Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PVC, ein paar Fragen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hazett,
    kann ich davon ausgehen das die Laschen für den gesamten Deckel gemeint sind? Ich versuche schon die ganze Zeit Zeit meinen Kollegen auf Alu umzuschwenken, klappt nicht.

    Kommentar


      Wie schon richtig bemerkt wurde, besagen die angegebenen Zahlen Bruch 20 20% Dehnung bis zum Bruch und Zug 65 65 N/qmm. Bei einer Länge von 2800mm wäre das Profil also stark genug. Das Problem ist, daß die Zahlen stark variieren, je nachdem, wieviel Weichmacher im PVC enthalten ist. Wichtig wäre also, die Zahlen des zu verwendenden Profils zu kennen. Die gehen von hart bis hochflexibel. Von PVC als Material ist beim Aquarium aber generell abzuraten, da die Weichmacher insbesondere unter feuchter und thermischer Belastung zum " Auswandern " tendieren, d. h. das Material versprödet mit der Zeit und die Weichmacher können auch leicht ins Wasser gelangen. Diese sind erheblich toxischer als die Al - Verbindungen. Wenn es schon Kunststoff sein soll, wäre PE wesentlich besser geeignet und auch nicht teurer.
      Es gibt aber keinen Grund, nicht auf oxidiertes Al umzuschwenken. Nichts anderes ist eloxiertes Aluminium. Es ist voroxidiert, um die Oberfläche dauerhaft zu inertisieren. Man führt mit Hilfe des ELektrischen Stromes eine OXidation am ALuminium herbei.
      Wenn nur blankes Aluminium zur Verfügung steht, braucht man die zugeschnittenen Profile lediglich einige Zeit im Freien liegen zu lassen, und schon sind sie oxidiert. Erkennbar ist das am matten Glanzgrad gegenüber dem blanken Metall.
      Das funktioniert bei Kochgeschirren übrigens ganz genauso. Deshalb sind Al - Kochtöpfe im Gegensatz zum Einsatzmaterial auch matt.

      Kommentar


        Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen
        Hazett,
        kann ich davon ausgehen das die Laschen für den gesamten Deckel gemeint sind? Ich versuche schon die ganze Zeit Zeit meinen Kollegen auf Alu umzuschwenken, klappt nicht.
        ist doch LOGO... denn ein ca. 10 Kg schweren Deckel muss man schon ordentlich anfassen können..... rutscht das
        Teil aus der Hand... um z.B. das Aquarium zu reinigen, kann das einen ordentlichen Wasserplätscher machen !
        die Auswahl der Werkstoffe für die gr. Deckelfläche und den INNEN überstehenden Rand, welcher a.) als Tropfkante..
        und b.) auch zum Fixieren des Deckels dient... ist auch von der ges. Gestaltung abhängig... z.B. Licht ( LED ).. wird mit Sicherheit darauf integriert werden !
        ob auch Luftsprudler, oder Futter-Förderer dazu kommen ?... deshalb ist sowohl von den Bedenken zur PVC Verwendung, als auch die Festigkeit,
        so wie in der Handskizze gezeigt... dringend von dem dünnen Profil ab zu raten !
        Um Geräusche vom Aquarium zu entkoppeln, sollten Membranpumpen z.B. abseits des Beckens positioniert werden...
        unsichtbar darunter sieht zwar besser aus... jedoch sind die ständigen Brumm-Töne auch für Fische hör oder fühlbar !
        Gruss...
        Zuletzt geändert von –; 21.08.2019, 10:57.

        Kommentar


          Meine Rede, sage ich seit Jahren. Mein Außenfilter ist auch außerhalb des Unterschrankes untergebracht. Und die Luftpumpe hängt an der Mauer.

          Kommentar

          Lädt...
          X