Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der 1-2-do Adventskalender 2020 – [ Türchen 19 ]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der 1-2-do Adventskalender 2020 – [ Türchen 19 ]

    Einen schönen guten Morgen am Vortag des 4.Advent.

    Heute stelle ich eine regionale Spezialität meiner Wahlheimat am Rande der schwäbischen Alb vor. Ich habe sie selber erst letztes Jahr kennengelernt. Unser Bäcker, der selbst der erste Brotsommelier Deutschlands ist, stellt hin und wieder ein paar neue Kreationen in die Auslage. Einer dieser Kreationen sah lecker aus und ich wollte sie haben. Ich wurde darauf hin von der freundlichen doch bestimmten Dame hinter der Theke aufgeklärt, daß das mitnichten eine Neukreation sei, sondern eine Jahrhunderte alte Tradition. Wie kann man auch so etwas nicht wissen, nachdem man schon ein dreiviertel Jahr hier wohnt?

    Es geht um die Mutschel.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: img_4485.jpg Ansichten: 10 Größe: 334,8 KB ID: 3894266

    Was hier vorn links im Bild auf meinem morgendlichen Frühstückstisch zu sehen ist, ist eine Mutschel, Ich erkläre euch, was es damit auf sich hat:

    Der Reutlinger Mutscheltag wird seit alters her, ohne Unterbrechung, in dieser recht alten Stadt zelebriert. Mutscheln findet man wohl auch in anderen schwäbischen Städten, aber nur in Reutlingen weist sie die typische Sternform auf. Als echter Reutlinger Brauch, gilt der Reutlinger Mutscheltag, der immer auf den Donnerstag nach 3-Könige fällt. Sie stellt den Stern der drei Weisen dar.

    In geselliger Runde trifft man sich in den Backstuben und Kneipen und "mutschelt". Das heißt man sitzt (und trinkt womöglich auch) und spielt nach verschiedenen Spielregeln um Mutscheln, meist mit verschiedenen Würfelspielen allerlei komischer Namen: "Pasch", "Sequenz" "Kirchenfenster", "Langer Entenschiß", "Nacket's Luisle" oder "Der Wächter bläst vom Turm"

    In einem Gedicht zum Mutscheltag heißt es: "...drom schmeckt e Mutschel halt zum Woi so donderschlächtig guat" Es geht also feuchtfröhlich zu und es ist ein immer noch, zur ausklingender Weihnachtszeit, günstiger Anlass sich zu treffen und zu trinken.

    Wie schmeckt sie denn nun?
    Die Mutschel ist ein etwas festerer Hefeteig der leicht herzhaft ist, deshalb schmeckt sie zu Marmelade genauso gut wie zu Leberwurst. Es gibt sie aber auch in süß mit Zucker.

    So jetzt hab ich euch hoffentlich Hunger gemacht.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von –; 19.12.2020, 11:02.

    Nette regionale Story, ist auch mal ein anderes Türchen

    Kommentar


      Klasse Ferdy, mein Großvater stammte aus Gönningen unter der Achalm und er arbeitete in Reutlingen. Und so sind mir Mutscheln nicht unbekannt. Die Spiele dazu sind mir leider nicht bekannt. Schade, dass solche Traditionen so langsam verloren gehen. Aber dieser Bäcker ist klasse, wenn er diese aufrecht erhält.

      Kommentar


        Zitat von Hoizbastla Beitrag anzeigen
        Nette regionale Story, ist auch mal ein anderes Türchen
        Mir fällt auf, dass es diesmal viele „anspruchsvolle“ Türchen gibt. In den Vorjahren gab es viele „ich schick mal ein kopiertes Winterbild“-Türchen. Prima, dass manche sich wirklich Mühe geben.

        Kommentar


          Auch ein interessantes und tolles Türchen, Danke.

          Kommentar


            Leckeres Türchen. Das kannte ich bisher noch nicht.

            Kommentar


              Danke für diese Geschichte.
              Meine Nachbarin stammt aus Reutlingen. Ich werde mal fragen, ob sie das auch kennt oder ob sich der ferdi_007 das alles ausgedacht hat.

              Kommentar


                Ein interessantes kulinarisches Adventstürchen...

                Kommentar


                  Wer könnte besser eine lokale Tradition "nach außerhalb" vermitteln, als ein Zugereister? Dein letzter Satz traf voll ins schwarze, denn Hunger hast Du mir gemacht.
                  Nächstes Forentreffen in Reutlingen? Kulinarisch gesehen beschlossene Sache...
                  Danke für diesen guten Beitrag zum Kalender.

                  Kommentar


                    Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

                    Mir fällt auf, dass es diesmal viele „anspruchsvolle“ Türchen gibt. In den Vorjahren gab es viele „ich schick mal ein kopiertes Winterbild“-Türchen. Prima, dass manche sich wirklich Mühe geben.
                    Zustimmung! Meine Verärgerung über die teilweise gezeigte Einfallslosigkeit bei gleichzeitiger Lobhudelei des letzten Jahres, hat mich soweit verärgert, dass ich dieses Jahr nicht mitmache. Aber nach einigen tollen Beiträgen und damit verbundener Mitwirkung anderer (von Jörg und el gringo z.B.), überlege ich mir es fürs nächste Jahr wieder.

                    Kommentar


                      ein schönes Türchen, schöne Geschichte

                      Kommentar


                        Die Mutschel schaut sehr appetitlich aus.

                        Kommentar


                          das sieht lecker aus und eine schöne Geschichte

                          Kommentar


                            Eine sehr schöne Geschichte vom Essen, Trinken, Gesellig sein.....die Muschel scheint ein bißerl ähnlich wie unsre bayrischen Rohrnudeln zu sein, das ist auch ein Hefegebäck und schmeckt mit Marmelade sehr gut.
                            vielen Dank für das schöne Türchen.

                            Kommentar


                              Da möchte man direkt zulangen, sieht verdammt lecker aus, etwas Butter drauf und Nutelle, ich möchte direkt Frühstücken ,O)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X