Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

5-Schnitt Methode

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Schlitten ist auch recht groß. Etwas kleines, leichteres möchte ich mir aber auch noch bauen. So wie du sagst, ist der für kleine Sachen doch etwas unhandlich. Jetzt weiß ich ja wie es geht

    Kommentar


      Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
      Im Uhrzeigersinn.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: 5Schnitt.jpg Ansichten: 1 Größe: 4,4 KB ID: 3801978
      Ich hab da mal ne Skizze gemacht. der schräge Strich entspricht deinem Schnitt.
      Während dem Schnitt war die schräge Linie senkrecht und das Quadrat samt Anschlag war gegen den Uhrzeigersinn verdreht.
      Jetzt musst Du den Anschlag und damit das Quadrat im Uhrzeigersinn drehen, bis das Quadrat senkrecht ist. Der nächste Schnitt ist dann parallel zu den Seiten des Quadrats.

      Und nur mal so an Rande: Ich habe meine Hand vor mich gehalten und hin und her gedreht um mir das bildlich vorstellen zu können. Ich kann jeden verstehen, der sich bei sowas eine leichte Zerrung der Hirnwindungen zuzieht.


      PS: ja, ich habe die Winkelabweichung bewusst überzeichnet. Aber das Prinzip "unten breiter wie oben" habe ich aus deiner Zeichnung übernommen.
      Ich sinniere schon seit ein paar Tagen an der 5 Schnitt Methode herum und habe meine Hirnwindungen der Art verdreht, dass es einen guten Physiotherapoilten braucht um wieder zu funktionieren. 🤔🤒🤢☠️

      Kommentar


        Ich kenn die Fünf-Schnitt-Methode aber, es ist mir zu viel Aufwand. Dort wo ich es kann mache ich mir Vorrichtungen irgendeiner Art mit dessen Hilfe ich alles einfach und perfekt einstellen kann.
        Bei meiner Kappsäge z. B. habe ich Winkelige Alustücke in 5 mm Stärke. Damit kann ich es viel schneller einstellen als mit irgendetwas anderem.
        An mein Bohrständer und Kreissäge nutze ich eine Bevel-Box.
        Bei meiner "Tischkreissäge" geht es auch sehr einfach, wenn es darum geht, den Anschlag parallel dem Sägeblatt zu bringen. Ich stelle den Anschlag genau über den Schlitz und richte das Blatt dagegen. Schon ist alles so wie es sein soll. Ich kann allerdings nur so vorgehen, weil es sich dabei um ein Zubehörtisch für Handkreissägen handelt und da kann man die Säge so positionieren wie man es braucht.

        Kommentar


          Ich habe im Dezember mit zwei Tischlermeistern gesprochen, weil es um den Kauf einer alten Martin T75.0 ging (hat leider nicht geklappt, weil mir ein Zwischenlager gefehlt hat) und die machen das ganz einfach. Da wird eine entsprechend große Platte einfach mittig geteilt, eine Seite wird um 180 Grad gewendet und dann stellen sie beide Platten auf einer absolut geraden Fläche gegeneinander. Wenn kein Spalt dazwischen ist, hat man seine 90 Grad. Wenn ein Spalt da ist, wird nachjustiert.

          Kommentar


            Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
            Ich habe im Dezember mit zwei Tischlermeistern gesprochen, weil es um den Kauf einer alten Martin T75.0 ging (hat leider nicht geklappt, weil mir ein Zwischenlager gefehlt hat) und die machen das ganz einfach. Da wird eine entsprechend große Platte einfach mittig geteilt, eine Seite wird um 180 Grad gewendet und dann stellen sie beide Platten auf einer absolut geraden Fläche gegeneinander. Wenn kein Spalt dazwischen ist, hat man seine 90 Grad. Wenn ein Spalt da ist, wird nachjustiert.
            Mit großen Platten und einer großen Säge ist das wohl die einfachste Methode.
            Mit der 5-Schnitt-Methode simulierst Du an einem kleineren Stück den großen Schnitt, weil sich einfach die Fehler über 5 Schnitte aufsummieren. Je mehr Schnitte Du machst, desto genauer wird das. Je weniger Schnitte, desto grober.

            Kommentar


              Da hat JoergC recht doch es muss jedes Mal Material dafür geopfert werden. Die Fünf-Schnitt-Methode ist eine recht einfache Methode vor allem für Kappsägen aber, auch dort muss zunächst Material und Zeit geopfert werden. Beim ersten Mal stellt man fest, wie groß die Abweichung ist. Dann wird justiert und dann ein zweites Mal geschnitten und überprüft. Dieses Spiel kann sich durchaus einige Male wiederholen bis die Einstellung stimmt.

              Kommentar

              Lädt...
              X