Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich steh auf der Leitung --- mein LAN mag nicht so wie ich will!!!

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hi Hermen, wie Dausien schon sagt, dein LAN reicht für VoD locker aus. Der Flaschenhals ist da definitv dein DSL-Anschluss. Mit 6000 würde ich VoD in HD nicht mal wirklich probieren. Wir haben hier einen 16000 und da geht es dann so einigermaßen (ein bisschen vorladen muss man lassen).

    Zum LAN: Wenn du deinen DSL-Anschluss umrechnest, siehst du, dass es nicht an deinem eigenen LAN liegt: 16000 kBit DSL -> 16 MBit. Dein LAN arbeitet mit 100Mbit. auf 6-8 Meter müsstest du schon seeeehr schlechte Kabel und besch... Stecker usw. haben damit du auf die Strecke unter reelle 50Mbit rutscht - 50/16= 3,125. Du hast also im LAN mindestens die 3-fache Bandbreite deines Internetanschlusses zur Verfügung. Also, wenn du parallel zum streamen nicht gerade Terrabyte zwischen irgendwelchen PCs durchs Netzwerk schaufelst, wirst du da keine Probleme bekommen.

    Schöne Grüße!

    Kommentar


      Wie lange ladet ihr vor bei einem Film von VoD anbietern ?hab einen 16 000 er anschluss.
      Hab mal bei Lovefilm so ein Schnupperangebot probiert,es dauerte Stunden.

      Kommentar


        Mit Maxdome vielleicht ein paar Minuten. Wir nutzen das aber so gut wie nie.

        Kommentar


          Wie gesagt, mehr wie 16.000 sind bei mir leidr nicht drin.
          VoD hab ich mal kurz (Testweise) bei Maxdome angetestet...und wie du gesagt hast war es sehr ernüchternd.

          Ich denke ein 100Mbit wird mit so 65-75 Mbit reell laufen (ich sollte wohl meines mal testen).
          Klar langt das Dicke für das 16.000er DSL.

          Aber um Daten zu verschieben zwischen den Computern und den HD´s bzw. den anderen Endgeräten ist das wie wenn du mit nem Porsche mit angezogener Handbremse fährst.

          Was ist die reelle Datenrate beim 100er Lan umgerechnet?.....etwa 12MByte/s?

          Eine HD schafft locker das 8fache.
          Also bremst man gerade beim Datentransfer und lastet das Netz aus, da ist die Datengröße eigentlich egal (o.k., bei kleiner Datenmenge wird das Netz nur kurzfristig belastet).
          Das spielt sich aber fast alles auf einer einzigen LAN-Strecke ab.

          Ich kenn mich da wenig aus, befürchte aber, das ein gleichzeitiger Transfer von Daten eben VoD bei 100Mbit beeinträchtigt.

          Kann aber sein, dass ich mich auch komplett irre.

          Ach ja, der Drucker hängt auch noch im Netzwerk.

          Kommentar


            Ich starte bei Lovefilm einfach und los gehts. Meistens. Ruckeln gab es ganz selten.

            Kommentar


              Soweit ich informiert bin, heißt es beim 16.000 DSL nur, daß das die maximale Übertragungsrate ist. Die tatsächliche Übertragungsrate muß nicht unbedingt mit der maximalen Übertragungsrate übereinstimmen, und kann davon kräftig abweichen.

              Wir haben eine 6.000er, und wir empfangen normale TV-Sendungen per W-Lan so gut wie ruckelfrei.

              Kommentar


                Also dass 16 kleiner als 100 ist wurde inzwischen je geklärt. Damit ist die Frage ob ein 100er LAN für einen DSL-Anschluss ja geklärt. Wenn wir ferner davon ausgehen, dass 16 Mbit/s für einen Videostream ausreichen, könntest du also über eine 100er Leitung mindestens sechs Streams parallel von einem internen Server aus schicken ohne die Leitung auszureizen.

                Aus einer 100 Mbit/s Leitung werden rund 12 Mbyte/s, schauen wir uns ein paar typische Anwendungen an:
                MP3 Datei (3-5 MB) ist selbst dann noch in weniger als einer Sekunde durchs Netz wenn drei Videostreams parallel laufen. Bei einem Bild aus einer einer Digitalkamera der aktuellen Generation brauchst du natürlich schon locker eine Sekunde wenn dir die Leitung exklusiv zur Verfügung steht. Eine SL DVD (4,7 GB) komplett zu kopieren dauert dann natürlich schon mal 6-7 Minuten, aber wie oft machst du das?

                Und wenn du die Endgeräte voll ausreizen willst, bist du mit 1000Mbit ja auch schon wieder am Ende. Für USB 3 liegt ja schon eine Modifikation auf 10Gbit/s vor. Könntest du bei deiner Kabellänge auch locker mit Cat5e schaffen (aber anderen Steckern und Dosen).

                Das ganze Aufrüsten kostet eine Menge Geld. Ich habe meine zweifel ob die Investition in Privathaushalten derzeit gerechtfertigt ist. In der Diskussion schwingt aber immer auch eine Menge gefühlter Bedarf mit (ähnlich wie bei Elektrowerkzeugen ). Die rationale Antwort ist deshalb nicht immer die Richtige.

                Kommentar


                  Ich habe Zuhause auch nur einen 6000er DSL-Anschluss von der Telekom und Lovefilm.
                  Bei den HD-Filmen dauert es manchmal bis zu 15sek ehe der Film startet. Ab und an passiert es währen der ersten 2-3 Minuten das der Film noch mal stockt. Aber danach hat es sich dann immer gänzlich erledigt mit Problemen. Schauen tue ich über die XBOX im WLAN mit dem Speedport der Telekom.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X