Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der 1-2-do Adventskalender 2019 - [[ Tür 1 ]]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der 1-2-do Adventskalender 2019 - [[ Tür 1 ]]

    Ich wünsche allen hier einen schönen 1. Advent, mit einer Geschichte von Rita Fehling.

    Der Weihnachtsbraten

    "Sag mal, was soll ich dieses Jahr eigentlich zu Weihnachten kochen?" Diese bedeutungsschwere Frage richte ich an meinen Sohn, der in letzter Zeit mit dem Essen sehr mäkelig geworden ist. Ich will schließlich nicht riskieren, dass er am heiligen Fest ein langes Gesicht macht. Er wartet auf mütterliche Vorschläge. Gans, Ente, Wildschwein, Hase, Rehrücken... Ist ihm alles nicht Recht.
    Mit Freude nehme ich sein Interesse am Kochen zur Kenntnis, das er durch den Kochunterricht in der Schule erworben hat. Stolz erzählt er, welche komplizierten und doch sehr schmackhaften Gerichte er dort schon gekocht hat. Er sieht mich schwer beeindruckt.
    "Wenn dir alles nicht passt, was ich kochen will, wie wär's, wenn du kochst?" Ich weiß, ein sehr abenteuerlicher Vorschlag. Ich stelle mir bildlich vor, wie an diesem hohen Feiertag meine Küche aufs Wildeste verwüstet wird. Aber warum eigentlich nicht? Schließlich lernen die Kids kochen nur durch kochen. Und wenn ich immer all die Arbeit an mich reiße, dann kann er ja keine Erfahrungen sammeln. Ich lasse mich also auf den Deal ein.
    "Papa, weißt du schon, dass ich dieses Jahr zu Weihnachten koche?"
    Ein wahrhaft erstauntes Grunzen kommt aus väterlichem Mund. "Nie im Leben, das erlaubt Mama nie!"
    "Doch, kannst sie fragen, ich darf kochen."
    "Glaub ich nicht."
    "Jawohl!"
    "Du und kochen? Du maulst doch schon, wenn du bloß mal das Frühstück machen sollst. Dann koche ich schon lieber."
    Nachdenklich legt der Sohn seinen Kopf schief und stellt sich seinen Erzeuger vor, wie er ein weihnachtliches Menü zubereitet. "Mensch, Papa, du kannst doch gar nicht kochen."
    "Was glaubst du denn, was ich alles kann. Ich wird's dir beweisen." Sprach's und ging seiner Wege. Der Sohn hingegen war nun doch froh, dass er nicht dafür büßen musste, dass er seinen Mund zu voll genommen hatte. Es kamen - berechtigte - Zweifel wegen des Bewältigens dieser Aufgabe in ihm hoch. Aber wenn Papa das machen würde.... um so besser.
    Es begab sich aber in diesem Jahr, dass nach dem turbulenten Fest des Heiligen Abends in einer kleinen Familie in Deutschland alle drei Familienmitglieder sich etwas ratlos ansahen, denn nach dem Frühstück und den vormittäglichen Verwandtschaftsbesuchen stellte sich ein leichtes Hungergefühl ein. Und ein jeglicher wartete, dass der andere kochen möge. Aber jeder hatte sich auf den anderen verlassen.
    Was es bei uns zu Essen gab? Wissen Sie, Spaghetti schmecken eigentlich immer.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 118-1848_IMG.JPG
Ansichten: 116
Größe: 164,6 KB
ID: 3824692

    Ich habe dieses Kind in Lebensgröße mal zusammen mit der HL. Familie aus Gips modelliert , samt Kleidung und Schuhen. Hab es dann aber für eine Ausstellung angezogen.

    Viel Spaß mit dem Türchen


  • Vielen Dank für dieses Türchen Janinez .
    Solche solche kleinen Geschichten mag ich. ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent.

    Kommentar


    • Nette Geschichte.
      Wünsche allen eine stade Zeit.

      Kommentar


      • Vielen Dank für das Türchen. Schöne Geschichte!

        Kommentar


        • Euch allen auch einen schönen 1. Advent 🎅🎄

          Kommentar


          • Mir hatte die Geschichte auch gefallen und ich hab sie mal in einem Verein gelesen, da haben sich einige wiedererkannt.

            Kommentar


            • eine schöne Geschichte

              Kommentar


              • Schönen 1. Advent und Danke für das Türchen. Tolle Geschichte

                Kommentar


                • Bei meinen Großeltern gab es Weihnachten immer einen aufwendigen Salat mit viel Gemüse und Fisch, den mochte ich gar nicht, dann gab es Gans mit Blaukraut und Knödeln, das mochte ich auch nicht. Später konnte ich für mich machen, was ich wollte und da waren auch mal Spaghetti dabei, schon deshalb gefiel mir die Geschichte

                  Kommentar


                  • Bei Gans, Blaukraut und Knödeln bin ich sofort dabei.

                    Kommentar


                    • alle bleiben hungrig, eine lustige Geschichte und dann Spaghetti

                      Kommentar


                      • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                        Bei Gans, Blaukraut und Knödeln bin ich sofort dabei.
                        gibt es leider dieses Weihnachten bei meinem Sohn auch wieder, kannst gern kommen und mitessen, ich halte mich an Plätzchen

                        Kommentar


                        • Janinez, kurz ud bündig. Danke für die schöne Geschichte ud dann sagt man immer, die lernen in der Schule doch eh nichts.

                          Allen noch einen wunderschönen 1. Adventabend.

                          Kommentar


                          • Schöne Geschichte, das ist doch mal ein tolles Weihnachtsessen

                            Kommentar


                            • Schöne Geschichte,bei uns endet das dann bei ner Dose Ravioli.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X