Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was bedeutet Urlaub für euch? Was ist euch in dieser Zeit besonders wichtig? [UserTalk]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie für viele von euch, muss ich nicht immer weit weg zu fahren. Ich habe das Glück und wohne in einer Urlaubsregion (Oberallgäu) und nur ein Katzensprung von Österreich oder der Schweiz (Bodensee) entfernt. Da fällte es mir leicht, mal kurz irgendwo hin zu fahren, wo man sich richtig erholen kann. Doch das kann ich natürlich auch in unserem Garten oder in der 12 km entfernten Saunalandschaft.

    Dahoam is Dahoam und da brauche mich nicht über völlig überzogene Preise aufregen .

    Kommentar


    • Urlaub ist für mich eine Mischung aus Erholung vom (mittlerweile nicht mehr so) stressigen Alltag, aber auch das Sammeln neuer Eindrücke von Landschaften und Kulturen, die Begegnung mit Menschen anderer Nationalitäten und Sprachen, das Schnuppern und Genießen fremder Küchen und Weine oder auch der Sprung in kühles Nass.

      Kurz und gut, ich bin seit Jahrzehnten mit Wohnmobilen unterwegs und ein überzeugter freier Camper (Bloß keine Campingplätze!), denn nur diese Art des Urlaubs gibt mir die Möglichkeit, ein Optimum an Flexibilität und, nun ja, Freiheit auszuleben.

      Natürlich ist es zuhause im Schwarzwald, wo andere Menschen ihren Urlaub verbringen, auch sehr schön, aber wenn die Frühlingssonne in der Nase kitzelt, wächst eben das Fernweh mächtig an.

      Kommentar


      • Urlaub ist für mich vor allem Reisen. Und dann nicht irgendwo am Strand oder Pool rumhängen, sondern fremde Länder aktiv erkunden, am Liebsten mit dem Rad.
        Seit fast 20 Jahren sind wir - meine Frau und ich - so in aller Welt unterwegs und haben u. a. schon fast ganz Europa und Asien erradelt. Das Spannende dabei ist, dass vor der Reise nur die ungefähre Reiseroute und das Datum und der Flughafen des Heimflugs bekannt ist. Der Rest wird unterwegs entschieden, auch wo / wie übernachtet wird und durch das meist mitgeführte eigene Zelt gibt es alle Optionen; Hotel, Campingplatz, wild Zelten oder Übernachtung unter freiem Himmel.
        Radfahren ist für mich die beste Art zu Reisen. Man ist schnell genug, um voranzukommen und langsam genug, um Landschaften, Land und Leute kennenzulernen.

        Kommentar


        • Urlaub geht z.b. heute los: Wie jedes Jahr mit meinem Trauzeugen eine Woche Fernwandern.

          Vor zwei Wochen hatte ich auch Urlaub. Daheim.
          Ich musste zwar nicht ins Büro, dafür haben wir zuhause gearbeitet. War trotzdem auch erholsam!

          Im September geht es mal wieder in die Röhn, Ferienhausurlaub mit meiner Frau und unserem Hund. Immer wieder schön! Auch wenn ich da selber kochen muss.

          Ich muss mal wieder weiter weg, Asien war ich lang nicht mehr. Insbesondere Kambodscha, Laos und Vietnam würden mich wahnsinnig interessieren. Aber das geht mit dem Hund derzeit halt nicht.


          Urlaub ist jedesmal wieder etwas anderes...

          Kommentar


          • Urlaub ? ach ja,das ist die Zeit wo ich den Wecker an der Wand zerschellen lasse wenn er unerlaubt klingelt
            Aber sonst wird in der ersten Woche das erledigt was sonst immer wegen Zeitmangel liegenbleibt.
            Dann mal schaun ob in der Kasse noch was drinn ist für eine Reise.
            Früher waren wir jedes Jahr mit dem Motorrad unterwegs,Italien,Britische Insel,Holland usw.

            Kommentar


            • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
              Urlaub ist für mich vor allem Reisen. Und dann nicht irgendwo am Strand oder Pool rumhängen, sondern fremde Länder aktiv erkunden, am Liebsten mit dem Rad.
              Seit fast 20 Jahren sind wir - meine Frau und ich - so in aller Welt unterwegs und haben u. a. schon fast ganz Europa und Asien erradelt. Das Spannende dabei ist, dass vor der Reise nur die ungefähre Reiseroute und das Datum und der Flughafen des Heimflugs bekannt ist. Der Rest wird unterwegs entschieden, auch wo / wie übernachtet wird und durch das meist mitgeführte eigene Zelt gibt es alle Optionen; Hotel, Campingplatz, wild Zelten oder Übernachtung unter freiem Himmel.
              Radfahren ist für mich die beste Art zu Reisen. Man ist schnell genug, um voranzukommen und langsam genug, um Landschaften, Land und Leute kennenzulernen.
              Das hört sich sehr gut an.

              Kommentar


              • Urlaub ist für mich vieles:
                1. Es sind Ferien-also kein Schulstreß mit dem Buben (gilt auch dann wenn ich trotzdem arbeite)
                2. Ich kann mal werken
                3. Ich kann mit Frau und Kind ständig zusammen sein, und natürlich die Hunde nicht vergessen
                4. Fortfahren-wohin auch immer (ich am liebsten in Österreich und Kroatien, meine Frau rund um die Welt)

                Kommentar


                • Zitat von Alpenjodel Beitrag anzeigen

                  Das hört sich sehr gut an.
                  Ist es auch. Und ich vergaß zu erwähnen, dass man beim Radfahren seine Umgebung nicht nur sehen und hören, sondern auch riechen kann. - Wir waren im März in Portugal unterwegs und ständig duftete es nach Orangenblüten. Herrlicher Duft.

                  Kommentar


                  • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen

                    Ist es auch. Und ich vergaß zu erwähnen, dass man beim Radfahren seine Umgebung nicht nur sehen und hören, sondern auch riechen kann. - Wir waren im März in Portugal unterwegs und ständig duftete es nach Orangenblüten. Herrlicher Duft.
                    Wow, das sollte ich/wir auch mal machen

                    Kommentar


                    • Urlaub für mich? Die letzen Jahre waren meist Renovierungsurlaube-Erholung gegen 0 da ich dann meist nicht mach meinem Rhythmus arbeiten konnte. 2 Versuche wegzufahren, einer davon der totale Reinfall weil unser Sohn durch seine Krankheit und durch ein ungewohntes und unstrukturiert Umfeld jeden Tag Anfälle hatte die über 2-3 Stunden dauernd. Letzte Jahr war ein Urlaub der den Name verdient hatte, kein Anfall, keine Arbeit - einfach Natur, Wandern, Fahrrad fahren und mit den Kindern was unternehmen. Dieses Jahr ein neuer Versuch, der 5. Tag im Urlaub weit von der Arbeiten weg, Sohn hat seit Februar eine neue Krankheit dazu bekommen, die es nicht leichter mach abzuschalten. 5 Tag - 5 leichte Anfälle, beim der Tochter fängt es jetzt auch so an wie beim Sohn vor 3 Jahre. Ich hoffe und bete das wir aus den Urlaub erholt raus kommen. Die Berge, die Seen und die Wälder sind eigentlich die besser Voraussetzungen.

                      Kommentar


                      • Jester - kein leichtes Los. Drücke dir und deiner Familie die Daumen.

                        Kommentar


                        • Jester - alles Gute für Deine Kinder und viel Kraft ür euch

                          Kommentar


                          • Urlaub ist für mich Vieles: Ich habe die halbe Welt gesehen, aber nicht mit fertigen Touristenreisen, ich hab das individuell geplant, umgeschmissen, vor Ort umgeplant und viel gesehen. Nur irgendwo rumliegen das kann ich nicht.
                            Urlaub ist aber auch die absolute Ruhe in meinem Ferienhaus, kein Internet (im Notfall geh ich ab und zu mal zu den Nachbarn). Arbeit nur das allernotwendigste, Kräuter sammeln, Beeren, Pilze, im Wald rumlaufen, die Tiere beobachten und tun, was mir Spaß macht

                            Kommentar


                              Jester
                              Alle Wünsche werden klein, gegen den, gesund zu sein. Ich wünsche euch alles Gute, viel Kraft und einen erholsamen Urlaub.

                              Kommentar


                              • Lieber Jester, alle guten Wünsche auch von mir, für Deine Kinder, Deine Frau und natürlich Dich!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X