Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

suche gutes leichtes Notebook - kann wer etwas empfehlen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    suche gutes leichtes Notebook - kann wer etwas empfehlen?

    Bei meinem Ipad funktioniert der Touchscreen nicht mehr sehr gut und ich bräuchte Ersatz. Da ich mittlerweile auch andere Sachen machen möchte, als beim Kauf des Ipads vordergründig waren, denke ich an ein Notebook.

    möglichst klein, möglichst handlich, möglichst leicht

    schneller Rechner, möglichst großer Arbeitsspeicher

    Ich bräuchte Platz für
    700 MB Adobe Photoshop
    990 MB Microsoft Office

    das dürften die größten Brocken sein, dann noch

    5 MB Media Player
    und noch etliche kleine Programme.

    Es sollte einen mindestens USB-Anschluß haben und WLAN- und Bluetooth fähig sein

    Der Preis wäre jetzt nicht so ausschlaggebend, da wir dafür einen älteren PC ausrangieren und da keinen Ersatz mehr haben wollen und das gesparte Geld dafür schon da ist.

    Was empfehlen mir all unsere Technikexperten hier oder jemand, der selbst so ein Teil hat und sehr zufrieden damit ist.

    Danke für Eure Kaufberatung.
    Zuletzt geändert von –; 02.05.2019, 10:37. Grund: Kaufberatung

    Empfehlen wird jeder wohl das was er grad selbst hat.

    So auch ich. MacBook Air. Klein, schnell und handlich.

    Kommentar


      Bei uns in der Firma haben wir alle einen Lenovo in unterschiedliche Ausführungen. Bisher gab es damit keine Probleme und die laufen sehr zuverlässig. Apple wollte bei uns niemand haben. Mein Sohn dagegen schwört auf sein Microsoft Surface obgleich der sehr teuer war.

      Kommentar


        Kommt auch darauf an, wie stark du mit der Apfelfirma verbunden bist. Wenn auch Windows oder Linux in Frage kommen sieht die Sache ganz anders aus, als wenn das nicht der Fall ist.

        Kommentar


          Tiefcoolkost


          Ich nutze zwar ein Ipad, würde aber gerne weg
          vom Applesystem wegen der Anschlüsse und mancher Programme.

          Danke für die bisherigen Antworten,

          von Lenovo habe ich auch schon positiv gelesen.

          Kommentar


            Meine Tochter hat sich grad ein Notebook geholt,ist eins von HP. Von Lenovo wäre bei der Ausstattung etwas teurer gewesen,hätte aber die bessere Grafik gehabt.
            Sie war bei Notebooks-billiger im Ladengeschäft,billiger sind die wohl auch nicht,aber haben eine grosse Auswahl,und gute beratung.

            Kommentar


              HOPPEL321

              ​​​​​​​Vielen Dank, weißt Du die Modellnummer?

              Kommentar


                Lenovo hat die Notebook-Serie von IBM übernommen und gerade die T-Serie galt als unkaputtbar. Lenovo hat diese Tradition anscheinend übernommen.
                Ich habe privat gar kein Notebook (zumindest kein Neues, sondern nur einen T60 von IBM für die CNC) und bin auch nicht auf dem neuesten Stand, was die aktuelle Ausstattung betrifft. Dienstlich nutze ich mehrere Elitebooks von HP. Die sind OK.
                Meine Frau hat ein relativ neues HP Envy. Das Notebook ist schon schick und hat auch einen Touchscreen und Displayausgang. Wenn ich ein Notebook empfehlen würde, dann dieses.

                Kommentar


                  Ich nutze auch ein Lenovo Thinkpad R61, das ist zwar schon etwas älter aber es ist unverwüstlich. Davor hatte ich ein Thinkpad T41 welches auch sehr lange gehalten hat. Ich kaufe die Notebooks immer gebraucht als "refurbished" max 1-2 Jahre alt, dann ist der Preis erträglicher. Wenn ich heute ein neues gebrauchtes bräuchte würde ich vermutlich auf ein Convertible von Lenovo zurückgreifen, das ist ein Tablet und Notebook in einem.

                  Kommentar


                    Vielen herzlichen Dank. Ich werde mir das gleich mal ansehen, gelesen habe ich in den Tests schon darüber, danke.

                    Kommentar


                      Ich habe den gleichen Ablauf wie cyberman.
                      Bei den "refurbished" erhält man in der Regel wertige Business-Notebooks.

                      Ein einziges Mal habe ich ein neues, normales Lenovo-Notebook gekauft.
                      Innerhalb kurzer Zeit war die gummierte Oberfläche zerkratzt und kurz nach Garantieende waren die Scharniere abgebrochen.
                      (Tausch hat mich über 2 Std. Zeit und mind 2 neue graue Haare gekostet)

                      Jetzt habe ich wieder ein "refurbished" Elitebook von HP und da ist wieder alles stabil.
                      Ist halt mit seiner Bildschirmdiagonale und DVD-Brenner nicht so richtig "klein, handlich und leicht".

                      Kommentar


                        Hab das bei einem Asus durch,3 Monate alt,Display hin.Garantie hat nicht geholfen,da eindeutig.Reparatur sollte 350 Euro kosten,der Laptop hatte 398 gekostet.

                        Kommentar


                          Also gebraucht kaufen, so wie cyberman und andere schreiben, mit Garantie finde ich sehr gut.
                          Nur ein großes Business-Notebook wollte ich eigentlich nicht, keinen Laptop, mehr etwas kleineres

                          Kommentar


                            Du bekommst doch alle Größen auch runderneuert

                            Kommentar


                              Leider bietet mein lokaler Refurbished-Händler (G3-Outlet) nichts online an.
                              Ich würde halt nach 14" ohne CD/DVD-Laufwerk schauen
                              + deine restlichen Anforderungen;
                              Dann ist es automatisch eher klein und handlich.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X