Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nach welchen Kriterien bewertet ihr die Projekte anderer User

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nach welchen Kriterien bewertet ihr die Projekte anderer User

    Das Forum lebt im Grunde von den hier vorgestellten Projekten der User. Zum einen sind es die Projekte der anderen, die als Inspiration für eigene Projekte dienen, zum anderen auch eine Bestätigung der eigenen Arbeit durch die anderen User.
    Da die Voraussetzungen der Heimwerker sehr unterschiedlich sind, sowohl was die heimische Werkstattausstattung aber auch der persönliche Backround angeht, ist es schwierig bei der Projektbewertung wirklich objektiv zu urteilen. So ist die Ausstattung so mancher Hobbywerkstatt umfangreicher als die so manch kommerziell eingerichteter Werkstatt. Ein anderer Heimwerker nennt bloß eine Laubsäge und einen Hammer sein Eigen und ist ebenfalls Stolz auf seine Werke. – Nur das die Voraussetzungen gänzlich andere sind.
    Wonach bewertet ihr die Projekte anderer? Sind für euch besonders innovative Lösungen wichtig oder sind für euch die handwerklichen Fähigkeiten von besonderer Bedeutung? Ist eine lückenlose Dokumentation für eine möglichst gute Bewertung ausschlaggebend? Ist es ein besonders kreatives Werkstück, das eure Aufmerksamkeit erregt oder gänzlich neue Techniken, die euer Wissen erweitern.
    Würde mich sehr interessieren was euch wichtig erscheint und nach welchen Kriterien ihr beurteilt.

    Das ist ein schönes und wichtiges Thema

    Ich versuche an jedes Projekt ersteinmal wertfrei ranzugehen. Und ich nehme mir die Zeit möglichst jedes Projekt zu bewerten, egal ob es etwas großes oder ein kleines Projekt ist.
    Ich sehe mir die Qualität der Arbeit und die Beschreibung dazu an. Für mich macht es dabei keinen Unterschied wieviel Werkzeug dabei vorhanden ist. Natürlich spielt auch mein persönlicher Geschmack eine Rolle.

    Kommentar


      Grundsätzlich muss man immer abwägen, wie etwas entstanden ist und welche Werkzeuge dafür zur Verfügung standen.

      Wenn also jemand etwas per Hand geschnitzt hat, ist mir diese Arbeit tatsächlich ein paar Daumen mehr wert als das X-te Projekt mit der Dekupiersäge, wo die Vorlage aus dem Netz oder irgendwelchen Zeitungen stammt.
      Per Hand gezeichnet und dann mit der Dekupiersäge ausgesägt, steht dann definitiv wieder auf einem anderen Blatt und wird von mir höher bewertet.

      Auch bewerte ich gerne das eine oder andere Projekt vielleicht mit einem Daumen mehr, wo ich anhand vorheriger Projekte erkennen kann, dass der User stetig Fortschritte macht. Das motiviert nämlich.

      Ein lieblos dahingerotztes Projekt jedoch, welches wahlweise extra für die Teilnahme an einem Wettbewerb/Test (Mindestpunktzahl) eingestellt wird, oder wo der einzige Grund darin besteht, seinen YouTube Kanal zu bewerben, wird nicht von mir beachtet oder tatsächlich knallhart kommentiert mit allen Mängeln, die das Projekt so her gibt (man stumpft nach einer Weile wohl ab).

      Projekte von neuen Usern, selbst wenn sie vielleicht noch nicht so gut sind, das Projekt jedoch halbwegs brauchbar eingestellt wird, werden von mit mit einem Daumen extra für den Willkommenscocktail bewertet.

      Nicht zu vergessen sind auch Projekte, die verdammt gut sind und einem die Kinnlade auf die Bordsteinkante knallen lassen. Für diese Projekte gibt es dann gerne auch mal eine Meisterstimme (die leider in Vergessenheit geraten ist und nur noch selten vergeben wird).
      ​​​​

      Ach, und dann gibt es noch das eine oder andere Projekt von saberlod, der einfach den Schuss nicht gehört hat und hier teilweise Sachen einstellt, die jenseits von Gut und Böse sind. Da reichen nicht mal zehn Daumen!

      Was nichts in meinen Bewertungen zu suchen hat, ist mein persönlicher Geschmack. Selbst wenn mir etwas optisch nicht gefällt, bewerte ich trotzdem nach Geschick etc.

      Kommentar


        Ich muss ehrlich gestehen, daß ich beim Bewerten nicht neutral vorgehe.
        Neulinge bekommen einen Bonusdaumen. Leute die ich kenne, werden von mir daumentechnisch bevorzugt. Projekte, die mir optisch nicht gefallen oder meiner Meinung nicht alle Möglichen, die da sind ausgeschöpft haben, bekommen etwas Abzug. Aufgrund der bisherigen Diskussionen um Daumen bewerte ich immer zwischen 3 und 5 Daumen. Wenn man etwas für nen absoluten Knaller hält, bleibt einem ja noch die Meisterstimme.
        Wenn aber saberlod mal wieder was raushaut, dann bleibt einem eben nicht mehr übrig als vorm Computer anerkennend zu staunen.

        Kommentar


          Ich habe keine festen Kriterien und entscheide aus dem Bauch heraus.
          Aber ich so fließen Kreativität, Geschick, Ausführung, Aufwand und die Projektbeschreibung ein. Aber nicht in gleichbleibender Gewichtung, das kommt halt aufs Projekt an.

          Kommentar


            Regeln, feste Werte oder ein Konzept, wie ich Projekte bewerte, habe ich nicht. Wenn mir ein Projekt optisch sehr gut gefällt oder mit hohem Aufwand entstanden ist sind das natürlich u.a. Anhaltspunkte, aber i.d.R. bin ich mit der Anzahl meiner Daumen sehr großzügig.

            Kommentar


              Danke, für eure Beiträge zu dem Thema. So ähnlich wie ihr habe ich es bisher bei der Bewertung auch gehalten.

              Ehrenamtlich wohne ich einem Gesellenprüfungsausschuss bei. Da wir inzwischen pro Prüfung alle Gesellenstücke gleich bauen lassen und der Wissensstand der Prüflinge durch den Rahmenlehrplan und den Ausbildungsrahmenplan relativ gleich sein sollte, ist eine Vergleichbarkeit irgendwo gegeben. Durch die Bewertung von Teilbereichen am Gesellenstück wird eine Vergleichbarkeit zusätzlich erreicht, um das Ganze so objektiv wie möglich zu bewerten.

              Nur hier sind die Voraussetzungen sehr unterschiedlich gelagert, sodass eine wirklich gerechte Beurteilung eigentlich nicht vorgenommen werden kann. Neben den oben genannten Kriterien zählt dann doch auch ein wenig der "Nasenfaktor"...

              Kommentar


                Rookieferdi_007, ihr beide treibt mir die Schamesröte ins Gesicht aber Danke für die

                Nun aber zur Bewertung bzw. Vorgehensweise.
                Ich persönlich tue mich da mittlerweile wirklich schwer. Muss auch offen zugeben das ich seit längerer Zeit keine Projekte mehr bewertet habe. Werde dies aber von Zeit zu Zeit aufarbeiten.

                Mein persönliches Problem ist, das unser Bewertungssystem hier im Forum nicht so angewendet wird wie es grundprinzipiell angedacht wurde. Klar ist, jeder kann bewerten wie er möchte, und Meinungen sowie Ansichten sind nun mal verschieden, dennoch haut es mich fast vom Hocker, wenn das 1001 Dekuprojekt nach Vorlage fast durchgängig mit 5 Daumen bewertet wird.
                Dies ist für mich absolut unverständlich.

                Nimmt man mal das Bewertungssystem heran und deutet die einzelnen Daumen:

                Da ist noch Luft nach oben.
                Ein solides Projekt
                Durch und durch gute Arbeit
                Finde ich richtig klasse
                Wow, das haut mich komplett um

                Und bleiben wir mal bei dem Beispiel Dekuarbeit. Macht jemand sowas zum ersten Mal, dann bewerte ich dies auch entsprechend, vorausgesetzt es ist sauber gearbeitet. Aber kommt dein ein zweites drittes oder 10tes von der gleichen Person. Haut mich das dann definitiv nicht mehr um, sondern langweilt mich persönlich.
                Klar bestätigen hier Ausnahmen die Regel, wenn z.B. eine sehr große filigrane Arbeit abgeliefert wurde, dafür gibt es dann sicherlich auch wieder mehr Daumen.

                Es wurde schon öfter über das Bewertungssystem diskutiert und alle möglichen Änderungen vorgeschlagen. Das braucht es nicht, den das System ist so wie es ist ausreichend und sehr gut. Vorausgesetzt man wendet es richtig an.

                Ich hatte in einem früheren Thread mein kleines 0815 Projekt wo ich einen Kreisel welcher mit einer Schnurr angezogen werden kann zur Diskussion gestellt. Warum bei solch einem Projekt vier oder fünf Daumen vergeben werden??? Das war mir persönlich vollkommen unverständlich, da ich mir hierfür definitiv nur einen Daumen gegeben hätte.
                Jedoch war die niedrigste Bewertung drei Daumen!

                Unglaublich, das der Kreisel für einen durch und durch gute Arbeit darstellt und der Rest es wirklich klasse findet oder einige sogar umhaut

                Mensch Leute, echt euer Ernst??? Ich kann mit einer niedrigeren Bewertung wirklich gut umgehen.
                Bin euch auch für einen Daumen dankbar, den Luft nach oben ist in jedem meiner Projekte

                Was ich eigentlich damit sagen will ist, das der 0815 Kreisel besser wegkam wie manch ein anderes Projekt von mir das ein PDM wurde. Dort bekam ich einige Bewertungen mit zwei Daumen und vom eindaumer will ich garnicht sprechen, da sich dieses Thema ja mittlerweile erledigt hat.

                Heutige eindaumen Bewertungen sind m.E. ehrlich da ja mittlerweile sichtbar.

                Also seid mir in Zukunft nicht böse, wenn ich nichtmehr so großzügig mit der Vergabe sein werde. Müsst ihr bei mir auch nicht. Viel wichtiger ist mir ein Kommentar welcher die Daumenvergabe begründet!

                Es ist nun mal so das mich wirklich nur noch sehr wenig wirklich komplett umhaut! Richtig klasse find ich jedoch einiges aber es gibt auch sehr viele mit noch Luft nach oben, somit werde ich wohl nun der unliebsame ein Daumen Geber werden. Aber ihr bekommt dann auf jeden Fall auch einen Kommentar.

                Projekte aus der Monatschallenge oder Spassprojekte werde ich vermutlich nur noch bewerten wenn ich sie besonders finde und nicht für den Mülleimer gebaut wurden.

                So und jetzt dürft ihr meinen Beitrag zerreißen, ich hab euch trotzdem lieb

                Kommentar


                  Ich habe irgendwie die Lust am Lesen und Bewerten von Projekten verloren. Früher habe ich mir alles neue begierig angesehen, mittlerweile nur noch die Projekte von bestimmten Usern und welche, die wirklich was besonderes sind. Die xte Deku Arbeit langweilt mich nur noch und bevor sich jemand wegen einer ehrlichen Meinungsbekundung gekränkt fühlt, schreibe ich lieber gar nichts. Ebenso ignoriert werden Projekte von Usern, die mir mal blöd gekommen sind, sowie die meisten Staubfänger und Monatschallenge Beiträge.
                  Ergänzung:
                  Ich habe auch meine Probleme mit Projekten, die entweder übertrieben aufgebläht sind um möglichst viele Punkte zu bekommen. Bedauerlicherweise wird öffentlich geäußerte Kritik daran nicht gerne gesehen und auch "redaktionell begleitet"...
                  Zuletzt geändert von –; 15.10.2020, 21:04.

                  Kommentar


                    Zitat von saberlod Beitrag anzeigen
                    ...Viel wichtiger ist mir ein Kommentar welcher die Daumenvergabe begründet!
                    So sehe ich das auch, allerdings mit einer Einschränkung:
                    bei den Spaß-Challengeprojekten vergebe ich gerne einen oder zwei Daumen mehr.

                    Kommentar


                      Ich versuche wenn ich Zeit habe möglichst alle Projekte zu bewerten. Allein das Erstellen eines Projektes braucht Zeit, daher möchte ich das auch honorieren. Schade finde ich das kleinere Projekte oft einfach übergangen werden. Für mich haben alle Projekte die Berechtigung gezeigt und bewertet zu werden. Gerade die Vielfalt macht das Forum doch erst aus.

                      Kommentar


                        Mir geht es ein wenig wie chief. Früher habe ich alle Projekte angeschaut, bewertet und kommentiert und dabei immer mehr als ein 'gut gemacht' geschieben. Heute fehlt mir die Zeit dafür, was mich die Projekte selektiver anschauen läßt.
                        Bzgl. Bewertung habe ich noch das alte Bewertungssystem im Kopf: Hammer-Projekt / Klasse gemacht / Gut gemacht / Solide Arbeit / Geht so ... oder so ähnlich. Daran orientiere ich mich und auch immer wieder neu. Ich vergebe meist 3 bis 5 D; in Ausnahmefällen weniger, wenn mich z.B. ein Projekt aus irgendwelchen Gründen nervt. Für Erstprojekte gibt es aber auch einen Welpenbonus.
                        M.E. kann man Projekte - vor allem aus unterschiedlichen Themengebieten - schlecht miteinander vergleichen. Ich habe die CNC-Fräse von saberlod natürlich höchstbewertet, die Prägestempel für Lederbuttons von Bachmaus69 aber auch (glaube ich zumindest). Zwischen beiden Projekte liegen Welten, zumindest bzgl. Projektumfang und Dokumentation und vielleicht auch KnowHow. Trotzdem ist jedes für sich für mich interessant, einzigartig und gut erklärt. Und das honoriere ich gern.

                        Kommentar


                          Das ist wirklich mal ein interessantes Thema. Ich habe mittlerweile meine eigene Methode gefunden. Ersten wertschätze ich erst einmal die mühevolle Arbeit, die so eine Projekteinstellung mit sich führt. Deshalb hat so ein Projekt für mich keine Daumen im unteren Bereich verdient. Es soll honoriert werden, und am Ende hat der fleißige Projektschreiber auch noch was von den Punkten, nämlich eine Prämie. Da ja die Erreichung einer Prämie heute für langjährige Mitglieder fast nicht mehr erreichbar ist, sind auch aus dieser Sicht etwas mehr Daumen nützlich. Ich bewerte auch zwischen 3 und 5 Daumen. Meiner Meinung nach sind die Deutungen hinter der Anzahl Daumen nicht so wichtig. Denn was für den einen eine leichte Übung ist, ist für den anderen vielleicht eine riesige Herausforderung. Soll ich dem weniger Geschickten User deshalb weniger Daumen geben? Der ist auch mächtig Stolz auf sein Werk, und freut sich auch über eine Wertschätzung.
                          Des weiteren versuche ich möglichst viele Projekte anzuschauen, einen Kommentar zu geben, und zu bewerten. Wenn ich merke das ein Projekt einfach lieblos dahin gekritzelt wird, ignoriere ich das. Mir ist es zu mühsam, da noch einen Kommentar zu schreiben. Auch möchte ich mich outen, das ich Projekte von User nicht bewerte die sich nur für ihre eigenen Projekte interessieren und andere Projekte nicht bewerten. Das mag eventuell nicht jeder gut finden, aber in all den Jahren die ich bereits hier bin, hat mich so geprägt. Warum soll ich für jemanden meine Zeit opfern, wenn er sich auch nicht für meine Projekte interessiert. Übrigens, ich bewerte auch Projekte mit denen ich nicht unbedingt was anfangen kann, denn das sehe ich eben auch als Wertschätzung an den User. Das ist in etwa so, wenn man auch anderen zuhört was sie zu sagen haben. Ich hoffe, ich bin niemanden auf den Schlips getreten, denn das ist nicht meine Absicht

                          Kommentar


                            Danke fuffy1963 für die aufrichtigen Worte.

                            Kommentar


                              Für mich ist die Bewertung der Arbeiten anderer eine wichtige Sache denn, schließlich möchte ich meine Meinung zum Ausdruck bringen.

                              Als erstes, muss mich das Projekt überhaupt interessieren bzw. ansprechen. Die grundsätzliche Idee halte ich auch für wichtig. Manchmal sind da richtig schöne Dinge dabei und der ein oder anderer geht zeitweilig unkonventionelle Wege, um zum Ziel zu gelangen. Das Ergebnis muss nicht perfekt sein und, ich berücksichtige die Erfahrung dessen, der das Projekt durchgeführt hat sofern dies mitgeteilt wird. So erwarte ich z. B. von einem Anfänger nicht die Ergebnisse die ein langjähriger Heimwerker oder Profi zutage bringt.

                              Ein gut strukturiertes und ausführlicher Projektbericht gehört genauso dazu wie das Ergebnis des Projekts. Es spielen also einige unterschiedliche Faktoren bei meiner Bewertung eine Rolle. Ich lasse oft und gern Milde walten und vergebe schon hier und da mehr Daumen als das vielleicht wert wäre aber, ich möchte dazu beitragen, dass die Leute weitermachen und Freude am Tun haben. Darum vergebe ich sehr selten weniger als vier Daumen. Auf jeden Fall hinterlasse ich ein Kommentar und begründe darin meine Bewertung. Auch ist es mir wichtig, Denkanstöße anzubieten wenn, etwas vielleicht hätte besser sein können.

                              Wenn mir ein Projekt ganz besonders gefallen hat, diejenige sich offensichtlich viel Mühe gegeben hat dann, kann auch mal eine Meisterstimme dabei herauskommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X