Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Community hilft, hilft die Community???

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von MarkusWolf
    also ich finde die Dinger gut -sie sind flexibel Verlegbar- von der Spurbreite her-und eigentlich schnell Weggeklappt-wenn ich die Tür zumachen muss-wegen dem Rahmen den die Balkontür hat-da muss man ja irgendwie drüber-I
    ...dachte ja nur aber du musst ja damit klar kommen - und das tuste ja
    wir schaun mal - freu mich, dass es irgendwie schon etwas voran geht ...
    und du kennst schon jemand, den ich persönlich noch nicht kenne

    Kommentar


      Ich freu mich auch-es tut sich was--UND-- WIR HABEN GEWONNEN--UND--HOLLAND HAT VERLOREN Gruss Markus

      Kommentar


        HansJoachim bekommst eine PN vielleicht kann ich doch was für euch tun, müssen wir zusammen überlegen

        Kommentar


          Mal hochschieben, sorry.
          Vielleicht gibts ja noch Ideen oder Anregungen.

          Kommentar


            Wie wäre es mit einem Podest an der Tür und dann eine Rampe mit schwachem Gefälle runter?
            Oder noch ne andere Idee.
            Da Paletten ja nicht direkt auf den Balkonboden aufliegen sollen, wegen der Feuchtigkeit, sollte man Kunststoffgitter unterlegen die gibt es für solche Zwecke zu kaufen. Sind eigentlich dafür gedacht das man Terrasenunterkonstuktion nicht direkt auf die Fliesen, Beton oder so legt.
            Und Paletten könnte man sicher irgendwo in Frankfurt bekommen, kann da evtl was organisieren. Versprechen kann ich aber nichts.

            Kommentar


              wie ist dann das mit so Riffelblech, das mit leichter Neigung nach unten geht?? wäre das über den ganzen Balkon machbar?? Was könnte sowas kosten?

              Kommentar


                du Micgro, ich glaub deine Idee ist gar nicht mal so übel Frage ist was Markus dazu meint
                M. du hättest dann Schräge und müsstest halt gute Bremsen haben...., wenn du wirklich Pflanzkasten über die Länge nimmst....
                Nacht erst mal----

                Kommentar


                  Hallo-erstmal Danke dafür das Ihr euch alle soviel Gedanken macht-an die Idee mit dem Podest hatte ich auch schon Gedacht-aber wieder Verworfen, weil es zuviel Platz braucht, den ich dann nicht mehr Nutzen kann-2 Rampen um die Ecke und so-das mit dem Riffelblech habe ich nicht so richtig Verstanden-der ganze Balkon als Schräge????-und ausserdem ist Riffelblech meines wissens sehr teuer und schwer zu Verarbeiten-und welche Pflanzkasten-ich wollte-wenn Überhaupt so eine art Tisch oder Blumenbank, an der Hauswand entlang-so 2m oder so-das mit den Konststoffgittern könnte man sich auch Sparen, wenn man Kesseldruckimprägnierte Kanthölzer und Terassendielen nimmt-so wie es Hans-Joachim Vorgeschlagen hat-ist meines erachtens auch die Preisgünstigste Lösung-wenn man Allerdings die Paletten für lau bekäme und irgendwelche Kunststoffstreifen (Estrichrandstreifen) drunterlegen würde...............

                  Kommentar


                    Estrichrandstreifen habe ich noch 3 Säcke hier liegen, wollte sie schon in den Wertstoffhof fahren, hebe sie mal noch auf

                    Kommentar


                      Ich hatte jetzt ja 2 Tage Zeit verschiedene Gedanken durchzuspielen.

                      1. Der Podest mit weiterer rechtwinkliger Rampe.
                      Nimmt einfach zuviel Platz weg. 30-40 % vom Balkon gehen verloren.
                      Wenn die Blumenbank irgendwann dazukommt sogar deutlich mehr weil die 2 Teile
                      sich überschneiden. Dazwischen bleibt dann zuwenig.

                      2. Eine flacher abfallende Rampe.
                      Markus kollidiert mit der Balkonmauer, kein Platz zum rangieren.

                      3. Auslegen mit Europaletten.
                      In der Theorie sieht das erstmal gut aus. Problematik ist das Gefälle und die Höhe.
                      Der Belag direkt auf die Paletten passt etwa, aber dann müssen sie Stoß an Stoß
                      liegen bei 12-14 cm breiten Brettern. Und, Murphy´s Law, bei mehreren Stößen wird
                      eine Verschraubung Randnah liegen. Eine weitere Auflattung wäre zu hoch.
                      Dazu das Gefälle. Man kommt deutlich über das Riffelblech. Die Brühe läuft aber
                      Richtung Hauswand. Also muss man ein Stück von der Balkontür/Hauswand
                      wegbleiben was ein riesiges Loch ergibt.

                      4. Die angesprchene erhöhung ( siehe Bilder)
                      Die einfachste Variante, aber eventuell nicht optimal.
                      Markus sagt nach Augenschein das das OK wäre, aber falls er sich täuscht merkt
                      man das erst später.

                      5. jetzt wirds kompliziert
                      Das Gefälle läuft zur Hauswand, was natürlich nicht praktisch ist.
                      Die Balkontür ( Zweiflügelig) und damit das Riffelblech ist gut 2,5 m breit.
                      Da könnte man ansetzen das Gefälle umzudrehen.
                      40x60 Kanthölzer auflegen zur gegenüberliegenden Mauer.
                      Dann bleiben Lücken bei dem Abflussrohr und auf der anderen Seite ( ca 1,7m).
                      Da dann Füsse aus Gehwegplatten um da auch Kanthölzer abzustützen.
                      Darüber eine Kreuzlattung (40x60) und darauf die Dielen.
                      In der Mitte müsste vermutlich auch nochmal unterfüttert werden.
                      Die Kreuzlattung ergibt 80 mm, 28 mm Dielen. Also 10,8 cm.
                      11 cm ist die Oberkante Türrahmen - Riffelblech.
                      Vollkommen klar, eine Fuge zwischen Hauswand/ Balkontür muss bleiben.
                      Da das Gefälle aber entgegengesetzt verläuft kommt nicht mehr Regen an die
                      Hauswand wie vorher.

                      Kommentar


                        wie sieht es aus mit Europaletten und OSB-Platten, die anschließend versiegelt werden??? z.B. Farben oder Dachpappe drauf oder ähnliches??? und wieder meine Gulli-Idee
                        regnet es auf den Balkon oder liegt er geschützt?
                        die könnte man doch auf Stoßlegen....

                        Kommentar


                          Egal wie man sollte kein Holz direkt auf den Balkonboden legen, es sollte immer Gummi, Kunstoff, Matellgitter oder ähnliches als Abstandhalter genommen werden.
                          Da auch imprägniertes Holz nicht feucht liegen soll.

                          Kommentar


                            dafür wären ja dann die Estrichstreifen von Janinez.. und die Platten liegen ja direkt auf den Paletten... in den USA haben wir die Weidezaunpfosten immer in Diesel getaucht, damit sie nicht so schnell faulen... oder auch in Altöl... würde das helfen????

                            Kommentar


                              Jo vor allem "Gut" riechen

                              Kommentar


                                Sorry aber da konnte ich jetzt nicht ruhig bleiben-also ich würde auf jeden fall gerne bei Holz bleiben, Farbe und OSB-Platten sind möglicherweise zu glatt und Dachpappe?!? ich weiss nicht-wenn ich da mit dem Rolli drüberfahre hält die nicht lange-also ich würde sagen Paletten und Dielen oder Kanthölzer und Dielen- das wa Hans-Joachim da geschrieben hat hört sich richtig gut an-aber auch sehr Aufwändig-und wie siehts mit den Kosten aus??
                                Achso-Hallo erstmal-Sorry

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X