Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konkrete Vorschläge - Traffic im Forum und Projektbereich erhöhen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von gschafft Beitrag anzeigen
    Ach ja, was mir hierbei gerade einfällt... ich lese fast alle Threads durch, ausser Spiele.
    Das Durchlesen der Threads ist u.a. eine Aufgabe, die einen evtl. Eskalationsmodus einleiten soll. Also wenn wir CoMods merken / lesen, da geht irgendwie die Post ab, versuchen wir irgendwie zu schlichten.
    Ich möchte dies gern zitieren, weil ich es durchwegs glaube, aber bevor die CoMods aktiv werden... Hat so ein User, der sich das Maul nicht verbieten lässt etwas dazu geschrieben... Und bekommt nachher eine Verwarnung...
    Danke, schon selbst erlebt

    Und somit ärgert man die letzten aktiven User, u d vergrault die dadurch... Zum Glück, hab ich ein dickes Fell, und mir ist vieles sch... Egal... Ist aber auch jobbedingt

    Kommentar


      gschafft , wer austeilt, muss auch einstecken können. 😁 Also, nur zu! 😉

      Kommentar


        Hier wurde um konkrete Vorschläge gebeten. Nicht um Rundumschläge? Habe ich da was falsch verstanden? 😉

        Kommentar


          Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
          Hier wurde um konkrete Vorschläge gebeten. Nicht um Rundumschläge? Habe ich da was falsch verstanden? 😉
          Es gibt mindestens drei Seiten mit Vorschlägen und bisher ist nur gschafft darauf eingegangen und hat es weitergegeben. Also warten wir ab und vergnügen uns bis dahin mit einem Augenzwinkern 😉

          Kommentar


            Ich habe noch einen Vorschlag: Statt uns über Heimwerker-Themen zu unterhalten oder mit Projektveröffentlichungen rumzuplagen, könnten wir einfach nur noch niedliche Katzenbilder und -videos zeigen.
            Das würde den Traffic definitiv erhöhen und die Userbindung gleich mit.

            https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=435974

            Kommentar


              Mein Vorschlag zur Erhöhung der Trafficquoten steht im Bezug mit Instagram und YouTube und stellt sich wie folgt da.

              Vorweg erklärt bzw. warum Instagram, YouTube und TikTok solchen Erfolg haben:

              Fakt ist, dass die Generation G, sprich die Geburtenjahrgänge ab 1995, ein Leben OHNE Smartphones gar nicht kennen, ein fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil in ihrem Leben ist und dadurch u.a. sich ihr Wissen größtenteils aus dem Netz ziehen. Darüber gab es just gestern noch einen interessanten Bericht im Fernsehen.
              Durch die unglaublich große Menge an Informationen im Netz, hat es sich das Verhalten im Laufe der Jahre dahin gehend entwickelt, an erster Stelle die Beiträge anzuklicken, die die gesuchten Informationen möglichst kurz und auf den Punkt gebracht wiedergeben, am besten in einem kurzen Video oder mit Bildern und ohne lange Texte. Sich auf zu lange Texte zu konzentrieren und komplett durchzulesen, wollen und können sich heutzutage der Großteil nicht mehr, von vollständig und grammatikalisch richtig geschriebenen Sätzen und auch Wörtern ganz abgesehen. Umgekehrt ist es für diejenigen, die solche Beiträge veröffentlichen wichtig, diese möglichst schnell und einfach posten zu können.

              Das ist es, was Instagram, YouTube und TikTok bieten und so erfolgreich macht und es meiner Idee/Vorstellung nach eine Möglichkeit eröffnet, darüber die Trafficquoten bei 1-2-do.com zu erhöhen.

              Gestern habe ich unabhängig von diesem Threads einen Thread eröffnet, in dem interessante und hilfreiche Kurzvideos mit Heimwerkertips bei Instagram und Co. verlinkt werden können und in dem u.a. Hoizbastla kommentierte:
              @moderation wäre doch was um Schwung hier rein zu bringen... Tipp der Woche oder so
              Diese Grundidee fand ich in sich sehr gut, teile dazu aber auch die darauf bezogene Meinung von Rainerle:
              Ich schaue zwar auch Videos, aber die hier zu verlinken? Sind wir nicht Heimwerker genug, um das selbst zu zeigen? Ich wette, dass unsere Projekte von Influenzern immer wieder als Vorlagen für ihre Videos genommen werden um selbst zu glänzen. Denen gehen die Ideen aus …

              Wenn wir Traffic erhöhen wollen, sollten wir hierher verlinken, aber nicht woanders hin, wo man dann vielleicht hängen bleibt und zumindest an diesem Abend nicht mehr hierher zurück zu kehren. Also eher die falsche Richtung. Klar kann man so was zeigen, aber nicht mit der Begründung. Diese halte ich für falsch.
              zu: Sind wir nicht Heimwerker genug, um das selbst zu zeigen?
              Natürlich sind wir das und zeigen das ja auch hier im vielfach sehr ausführlich dargestellt und erklärt im Projektbereich. Das ist für den interessierten User und mitlesenden interessierten Nicht-User auch richtig so. Aber wie oben aufgeführt sind leider ein Großteil heute nicht mehr bereit und/oder in der Lage, sich auf solche ausführlichen Berichte zu konzentrieren und schließen die Seite, bevor sie beim vierten Satz angekommen sind. Um das nun aber zu verhindern und diese Personengruppen für 1-2-do ggf. auch zu gewinnen könnte folgendes hilfreich sein:
              • einen zusätzlichen Bereich oder Unterseite zum Projektbereich schaffen, in dem nur Kurzvideos (max. 3 Minuten) oder Bilder von Projekten (max. zwei bis drei) und Heimwerkertips veröffentlicht werden können, die mit einem Link zu den vollständigen Projektbeschreibungen imBereich Projekte versehen werden
              • um nun all diejenigen, die vorrangig bei Instagram, YouTube und TikTok unterwegs sind, auf die 1-2-do-Seite zu bekommen, müssen diese Kurzvideos/Bilder dort parallel gepostet und zu 1-2-do verlinkt werden, sprich das was Rainerle schrieb, nämlich Videos und Bildern nicht von Instagram und Co. nach hierhin zu verlinken, sondern umgekehrt von dort zu 1-2-do ("Wenn wir Traffic erhöhen wollen, sollten wir hierher verlinken, aber nicht woanders hin, wo man dann vielleicht hängen bleibt und zumindest an diesem Abend/in dem Moment nicht mehr hierher zurück zu kehren.)
              • damit die 1-2-do-User das auch tun und deren zusätzlicher Aufwand dafür auch belohnt wird, sollten dafür zusätzliche Punkte dafür vergeben werden

              Stichwort Punkte für Videos - ganz unabhängig von den verschiedenen Pro- und Kontra-Meinungen über das Punktesystem dazu:

              Jeder, der schon einmal ein Video über sein Projekt erstellt und bei YouTube hochgeladen hat, um es in seine Projektbeschreibung mit einzubinden, weiß, wie viel Zeit und Arbeit das mit sich bringt. Dass es dafür nun aber nur 100 Punkte gibt, steht mMn überhaupt gar nicht im Verhältnis! Zwei Fotos einzustellen, für die es die gleiche Anzahl von Punkten gibt, dauert max. 1 Minute, für ein Video inkl. allem was dazugehört (drehen, schneiden, hochladen usw.) benötigt man minimum zwei Stunden. Wie bereits oben aufgeführt, sind es gerade Videos, die die größte Aufmerksamkeit und Traffic im Netz bekommen und bei der Suche bei Google i.d.R. direkt oben als erstes mit angezeigt werden. Mache ich mir als 1-2-do-User nun also die Mühe, ein Video zu meinem Projekt zu erstellen, wird nicht nur das bei den Google-Suchergebnissen mit angezeigt, sondern auch der Link zu dem Projekt auf 1-2-do. Zusätzlich verlinkt der eine und andere User hier sein Projekt unter seinem YouTube-Video und/oder auch bei Instagram und TikTok. Bedeutet: diese User tragen dazu bei, dass über deren Videos andere Personen von Instagram und Co auf die Seite zu 1-2-do gelangen, dadurch auf 1-2-do aufmerksam werden und, ich zitiere erneut Rainerle "dann vielleicht hängen bleibt und zumindest an diesem Abend nicht mehr hierher (Instagram usw.) zurück zu kehren"! Heißt: diese 1-2-do-User machen unentgeltlch über ihre Accounts bei Instagram und Co. aktive Werbung für 1-2-do, tragen dadurch nicht nur zu höheren Trafficquoten bei 1-2-do bei, sonder gewinnen ggf. auch den einen oder anderen Neu-User.

              Bosch gibt (sicherlich) u.a. auch für das Marketing Geld von 1-2-do viel Geld aus. Wenn dann 1-2-do-User ihre (Frei-)Zeit dafür hergeben, durch deren Videobeiträge auch (bewusst) für eine Aufmerksamkeit von 1-2-do beizutragen, fällt das somit in sich in den Bereich Marketing und sollte natürlich nicht mit Geld, aber mit zusätzlichen Punkten "entlohnt" werden, die dann aber auch bitte ansatzweise im Verhältnis zum Veröffentlichen von Bildern entspr. höher sind
              Zuletzt geändert von –; 13.08.2021, 10:43. Grund: Korrektur Schreibfehler

              Kommentar


                Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                Ich habe noch einen Vorschlag: Statt uns über Heimwerker-Themen zu unterhalten oder mit Projektveröffentlichungen rumzuplagen, könnten wir einfach nur noch niedliche Katzenbilder und -videos zeigen.
                Das würde den Traffic definitiv erhöhen und die Userbindung gleich mit.

                https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=435974
                Sekunde kurz! Ich hab keine Katze! Gibt's dann Katzentests hier im Forum?

                Also, man bekommt ein bestimmtes Modell zugeschickt, testet es ein paar Wochen und darf es dann behalten? Welche Kriterien sind da wichtig?

                Wie sieht es bei Sondertests aus? Da wird das getestete Modell ja wieder zurückgeschickt, damit es von der Technik zerlegt und geprüft werden kann. 🤔
                Bekomme ich danach ein identisches Modell oder kann es in Farbe und Größe variieren? Wäre ja blöd, wenn ich einen Systainer vorbereite und das neue Gerät passt da nicht mehr rein.

                Kommentar


                  Zitat von Rookie Beitrag anzeigen

                  Sekunde kurz! Ich hab keine Katze! Gibt's dann Katzentests hier im Forum?

                  ...
                  Keine Ahnung! Dass muss die Rennleitung entscheiden.

                  Kommentar


                    anmaro69 , Social Media spreche ich hier schon regelmäßig an. Bisher passiert da nichts.

                    Zum Thema, die Leute über (in meinem Fall) Instagram hierhin zu locken, probiert JoergC in seinen Instagram Beiträgen häufig.

                    Problem daran: Instagram verhindert das Setzen von Links in den Beiträgen.

                    Lösung: Die Seite 1-2-do.com auf seiner Hauptseite einbinden.

                    Problem daran: Es ist nur ein Link möglich und wer bereits auf seinen YouTube Kanal hinweisen möchte, nimmt natürlich diese URL

                    Lösung: Linktree - Ist in der Basic Version kostenlos (hab ich bei mir drin) und man kann dann mehrere Links setzen.

                    Problem: Nicht viele User klicken darauf. Vor allem nicht, wenn man nicht so viele Abonnenten hat (wie Du dort z.B.) Hier müsste man also explizit kostenpflichtige Werbung schalten, die dann nicht darauf abzielt, dass User auf dein Profil gehen sondern auf dem Linktree Link klicken. Diese speziellen Möglichkeiten der Werbung gibt es auf Instagram, aber der Spaß kostet eben Geld.

                    Lösung: Geld für Werbung ausgeben, damit eine dritte Instanz mehr User erhält. Nein danke! Dafür betreibt Bosch eigene Kanäle und und kann die Werbetrommel rühren.

                    Jeder der auf YouTube unterwegs ist kann natürlich den Link zum Forum unter (nicht in) das Video setzen. Hier ist man aber mit wenigen Abonnenten auch eher am Arsch. Die Klicks auf meinem Kanal gehen je nach Saison rauf oder runter. Vor ein paar Monaten, als Lidl wieder die kleine Kantenfräse im Sortiment hatte, gingen Abos und Aufrufe nach oben, derzeit wieder runter.

                    Auch meine beiden "Dauerbrenner", die Videos der ATC gingen in den Keller. Ich glaube auch dass das Bosch Team eines der Videos aus dem Playlists geschmissen hat (irgendwie verständlich, war ja nicht gerade positiv). Oder das Interesse an dem Modell ist einfach grottenmies.



                    Ich gebe zu, auf Instagram bin ich wesentlich aktiver als hier (derzeit aber auch weniger, aus "Gründen").

                    Übrigens Hut ab, dass Du für ein ganzes YouTube Video zwei Stunden brauchst. Je nach Projekt/Test dauert das bei mir wesentlich länger.
                    ​​​

                    Im übrigen gibt es viele User, die diese Art von Medien scheuen. Da kann man jetzt entweder Rücksicht drauf nehmen oder eben mit der Zeit/mit dem Trends gehen. Die Welt dreht sich ja schließlich weiter, ob man Instagram etc. nutzt oder nicht.
                    Zuletzt geändert von –; 13.08.2021, 11:52.

                    Kommentar


                      Zitat von anmaro69 Beitrag anzeigen
                      Mein Vorschlag zur Erhöhung der Trafficquoten steht im Bezug mit Instagram und YouTube und stellt sich wie folgt da.

                      Vorweg erklärt bzw. warum Instagram, YouTube und TikTok solchen Erfolg haben:

                      Fakt ist, dass die Generation G, sprich die Geburtenjahrgänge ab 1995, ein Leben OHNE Smartphones gar nicht kennen, ein fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil in ihrem Leben ist und dadurch u.a. sich ihr Wissen größtenteils aus dem Netz ziehen. Darüber gab es just gestern noch einen interessanten Bericht im Fernsehen.
                      Durch die unglaublich große Menge an Informationen im Netz, hat es sich das Verhalten im Laufe der Jahre dahin gehend entwickelt, an erster Stelle die Beiträge anzuklicken, die die gesuchten Informationen möglichst kurz und auf den Punkt gebracht wiedergeben, am besten in einem kurzen Video oder mit Bildern und ohne lange Texte. Sich auf zu lange Texte zu konzentrieren und komplett durchzulesen, wollen und können sich heutzutage der Großteil nicht mehr, von vollständig und grammatikalisch richtig geschriebenen Sätzen und auch Wörtern ganz abgesehen. Umgekehrt ist es für diejenigen, die solche Beiträge veröffentlichen wichtig, diese möglichst schnell und einfach posten zu können.

                      Stimmt
                      Umso verwunderlicher dein endloser Text den ich genau bis zum Ende des 1. Absatzes gelesen habe.

                      Kommentar


                        Zitat von anmaro69 Beitrag anzeigen
                        Mein Vorschlag zur Erhöhung der Trafficquoten steht im Bezug mit Instagram und YouTube und stellt sich wie folgt da.

                        Vorweg erklärt bzw. …..
                        Sorry, das ist mir zu lange um es zu lesen.

                        Kommentar


                          Verständnisfrage: Wenn ich hier ein Video reinstellen möchte, dann muss ich bei YouTube angemeldet sein?


                          Bin nicht Generation G, sondern noch ein Vorkriegsmodell.

                          Kommentar


                            Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                            Verständnisfrage: Wenn ich hier ein Video reinstellen möchte, dann muss ich bei YouTube angemeldet sein?


                            Bin nicht Generation G, sondern noch ein Vorkriegsmodell.
                            Das geht auch ohne. Wenn Du jedoch ein Android Handy hast und dort die Dienste nutzt, biste eh schon im Pool drin. YouTube gehört ja zu Google.

                            Ups Nachtrag: Oder meinst Du, wenn Du ein eigenes Video bei YouTube hochladen möchtest? Dann brauchst Du definitiv ein Google Konto. Dachte es geht ums Videos teilen. 🙈

                            Kommentar


                              Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                              Verständnisfrage: Wenn ich hier ein Video reinstellen möchte, dann muss ich bei YouTube angemeldet sein?

                              Bin nicht Generation G, sondern noch ein Vorkriegsmodell.

                              Du musst nicht unbedingt bei Youtube angemeldet sein. Es gibt noch weitere Möglichkeiten

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bildschirmfoto 2021-08-13 um 15.12.10.png
Ansichten: 50
Größe: 59,7 KB
ID: 3926119
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar


                                Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                                Verständnisfrage: Wenn ich hier ein Video reinstellen möchte, dann muss ich bei YouTube angemeldet sein?


                                Bin nicht Generation G, sondern noch ein Vorkriegsmodell.
                                Soweit ich mich erinnere, ja. Aber wie schon geschrieben wurde, mit einem Google Konto (meines habe ich auch erst mit dem ersten Smartphone -noch nicht lange her- eingerichtet) bist da im Prinzip schon drin.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X