Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was bedeutet Urlaub für euch? Was ist euch in dieser Zeit besonders wichtig? [UserTalk]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was bedeutet Urlaub für euch? Was ist euch in dieser Zeit besonders wichtig? [UserTalk]

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: strand_fertig.png
Ansichten: 2
Größe: 112,9 KB
ID: 3793758

    Urlaub bedeutet dem hektischen Alltag zu entfliehen, weg von der Arbeit, dem Stress, der Schule und den alltäglichen Verpflichtungen.

    Im Juli 2016 hatte uns Susanne gefragt, "Haben Heimwerker auch mal Urlaub?". Fazit: Ich sag's mal ganz salopp, Urlaub habt ihr nur, wenn ihr nicht zu Hause seid, also auf Reisen seid und weit weg von eurer Werkstatt.

    Urlaub = Reisen = Freiheit. Was genau bedeutet Urlaub für euch? Ist ein Urlaub ohne eine Fernreise überhaupt Urlaub? Oder bedeutet Urlaub für euch, nicht schon um 6:30 aufstehen zu müssen?

    Wenn sie nun endlich da ist, euer Urlaub, was ist euch dann besonders wichtig? Gutes Essen? Ein 5* Hotel? Das Meer? Oder gar ein anderer Kontinent?

  • Urlaub? What's that? Urlaub geht überall, Campingplatz, Hotel, Pension. Am liebsten mit einem Segelboot den ganzen Tag unterwegs sein, abends in einem kleinen Küstenkrug frischen Fisch zum futtern, ein kühles Blondes und 'nen Köhm. Wenn dann das Wetter noch stimmt, es gibt nichts schöneres. Ich bin aber auch einer der bekloppten die bei Regen draussen sind, schön in Schlecht Wetter Klamotten eingepackt, den Regen der mir ins Gesicht schlägt oder bei kräftigerem Wind sich die Gischt entgegen wehen zu lassen. Mein Traum wäre mal so 4 Wochen die Karibik abklappern.

    Kommentar


    • Letzter Urlaub so mit wegfahren war 1992 oder so in der Türkei - Side - ansonsten find ich es offengesagt zuhause schön genug und wenn mal Geld übrig wäre- was es meist nicht iss, dann wäre es mir zu schade um es in irgendwelche Touristenhochburgen auszugeben, gerade deshalb, weil meist das Geld gerne gesehen und genommen wird aber man selbst eigentlich nicht unbedingt erwünscht ist....

      Kommentar


      • Urlaub ist für mich jedes Wochenende, wenn ich in meine Werkstatt kann....
        Und wenn ich dann noch draußen werkeln kann ist es gleich noch viel schöner!
        Wir fahren immer so ein paar Tage mal weg, dieses Jahr zum Hausmeisterstrand nach Bibione, und in der Zeit vorher fällt eh schon das Treffen bei Janinez und dann habe ich noch ein paar Projekte am Laufen, die ENDLICH mal fertig werden sollten.....
        Leider kommt dauernd irgendwas dazwischen, was mich an meinen projekten aufhält.
        Wobei Projekte mit Termindruck erzeugen auch nicht gerade ein Urlaubsgefühl.
        Wenn in meinem Urlaub der Liegestuhl und mein Esstisch fertig wird, reicht mir das.
        Campingküche und Schaukelstuhl, das kann ja noch etwas warten

        Kommentar


        • Urlaub? Ich hab drei Kinder und einen Hund. Da haste keinen Urlaub.

          Kommentar


          • Urlaub ist für mich, einfach mal ohne Fremdbestimmung in den Tag reinzuleben. Kein Chef quakt einem die Ohren voll, einfach nur tun was man mag. Verreisen mag ich nicht so gerne, 10 Tage im Allgäu, Haus hüten wenn der Sohnemann verreist ist genügt mir vollkommen. Entspannen kann ich am besten zu Hause. Stille Übereinkunft mit meiner Frau, jeder darf machen was er mag, nur das notwendigste wird erledigt. Morgens 1 Stunde frühstücken danach mit dem Hund laufen, eine Stunde Bastelkeller, eine Stunde Hängematte, zwischendurch ein paar Unkräutern den Garaus machen. Eine gescheite Brotzeit dann Mittagsschlaf. Mal für 2 Stunden an den Main setzen, oder Hund und Herrchen baden. Essen gehen damit Frau Holzhugo auch mal Küchenfrei hat und den Abend bei einem Glas Rotwein im Garten ausklingen lassen. Das ist für mich Luxus pur.
            .....und beim ersten Treffen der Cligue nach der Urlaubszeit höre ich mir dann Genüsslich die Jammerei über zu dreckige Hotels, verschmutzte Strände, Staus, Touristennepp, verpasste Flüge und Montezumas Rache an.

            Kommentar


            • Urlaub ist für mich (in der Theorie) immer irgendwie Erholung.
              Und die bessere Erholung ist meist das andere Tun.

              Werkstatt ist also Urlaub vom Büro - und auch manchmal von der Familie.
              Garten ist Urlaub vom Heimwerken - und zwar am liebsten mit der Familie. In diesem Fall ist es nämlich auch ein Ausbrechen aus dem Alltag mit Hausaufgaben, Hausarbeiten et cetera.
              Wegfahren ist Urlaub von allem zuhause - dann gerne was in der Fremde sehen und erleben. Sei es die Ferne 10km von zu Hause, wo man viel zu selten hinkommt und dann von Leuten aus anderen Bundesländern hört wie toll man da Wandern kann; Sei es die Ferne in irgenwelchen anderen deutschen Regionen; Sei es das Ausland. Ne Woche ist besser, aber ein Wochenende schon schön. Oder sei es der Tagesausflug mit den Kindern in die fränkische - mal durch ne Höhle kraxeln, eine Limo (nur für Papa mit dem Hopfen) unter der Kastanie bei der Kati oder in das Römer- und Keltenmuseum...

              Kommentar


              • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
                Urlaub ist für mich (in der Theorie) immer irgendwie Erholung.
                Und die bessere Erholung ist meist das andere Tun.

                Werkstatt ist also Urlaub vom Büro - und auch manchmal von der Familie.
                Garten ist Urlaub vom Heimwerken - und zwar am liebsten mit der Familie. In diesem Fall ist es nämlich auch ein Ausbrechen aus dem Alltag mit Hausaufgaben, Hausarbeiten et cetera.
                Wegfahren ist Urlaub von allem zuhause - dann gerne was in der Fremde sehen und erleben. Sei es die Ferne 10km von zu Hause, wo man viel zu selten hinkommt und dann von Leuten aus anderen Bundesländern hört wie toll man da Wandern kann; Sei es die Ferne in irgenwelchen anderen deutschen Regionen; Sei es das Ausland. Ne Woche ist besser, aber ein Wochenende schon schön. Oder sei es der Tagesausflug mit den Kindern in die fränkische - mal durch ne Höhle kraxeln, eine Limo (nur für Papa mit dem Hopfen) unter der Kastanie bei der Kati oder in das Römer- und Keltenmuseum...


                Mir scheint, du wohnst/lebst in einer "begnadeten" Urlaubsregion, denn eine "Fränkische" usw. haben die Wenigsten.
                Dort kann man auch sehr schön "Auf" einen Keller gehen.
                Das allein ist schon ein Urlaubstag!!!

                Kommentar


                • Zitat von Holzfan Beitrag anzeigen



                  Mir scheint, du wohnst/lebst in einer "begnadeten" Urlaubsregion, denn eine "Fränkische" usw. haben die Wenigsten.
                  Dort kann man auch sehr schön "Auf" einen Keller gehen.
                  Das allein ist schon ein Urlaubstag!!!
                  Da hast Du Recht.
                  Fränkische Schweiz (= Fränkische), Fränkisches Seenland, Fichtelgebirge, mehrere Thermen, Museen, Höhlen, Gärten, Schlösser, Burgen... alles ziemlich in der Nähe.
                  Kaum zu verstehen, dass für viele ein Urlaub immer nur mit Flug möglich ist

                  Kommentar


                  • Zitat von Holzhugo Beitrag anzeigen
                    Urlaub ist für mich, einfach mal ohne Fremdbestimmung in den Tag reinzuleben. Kein Chef quakt einem die Ohren voll, einfach nur tun was man mag. Verreisen mag ich nicht so gerne, 10 Tage im Allgäu, Haus hüten wenn der Sohnemann verreist ist genügt mir vollkommen. Entspannen kann ich am besten zu Hause. Stille Übereinkunft mit meiner Frau, jeder darf machen was er mag, nur das notwendigste wird erledigt. Morgens 1 Stunde frühstücken danach mit dem Hund laufen, eine Stunde Bastelkeller, eine Stunde Hängematte, zwischendurch ein paar Unkräutern den Garaus machen. Eine gescheite Brotzeit dann Mittagsschlaf. Mal für 2 Stunden an den Main setzen, oder Hund und Herrchen baden. Essen gehen damit Frau Holzhugo auch mal Küchenfrei hat und den Abend bei einem Glas Rotwein im Garten ausklingen lassen. Das ist für mich Luxus pur.
                    .....und beim ersten Treffen der Cligue nach der Urlaubszeit höre ich mir dann Genüsslich die Jammerei über zu dreckige Hotels, verschmutzte Strände, Staus, Touristennepp, verpasste Flüge und Montezumas Rache an.
                    Bis auf eine kleine Änderung würde ich das 1:1 übernehmen.
                    Statt Rotwein lieber einen Kühlen Weißen.
                    Wenn es ganz heiß ist so wie die letzten Tage, dann auch gern ein Kristall. Falls nicht zur Hand schmeckt das Hefe genauso gut.

                    Kommentar


                    • Urlaub bedeutet für mich Ausspannen vom Arbeitsalltag, die Zeit für mich, Familie und Freunde nutzen.

                      Ich muss nicht unbedingt weit weg fahren. Da ich dienstlich viel auf Reisen bin, bin ich eher froh, wenn ich daheim meine Ruhe habe.

                      Kommentar


                      • Urlaub hat für mich nicht zwangsläufig etwas mit Reisen zu tun. Vielmehr ist es wichtig zu entspannen, sich zu erholen. Bei mir beginnt der Urlaub mit dem ausschalten des Weckers. Es ist mir sehr wichtig, dass ich aufstehen darf wenn ich mit dem schlafen fertig bin. Die Urlaubszeit ist für mich eine Gelegenheit die Arbeit einfach komplett außen vor zu lassen. Kein Computer, kein Mobiltelefon, keine E-Mails. Es ist die Zeit in der ich mich um jene Dinge kümmern kann für die ich sonst keine Zeit gefunden habe oder, ich kann ein größeres Projekt komplett in eins durcharbeiten bis es fertig ist.

                        Ich bin in mein Leben genug unterwegs gewesen und empfinde Urlaubsreisen eher als Stress daher fühle ich mich zuhause wohler.

                        Kommentar


                        • Ich habe noch 17 Arbeitstage bis ich endlich 2 Wochen Urlaub habe. Dieses Jahr habe ich ihn besonders nötig da ich in einem neuen Job angefangen habe und von 35 auf 40 Stunden gewechselt bin.
                          Seit ich im neuen Job bin geh ich auch fast jeden Sonntag Morgen ins Fitnessstudio. Somit ist auch nicht wirklich was mit Ausschlafen.

                          In meinem Urlaub geht's die erste Woche nach Italien. Da wird ich sicher zum Ausschlafen kommen und es einfach genießen mal weg zu sein. In der zweiten Woche wird ich sicherlich hier oder da mal dazu kommen in meiner Garage etwas handwerkliches zu tun. Da fällt mir immer etwas ein und ich kann mich dabei auch schön entspannen oder zumindest abschalten.

                          Kommentar


                          • Urlaub ist für mich Entspannung und wenn es nur der heimische Garten ist.

                            Kommentar


                            • Urlaub ist für mich .... Tirol! Hab’s schon mit vielen anderen Ländern und Urlaubsarten probiert, aber ich lande immer wieder dort.

                              Empfehlen kann ich auch La Réunion, das ist Savoir-vivre in der Südsee ohne giftige Tiere und mit guter Infrastruktur.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X