Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Meinung zu unseren Tool-Angaben auf der Verpackung ist gefragt: 36V vs. 2x 18V

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eure Meinung zu unseren Tool-Angaben auf der Verpackung ist gefragt: 36V vs. 2x 18V

    Liebe Community,

    aktuell prüfen wir die Kommunikation unserer 18/36V Produkte und sind dazu sehr gespannt auf eure Meinungen.

    Konkret geht es uns um die Frage, was besser verstanden wird: 36V oder 2x 18V.

    Hierzu haben wir eine kleine Umfrage für euch vorbereitet und freuen uns auf eure Teilnahme.

    Zudem freuen wir uns auch auf eure Beiträge und den Meinungsaustausch hier im Thread.

    Zur Veranschaulichung seht ihr hier zwei Beispiel-Verpackungen:

    Variante 1 (36V):

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EasyRotak-36V.png
Ansichten: 205
Größe: 390,5 KB
ID: 3911422

    Variante 2 (2x 18V):

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EasyRotak-2x18V.png
Ansichten: 209
Größe: 393,3 KB
ID: 3911423


    Welche der beiden Schreibweisen ist verständlicher? Gerne könnt ihr bei der Umfrage mehrere Antwortmöglichkeiten auswählen.
    26
    Die Variante 1 (36V) ist verständlicher.
    3,85%
    1
    Die Variante 2 (2x 18V) ist verständlicher.
    65,38%
    17
    Bei Variante 1 (36V) wird klar, dass 2x 18 V Akkus benötigt werden.
    19,23%
    5
    Bei Variante 1 (36V) ist nicht klar, welche Akkus benötigt werden.
    46,15%
    12
    Bei Variante 2 (2x 18V) wird klar, dass es sich um ein 36V Gerät handelt.
    53,85%
    14
    Bei Variante 2 (2x 18V) ist nicht klar, dass es sich um ein 36V Gerät handelt.
    19,23%
    5

    Ich finde beides schwierig. Jedes Beispiel hat seine Vor- und Nachteile.

    Ich gehe jetzt einfach von einem Rentner aus, der nur einen Rasenmäher kaufen möchte, sich nicht vorher stundenlang im Netz informiert hat und vielleicht noch gar keine (oder unterschiedliche) Bosch Akkus besitzt. Also z.B. einen 2Ah und einen 6Ah. Hier stellen ich mir auch die Frage, ob man Akkus mit unterschiedlichen Ah Werten im Gerät mischen kann.

    Vielleicht hilft es, bei der 36V Variante einen großen, gut lesbaren Hinweis auf den Karton zu drucken, dass zwei 18V Akkus benötigt werden.
    Also wirklich gut les- und sichtbar und nicht mit dem kleinen Piktogramm.

    Makita hat das ja auch eine Weile so gemacht und jetzt versuchen sie eine 40V Reihe zu etablieren. Natürlich nicht abwärtskompatibel.

    Vielleicht lohnt sich ja mal ein Blick auf das FlexVolt Systems eines Herstellers. In der passenden Maschine 54V und z.B. 2 Ah und z.B. im Akkuschrauber 18V und 6 Ah. Beides untereinander kompatibel und äußerst praktisch.

    Kommentar


      Meine Meinung ist auch mit dem Piktogramm verknüpft.

      "36V-3755" ist für mich verständlich genug, wenn ich das Piktogramm "36V = 2x 18V" links unten sehe.
      Wenn das Piktogramm nicht ersichlich ist, finde ich als Bezeichnung "2x18V-3755" besser.

      Kommentar


        Und ich habe gar nicht auf die Piktogramme geachtet, sondern nur auf die Beschriftung. Und um die Deklaration unmissverständlich zu machen, sollten beide Werte zu lesen sein.
        Also:
        36 V (= 2 x 18 V) oder 2 x 18 V (= 36 V)

        Kommentar


          Nachdem es von Bosch 36V Akkus gibt.... (Siehe Laubbläser, oder die eingestellte Kettensäge...) ist es eher irreführend mit 36 V zu werben, denn sonst übersieht man, dass der Akku (36V) nicht passt, und steht dann erst vor einem Problem

          Kommentar


            Wenn es sich um ein Gerät handelt das mit einem 36V Akku betrieben wird sollte 36V angegebenn werden, wenn aber das Gerät mit 2x18V betrieben wird sollte 2x18V angegeben werden.
            Das Pictogramm habe ich auch erst auf den 2. Blick gesehen.

            Kommentar


              Hm, das ist echt schwierig. Hat für mich beides Vor- und Nachteile.

              Auf der einen Seite wollen viele gleich auf den ersten Blick sehen, jawoll, 36 Volt, da gehts um Power. Da würde 18 Volt vielleicht bei dem einen oder anderen, der nicht sofort genau hinschaut denken es handelt sich nur wirklich um 18 Volt und schaut sofort im Regal weiter zur Konkurenz.

              Das Piktogramm hilft auf jeden Fall. Daraus geht sofort hervor, dass zwei Akkus benötigt werden.

              Aber eine Entscheidung? Puh, da tue ich mir echt schwer. Kann mich da echt nicht scheiden.

              Kommentar


                Auf jeden Fall muss klar erkennbar sein das 2 Akkus im Spiel sind.

                Kommentar


                  2 × 18 Volt = 36 Volt ist am logischsten, es werden zwei Akkus benötigt. Wenn nur 36 Volt draufsteht, besteht die Gefahr das der Kunde meint es ist nur ein 36 Volt Akku.

                  Kommentar


                    Zitat von chief Beitrag anzeigen
                    Und ich habe gar nicht auf die Piktogramme geachtet, sondern nur auf die Beschriftung. Und um die Deklaration unmissverständlich zu machen, sollten beide Werte zu lesen sein.
                    Also:
                    36 V (= 2 x 18 V) oder 2 x 18 V (= 36 V)
                    Ich sehe es genau wie chief. Nur das Piktogramm ist mir zuwenig - bzw. habe ich es über sehen oder den Zusammenhang nicht hergestellt.

                    Gruß Quin

                    Kommentar


                      Die Piktogramme habe ich auch übersehen.

                      Kommentar


                        Ich halte beides für missverständlich. Die Angabe 2x18V in Variante 1 könnte auch bedeuten, dass das Gerät zwei Elektromotoren hat (jeweils mit 18 Volt). Die Angabe 36 V in Variante 2 würde mich auf den ersten Blick dazu verleiten zu denken, es gäbe ein 36 V Akku.


                        Es wäre besser die Darstellung zweier Akkus (Fotos) zusammen auf der Verpackung zu bringen. Z.B.: Akku 18 V + Akku 18 V = 36 V.

                        Alternativ, ein Foto, indem deutlich erkennbar ist das zwei Akkus im Gerät stecken.

                        So könnte der Anwender auf Anhieb erkennen, dass das Gerät zwei Akkus benötigt und, er könnte auch sofort erkennen welcher Akku verwendet wird.

                        Kommentar


                          Ich würde Variante 1 nehmen mit einer leichten Abänderung, EasyRotak 36V-37550 (2x18V), dann sollte alles verständlich sein (ein 36V Gerät, das mit zwei 18V Akkus betrieben wird).

                          Kommentar


                            Für mich ist das zweite Bild verständlicher . Im ersten Augenblick könnte man meinen das ich einen 36V Akku benötige.
                            Man überfliegt ja erst nur die Box und wenn ich schon lese 36V suche ich nicht weiter nach Hinweisen ob es vielleicht doch 18V Akkus sind welche ich schon besitze.

                            Erst mit dem Piktogramm das 2x18V Akkus benötigt werden , ist es verständlicher .

                            Kommentar


                              Da ich einen 36 V-Mäher und nen Laubbläser habe, könnte es sein, dass ich bei 36 V den falschen Mäher kaufe. Würde unterstellen, dass meine Akkus passen.

                              Ich würde mir wünschen, dass 2 x 18 Volt irgendwo groß zu sehen ist: Double-Power: 2 x 18 Volt!

                              Selbst im Piktogramm ist das nicht sofort zu erkennen. 18 18 / 36 versteht auch nicht jeder sogleich. Muss man auch wissen, dass man in ein Gerät zwei Akkus stecken kann und sich dadurch die Voltzahl addiert. Oder läuft er dann doppelt so lange? Geht es auch mit einem Akku?

                              36 Volt (2x18 V) finde ich gut in der Bezeichnung zur Abgrenzung der bisherigen 36 Volt-Geräte. Sollte zumindest klarer ersichtlich sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X