Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entrümpelung Keller/Dachboden

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Tscharlie Beitrag anzeigen
    Bevor ich mir mein letztes Bier in der Werkstatt gönne wird das Werkzeug aufgeräumt und der Boden gesaugt. Bin hier wohl ein Außenseiter
    Nee bist du nicht. So hab ich das von meinem Opa gelernt!
    Bevor man die Werkstatt verlässt, wird aufgeräumt und zusammengekehrt.

    Zur Not ist der Feierabendschoppen während des Aufräumens erlaubt.

    Kommentar


      Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
      Zur Not ist der Feierabendschoppen während des Aufräumens erlaubt.
      Das ist natürlich eine ganz andere Perspektive.

      Aber ernsthaft, ich räume meist erst dann auf wenn ich auch komplett fertig bin, nicht wenn Feierabend ist.

      Kommentar


        Feierabend ist ja auch ein willkürlicher Begriff

        Kommentar


          Auch wenn ich jetzt für bekloppt erklärt werde , wenn ich zb mit dem sägen fertig bin , wird alles weg geräumt und mein Arbeitsplatz wieder sauber gemacht damit ich mit dem nächsten Arbeitsschritt anfangen kann.
          Ich hatte bislang das Problem wenn ich es nicht gemacht habe , so habe ich nix wieder gefunden und war mehr mit suchen als mit arbeiten beschäftigt. Fing beim blöden Bleistift zum anzeichnen an .

          Kommentar


            Genau das ist ja das Problem.
            In meiner Werkstatt weiß ich genau, wo welches Werkzeug liegt. Wenn ich nach der Arbeit die Sachen nicht zurück an Ihren Platz räumen würde, würde ich am nächsten Tag nix finden. Und dafür ist mir einfach die Zeit zu schade...

            Kommentar


              naja ich hab so einen Mix, von aufgeräumt zu "Saustall" aber ich finde zumindest meistens, was ich brauche

              Kommentar


                Dann oute ich mich mal als das berühmte Genie, daß das Chaos beherrscht...ich weiß schon genau, wo was ist und finde das auch unverzüglich.
                Was mich nervt, ist, daß ich nirgends eine Arbeit beginnen kann, ohne die Werkbank oder einen der Arbeitstische abzuräumen.

                Deshalb bin ich momentan am Aufräumen und Ausmisten, zur Zeit noch in der Garage. In meiner ( 6,5x7,5m ) passten tatsächlich grad noch die 2 Autos rein.

                Ich hab jetzt angefangen, da die Elektrik neu zu legen und die Wände zuzuschlagen. Schwerlastregale hab ich nach und nach aufgestellt an den Wänden, die fertig waren, um da schonmal einräumen zu können.
                Es ist ein ganz neues Gefühl, um die Autos rum einen bzw. 2m Platz zu haben. Wenn die Garage fertig ist, kommt nach dem gleichen Strickmuster die Werkstatt dran.

                Wenn erstmal Ordnung geschaffen ist, bin ich voller Hoffnung, die Ordnung auch aufrechterhalten zu können. Aber bis dahin ists noch ein Stückchen...

                Kommentar


                  schön zu lesen, dass ich nicht der Einzige bin, der mit Chaos leben kann/muss ;O)

                  Kommentar


                    Zitat von Bine Beitrag anzeigen
                    Auch wenn ich jetzt für bekloppt erklärt werde , wenn ich zb mit dem sägen fertig bin , wird alles weg geräumt und mein Arbeitsplatz wieder sauber gemacht damit ich mit dem nächsten Arbeitsschritt anfangen kann.
                    Ich hatte bislang das Problem wenn ich es nicht gemacht habe , so habe ich nix wieder gefunden und war mehr mit suchen als mit arbeiten beschäftigt. Fing beim blöden Bleistift zum anzeichnen an .
                    Ich fühle mit dir. Wenn die Werkstatt nicht groß genug ist, dann ist es eben unerlässlich, zwischendurch immer wieder aufzuräumen. Das geht - glaube ich - sehr vielen so.

                    Was das Problem mit dem Bleistift angeht, habe ich mir eine Hand voll gleiche zugelegt. Die haben eine bunte Farbe, damit ich sie zwischen Spänen wieder finde.

                    Kommentar


                      Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
                      schön zu lesen, dass ich nicht der Einzige bin, der mit Chaos leben kann/muss ;O)
                      Ach Brutus - du weißt doch: wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

                      Könntest natürlich auch sagen: Ein Genie beherrscht das Chaos. ;O)

                      Kommentar


                        Ich halte es bei mir auch so, dass erst aufgeräumt wird, wenn
                        • ich mich nicht mehr der Sägespäne erwehren kann,
                        • ich nichts mehr finde,
                        • ein komplettes Teilstück eines Projektes fertig ist oder
                        • das Projekt fertig ist
                        Da nach jeder Werkstatt-Session komplett aufzuräumen, ist mir zu stressig bei meiner Werkstatt-„Größe“

                        Kommentar


                          Zitat von Electrodummy Beitrag anzeigen

                          Was das Problem mit dem Bleistift angeht, habe ich mir eine Hand voll gleiche zugelegt. Die haben eine bunte Farbe, damit ich sie zwischen Spänen wieder finde.
                          Ich habe doch schon die dicken Roten Bleistifte, aber irgendwie sehe ich sie nie
                          Du hast Recht , je kleiner die Werkstatt umso öfter muss man halt aufräumen

                          Kommentar


                            An jeden Stift einen kleinen Heliumballon und sie finden sich schnell wieder ;O)

                            Kommentar


                              Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
                              An jeden Stift einen kleinen Heliumballon und sie finden sich schnell wieder ;O)
                              Gefährlich für mich , nicht das ich auch noch an der Decke hänge

                              Kommentar


                                Brutus Und nicht einatmen, sonst kannst du in den Kirchenchor eintreten, als mit Abstand ältester Knabensopran

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X