeder neutral zu bleiben, da sollte man auch tolerant genug sein, dies zu akzeptieren.

          Kommentar


          • ... oder den Thread einfach schließen.

            Kommentar


            • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
              ... oder den Thread einfach schließen.
              wäre eine Maßnahme, wenn nichts produktives mehr kommt. Aber es gibt ja auch noch andere Threads, in denen Corona das Kernthema ist, d.h. die Grundproblematik wäre dadurch nicht beseitigt.

              Kommentar


              • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen

                Bei Kaufland gibt es schon länger am Eingang Desinfektionstücher und Desinfektionsspray um Wagengriffe und Hände zu desinfizieren. Auch schon lange vor Corona.
                Ich finde das an der Stelle mal ausnahmsweise sinnvoll und frage mich schon länger warum da andere Supermärkte nicht ähnliches anbieten.
                machen einige Märkte bei uns in München auch schon seit einigen Jahren

                Kommentar


                • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen

                  Bei Kaufland gibt es schon länger am Eingang Desinfektionstücher und Desinfektionsspray um Wagengriffe und Hände zu desinfizieren. Auch schon lange vor Corona.
                  Ich finde das an der Stelle mal ausnahmsweise sinnvoll und frage mich schon länger warum da andere Supermärkte nicht ähnliches anbieten.
                  Hat unser Edeka auch. Finde ich zwar gut, ist aber auch irgendwie sinnlos, da wo die Sachen positioniert sind. Die potentiell infizierte Karre holst du dir draußen aus dem Unterstand. Wenn du Getränkekisten zurückgeben willst, fährst du erstmal mit der Karre zum Auto, belädst und gehst dann in den Laden. Und erst da kannst du dann die Desinfektionstücher nutzen. Da kann es theoretisch schon zu spät sein. Eigentlich braucht man die Tücher, BEVOR man die Karre zieht, nicht erst wenn man halb durch den Laden ist.
                  Bei meinem Edeka sogar noch schlimmer, da stehen die Tücher erst direkt an der Schranke zum Markt. Leergut, Bäcker, Apotheke (die übrigens keine Desinfektion anbietet) hast du vor den Tüchern.

                  Kommentar


                  • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen

                    Hat unser Edeka auch. Finde ich zwar gut, ist aber auch irgendwie sinnlos, da wo die Sachen positioniert sind. Die potentiell infizierte Karre holst du dir draußen aus dem Unterstand. Wenn du Getränkekisten zurückgeben willst, fährst du erstmal mit der Karre zum Auto, belädst und gehst dann in den Laden. Und erst da kannst du dann die Desinfektionstücher nutzen. Da kann es theoretisch schon zu spät sein. Eigentlich braucht man die Tücher, BEVOR man die Karre zieht, nicht erst wenn man halb durch den Laden ist.
                    Bei meinem Edeka sogar noch schlimmer, da stehen die Tücher erst direkt an der Schranke zum Markt. Leergut, Bäcker, Apotheke (die übrigens keine Desinfektion anbietet) hast du vor den Tüchern.
                    Diese Desinfektion ist ja auch nicht für Fälle wie die aktuelle Virus-Geschichte gedacht.
                    Meine Theorie: Hände und Wagengriffe desinfizieren bevor ich in den Markt gehe, um beim Einkaufen von Lebensmitteln diese nicht unnötig zu verkeimen. Dass ein Supermarkt kein Reinraum ist, ist dabei ja klar.

                    Und diese Ladenstraße außerhalb des Marktes, da sind die jeweiligen Händler selbst verantwortlich, das hat ja nichts mit Edeka zu tun.
                    Bei Kaufland ist der Spender direkt am Eingang.

                    Kommentar


                    • Finde ja immer schon gut, dass die meisten Läden automatische Türen haben, sollte mal eh bei jedem Laden ab einer gewisse Kundenanzahl als Vorschrift aussprechen.

                      Weiter haben wir immer schon etwas an Desinfektionsmittel mit dabei (schon der Kinder wegen) und fassten auch nie blind alles mit blosen Händen an (wenn ging es danach zum möglichen desinfizieren oder zum nächsten Waschbecken, usw.), also den Einkaufwagen könnten wir auch kurzerhand selbst desinfizieren.

                      Denke und hoffe aber mal, dass an der aktuellen Situation einiges in den Köpfen hängen bleiben wird, also das man sich eben generell vor Viren schützen sollte und somit einer nächste mögliche Virenwelle nicht mehr so dolle wird.

                      Kommentar


                      • Ich kann mich noch an meine alte Firma erinnern, die theoretisch in Sachen Hygiene Vollgas geben wollte. Es gab dann Wasserhähne, die man ohne Hände bedienen könnte, die Dyson Bakterien Schleudern zum Hände föhnen und dahinter dann Desinfektionsmittel. Und wenn man alles brav erledigt hatte, durfte man per Hand die Türe öffnen 🕺🤦🏽‍♀️

                        Kommentar


                        • Dass diese Gebläse-Bakterienschleudern überhaupt noch in Haststätten und öffentlichen Bereichen zugelassen sind, wunder mich eh.

                          Und bei Toilettentüren wären eigentlich Schwingtüren, die man nicht anfassen muss, eine gute Lösung.

                          Kommentar


                          • Zumindest ein Papierkorb neben der Türe. Ich nehme mir immer ein Papierhandtuch vom Hände waschen mit bis zur Türe, verwende dieses beim Öffnen. Steht ein Papierkorb dort, kann ich das Papier dort entsorgen. Wenn nicht, dann fällt es bei mir neben die Türe. Das gehört einfach als Standard berücksichtigt.

                            Kommentar


                            • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                              Zumindest ein Papierkorb neben der Türe. Ich nehme mir immer ein Papierhandtuch vom Hände waschen mit bis zur Türe, verwende dieses beim Öffnen. Steht ein Papierkorb dort, kann ich das Papier dort entsorgen. Wenn nicht, dann fällt es bei mir neben die Türe. Das gehört einfach als Standard berücksichtigt.
                              So mach ich das auch, sofern Papierhandtücher vorhanden. Oft hat man da leider nur die Bazillenquirle. Da lass ich mittlerweile lieber die Hände nass ...

                              Kommentar


                              • Gestern in Bremerhaven bei Lidl gesehen

                                ich nenn es mal 1€ Mitarbeiter mit ner Flasche Desinfektionsspray und hat den Griff des Einkaufswagen bei jedem Kunden eingesprüht .

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X