Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bosch Power Tools Jahres-Pressekonferenz 21.03.2019

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Nanoblade wird mit UVP 330,00 (realistisch am Markt denke ich 249,00) auf den Markt gebracht. Für Das Geld bekomme ich eine kleine einfache Tischkreissäge und eine Dekupiersäge. Beides nicht in High End Qualität, aber unterm Strich mit mehr Möglichkeiten, als die Nanoblade jemals bieten wird. Und für 330,00 kann man sogar schon über eine etwas bessere Bandsäge nachdenken...

    Kommentar


    • Viele schöne Neuerungen, man freut sich drauf ;o)

      Kommentar


      • Zitat von chief Beitrag anzeigen
        Die Nanoblade wird mit UVP 330,00 (realistisch am Markt denke ich 249,00) auf den Markt gebracht. Für Das Geld bekomme ich eine kleine einfache Tischkreissäge und eine Dekupiersäge. Beides nicht in High End Qualität, aber unterm Strich mit mehr Möglichkeiten, als die Nanoblade jemals bieten wird. Und für 330,00 kann man sogar schon über eine etwas bessere Bandsäge nachdenken...
        da hast du dann zwei Krücken gekauft, eine Tischkreissäge und eine Deku für 249€ , da bist du wirklich am aller untersten Level der Maschinchen, ich glaube nicht, daß das da noch Spaß machen wird.

        Kommentar


        • Ich kann nicht erkennen, welche Vorteile die Tischnano gegenüber einer TKS haben soll.

          Größe und Gewicht? Aber sind dies wirkliche Vorzüge bei einem stationären Gerät?

          Zudem kann man mit einer TKS erheblich mehr machen. Und es wird doch wohl niemand Tauchschnitte auf dem Tisch machen wollen.

          Alles in allem ein Spielzeug für Gelegenheitsbastler.

          Kommentar


          • Das sind viele neue Geräte, alle interessant.

            Kommentar


            • Zitat von Ottomar Beitrag anzeigen
              ....

              Alles in allem ein Spielzeug für Gelegenheitsbastler.
              Und dafür zu teuer (in Anschaffung und Unterhalt) und zu unflexibel. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, diese Säge wird sich am Markt nicht durchsetzen.

              Kommentar


              • Ich finde die App interessant. Anzumerken ist, dass dort unsere Projekte einer breiten Masse angeboten werden. Da hat Bosch eine neue Plattform mit tausenden Projekten von uns und vermarktet diese. Das ist völlig OK. Wäre schön, wenn es im Gegenzug auch Anerkennung für den Projektersteller gäbe. Im Sinne von „Aufruf in der App“ oder „Laden der Einkaufsliste“ - Sonderpunkte an den Projektersteller oder so was wie früher „meist gelesen“ bei vielen Aufrufen aus der App. Ich weiß, da könnte es Missbrauch geben, wenn jemand seine Projekte dann entsprechend häufig aufruft. Aber einerseits hat Bosch den Nutzen, wir werden hingegen durch ein neues Punktesystem und weniger Punktehürden sozusagen „abgestraft“.

                Ich stelle deswegen zwar nicht weniger Projekte ein, aber es gibt Punkte für Bilder, Arbeitsschritte aber keine für Materialliste und Werkzeugliste welche nun eine ganz neue Priorität durch die App bekommen. Ich gestehe, dass ich diese Listen bisher nicht wirklich ernsthaft ausgefüllt habe.

                @Melanie, das sollte man ändern. Ich würde meine Projekte in diesem Punkt auch überarbeiten.

                Kommentar


                • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen

                  da hast du dann zwei Krücken gekauft, eine Tischkreissäge und eine Deku für 249€ , da bist du wirklich am aller untersten Level der Maschinchen, ich glaube nicht, daß das da noch Spaß machen wird.
                  Ich sprach von einfachen Geräten. Scheppach und Einhell bieten sowohl Deku und TKS jeweils für deutlich unter 100,00 an. Klar habe ich dann Einsteigerqualität. Aber auch diese Sägen sägen. Und für den angepeilten Gelegenheitsbastler wäre das die wesentlichen vielseitigere Lösung.

                  Kommentar


                  • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                    Ich finde die App interessant. Anzumerken ist, dass dort unsere Projekte einer breiten Masse angeboten werden. Da hat Bosch eine neue Plattform mit tausenden Projekten von uns und vermarktet diese. Das ist völlig OK. Wäre schön, wenn es im Gegenzug auch Anerkennung für den Projektersteller gäbe. Im Sinne von „Aufruf in der App“ oder „Laden der Einkaufsliste“ - Sonderpunkte an den Projektersteller oder so was wie früher „meist gelesen“ bei vielen Aufrufen aus der App. Ich weiß, da könnte es Missbrauch geben, wenn jemand seine Projekte dann entsprechend häufig aufruft. Aber einerseits hat Bosch den Nutzen, wir werden hingegen durch ein neues Punktesystem und weniger Punktehürden sozusagen „abgestraft“.

                    Ich stelle deswegen zwar nicht weniger Projekte ein, aber es gibt Punkte für Bilder, Arbeitsschritte aber keine für Materialliste und Werkzeugliste welche nun eine ganz neue Priorität durch die App bekommen. Ich gestehe, dass ich diese Listen bisher nicht wirklich ernsthaft ausgefüllt habe.

                    @Melanie, das sollte man ändern. Ich würde meine Projekte in diesem Punkt auch überarbeiten.
                    ich denke auch, dass da noch viel Potential drin steckt und die Ersteller entsprechend "belohnt" werden sollten

                    Kommentar


                    • Zitat von chief Beitrag anzeigen
                      arathorn76
                      Nanoblade und Modellbau? Wohl eher nicht, bei dem Schnittbild. Und an dieser grundsätzlichen Unzulänglichkeit ändert auch die stationäre Variante nichts. Wobei... ich als grobschlächtig operierender Palettenholzverwender müsste ja eigentlich begeistert sein...*duckundwech*
                      Da dürfte die AdvancedRecip mit ihrem Progressor for Wood and Metal eher dein Kaliber sein - es sei denn Du hast die NanoBlades mit Carbidzähnen gefunden

                      Kommentar


                      • Das neue Design der grünen Geräte sagt mir überhaupt nicht zu. Irgendwie sehen die Teile so glattgelutscht aus.
                        Sorry, wenn das jetzt vielleicht sexistisch klingt, aber das ich für mich Frauendesign. Ich persönlich finde, dass Werkzeug gerne ein paar designtechnische Ecken und Kanten haben darf, auch wenn die schwerer sauber zu halten sind. Die Teile sind irgendwie ohne Gesicht.

                        Kommentar


                        • Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
                          Bezüglich der APP lasse ich mich mal überraschen. Ich würde gern von euch eine Erinnerung erhalten, wenn die verfügbar ist. Macht ihr hier im Forum eine Ankündigung? Bis Juni habe ich das sicherlich wieder vergessen...
                          Aber natürlich, gerne.

                          Kommentar


                          • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                            Ich finde die App interessant. Anzumerken ist, dass dort unsere Projekte einer breiten Masse angeboten werden. Da hat Bosch eine neue Plattform mit tausenden Projekten von uns und vermarktet diese. Das ist völlig OK. Wäre schön, wenn es im Gegenzug auch Anerkennung für den Projektersteller gäbe. Im Sinne von „Aufruf in der App“ oder „Laden der Einkaufsliste“ - Sonderpunkte an den Projektersteller oder so was wie früher „meist gelesen“ bei vielen Aufrufen aus der App. Ich weiß, da könnte es Missbrauch geben, wenn jemand seine Projekte dann entsprechend häufig aufruft. Aber einerseits hat Bosch den Nutzen, wir werden hingegen durch ein neues Punktesystem und weniger Punktehürden sozusagen „abgestraft“.

                            Ich stelle deswegen zwar nicht weniger Projekte ein, aber es gibt Punkte für Bilder, Arbeitsschritte aber keine für Materialliste und Werkzeugliste welche nun eine ganz neue Priorität durch die App bekommen. Ich gestehe, dass ich diese Listen bisher nicht wirklich ernsthaft ausgefüllt habe.

                            @Melanie, das sollte man ändern. Ich würde meine Projekte in diesem Punkt auch überarbeiten.
                            Danke dir für deine Gedanken dazu!

                            Kommentar


                            • Zitat von chief Beitrag anzeigen

                              Ich sprach von einfachen Geräten. Scheppach und Einhell bieten sowohl Deku und TKS jeweils für deutlich unter 100,00 an. Klar habe ich dann Einsteigerqualität. Aber auch diese Sägen sägen. Und für den angepeilten Gelegenheitsbastler wäre das die wesentlichen vielseitigere Lösung.
                              In dem Sinne stimme ich Dir voll zu, bin bei meiner Antwort aber davon ausgegangen daß beide genannten Deinen Ansprüchen nicht genügen würden

                              Kommentar


                              • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                                Ich finde die App interessant. Anzumerken ist, dass dort unsere Projekte einer breiten Masse angeboten werden. Da hat Bosch eine neue Plattform mit tausenden Projekten von uns und vermarktet diese. Das ist völlig OK. Wäre schön, wenn es im Gegenzug auch Anerkennung für den Projektersteller gäbe. Im Sinne von „Aufruf in der App“ oder „Laden der Einkaufsliste“ - Sonderpunkte an den Projektersteller oder so was wie früher „meist gelesen“ bei vielen Aufrufen aus der App. Ich weiß, da könnte es Missbrauch geben, wenn jemand seine Projekte dann entsprechend häufig aufruft. Aber einerseits hat Bosch den Nutzen, wir werden hingegen durch ein neues Punktesystem und weniger Punktehürden sozusagen „abgestraft“.

                                Ich stelle deswegen zwar nicht weniger Projekte ein, aber es gibt Punkte für Bilder, Arbeitsschritte aber keine für Materialliste und Werkzeugliste welche nun eine ganz neue Priorität durch die App bekommen. Ich gestehe, dass ich diese Listen bisher nicht wirklich ernsthaft ausgefüllt habe.

                                @Melanie, das sollte man ändern. Ich würde meine Projekte in diesem Punkt auch überarbeiten.


                                Jawoll, her mit den Punkten! Ich kann gar nicht genug davon kriegen.

                                Und dann vergleiche ich mich mit anderen User*innen und freue mich diebisch, wenn ich welche überholt habe.

                                Ein inneres Fußbad ist es mir auch, wenn ich eine "Hürde übersprungen" habe und dafür öffentlich gelobt werde.

                                Daher überlege ich mit heißen Ohren, welche Vorschläge ich Melanie unterbreiten könnte, wofür sonst noch eine Verteilung von Punkten denkbar wäre.

                                Erste Vorschläge:

                                Da in der App ja mutmaßlich auch die Avatare gezeigt werden, sollte man ein möglichst hübsches Portrait seiner selbst einstellen, um die Attraktivität der App zu steigern. Auch dafür könnte man gegebenenfalls einen ordentlichen Zuschlag erhalten.

                                In diesem Zusammenhang wäre auch einer der allseits beliebten Wettbewerbe denkbar. Geurteilt nach dem Avatar könnte eine sachkundige Jury Miss, Misses und Mister Grün küren. Entsprechende Punkte zusätzlich zur Krone, das wäre heiß.


                                Und wer meint, dass meine Vorschläge ernst gemeint seien, dem leuchte Till mit der Laterne heim.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X