Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie mit Rauchen am besten aufhören Erfahrungen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen

    Genau, das Thema Kopfsache ist Unsinn. Das zeigen ja auch schon deine mehrfachen erfolglosen Versuche, mit dem Rauchen aufzuhören, dass es absolut nichts mit dem Kopf zu tun hat.
    Der körperliche „Entzug“ vom Nikotin dauert rund 48 Stunden. Dann ist der physische Teil durch. Wenn du dann aber nach 8 oder 13 Wochen wieder rückfällig geworden bist; womit hat es denn dann zu tun, wenn nicht mit dem Kopf? Sonnenwind, böse Geister, oder Mondschein?
    Und ich habe über 20 Jahre geraucht und weiß wovon ich rede...

    Genau. Sonnenwind, böse Geister, oder Mondschein waren auch mein Grund mit dem Rauchen anzufangen.

    Nightdiver
    dass es nichts mit dem Kopf zu tun hat, habe ich nicht geschrieben. Ich sagte, es ist mehr als nur Kopf.
    Ja du hast Recht, nach 48 Stunden ist der körperliche Entzug vorbei. Bei mir war es unwesentlich mehr. Dann kommt die Kopfgeschichte. Dauer ca. 2-3 Wochen. Danach denkt man nicht ständig ans rauchen. Irgendwann hat man es sogar vergessen.
    Jeder Raucher ist aber nun mal anders. Ich rauche leidenschaftlich gern. Nicht nur um Rituale aufrecht zu erhalten. Ich sitze einfach mal gern da und rauche ganz in Ruhe eine Pfeife. Schaue in den Garten oder mache sonstwas. Klar, jetzt kann man sagen, auch das ist ein Ritual. Joo, stimmt. Aber dann ist, egal was ich mache oder tue, auch Kopfsache denn wir Menschen denken.

    Seis drum. Alles nur Kopfsache von ehemaligen Rauchern suggeriert dem noch aktiven Raucher: Sieh her - ich hab Charakter und bin Willenstark, ich hab es geschafft. Und du du armer Raucher? Du bist schwach. Du hast kein Willen und kein Charakter weil du es nicht schaffst.
    Nur darum ging es mir.


    Was die Methode betrifft, auch das muss jeder für sich raus finden. Der eine mit dem Buch, der andere mit Spray oder Pflaster. Kollegen haben es sogar übers dampfen geschafft. Bei jedem ist das anders.

    In diesem Sinn hoffe ich, dass alle die davon losgekommen sind auch weiterhin durchhalten. Und ich schwacher Mensch gehe jetzt eine Rauchen.

    Kommentar


    • Dann lass es dir schmecken. Ich glaube nicht, dass es so viele gibt, die Raucher verdammen, oder denken sie sind schwache Menschen.

      Kommentar


      • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
        Mein Mann hatte auch alles mögliche versucht, denn als mein Sohn da war, hab ich ihn nicht mehr im Haus rauchen lassen. Er hat zwar auch bemerkt, dass es im Haus anders roch, aber er ist nie wirklich von der Sucht weggekommen

        Ich rauche schon seit Jahren nicht im Haus. Im Auto hab ich noch nie geraucht. Mittlerweile hat der Raucher nur noch selten Gelegenheit eine zu qualmen. Bald haben wir eine Kippe auf der Jacke den wir sind geächtete.
        Die ganze Lobby und Vater Staats einschränkungen sind in meinen Augen nur Zugeständnisse. Würde irgend jemanden etwas an unserer Gesundheit liegen, dann ware das Zeug verboten und dürfte gar nicht verkauft warden. Aber die Einnahmequelle für den Staat ist enorm. Darauf können die nicht verzichten.

        Kommentar


        • Zitat von chief Beitrag anzeigen
          Dein Anliegen in allen Ehren. ...aber das endet garantiert wieder in einer Grundsatzdiskussion Pro vs. Contra....bei der sich die eine Seite mal wieder moralisch selbst überhöht...
          Habe ich schon zu oft erlebt und brauche ich nicht noch mal.
          Immerhin hat es aber 3 Seiten gedauert, bis man da landete

          Kommentar


          • Zitat von Toby Beitrag anzeigen


            Ich rauche schon seit Jahren nicht im Haus. Im Auto hab ich noch nie geraucht. Mittlerweile hat der Raucher nur noch selten Gelegenheit eine zu qualmen. Bald haben wir eine Kippe auf der Jacke den wir sind geächtete.
            Die ganze Lobby und Vater Staats einschränkungen sind in meinen Augen nur Zugeständnisse. Würde irgend jemanden etwas an unserer Gesundheit liegen, dann ware das Zeug verboten und dürfte gar nicht verkauft warden. Aber die Einnahmequelle für den Staat ist enorm. Darauf können die nicht verzichten.
            ich hab mittlerweile auch beim Vermieten Schwierigkeiten, immer mehr Leute fragen, ob das eine Raucherwohnung war

            Kommentar


            • Zitat von Woody Beitrag anzeigen

              Immerhin hat es aber 3 Seiten gedauert, bis man da landete


              Hätt ich blos nix geschrieben

              Kommentar


              • Brauchst nicht weinen, das hat das Forenleben wieder ein wenig in Schwung gebracht

                Kommentar


                • Ich habe 15 Jahre selbst gedrehtes geraucht, ziemlich stark. Als unser erstes Kind kam, durfte ich nur noch auf dem Balkon rauchen. Ich sollte möglichst schnell aufhören. Alle Kollegen rauchten noch und in der Pause war ich plötzlich der einzige Nichtraucher. Ich wusste auch nicht, was ich mit meinen Händen machen soll. Immer wieder langte ich in die Jacke, wo nichts war. Wenn es ganz schlimm wurde, dachte ich immer an das süße Baby und dass es doch gesund aufwachsen soll und dann ging es wieder eine Zeitlang. Viel besser wurde es als wir Urlaub hatten und die Kollegen nicht mehr da waren. Alleine hatte ich das Verlangen weniger.
                  Suche einen schweren Grund für das aufhören, das hilft.

                  Kommentar


                  • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                    Hätt ich blos nix geschrieben
                    Toby

                    Auch bei strenger Prüfung aller Beiträge kann ich keinen einzigen finden, aus dem hervorginge, dass sich hier in diesem Thread jemand hinstellte und mit dem Finger auf Dich zeigte.
                    Niemand ließ etwas anklingen in der von Dir verhassten Art, dass ehemalige Raucher die Willensstarken und Charaktervollen seien - und Du das Gegenteil.

                    Du kriegst da etwas total in den falschen Hals. Wenn jemand sagt, das Aufhören sei Kopfsache, ist das als Hilfestellung gemeint. Die ganze Scharlatanerie, die auf dem Markt angeboten wird, hilft doch offensichtlich nur den Wenigsten.

                    Darum haben dann auch so viele Ehemalige den Eindruck, dass erst die Erkenntnis der Notwendigkeit, mit dem Rauchen aufzuhören, zum Ziel führt. Das kann alles mögliche sein, eine ernsthafte Erkrankung (wie bei mir), die Schwangerschaft der Partnerin (wie bei Richaud), der Wunsch wiederum der (zukünftigen) Partnerin, keinen Aschenbecher küssen zu müssen oder sonst ein wirklich schwerwiegender Grund.

                    Darum bin ich übrigens auch der Meinung, dass die Bilder auf den Packungen vielleicht Jugendliche vom Einstieg abhalten können, aber sicher nicht gestandene Raucher zum Aufhören bewegen werden.

                    Also fühle Dich bitte nicht angegriffen, wenn ehemalige Raucher von Kopfsache sprechen. Das war dann eben deren Variante, sich von der Sucht zu befreien.

                    Kommentar


                    • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen

                      Toby

                      Auch bei strenger Prüfung aller Beiträge kann ich keinen einzigen finden, aus dem hervorginge, dass sich hier in diesem Thread jemand hinstellte und mit dem Finger auf Dich zeigte.


                      Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                      Alles nur Kopfsache von ehemaligen Rauchern suggeriert dem noch aktiven Raucher: Sieh her - ich hab Charakter und bin Willenstark, ich hab es geschafft. Und du du armer Raucher? Du bist schwach. Du hast kein Willen und kein Charakter weil du es nicht schaffst.

                      Tante google:


                      sug·ge·rie·ren
                      zʊɡeˈriːrən,suggeriéren/
                      schwaches Verb bildungssprachlich
                      • 1.
                        jemandem etwas [ohne dass es ihm bewusst wird] einreden oder auf andere Weise eingeben [um dadurch seine Meinung, sein Verhalten o. Ä. zu beeinflussen]



                      Es geht hier um mein Empfinden. Ich habe nicht geschrieben, dass es hier Fingerpointing gegen Raucher gibt.


                      Dies war hier mein letzter Post. Ich habe bereut mich geäußert zu haben da ich genau diese sinnlose Diskussion vorausgesehen habe.



                      Kommentar


                      • Falls mein Post (zu) suggestiv war, tut es mir leid.
                        Ich bleibe aber bei meiner Meinung: Wenn du nicht aufhöhren WILLST, wirst du auch nicht aufhören.
                        Da hilft weder Hypnose, noch lesen, noch eine Krankheit noch sonst irgend etwas!

                        Um dem psychischen "Entzug" standzuhalten, musst du zwingend wollen.

                        Aufhören "weil es ja viel gesünder ist" bringt gar nichts!
                        Keinen Alkohol trinken ist gesünder.
                        Regelmäßig Sport treiben ist gesünder.
                        Eine gerade Sitzhaltung ist gesünder.
                        Auf Risiko (Sport/Freizeit) zu verzichten ist gesünder.
                        IMMER eine Staubmaske beim schleifen tragen ist gesünder.
                        usw...
                        Wer mag den ersten Stein werfen?

                        Kommentar


                        • Nachtuebernahme

                          Dem kann ich nur zustimmen, zumindest, was meine Person betrifft.

                          Toby

                          Eine Nachhilfe, was das Wort "suggerieren" bedeutet, brauche ich wirklich nicht.

                          Es ist nur schade, dass Du Dir zwar über den Vorgang der Suggestion bewusst bist, aber jedem, der sich über das Thema "Kopfsache" äußert, gleich munter unterstellst, er verfolge sinistre Pläne Dir gegenüber.

                          Das ist doch schlicht Unfug. Ich habe meine Erfahrungen, die ich hier kund tue. Die willst Du mir doch wohl nicht absprechen? Denn wolltest Du dies, verletztest Du meine Gefühle.

                          Das meine ich ganz ernsthaft, denn es ist ja nicht so, dass man so ohne weiteres seine privaten Erlebnisse und Erfahrungen öffentlich zu Markte trägt.

                          Ich halte diese Diskussion übrigens keineswegs für sinnlos, schon alleine deswegen, weil sie auch eine aufklärerische Funktion betreffs der ganzen Geldmacherei mit Pflastern und Tinkturen hat.

                          Kommentar


                          • Zitat von TNT Beitrag anzeigen
                            Bin mal gespannt, welche Ideen so kommen.
                            Also wenn der Wille da ist, geht das auch!
                            Am besten aber nach einer Erkrankung/Erkältung, lag da mal wegen einem grippalem Infekt über eine Woche flach und mochte nicht mals mehr eine rauchen ... dannach hab ich es einfach nicht mehr angefangen, müsste nun 15 Jahre her sein.

                            Kommentar


                            • so wie es aussieht haben hier so einige nach einer längeren Krankheit aufgehört zu rauchen

                              Kommentar


                              • Zitat von TNT Beitrag anzeigen
                                Ich nutz mal gleich die Gelegenheit und würd gern wissen welche Erfahrungen ihr so mit der Raucherentwöhnung habt? Ich habe es nun schon ziemlich satt und will auch definitiv mit dem Rauchen aufhören, da ich nun die gesundheitlichen Konsequenzen schon sehr deutlich merke. Speziell beim Sport merke ich es ja nun ziemlich stark, dass ich einfach weniger Luft habe und viel weniger geht als früher. Zum Beispiel joggte ich früher 5-6km ohne Probleme (in bestzeiten auch 8-10km) und jetzt ist es schon so, dass ich nach einem km schon eine Gehpause einlegen muss...kein Vergleich zu früher. Hab schon ein paar mal versucht mit dem Rauchen direkt von einem Tag auf den anderen aufzuhören...aber ich glaub ich muss nichts mehr dazusagen wie es dann weiter ging...der klassische Rückfall bei "verführerischen" Momenten (sprich bei ein paar Bier zum Beispiel in der Bar).

                                Ich weiß, dass ist keine klassische Heimwerkerfrage aber immerhin ist es ein Unterforum "Mitglieder helfen Mitgliedern" und das ist ja auch eine Art von Hilfe

                                Bin mal gespannt, welche Ideen so kommen.
                                Naja, da hier schon angedeutet wurde, dass es da öfters Grundsatzdiskussionen gab, will ich da mal niemanden zu nahe treten aber ich denke, die Mehrheit der Raucher hat zumindest 1-2 Versuche die Abhängigkeit zu reduzieren hinter sich und wenns nur wegen dem Geruch oder Raucherhusten ist. (Aspekte wie Probleme mit der Lunge oder gar Krebs sind ja viel zu abstrakt, um seinen Alltag damit zu füllen und auch erst sehr Spätwirkungen.) Wie du an den Reaktionen sicher gemerkt hast, gibt es auch keine Allheilmittel für jeden, abgesehen von der Erkenntnis, dass man erstmal wirklich überzeugt sein muss, aufzuhören. Das Schlimmste ist halt, neben dem Nervenhaushalt direkt danach (habe da subjektiv gute Erfahrungen mit Smoksan und Stressbällen gemacht, beziehungsweise dem Vorwarnen des Umfeldes als natürliches Mittel - kriegt man mehr Unterstützung, auch wenn man erstmal "zickt".), die graue Gewohnheit. Der Raucher sucht sich ja die stillen Momente im Alltag und konditioniert sich darauf, diese zu füllen. Braucht man dann eben eine andere Form der Beschäftigung, auch für die Finger, und diese Pawlowsekunden können auch - wie ich persönlich weiß - Monate später noch einsetzen. Habs ja auch erst beim vierten Mal und auf paar Raten hingekriegt aber war es imo allemal wert. Im Zweifelsfall auch ein paar Berater lesen, manchmal kommt man da auf klickende Gedanken, die man vorher so nicht im Kopf hatte.


                                PS: Das mit der Krankheit habe ich auch schon öfter gehört, da ist man halt einfach geschwächter und spürt genauer, was das mit einem macht, beziehungsweise wie es belastet. Ein ausgedehnter Urlaub fernab der Zivilisation hilft auch, wie ich von Freunden weiß aber wird wohl nicht für jedermann sein.
                                Zuletzt geändert von –; 18.09.2018, 21:51.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X