Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weihnachtsbaum kaufen, selbst fällen oder aus Plastik?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wir hatten früher als ich noch ein Kind war immer einen eigenen Baum aus dem Garten gegraben und den dann wieder eingepflanzt. Wenn der Baum zu groß wurde, gab es einen neuen mit Wurzelballen, das hat eigentlich immer gut funktioniert.
    Als ich dann meine eigene Wohnung hatte habe ich genau einmal einen geschlagenen Baum gehabt der hatte seine Nadeln innerhalb von einer Woche komplett verloren, das war eine Sauerei. Danach hatten wir dann keine Weihnachtsbäume mehr.

    Kommentar


    • irgendwie ist für mich Weihnachten ohne Baum kein Weihnachten, da fehlt mir was. Wobei es für die Natur besser wäre, wenn wir keinen Christbaum mehr hätten

      Kommentar


      • Weihnachten ohne Christbaum ist bei uns so, als würde etwas fehlen. Aber wir selbst haben trotzdem keinen Baum.
        Über Weihnachten sind wir bei unseren Kindern. Da gibt es bei jedem einen Christbaum, schon einmal wegen der Kinder. Zuhause hat unser Nachbar eine große Tanne im Garten, die mit mehreren hundert Lichtern geschmückt ist und deren oberer Teil ziemlich vor unserem Balkonfenster endet. Besser geht gar nicht.
        Die Wohnung schmücken wir mit einigen Zweigen und auf dem Balkon steht ein kleiner Tannenbaum im Topf. Den schenken wir danach immer unserem Sohn für den Garten. Nur irgendwann benötigen wir hier eine andere Lösung, sonst bekommt er einen Tannenwald

        Kommentar


        • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
          Die Wohnung schmücken wir mit einigen Zweigen und auf dem Balkon steht ein kleiner Tannenbaum im Topf. Den schenken wir danach immer unserem Sohn für den Garten. Nur irgendwann benötigen wir hier eine andere Lösung, sonst bekommt er einen Tannenwald
          Eine Lösung wäre dem Sohn zum Tannenbaum ein größeres Grundstück zu schenken

          Kommentar


          • ein kleines Bäumchen sollte es bei uns schon sein, den kauft meine Frau alleine, wenn ich dabei bin, will ich immer einen größeren, bis zum 6. Januar bleibt der dann stehen, Plastik wollen wir nicht

            Kommentar


            • Von der Bequemlichkeit her betrachtet finde ich Kunststoffbäume besser. Da ich mich jetzt etwas aufgeschlaut habe weiß ich, dass in Bezug auf CO² solch ein Kunststoffbaum mindestens 12 Jahre verwendet werden muss ehe die Rechnung gegenüber ein echter Baum aufgewogen wird.

              Da bei uns alle Kinder inzwischen ausgezogen sind, wäre ich durchaus bereit, auf ein Weihnachtsbaum zu verzichten doch, meine Frau sieht das gänzlich anders also, muss nach wie vor ein echter Baum her.

              In den vergangenen Jahren haben wir ein kleineren (1,5 m) bei Obi gekauft. Die Werbung bezüglich Fair Trade und Co. schenke ich keinen Glauben denn, überprüfen kann es kein Verbraucher.

              Kommentar


              • Wir haben grad heute einen gekauft,vom Bauern im Nachbarort.
                Der guckt immer wenn ich mit der 10,8 V Säbelsäge den Baum fälle.

                Kommentar


                • Ist doch egal Hoppel, Hauptsache es macht Spaß

                  Kommentar


                  • Wir holen auch immer direkt von einem Waldverkauf. Da kann man zugewiesene bzw gekennzeichnete Bäume sogar selbst fällen. Und es gibt Glühwein am Ausgang.

                    Kommentar


                    • Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen

                      Relativ einfach. Die billigen halten nicht so lang. Und deshalb werden sie schneller ausgetauscht. Und je öfter sie ausgetauscht werden desto schlechter die Umweltbilanz.
                      Der Kunstoff geht doch nicht schneller kaputt ... könnte wwnn an der Optik und Gefallen liegen, da die immer Detailtreuer werden. Doch das liegt eh im Auge des Betrachters.


                      Zitat von George1959 Beitrag anzeigen
                      Von der Bequemlichkeit her betrachtet finde ich Kunststoffbäume besser. Da ich mich jetzt etwas aufgeschlaut habe weiß ich, dass in Bezug auf CO² solch ein Kunststoffbaum mindestens 12 Jahre verwendet werden muss ehe die Rechnung gegenüber ein echter Baum aufgewogen wird.
                      Wie wurde das denn bitte berechnet?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X