Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

geeignete Video-Schnittprogramme für kleine Videos

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • geeignete Video-Schnittprogramme für kleine Videos

    Gerade geht es im Test zum Fenstersauger GlassVac um das Videoschneiden.
    Erwähnt wurde der Wind Movie Maker und Davinci Resolve. Win Movie Maker soll laut Bine aber nicht mehr mit Windows 10 gehen, nur bis Windows 7.
    Da ich stark am Thema interessiert bin, habe ich einige Fragen dazu:

    Ich suche ein einfaches Programm, nur mit Schnittfunktion und zum Zusammensetzen einzelner Sequenzen.

    Das Davinci Resolve erscheint mir dafür zu mächtig, hat viele Funktionen, die ich wahrscheinlich nie benötige und wo ich ewig Zeit brauche um auch nur die einfachsten Funktionen zu kapieren.

    Der Windows Movie Maker wäre aber laut Systembeschreibung auch mit meinem Windows 10 kompatibel. Aber es soll keine weitere Entwicklung in Form von updates mehr geben. Ist dieses Programm einfacher und würde das für meine Zwecke reichen?

    Oder hat jemand noch einen besseren Vorschlag und kann mir etwas empfehlen?

    Ganz herzlichen Dank für jeden hilfreichen Hinweis - Gruß Maggy

  • Ich habe den Movie Maker installiert und komme damit eigentlich super zurecht, vobei ich noch keine Videos damit geschnitten habe,
    ich glaub ich stell mich da zu doof an.

    Nachdem Bine vom Davinci Resolve geschrieben hat, habe ich mir das Programm mal runtergeladen und festgestellt das es für
    mich noch mehr wie ein schwarzes Loch ist

    Ich kann mich dir hier nur anschließen und warten ob jemand noch einen besseren Vorschlag macht

    Kommentar


    • Zitat von kiralein2014 Beitrag anzeigen
      Ich habe den Movie Maker installiert und komme damit eigentlich super zurecht, vobei ich noch keine Videos damit geschnitten habe,
      ich glaub ich stell mich da zu doof an.
      Wenn Du noch keine Videos damit geschnitten hast, wofür hast Du dann das Programm benützt, wenn Du schreibst, Du kommst gut damit zurecht?

      Kommentar


      • Bisher habe ich immer nur die Bilder eingefügt, beschriftet mit Vor und Abspann zum Schluß Musik hinzugefügt.
        Mit Videos muss ich es jetzt mal versuchen, brauch da aber sicherlich die Hilfe meiner Kinder,.
        Computer und Co ist für mich der reinste Horror, hab immer Angst falsch zu drücken dann ist alles weg.

        Kommentar


        • Der Movie Maker ist einfach nur super für kleine Videos . Schneiden , nach vertonen, Texten und Special Effekts einbauen sind mehr wie einfach . Ich habe es sowas von geliebt deshalb ist mir der Umstieg auf Davinci sehr schwer gefallen.
          Im ersten Augenblick erschlägt einen Davinci , aber wenn man sich ein paar Stunden damit auseinander setzt und Schritt für Schritt die Tutorials bei YT anschaut , klappt es schon .
          Ich würde mir auch ein einfacheres Videobearbeitungsprogramm wünschen aber die meisten guten die Schneiden , Vertonen und sonst andere Spielereien haben sind nicht so gut . Entweder schneiden sie zu ungenau oder man kann keine Effekte nutzen ( Text, Fotos einspielen) oder oder .
          So müsste man fürs Schneiden , Texten und Effekte 3 einzelne Programme nutzen welche es gut können . Und das ist mir ehrlich gesagt zu umständlich. Ich möchte gerne ein Programm für alles haben .

          Ich glaube für Win10 gibt es sowas ähnliches wie den alten Movie Maker , der ist aber total abgepeckt und man kann nicht wirklich was damit anfangen

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MM.png
Ansichten: 1
Größe: 122,3 KB
ID: 3763385

          Kommentar


          • Meines Wissens läuft Win Movie Maker noch unter Windows 10.
            Es gibt auch einige Tutorials dazu im Netz.
            https://www.netzwelt.de/tutorial/154...-software.html

            Auf der gelinkten Seite werden auch ein paar Alternativen gelistet,
            wo mir "OpenShot Video Editor" recht einfach und intuitiv und "Lightwoks" professionell und kompliziert aussieht.

            Ich selbst hatte 2018 mal geschaut, was mit auf meinem Win10-Laptop und den vorhandenen Programmen geht
            und ein Video mit dem VLC Player geschnitten. - Das war allerdings etwas umständlich.

            Kommentar


            • Ich habe bei computerBild das hier gefunden, das klingt eigentlich ganz gut.
              https://www.computerbild.de/artikel/...-19839323.html

              Die gefälschte Version davon soll beim Starten 30$ für die Freischaltung verlangen. Man muß da aufpassen, daß man das Original sich herunter lädt. auf der ComputerbIldseite ist auch die URL des Schädlings genannt.

              Kommentar


              • Es gibt unter WIN 10 den Video-Editor. Einfach mal aufrufen und mit einem Beispielvideo herumexperimentieren.
                LG Holzpaul

                Kommentar


                • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
                  Es gibt unter WIN 10 den Video-Editor. Einfach mal aufrufen und mit einem Beispielvideo herumexperimentieren.
                  LG Holzpaul
                  Danke, ich werde mir das mal ansehen, für meine einfachen Ansprüche reichen sicherlich so kleine Programme voll aus.

                  Kommentar


                  • Ich nutze Openshot das ist in meinen Augen sehr leicht zu erlernen

                    Kommentar


                    • Also ich habe auch eines von muvee.... das ist für nen Anfänger wie mich nicht schwer zu kapieren

                      Kommentar


                      • Ich hatte auch ursprünglich mit dem MovieMaker angefangen, weil er so praktisch bei Windows dabei war. Unter Win10 hat der aber bei mir nicht mehr funktioniert.
                        Davinci Resolve kam mir als kostenlose Software mit vielen Möglichkeiten (Überblendungen, Bildstabi, mehrere Bild- und Tonspuren) ziemlich gelegen. Die Einarbeitung fand ich jetzt nicht so schwierig.

                        Kommentar


                        • Auch ich verwende den MovieMaker unter Win 7 noch. Hatte es mal mit einer Testversion von Adobe versucht, doch das ist für mich wie mit Kanonen auf Spatzen schießen. Viel zu umfangreich für meine Zwecke.

                          Kommentar


                          • Auf meinem Laptop läuft Win 10. Dort heißt das Videoprogramm Video Editor. Komme ich nicht mit klar.
                            Suche im Web mal nach Windows Essentials 2012 und lade es dir von einer Seite deines Vertrauens herunter. Diese Datei auf deinem Rechner ausführen und wenn du gefragt wirst was installiert werden soll, klickst du halt nur den Movi Maker an. Dann sollte es funktionieren.

                            Ich teste es gerade und gebe dann nachher Bescheid.

                            Kommentar


                            • Maggy - Bei mir läuft es so wie ich es beschrieben habe. Gott sei dank

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X