Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DIY Küchen - wer hat sich da dran gewagt?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DIY Küchen - wer hat sich da dran gewagt?

    Beim Kauf einer Küche ist es oft so, dass man eigene Wünsche und Vorstellungen hat, die aber nicht mit den Standard-Schränken zu vereinbaren sind. Meist kann der Küchenhersteller die Wünsche ganz oder zumindest teilweise erfüllen, aber dann steigen die Kosten rapide an.

    Uns als Heimwerker bleibt aber noch eine weitere Möglichkeit: Wir gehen ans Werkzeug und bauen die entsprechenden Teile oder gleich die ganze Küche selbst. Ähnlich sieht dies auch bei den Außenküchen aus, diese passen auch oft nicht an die Gegebenheiten oder die eigenen Wünsche.

    In den Projekten sind einige Beispiele zu finden.

    Würde so ein Selbstbau für euch in Frage kommen? Auf was sollte man achten, welche Hürden gilt es zu überwinden, welche Tipps und Tricks für eine DIY Küche hab ihr?

  • Wenn man bedenkt,ein 2,60 Leerblock kostet so ab 450 Euro,ohne Geräte aber mit Arbeitsplatte.
    Ok,wenn man es selber macht nimmt man warscheinlich keine Ik** Eiche,oder ?

    Kommentar


    • Meinst du jetzt mit DIY Küche nur selbst aufgebaut, oder selbst die Schränke und Türen in der Werkstatt zimmern?

      Also meine Küche ist vom Küchenstudio nach meinem Wünschen geplant und aufgestellt wurden. In der Küche wurde von mir nur Elektrik, Tapete und Farbe beigesteuert. Den Rest haben Fachgewerke übernommen.
      In der Wohnung meiner Schwester habe ich damals eine Küche aus Ikea-Möbeln aufgebaut und angepasst. Das sehe ich schon als DIY.
      Von Grund auf selbst bauen käme für mich nicht in Frage, da ich dafür eine Lackierwerkstatt haben müsste. Hochglanz weiß als Fronten lackiert man nicht im Keller.

      Kommentar


      • Unsere aktuelle Küche war in der Wohnung schon vorhanden. Aber ich hatte mal überlegt, die Fronten gegen selbstgebaute Massivholzfronten zu tauschen. Aber nach eingehender Abwägung habe ich das verworfen.

        Kommentar


        • Eine Küche komplett selbst zu bauen, würde ich mir nicht zutrauen. Das Holz kostet ja ziemlich viel Knatter und wenn ich mich dann noch versägen/vermessen würde, dann würde ich mir in den A..... beißen

          Kommentar


          • Wir haben uns damals für eine Küche von Ikea entschieden und selber aufgebaut inklusive der Elektrogeräte. Und jetzt steht sie im Keller im Vorratsraum. Natürlich ohne Elektrogeräte.

            Kommentar


            • Ich habe nur die Grillküche selber gebaut, bin jedoch derzeit auch am überlegen, ob ich die Küche in meiner Tagespflege selber baue, oder auf fertige Elemente zurückgreife.

              Gemessen an der Arbeitszeit sind die Elemente meist wesentlich günstiger. Jedoch hat man, wenn es nicht vom Küchenbauer ist, meist Einheitsbrei, den jeder hat.

              Wirklich selber bauen kommt wohl nur in Frage, wenn man wirklich ein ganz spezielles Design im Kopf hat, welches es am Markt entweder nicht gibt, oder welches fast nicht bezahlbar ist.

              Der Vorteil ist natürlich, dass man sehr individuell entscheiden und anpassen kann, das kann der Küchenbauer jedoch auch.

              Kommentar


              • Meine Küche ist auch Ikea, aber in ein paar Punkten modifiziert.
                • Hochschränke in der Höhe etwas verändert um eine einheitliche Oberkante zu den Oberschränken (mit aufgesetzten Zierleiste) zu erreichen,
                • einen Schrank aus der aktuellen Method-Serie an den Rest aus der alten Faktum-Serie angepasst,
                • bei einem Oberschrank den Deckel nachgezimmert um einen durch Absturz zerstörten Deckel zu ersetzen,
                • Drehrondel im Eckschrank durch einen Einlageboden ersetzt,
                • Spüle unterbaut um eine angenehmere (höhere) Arbeitshöhe im Becken zu haben,
                • selbst gemachte Blenden zwischen dem diagonal in der Ecke stehendem Herd und den anschließenden Kästchen eingebaut.
                Was noch ansteht ist eine selbst gemachte Verkleidung für eine Eckdunstabzugshaube.

                Selbst geplant mit dem Schwedischen Küchenplaner, Arbeitsplatte nach Umzug mit Aufmaß durch Küchenstudio dort zuschneiden lassen, und selbst montiert.
                Für mich fällt das unter DIY mit der gleichen zusätzlichen Überlegung wie Rookie sie hat: gekaufte Elemente ggf. entsprechend angepasst sind günstiger als kompletter Eigenbau. Einzelne Elemente mit spezieller Anforderung sind aber günstiger selbst gebaut als anfertigen zu lassen.

                Kommentar


                • Wirklich DIY ist unsere Küche auch nicht. Aber auch mehrfach modifiziert.

                  Die Küche wurde damals mal vom Möbelhaus (kleines regionales Möbelhaus aus dem Nachbarort mit eigener Schreinerei) geplant und aufgebaut.

                  Dann kam der erste Umzug. Da auf die Küche noch teilweise Garantie war, haben wir die zwar selbst auf die neue Räumlichkeit umgeplant, aber dann wieder vom Möbelhaus neu einbauen lassen inkl. neuer Arbeitsplatte. Umbau erfolgte von einer L-Form linksrum zu L-Form rechtsrum.

                  Beim 2. Umzug war dann die Küche schon ein paar Jahre alt. Da haben wir Umzug und Einpassung in Eigenregie gemacht. Hier noch einmal ein dickes Danke an arathorn76 der tatkräftigt daran beteiligt war. Umbau erfolgte von L-Form zu U-Form.
                  Hier war es etwas komplizierter, da auch Ausschnitte an der Dunstabzugshaube angepasst werden mussten, Anschläge an Schränken geändert, usw.
                  Leider ergab sich ein "Loch" bei den Unterschränken, da durch den Umbau auf U-Form nicht genug Unterschränke zur Verfügung standen. Nachkaufen wäre unverhältnismäßig teuer gewesen. In der Lücke lagern jetzt unsere Getränke und Leergut. Da muss ich bei Gelegenheit mal noch ein Schiebetür dafür bauen, um das optisch etwas gefälliger zu machen.
                  Die Arbeitsplatte haben wir diesmal im Holzhandel bestellt und zuschneiden lassen. Das war um Welten günstiger als vom Küchenstudio, und selbst noch deutlich günstiger als vom Baumarkt.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X