Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wespennest entfernen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
    Das Minzöl hilft gut, aber im direkten Vergleich hilft das von mir empfohlene Lavendelöl noch besser, konnte ich feststellen und ich mag auch den Geruch von Lavendel lieber als den von Minze. Generell helfen wahrscheinlich alle ätherischen Öle, aber beim Lavendel kann man eben das Öl durch Lavendelsträusschen ersetzen und das ist Natur pur.
    Lavendelöl kann ich mir gut vorstellen, das wirkt ja auch gegen Motten und Blattläuse.

    Was auch helfen soll ist Teebaumöl, aber der Geruch ist nicht jedermanns Sache.

    Kommentar


    • Viele sind auch allergisch gegen Teebaumöl

      Kommentar


      • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen

        Lavendelöl kann ich mir gut vorstellen, das wirkt ja auch gegen Motten und Blattläuse.

        Was auch helfen soll ist Teebaumöl, aber der Geruch ist nicht jedermanns Sache.
        Stimmt, Teebaumöl hat einen sehr eigenen Geruch, den muss man schon mögen....

        Kommentar


        • Maggy Mir wäre auch Lavendel lieber , Minze ist auch nicht so meins . Kann ja auf jeden Fall beides testen . Danke für die Tipps

          Kommentar


          • Mir fällt gerade eben wieder ein, dass ich vor einigen Wochen ein Duftöl mit Moschus, welches eigentlich für Toiletten, Umkleideräume u.ä. gedacht ist, in unsere Gartenhütte dort hin gesprüht habe, wo die Wespen jedes Jahr wieder versuchen, ein Nest zu bauen, sowie in/um die beiden Lüftungslöcher, durch die die Wespen in die Hütte hineinfliegen. Seit dem habe ich dort noch keine einzige Wespe wieder gesehen.

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_8451.jpg Ansichten: 1 Größe: 317,5 KB ID: 3787851Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_8453.jpg Ansichten: 1 Größe: 392,6 KB ID: 3787853

            Fasse ich nun mal eure Antworten hier zusammen, kann man folgendes Resümee daraus ziehen:

            Eigentlich alle von euch genannten alternativen Mittel zu den für die Insekten tödlich wirkenden Giften, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt, sind versch. Duftöle, die die Wespen/Insekten nicht vertragen und sie dadurch fernhalten.

            Das macht auch einen absolut verständlichen Sinn, denn Öl hat eine viel längere Haftungszeit und Haltbarkeit, als Insektengifte zum Sprühen, die zum größten Teil verpuffen. Welchen Duft das Öl hat, scheint letztendlich nahezu egal zu sein, es muss halt nur einen recht starken Geruch haben und es kann daher ein Duftöl verwendet werden, welches man selber (einigermaßen) gerne riechen mag bzw. verträgt.
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
              Viele sind auch allergisch gegen Teebaumöl
              Manche reagieren auch mit Asthmaanfällen auf Lavendeldünste.
              *husthustkeuchhust*

              Kommentar


              • Im Frühjahr sollte man gut achten, dass erst keine Nester gebaut werden und sofort reagieren, das ist das Einfachste.

                Kommentar


                • Ich werde da mal Joerg´s Tipp probieren, wenn ich was entdecke

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X