Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LED-Arbeitsscheinwerfer an Motor anschliessen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das wird nicht gehen mit dem VGR 300 - als ich Dein Video gesehen habe, ist die Spannung bis über 40 Volt gelaufen AC also Wechselspannung. Eingangsspannungsbereich für den VGR 300 ist max 14 V DC Gleichspannung -

    Wir müssen diese hohe Spannung reduzieren, dann wirds einfacher.

    Kommentar


      Zitat von Hermen
      @Benderman
      Original vom Hersteller ist das Licht auch an diesem Kabel angeschlossen.
      Der Hersteller bietet sowohl LED- wie auch Normalscheinwerfer.
      .
      Dann sollten dochirgendwo die korrekten technischen daten Verfügbar sein.



      Ansonsten, einen Laderegler brauchst du nicht zwangsläufig, der Regelt ja auf 14V Ladenennspannung, das ist wegen der 12V Batterie, bei mehr würde sie kochen. Ich kenn aber 13,8V als Ladeschlusspannung. Das kannst du bei laufendem Motor an der Batterie messen.
      Meiner Meinung nach, wenn ne Ladespule drin ist, reicht ein Gleichrichter falls nicht
      schon verbaut, und evtl ein Kondensator zur Glättung. Die Höhe der Spannung ist nicht so wichtig, solange sie in dem Bereich ist, womit der Scheinwerfer angegeben ist.
      Und es kann sein, das ohne Last, die Leerlaufspannung stark erhöt ist.

      Kommentar


        @Michael

        na ja, einen Spannungsregler hatte ich ja schon vorher einkalkuliert, aber da bin ich noch nicht fündig geworden.


        @Bender

        Da hast du auch wieder recht.

        Alerdings finden sich die passenden Bauteile nicht so recht.
        Ich werd einfach mal im Januar bei der Fa. Köppl anrufen und fragen was der Elektrosatz kostet.

        Kommentar


          wenn du Wechselspannung am Motor hast, dann brauchst du einen Gleichrichter und eine Z-Diode.
          aber frag doch mal in einer Autowerkstatt nach (Autoelektrik)

          Kommentar


            Momentan geht ja die Köppl Internetseite nicht, aber frag da ruhig mal nach, da die ja nunmal Preislich ordentlich was verlangen, sollten sie auch Service bieten.

            Kommentar


              In jeder Mofa ist auch ein Gleichrichtergerät verbaut damit die Beleuchtung nicht mit der Drehzahl schwankt. Das leistet ca 70 Watt für Scheinwerfer 35 Watt, Bremslicht 21 Watt und Blinker 10 Watt.
              Deine ausgesuchten LED Scheinwerfer benötigen je 27 Watt.
              So ein Gleichrichtergerät bekommst Du in einer Mofa-Werkstatt für wenig Geld und bestimmt auch Tipps zu deinem Problem.

              Kommentar


                Ich schlag dir mal was aus meinem Fachbereich vor, dem Fachbereich Mofas... Ich habe häufig mit zu hohen Strömen zu tun(geschmolzenen Kontakte an Glühbirnen aufgrund hochtouriger Motoren ). ich setze als einfaches Mittel dagegen dieses einfache Bauteil ein:
                KLICK. Dazu noch der passende Scheinwerfer (sogar Chrom) und noch der Kabelbaum mit Schalter. Mit Diesen drei einfachen Teilen hast du sehr helles Licht, sogar Abblend -und Vollicht. Die ganzen Teile gibt's bei euch auch, natürlich auch noch ne Ecke günstiger.

                Das ganze funktioniert natürlich nur wenn du Gleichstrom hast, aber das haben ja die meisten dieser Motörchen.

                Kommentar


                  Und ?hast du die Fräse schon ?am "Lebenden Objekt"lösen sich die meisten Probleme von selbst

                  Kommentar


                    Lieber hermen,
                    ich habe viel gelesen aber nicht alles.
                    Nur soviel, die Schneefräse ist niegel nagelneu und hat für privat 2 Jahre Garantie.
                    Jetzt kommst du daher und schraubst an der Zündlichtanlage herum um einen Scheinwerfer anzuschließen.
                    Um Kosten zu sparen wird der Billigheimer keine Extra Lichtspule besitzen, wie die Moped- oder Rollermotoren. Deine Spekulationen Dich nur unnütz Geld.
                    Die Fräse gibt den Geist auf, warum auch immer und Dir wird der kostenlose Service darauf hin versagt, weil Du an ihr rum gebastelt hast.
                    Mein Vorschlag wäre so eine einfache und billige Handlampe mit einem Expandergummi an der Fräse anzubinden. Die 4 Monozellen garantieren 150 Stunden Brenndauer und mit meiner Lösung, permanente Ladung, den ganzen Winter über.
                    http://www.1-2-do.com/de/projekt/Han...r-bauen/15772/

                    Lieben Gruß vom Daniel und viel Spaß bei den Schneefräsen

                    Kommentar


                      Boah, ich lese gerade der Scheinwerfer soll > 50 € kosten, da rollen sich meine Fussnägel und die Zwiebelschalen im Portemonaie.
                      Man was bin ich doch für eine arme Sau.
                      Grüße vom armen Daniel

                      Kommentar


                        Hallo Jürgen.....du musst ja Geld haben.

                        Bei der Fräse kostet alles extra, denn diese wird auf Kundenwunsch gebaut.
                        Änderungen sind jederzeit möglich.

                        Ich mache das übrigens nicht, weil ich mir wirklich erhoffe Geld zu sparen.
                        Sondern, weil ich erstens Spass am Schrauben habe und zweitens, weil ich eine noch individuellere Lösung suche.
                        Keine Angst, ich weiß was ich kann und was nicht.
                        Wenn ich kein Land sehe lasse ich es sowieso und kann mich dann noch immer an den Hersteller wenden (anders würdest du es vermutlich auch nicht machen?).
                        Warum ich eine Festverkabelung favorisiere hab ich bereits geschrieben.

                        Ach ja, mit Billigheimer hat die Fräse nichts zu tun, da der her´steller eigentlich hauptsächlich für Landwirte, Kommunalbetriebe auf Bestellung fertigt (Fertigungstiefe 85%) und Made in Germany!

                        Kommentar


                          Lieber hermen,
                          gerne basteln tun wir doch hier alle.
                          Nur wenn die Fräse Deinen Wünschen entsprechend spezifiziert gebaut wird, würde ich mir einen Lichtmaschinenausgang wünschen und den Schweinwerfer schon selber fest verkabeln.
                          Da ist doch genügend Frickelpotential vorhanden.
                          Liebe Grüße aus LE

                          Kommentar


                            @Daniel

                            die Fräse hat einen Generator (permanenterregten Generator).
                            Genau an den Anschluß den ich gezeigt habe schliesst auch der Hersteller den Scheinwerfer an (=Ausgang Generator = Lima).
                            Dieser Generator ist aber vom Aufbau einfacher (dafür aber auch unempfindlicher) als ein Generator wie er z.B. in Pkw´s verbaut wird (extra Bauteil).

                            Natürlich hätte ich auch einen Motor mit Batterie, Anlasser mit Starterknopf und extra Generator bekommen können, für läpperliche ca. 750 Euro + Steuer zusätzlich.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X