Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind YouTuber und Blogger gern gesehen in der Community

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind YouTuber und Blogger gern gesehen in der Community

    Wir sind seit jetzt ein paar Tagen in diesem Forum (ja wir sind durch den Indeogo Test - Dank Fb Werbung auf dieses Forum aufmerksam geworden). Vorab, wir werden uns aber gar nicht für den Test bewerben.

    Mittlerweile haben wir einige Projekte, die wir schon als Video gedreht haben hier im Forum veröffentlicht. Haben auch etwas nacharbeiten müssen, da wir als Neulinge auch nicht wissen, wie sowas ausschauen soll.

    Hier mal die Links zu einem Projekt:
    https://www.1-2-do.com/projekt/butte...-bauen/4011883

    Trotzdem befindet sich unter jedem Projekt Kommentare ala macht ja nur Werbung etc. Daher dieser Thread mit ein paar Fakten über uns und YouTube und bloggen

    1. Zu aller erst, wenn hier 1000 Leute auf das Video klicken sollten, werden wir vielleicht ca. 1,00 € bekommen......
    2. YouTube und Blog ist (noch) ein Minusgeschäft, da Materialien, Kamera, Mikrofone, Werkzeug, Materialien Geld kosten
    3. Ein Video und ein Blogartikel kosten viel Zeit. Ein normales Video (wie mobiles Sägewerk) dauert in etwa 8 Stunden zu drehen, 6 Stunden zu schneiden und der Blogartikel weitere 4 bis 5 Stunden. Dazu dann auch mal gleich vielleicht nachdenken, wenn ein Gerät von einer Firma gestellt wird. Wenn wir, die Zeit die wir für eine Vorstellung benötigen in einen Stundensatz umrechnen würde, dann kann man sich das Gerät auch selber kaufen.....

    Warum machen wir dann das? In erster Linie machen wir das, damit wir einen Job haben , den wir gerne machen und keinen nine to five Job, den wir bis zur Rente machen müssen. Unseren Lebensunterhalt verdienen wir aber mit unseren Kunsthandwerk.

    Wollen wir von YouTube irgendwann leben? Damit können wir nicht planen, da wir gar nicht wissen, ob wir irgendwann erfolgreich genug sind und wenn dann dauert das bestimmt noch ein paar Jahre. Und dafür ist bestimmt nicht ausschlaggebend, wie viele Leute von hier unsere Videos anschauen.

    Was habt ihr davon? Ihr hättet zumindest semi-proffesionelle Projekte, Werkzeugtests etc., die ihr im Video mit Zusatzinformationen unserem Blog kostenlos anschauen könnt. Und ja auf unserem Blog läuft Werbung als Banner und auf unseren Youtube Video läuft zu Beginn auch Werbung. Aber das findet ihr in jeder Fernsehshow und in jedem Heimwerkerheft genauso.

    Und nun ist die Frage, sind in diesem Heimwerkerforum solche Projekte von uns gewünscht? Wir gehen gerne wie gesagt auf Fragen zu den Projekten ein, haben aber keine Lust ständig unsere Beweggründe nochmals zu schreiben. Von daher wollen wir eure Meinung um dann zu entscheiden, ob wir hier weitermachen oder ob wir es sein lassen hier weiter Projekte zu veröffentlichen.

  • Moinsen
    Ich mache dann mal den Anfang. Ich hatte euch ja auch bei eurem ersten Projekt etwas "in die Pfanne gehauen" im Sinne von: "Die sind nur hier um den Rasenmäher abzugreifen". Mittlerweile habe ich meine Meinung (Gott sei dank!) deutlich ändern können was das angeht.
    Obwohl ich längst nicht alle Projekte von euch überragend finde, so denke ich schon, dass auch eure Art der Präsentation (die übrigens nicht neu hier ist, siehe JörgC) hier für uns alle von Vorteil sein kann. Vielleicht (ganz bestimmt) bringt ihr noch was neues auf den Markt, was hier noch nicht vertreten war/ist. Ihr habt euch ja schon an unsere "Spielregeln" gehalten und habt euch vorgestellt und seid nun doch hier im Forum unterwegs. Bravo! Das zeigt ganz deutlich, dass ihr lernfähig seid und das Ganze halt nicht nur aus kommerziellen Gründen macht, sondern tatsächlich, um mit uns in einen Austausch zu kommen. Wenn dann noch Bares dabei rüberkommt, umso besser für euch. Es sei euch gegönnt.

    Meine persönliche Meinung dazu. Von mir aus seid ihr gern gesehene Gäste.
    Herzlich willkommen und weiter so!

    Gruß aus dem hohen Norden
    Christian

    Kommentar


    • Ich kann verstehen, dass so mancher Kommentar bei Euch einen Rechtfertigungsdruck erzeugt hat. Und ich kann mich hier eigentlich nur wiederholen, tue dies aber ohne den Anspruch, für die gesamte Community zu sprechen.

      Im allgemeinen sind Projekte, die nur aus einem Video bestehen, nicht so beliebt wie die konservative Variante aus Bildern und Text. Aber das ist für Euch jetzt nix neues mehr und habt Ihr ja auch schon umgesetzt . Videos in Projekten, die das Geschriebene ergänzen, werden hingegen sehr gerne gesehen. Die Frage, ob YouTuber hier gerne gesehen sind, ist ganz einfach zu beantworten. Hier ist jeder gerne gesehen, der sich einbringt und mitmacht. Ich habe ein gewisses Verständnis für die Kritiken, wenn sich der Verdacht aufdrängt, ein Account sei nur aus Werbezwecken aufgemacht worden, was leider schon sehr oft vorgekommen ist und deshalb auch manchmal gewisse Beissreflexe auslöst. Ich kann mich da selber auch nicht von freisprechen.
      Was den Aufwand und die Kosten angeht, ein Video zu drehen, hält sich meine Nachsicht in Grenzen. Denn das macht jeder freiwillig und ist sich spätestens nach dem ersten Versuch darüber im Klaren. Rechtfertigt also in meinem Augen keine Sonderbehandlung. Pauschale Kritik, jemand sei nur auf Eigenwerbung aus, nur weil er einen YouTube Kanal betreibt, ist aber ebenso wenig gerechtfertigt. Auch hier wiederhole ich mich gerne, ein gutes Beispiel, wie beides geht, ist der User JoergC und sein Kanal "Joerg bastelt".

      Kommentar


      • Hallo Gipfelholz
        Um direkt auf die Überschrift zu antworten: Warum sollten die nicht gern gesehen sein?

        Wie du selbst schreibst, könnten wir durch das ein oder andere profitieren. Ihr sicherlich auch von uns. Und genau da möchte ich ansetzen.
        Eine Community lebt von den Usern.
        Was meine ich damit? Ihr stellt Projekte ein. Wir kommentieren und bewerten. Da das Ganze ein Geben und nehmen sein soll, wäre es natürlich schön, wenn Ihr Euch ebenfalls beteiligt. Der Kunstler lebt vom Applaus. So auch wir.
        Wenn Ihr Euch also auch beteiligt, Projekte bewertet, mal ein Kommentar im Forum oder einen Thread erstellen wie diesen, dann seit Ihr Teil der Community und solche Äußerungen verstummen ganz schnell.

        Eins möchte ich aber an diesem Thread kritisieren:

        Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
        Was habt ihr davon? Ihr hättet zumindest semi-proffesionelle Projekte, Werkzeugtests etc., die ihr im Video mit Zusatzinformationen unserem Blog kostenlos anschauen könnt.
        Das suggeriert mir, dass wir kleine Handwerker sind die vom großen Bruder lernen. Habt Ihr sicher nicht so gemeint, kommt bei mir aber so an. Auch hier gibt es Kunstler die mit Ihren Möglichkeiten Dinge erschaffen die mich immer wieder staunen lassen. Auch das ein oder andere Video ist ziemlich professionell.

        In diesem Sinn: Herzlich Willkommen

        Kommentar


        • Klar war es unsere Entscheidung, dass wir Videos drehen wollen und wir dafür auch Geld ausgeben müssen. Es geht eher darum, dass den meisten Leuten (uns übrigens auch), gar nicht bewusst ist/war, was für ein Aufwand und Kosten dafür anfallen.

          Viele denken, da drehe ich schnell jeden Tag 10 Minuten was mit dem Handy, lade es bei YouTube hoch und dann werde ich reich. Wir wollen damit nur zeigen, dass in erster Linie der Beweggrund ist, gutes Material zu veröffentlichen, das den Leuten gefällt. Und dafür braucht man heutzutage einfach einen gewissen Qualitätsstandard.

          Aber wir machen es in erster Linie, da es uns Spaß macht. Und ja vielleicht können wir mal davon unsere Miete bezahlen, was uns natürlich auch freuen würde. Aber bis man dahin kommen sollte, steckt viel Arbeit dahinter. Und jeder andere, der einen normalen Job hat, möchte für seine Arbeit auch bezahlt werden.

          Aber der Unterschied ist, dass nicht die Community die Rechnung für den Content zahlt, sondern die großen Firmen. Und dadurch, dass man mit YouTube und Blogs auch ein bisschen verdienen kann, entsteht auch eine große Anzahl von Bauanleitungen, Tipps und Tricks, die es wahrscheinlich ohne einen finanziellen Hintergedanken gar nicht geben würde, da es dann vielleicht auch gar nicht so viele probieren würden.

          Kommentar


          • Toby zu den Beweggründen, warum wir geschrieben haben, dass wir uns im Forum weniger beteiligen können. Wie schon gesagt, ja wir wollen uns etwas aufbauen. Und ja natürlich ist es auch ein Ziel, mit unserem Job (wir nennen es jetzt einfach mal bewusst so) auch etwas verdienen.

            Aber wie schon gesagt, es ist keine Gelddruckmaschine und uns ist es auch wichtig, mit den Leuten die unsere Projekte anschauen und auch gefallen, bei Fragen weiterzuhelfen. Das kostet aber halt auch Zeit, da wir Fragen per Mail, per Facebook oder direkt bei YouTube bekommen. Zusätzlich müssen wir ja auch noch Filme drehen und Geld mit unserem Kunsthandwerk verdienen, um Krankenkasse, Miete etc. zu bezahlen.

            Dafür wollen wir keine Sonderstellung oder Sonderbehandlung, da es unsere Entscheidung ist. Aber wir sind ehrlich, da der Tag nur 24 Stunden hat, funktioniert es halt einfach oft nicht, sich noch zusätzlich in die Community einzubringen.

            Mit Semi-Professionel wollen wir bestimmt niemand abwerten. Es geht darum, dass wir als gelernte Handwerker, die sich in eine andere Richtung (Kunsthandwerk) selbständig gemacht haben, Leuten weiterzuhelfen anregen etwas auszuprobieren und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und den semi-professionellen Anspruch haben wir an unsere Videos und Blog, da wir uns da auch weiterentwickeln wollen.

            Ja und es gibt genauso viele gute Hobbyhandwerker, die das bestimmt auch besser wie wir können und auch zufrieden damit sind, keine Frage. Aber bei uns ist schon seit Jahren (beginnende Selbständigkeit Kunsthandwerk) auch der Beweggrund das Hobby zum Beruf zu machen.

            Und klar, da entstehen dann auch andere Hürden, als wie wenn man es nur als Hobby macht. Das ist aber beim Reitlehrer, der vorher Pferdeliebhaber oder dem Fußballer, der jetzt dafür bezahlt wird nicht anders.

            Daher auch die Frage, nach den Semi-profesionell. Wenn man ein "Hobby" bzw. "Leidenschaft" zum "Beruf" machen möchte, werden auch Beiträge und die Beteiligung in einem Forum anders aussehen, als bei einem Handwerker, der es wirklich nur als Hobby macht.

            Daher die Frage, ist so etwas für die Community interessant bzw. wird toleriert oder eher der primäre Gedanke, die kommen nur, damit sie uns für ein paar Klicks fangen können.

            Kommentar


            • Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
              Haben auch etwas nacharbeiten müssen, da wir als Neulinge auch nicht wissen, wie sowas ausschauen soll.
              Einfach mal einige der vorhandenen, anderen Projekte sich anschauen und man weiß in etwa, wie ein Projekt inkl. der Beschreibungen richtig eingestellt werden können. Bevor ich selber mein erstes Projekt hier eingestellt habe, bin ich auch so vorgegangen und denke, das sehr gut gemacht zu haben - die erhaltenen Punkte und Bewertungen zumindest sprechen dafür. So, wie ihr das bislang macht, schaut das Ganze tatsächlich so aus, als wollte ihr das Forum nur als eine Art Werbemagnet für euren Blog nutzen. Das kommt nicht so gut an. Alle anderen User machen sich schließlich auch die Mühe, ihre Projekte möglichst gut und ausführlich zu beschreiben, selbst dann, wenn sie für gleiche Projekte bereits Tutorials in ihren eigenen YouTube Kanälen erstellt und veröffentlicht haben.

              Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
              Trotzdem befindet sich unter jedem Projekt Kommentare ala macht ja nur Werbung etc. Daher dieser Thread mit ein paar Fakten über uns und YouTube und bloggen

              1. Zu aller erst, wenn hier 1000 Leute auf das Video klicken sollten, werden wir vielleicht ca. 1,00 € bekommen......
              2. YouTube und Blog ist (noch) ein Minusgeschäft, da Materialien, Kamera, Mikrofone, Werkzeug, Materialien Geld kosten
              3. Ein Video und ein Blogartikel kosten viel Zeit. Ein normales Video (wie mobiles Sägewerk) dauert in etwa 8 Stunden zu drehen, 6 Stunden zu schneiden und der Blogartikel weitere 4 bis 5 Stunden. Dazu dann auch mal gleich vielleicht nachdenken, wenn ein Gerät von einer Firma gestellt wird. Wenn wir, die Zeit die wir für eine Vorstellung benötigen in einen Stundensatz umrechnen würde, dann kann man sich das Gerät auch selber kaufen....
              Ihr seid nun nicht die ersten und einzigen, die in neben diesem Forum einen YouTube Kanal betreiben und pflegen; das machen viele andere User hier auch. Diese verlinken zwar ihre YouTube Videos in den Projekten, erstellen aber dennoch vernünftige, aussagekräftige und verständliche Projektbeschreibungen. Dass man mit einem YouTube Kanal nicht reich werden kann (wenige Ausnahmen bestätigen die Regel), ist hier jedem klar und bedarf keiner Erklärungen. All die User, die ebenfalls Videos aus ihrem YouTube Kanal hier hinzufügen machen das (ebenfalls) nicht des Geldes wegen, sonder einzig und alleine uneigennützig aus Freude an der Sache. Daher nochmals: so wie ihr das im Moment macht, erweckt es leiser stark den Eindruck, dass ihr das Forum als eine kostenlose Werbeplattform für euren Blog nutzen wollt.

              Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
              Warum machen wir dann das? In erster Linie machen wir das, damit wir einen Job haben , den wir gerne machen und keinen nine to five Job, den wir bis zur Rente machen müssen. Unseren Lebensunterhalt verdienen wir aber mit unseren Kunsthandwerk. ...

              Was habt ihr davon? Ihr hättet zumindest semi-proffesionelle Projekte, Werkzeugtests etc., die ihr im Video mit Zusatzinformationen unserem Blog kostenlos anschauen könnt.
              Gegenfrage: Warum veröffentlichen hier unzählige ander User ihr Projekte in diesem Forum und das schon seit nunmehr über acht Jahren? Warum opfern die ihre Zeit damit, stunden- oder gar tagelang am PC zu sitzen, um ihre Projekte hier einzustellen? Weil sie begeisterte und von Leib und Seele begeisterte Hobby-Heimwerker sind, die ihre Ideen, Erfahrungen, ihr Wissen und Ihre Projekte gerne mit anderen teilen und sie daran teilhaben lassen, ganz ohne die Absicht, vielleicht irgendwann dadurch Geld zu verdienen, sondern - und ich wiederhole mich erneut - ganz uneigennützig.

              Zu schreiben, dass die User und Leser dieses Forums durch eure Projekte O-Ton "Ihr hättet zumindest semi-proffesionelle Projekte, Werkzeugtests etc., die ihr im Video mit Zusatzinformationen unserem Blog kostenlos anschauen könnt." haben sollen, empfinde ich als einen Schlag direkt ins Gesicht all der User, die hier ihre Projekte eingestellt haben und das um ein wesentliches informativer, als die eurigen. Es klingt, wie alles andere hier ist Bullshit, denn wir zeugen euch erst, wie man es richtig macht, von der handwerklichen Seite bis hin zu unseren Projekten in sich.

              Ich selber bin keine gelernte Handwerkerin, habe alle mein Können und Wissen mir selber angeeignet, behaupte aber, dass ich in nicht wenigen Bereichen erfahrenen Berufshandwerkern etwas vormachen kann. Das mir drei Tischlermeister bereits geraten haben, mich in diesem Bereich selbständig zu machen, spricht deutlich für meine Aussage. Und ich bin überzeugt, hier gibt es einige andere Hobby-Heimwerker, die mit ihrem Können ebenfalls den Schritt in die Selbständigkeit wagen können. Durch eure Aussage "Wir zeigen euch allen hier nun erst einmal, wie man alles richtig macht", bringt nicht gerade viele Sympatiepunkte auf euer Konto, was sich in den nicht erfolgten Bewertungen eurer Projekte auch deutlich widerspiegelt.

              Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
              Und ja auf unserem Blog läuft Werbung als Banner und auf unseren Youtube Video läuft zu Beginn auch Werbung. Aber das findet ihr in jeder Fernsehshow und in jedem Heimwerkerheft genauso.
              Auch hier eine Gegenfrage: Macht ihr in eurem Blog und YouTube Videos umgekehrt auch Werbung für das Bosch Forum? Wie ich gesehen habe, nicht!
              Ich selber habe ebenfalls einen YouTube Kanal, in dem ich bereits einige meiner Projekte als Video eingestellt habe. Entgegen das Forum als Werbeplattform für meinen YouTube Kanal zu nutzen, verweise ich jedoch in JEDEM meiner YouTube Videos auf das Bosch Forum hin und zwar mehrfach durch zu www.1-2-do.com verlinkte Einblender , durch immer wieder erwähnte und erklärende Worte über das Bosch Forum und teilweise Einblender mit dem 1-2-do-Logo. Ich atze somitnicht das Forum für Werbung für meinen YouTube Kanal, sondern meinen YouTube Kanal für Werbung für dieses Forum.

              Abgesehen davon, müsst ihr hier niemanden erzählen, wie aufwendig und zeitraubend das Erstellen von Videos ist. In Anbetracht dessen, dass es für das Einstellen eines Videos hier 100 Punkte gibt, für das Einstellen eines Fotos, was nur einen Bruchteil der Zeit braucht, als ein Video zu erstellen und hochzuladen, würden eurem Argument nach sich hier niemand die Arbeitsuchen und etlichen Stunden seiner Freizeit für das Erstellen der Videos opfern. Aber sehr viele User tun es trotzdem und opfern die gleiche Zeit, wie ihr auch dafür. Sich dieses Argument alleine auf die Fahne schreiben zu wollen, ist gleichfalls einem Schlag ins Gesicht gleichzustellen.

              Zitat von gipfelholz Beitrag anzeigen
              Von daher wollen wir eure Meinung um dann zu entscheiden, ob wir hier weitermachen oder ob wir es sein lassen hier weiter Projekte zu veröffentlichen.
              Meine ehrliche Antwort darauf lautet:
              • macht es richtig, so wie all die anderen User mit ihren Projekten auch
              • hängt nicht den Endruck heraus, als seid ihr und euer Können das Non-Plus-Ultra und das der anderen Kinderrei
              • hört auf mit dem an erster Stelle Hervorheben und Erwähnen eures Blogs
              • beteiligt euch neben dem Einstellen von Projekten durch hilfreiche Kommentare auch an den vielen Threads im Forum
              • oder lasst es sein.

              Kommentar


              • Also mich störts nicht.
                Wenn Bosch über FB und den anderen Kanälen massiv Werbung für den Test und das Forum macht,sind "Abgreifer"Vorprogrammiert.Also scheit das gewollt zu sein.Warum sollte ich mich dann Aufregen ?
                Und ich schau oft auf Youtube wenn ich ein "passendes"Problem habe,oder Ideen brauche.

                Kommentar


                • Von "Bloggen" verstehe ich nichts und ich würde vermutlich eines nicht erkennen wenn ich damit geschlagen werde.

                  Youtube dagegen spielt heute eine größere Rolle in mein Leben als vor 10 Jahren. Für mich ist es eine gute Quelle für Informationen und zeitweilig auch für Unterhaltung. Insofern sage ich "Herzlich Wilkommen."

                  Die Kommunikation in unsere Gesellschaft unterliegt einem stetigen Wandel und unterscheidet sich von generation zu generation. Ich zähle mich noch zu jene die ein Projektbericht lieber lese als ein Video zu sehen doch ich gewöhne mich langsam daran und finde sofern gut gemacht durchaus gefallen daran. Das entscheidende aus meiner Sicht ist, dass unser aller Anliegen, dass Heimwerken im Vordergrund steht und so lange das der Fall ist finde ich alles in bester Ordnung.

                  Kommentar


                  • anmaro69 dein Text ist so geschrieben, dass wer hier im Forum sein darf, ausschließlich für das Forum schreiben darf oder zumindest die Leser und Zuschauer auf dieses Forum leiten soll. Und dass man mit seinem geistigen Eigentum bloß kein Geld verdienen darf......

                    Das ist auch eine Entscheidung, die du für dich getroffen hast. Du wirst wahrscheinlich auch einen Job oder andere Einnahmen haben, der dich mehr oder weniger glücklich macht und dir dein Leben finanziert. Wir haben eine andere Entscheidung für uns getroffen.

                    Aber das sind genau diese Gräben, die wir hier nicht aufreißen wollen. Nur weil wir versuchen mit unserer Leidenschaft auch unseren Lebensunterhalt zu finanzieren, sind wir auch keine schlechtere Menschen oder Handwerker. Wir machen es halt nur anders als solche Forummitglieder, wie du. Und für uns ist nicht das Forum an erster Stelle sondern unser Blog und YouTube-Kanal. Deswegen heißt das aber nicht, dass wir wie auch hier in den Kommentaren zu lesen ist, Heimwerker nicht inspirieren zu können. Aber wenn hier nur Mitglieder akzeptiert werden, denen das Forum an erster Stelle steht, dann akzeptieren wir das auch, deshalb dieser Beitrag

                    Wenn aber unter jedem Projekt uns angekreidet wird, dass wir einen Link oder ein Video posten, wo außerhalb des Forums ebenfalls die Information bietet - auch ausführlicher - als es die Zeit zu lässt, wie hier im Forum, dann verlieren wir auch den Spaß und Freude daran hier auch unsere Projekte vorzustellen.

                    Denn unserer Meinung nach geht es um das Projekt selber und Menschen, die sowas bauen wollen es auch nachbauen können - egal wo er die Information findet. Er muss auch nicht mehr dafür zahlen, wenn er es wo anders findet.

                    Genauso ist es aber uns auch egal, ob wir Bewertungen oder Punkte für ein Projekt hier bekommen. Es soll eine Hilfestellung und ein Austausch sein. Und Fragen zum Projekt beantworten wir gerne und lassen uns auch dafür Zeit und gehen auf jede Frage ein - egal auf welcher Plattform

                    Und wie gesagt, wir sehen uns nicht als Handwerkergötter an, und viele können es auch besser. Haben auch nichts gegen Kritik. Aber wenn sich die Kritik nur ständig um angebliche Werbung bzw. weiterleiten zum Blog dreht, dann sind wir hier wirklich falsch. Da es dann anstrengend ist und uns auch der Spaß verloren geht.

                    Kommentar


                    • Wie bereits geschrieben wurde sind in der Community die Projektbeschreibungen in Wort und Bild besser angesehen als reine Videos, wird eine Projektbeschreibung mit Videos unterstützt ist das super. Wenn Ihr in eurem Blog eine Bauanleitung bereits habt sollte es kein Problem sein diese hier in Textform zu kopieren. Der Zeitliche Aufwand einer guten Projektbeschreibung in Wort und Schrift ist sicher ähnlich wie das Erstellen eines guten Videos, ich habe bereits beides gemacht und denke das ich das gut einschätzen kann.

                      Um Werbung für Euren Blog zu machen bietet der Forenbetreiber die Möglichkeit einen Link zu einer Webseite und zu einem Blog im Profil zu setzen, Du findest diese Einstellung unter:

                      MyBosch, Mein Profil, Persönliche Daten

                      Natürlich ist das nicht so präsent wie die Verweise in Projekten oder im Forum, aber 1-2-do sollte nicht als Werbeplattform sondern zum Austausch von Heimwerkern dienen.

                      Wenn Ihr also eure Projekte als Video einstellen möchtet ist das OK, 1-2-do bietet ja die Möglichkeit, wenn Ihr dann noch die Verweise auf Euren Blog / Webseite nicht im Projekt sondern in Eurem Profil macht ist das Perfekt.


                      Hier noch ein Auszug aus den AGB:

                      …..

                      5.2. Der Nutzer hat ferner sicherzustellen, dass die von ihm hochgeladenen Inhalte weder gesetzliche Verbote (insbesondere den Jugendschutz betreffende Bestimmungen) noch Rechte Dritter (insbesondere Namens-, Persönlichkeits-, Urheber-, Datenschutz- und Kennzeichenrechte) verletzen. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, keine Inhalte auf die MyBosch-Web-Application oder die 1-2-do.com-Community hochzuladen, die -

                      - Werbung für den Kauf oder Verkauf von Produkten oder die Inan-spruchnahme oder Erbringung von Dienstleistungen oder kommerzielle Websites/Blogs/etc. beinhalten, insbesondere wenn dies zu seinem eigenen Nutzen geschieht



                      Da wie Du ja schreibst euer Ziel ist damit einses Tages mal die Miete mit dem Blog / Youtube zu finanzieren trifft dieser Punkt auf dich zu.


                      Jeder der sich hier in der Community einbringt und sich an die Spielregeln hält ist ein gern gesehenes Mitglied.

                      Kommentar


                      • Zitat von chief Beitrag anzeigen
                        Ich kann verstehen, dass so mancher Kommentar bei Euch einen Rechtfertigungsdruck erzeugt hat. Und ich kann mich hier eigentlich nur wiederholen, tue dies aber ohne den Anspruch, für die gesamte Community zu sprechen.

                        Im allgemeinen sind Projekte, die nur aus einem Video bestehen, nicht so beliebt wie die konservative Variante aus Bildern und Text. Aber das ist für Euch jetzt nix neues mehr und habt Ihr ja auch schon umgesetzt . Videos in Projekten, die das Geschriebene ergänzen, werden hingegen sehr gerne gesehen. Die Frage, ob YouTuber hier gerne gesehen sind, ist ganz einfach zu beantworten. Hier ist jeder gerne gesehen, der sich einbringt und mitmacht. Ich habe ein gewisses Verständnis für die Kritiken, wenn sich der Verdacht aufdrängt, ein Account sei nur aus Werbezwecken aufgemacht worden, was leider schon sehr oft vorgekommen ist und deshalb auch manchmal gewisse Beissreflexe auslöst. Ich kann mich da selber auch nicht von freisprechen.
                        Was den Aufwand und die Kosten angeht, ein Video zu drehen, hält sich meine Nachsicht in Grenzen. Denn das macht jeder freiwillig und ist sich spätestens nach dem ersten Versuch darüber im Klaren. Rechtfertigt also in meinem Augen keine Sonderbehandlung. Pauschale Kritik, jemand sei nur auf Eigenwerbung aus, nur weil er einen YouTube Kanal betreibt, ist aber ebenso wenig gerechtfertigt. Auch hier wiederhole ich mich gerne, ein gutes Beispiel, wie beides geht, ist der User JoergC und sein Kanal "Joerg bastelt".
                        damit gehe ich konform

                        Kommentar


                        • Ich finde, cyberman hat mit seinem Hinweis auf die AGB klar umrissen, was hier nicht erwünscht ist.

                          Es bedarf an dieser Stelle, so finde ich, keiner weiteren Diskussion. Die hinter "Gipfelholz" stehenden Kollegen, können sich nunmehr überlegen, wie sie weiter zu verfahren gedenken.

                          Ich fände, es wäre gewinnbringend (im übertragenen Sinn), wenn sich die Gipfelhölzer auch weiterhin hier betätigen würden, aber eben ohne die nicht erwünschten Verweise und besonders ohne Link auf ihre kommerzielle Seite inkl. Preisangaben.

                          Ein Link ist durchaus möglich, gar erwünscht, wenn durch den dann zu findenden Inhalt ein Sachverhalt geklärt werden kann oder auf ein gesuchtes Produkt hingewiesen wird. Das verstehe ich unter gegenseitiger Hilfe ohne wirtschaftliche Interessen.

                          Kommentar


                          • Ihr habt schon einige Antworten bekommen.
                            Hier meine:
                            Mir ist es wurscht, was der MENSCH hinter dem Usernamen sonst noch so treibt. (OK, in gewissen Grenzen) Egal ob online oder offline.
                            Aber ich für meinen Teil bevorzuge hier im Forum (im Rahmen der technischen Möglichkeiten, z.B. geschriebenes Wort und Bilder statt gesprochen...) mit Menschen Kontakt zu haben, nicht mit dem Blog oder YT-Channel.
                            Ich kann das nicht so gut in getippte Worte fassen, aber ich denke die meisten werden verstehen was ich meine.
                            Im Prinzip der Unterschied zwischen
                            "ich bin hier und ich mach dies und ich mach das und habs auch auf meinem Channel/Blog"
                            gegenüber
                            "Hallo dort, check meinen Blog, schau was ich auf meinem Channel habe, hier ist ein Link, ich bin Channel/Blog"...

                            Ein konkretes Beispiel:
                            Ihr verdient euer Geld mit Kunsthandwerk. Schön. Hoffentlich erfolgreich.
                            Wenn ihr jetzt anfangt, hier eure Kunstwerke anzupreisen und zu verkaufen hätte ich ein Problem damit.
                            Wenn ihr jetzt anfangt, euch hier mit anderen auszutauschen, wie ihr eure Kunstwerke produziert und wie andere ihre Kunstwerke produzieren dann fände ich das toll.

                            Das manche Formulierung ungeschickt sein mag und so rüberkommt, als würdet ihr "auf uns herunterschauen" (@anmaro69 und Toby haben ja schon expliziter ausgeführt) führe ich jetzt erstmal auf ein Missverständnis zurück. Wenn sich sowas häuft (egal ob "weil ihr arrogant seid" oder "weil Missverständnis") dann würde es mich irgendwann nerven. NA UND? Ich schreib auch gelegentlich so, dass ich arrogant oder überheblich rüberkomme. Wer´s nicht mag soll was sagen. Mir, den Mods, seiner Katze oder der Öffentlichkeit. Manche dieser Optionen bringen uns dann weiter, andere nicht. Und wenn sich dann zwei User nicht verstehen, dann ist es so. Wäre nicht das erste Mal, wäre nicht das Ende der Welt. Entweder dann fetzt man sich verbal, oder dann schreibt man sich aus dem Weg.

                            Ach ja, eins noch. Ein User schreibt von sich als "wir". Das ist für mich ein Minuspunkt. Das geht mehr in die Richtung "Wir sind der Blog/Channel" und weniger in die Richtung "Mensch mit Blog/Channel".

                            Kommentar


                            • Ich teile die Meinung von George1959. Ich lese lieber einen Projektbericht, kann die beigefügten Fotos besser und länger betrachten und einen Text auch zwei-dreimal lesen bis ich ihn kapiert habe. So schön auch mal ein Film auf Youtube ist, mir wird da einfach zu viel "erzählt" und zu wenig "getan". Es fehlt mir einfach die Zeit und die Geduld sich durch 8 Minuten Film zu sehen um festzustellen, da war jetzt nix interessantes dabei. Das beziehe ich jetzt nicht auf die Bastelkollegen von Gipfelholz. Ich habe nur das Gefühl viele Heimwerker/Handwerker die einen Akkuschrauber einigermaßen gerade halten können müssen ein Video auf Youtube hochladen um zu zeigen wie sie einen Schiebeschlitten für ihreTKS bauen. Auch hier ihr Gipfelholzer, kein Bezug zu Eurem Können.
                              Einen Blog finde ich da weitaus interessanter und da schaue ich auch gerne mal rein um mich zu informieren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X