Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wunsch-Wettbewerb [Themensammlung]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • aber wo er Recht hat............hat er Recht

    Kommentar


    • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
      Leute mit Kohle ohne Ende hab ich hier noch nicht getroffen.

      chief baut Hammer Sachen aus alten Paletten.
      Maggy kann aus Brennholz Obst drechseln.
      Hoizbastla baut Bistrotische aus alten Kabeltrommeln
      ConanDerBarbar macht aus Dachlatten den Stern von Bethlehem.
      schnurzi erweckt alte DDR-maschinen zum Leben.
      JoergC sägt aus Brennholz wunderbare Bilderrahmen.
      ...
      ...
      ...
      die Kiste lässt sich lange fortsetzen.
      Ich muß für mich da leider widersprechen. Ich habe noch nie ein Stück Holz verarbeitet, das ich nicht zuvor irgendwann teuer gekauft habe. Brennholz haben wir keines, da kein Kachelofen vorhanden ist, also auch aus der Richting rein gar nichts. Mein ganzer Holzbestand ist gekauft oder mal einige Stücke zu Weihnachten geschenkt bekommen oder zum Geburtstag. Das Holz fürs Obst war auch gekauft und Drechselholz ist leider nicht billig, wenn man keinen kennt, der mal einen Obstbaum zu verschenken hat.

      Kommentar


      • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
        aber wo er Recht hat............hat er Recht
        Aber nicht bei allen in der Liste.....

        Kommentar


        • Maggy : ich hab geschrieben "kann aus Brennholz Obst drechseln". Denke, das würdest du auch schaffen wenn du es versuchst.


          Kommentar


          • Wann soll der Wettbewerb denn starten

            Kommentar


            • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
              Maggy : ich hab geschrieben "kann aus Brennholz Obst drechseln". Denke, das würdest du auch schaffen wenn du es versuchst.

              Ok, dann hatte ich das falsch verstanden..... danke fürs zutrauen

              Kommentar


              • Zitat von kiralein2014 Beitrag anzeigen
                Wann soll der Wettbewerb denn starten
                Das weiß wahrscheinlich noch keiner hier. Erst wird noch abgestimmt, wo wir Daumen geben können an Vorschläge die uns gefallen. Dann müssen die Mods das auswerten und diskutieren und sich für ein Thema entscheiden und dann kanns losgehen.

                Kommentar


                • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen

                  Das weiß wahrscheinlich noch keiner hier. Erst wird noch abgestimmt, wo wir Daumen geben können an Vorschläge die uns gefallen. Dann müssen die Mods das auswerten und diskutieren und sich für ein Thema entscheiden und dann kanns losgehen.
                  Das hätten wir nicht besser beschreiben können

                  Kommentar


                  • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
                    ... also Vorschlag Höchstbetrag ...
                    Einen Höchstbetrag festzulegen, sehe ich nicht als sinnvoll an, denn wo soll da eine Grenze gesetzt werden? Würde man diese Grenze nun z.B. auf 20 Euro festlegen, gibt es sicherlich immer noch welche, für die selbst diese 20 Euro noch zu viel sind bzw. sie nicht übrig haben. Sofern jemand ein Projekt tatsächlich so nachbauen möchte, wie es veröffentlicht worden ist, sind bei den Projekten die Materialkosten mit angegeben. Somit kann jeder für sich entscheiden, ob die damit verbundenen Materialkosten ok sind oder nicht.

                    Wie du in einem vorherigen Kommentar geschrieben hast, verfügen die einen über eine perfekt ausgestattete Werkstatt und anderen steht nur der Küchentisch ohne viel Drumherum zur Verfügung. Sollten also Höchstbeträge festgesetzt werden, müsste im Umkehrschluss somit auch der Einsatz der Maschinen und Werkzeuge reglementiert werden. Nur wo soll man da anfangen? Wo fängt eine Grundausstattung an? Gehört z.B. eine Stichsäge zu einem Gerät, welches jeder besitzt oder zählt die schon zu einer gehobeneren Ausstattung?

                    Sprich: wenn Höchstbetrag, um jedem die Chance zum Nachbauen zu geben, dann auch die Festlegung der Maschinen/Geräte/Werkzeuge. Denn was nützt es mir, wenn ich das Geld zum Nachbauen habe, weil es sich jedoch z.B. um eine aus versch. Metallen geschweißte Figur handelt, mir aber z.B. das Schweißgerät fehlt und ich auch nicht schweißen kann?

                    Ein Fass ohne Boden, bei dem es keine Chance gibt, allen gerecht zu werden und auf die gleiche Grundbasis zu setzen.

                    Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
                    Zeit als Thema mit Höchstbetragsgrenze für Material
                    Das mit der Zeit verstehe ich nicht ganz bzw. gehe davon aus, dass damit die Zeit gemeint ist, die für das Projekt verwendet werden darf. Auch das ist m.E. nicht sinnvoll, denn nicht jeder arbeitet gleich schnell und nicht jeder hat die gleichen handwerklichen Fähigkeiten, sowie die gleiche Auffassung und die Fähigkeit, Anleitungen gleichschnell und direkt umzusetzen. Während der eine mal eben schnell einen Arbeitsschritt erledigt, weil er den schon öfter gemacht gemacht oder gar beruflich gelernt hat, ist es für den anderen Neuland, muss sich die Fähigkeit erst selber anlernen und braucht somit länger dafür. Oder es fehlt im das dafür erforderliche Werkzeug und braucht längere Zeit, weil er sich mit einem anderen Werkzeug behelfen muss.

                    Eine Zeitvorgabe macht somit m.E. keinen Sinn und wird nicht zu dem Ergebnis führen, welches du und Lissy55 es euch gedacht habt, so meine Denkweise dazu.

                    Kommentar


                    • anmaro69
                      Da hast Du mich total falsch verstanden. Es ging hier doch nie um eine Arbeitszeitbegrenzung.
                      Es geht mir um ein Thema, das freie Möglichkeiten für alle schafft und das Thema " Zeit" als Wettbewerbsthema könnte dann jeder umsetzen wie er will,
                      also etwas schaffen, das irgendwas mit Zeit zu tun hat.

                      Kommentar


                      • anmaro69
                        "Höchstbetragsgrenze für Material"
                        Natürlich kann das jeder sehen wie er will und ich sehe es eben so, daß es schön wäre, wenn es nach oben eine Grenze gäbe.
                        Du kannst das ruhig anders sehen und mir widersprechen und gegenargumentieren. Das ist Dein gutes Recht, ändert aber nichts an meiner Meinung.

                        Das hier ist ein Wunschthementhread und ich schreibe genau das, was ich mir wünsche und was ich gut finden würde - nicht mehr und nicht weniger.

                        Nur so zum nachdenken nenne ich mal ein Beispiel der alten Wettbewerbe: Wasser im Garten
                        gewonnen haben Projekte mit Pool im tausender Bereich.

                        Kommentar


                        • Wisst ihr was, macht wie ihr denkt.

                          Maschinen wären natürlich nicht mit einbezogen, deshalb könnte jeder nach seiner Ausstattung was machen.

                          Wenn ich die letzte Challenge anschaue, wo sind denn da die Handwerker geblieben. Im Grunde sind fast alles Bastelarbeiten.
                          Zuletzt geändert von –; 26.02.2019, 19:19.

                          Kommentar


                          • Ehrlich gesagt finde ich die Diskussion für oder gegen jene oder selbige Einschränkung zumindest hier überflüssig.
                            Meiner Meinung nach hat jeder Wettbewerb hier (vielleicht mit Ausnahme des "Ich hätte gerne das PdM"-Wettbewerbs, und der ist nicht offiziell ausgelobt als Wettbewerb) irgend welche Einschränkungen, die für alle Teilnehmer zutreffen. Ich interpretierte "Wettbewerb" jetzt mal sehr lose...
                            • Über das Thema, welches irgendwie vorgegeben ist (Beispiel: Wasser im Garten)
                            • Über die Zeit: Liefere ein Ergebnis bis zum Stichtag X
                            • Über die Materialien (Monatschallenge, Teamwerkeln)
                            Dazu kommen immer noch individuelle Einschränkungen.
                            • Wie viel Geld kann und will ich ausgeben?
                            • Welche Materialien hab ich schon?
                            • Welche Maschinen stehen mir zur Verfügung?
                            • Wie viel Zeit kann ich im Wettbewerbszeitraum investieren?
                            • Hab ich schon ein fertiges Projekt, mit dem ich mich bewerben kann und darf?
                            Und dann kann jeder entscheiden, ob er an einem bestimmten Wettbewerb teilnimmt.
                            Nur um ein Beispiel wieder aufzugreifen: "Wasser im Garten" ist eine Möglichkeit. "Wasser im Garten bis 50€" ist eine andere Möglichkeit.
                            Ja, im einen Fall ist der, der grad nen Badeteichbau mit Unterwasserbeleuchtung und Wasserspiel für xx.xxx € umgesetzt hat im Vorteil.
                            Ich kann verstehen, dass es frustrierend ist, aufgrund von Rahmenbedingungen von einem Wettbewerb "ausgeschlossen" zu sein oder "keine Chance" zu haben. Andererseits - wie schon gesagt wurde - haben hier viele schon aus wenig was tolles gemacht. Andere haben mit guten Voraussetzungen schon Projekte verbockt (ich denke an meinen ersten Küchenbodenausgleich... ich hatte alles Material aber war zu wenig informiert. Nein, war kein Wettbewerb, kann aber bei einem Wettbewerbsprojekt genauso gehen).
                            Manchmal hab ich den Eindruck, diejenigen die wenig Geld direkt für ein Projekt ausgeben sind so kreativ, dass ich mit denjenigen nicht mithalten kann und daher bei einem Wettbewerb eh keine Chance hätte.

                            Aber (um die Diskussion, die ich überflüssig finde voranzutreiben): ich glaube, dass ein sehr großer Schritt in Richtung Chancengleichheit getan werden könnte, indem nur Projekte die im Wettbewerbszeitraum umgesetzt werden teilnehmen dürfen. (Ja, die Schummelmöglichkeit ist mir bekannt. Könnte man aber lösen)

                            Kommentar


                            • Es wurde in den letzten Posts viel gesagt, was richtig ist, und viel reininterpretiert, was nicht da stand.
                              Auch halte ich es nicht für richtig, auf gewisse Maschinen zu reduzieren, auf eine Anzahl hingegen schon. Denn wenn mann keinen Schleifer in den z.Bsp 4 Werkzeugen hat, tja Bandsäge umbauen wäre eine Lösung.
                              Wenn ich eine Geldwertbegrenzung habe, stehen wir alle vor einem Problem, jeder hat was zu Hause, zählt das? Wenn man zum Schlosser ums Eck geht um zu schnorren, zählt das? Und wie rechnet man einen Baum hinein, der vor etlichen Jahren am eigenen Grundstück stand?
                              Also mal die Kirche im Dorf lassen.... Wenn es sich jemand leistet schön, wenn nicht ebenfalls!
                              Jeder, der mich kennt, weiß ich schließe niemand aus, und wenn jemand die perfekte Werkstatt hat, und mit den Werkzeugen sicher umgehen kann, warum sollte man so einen User ausschließen? Auch CNC und 3D Druck sind genauso inkludiert!

                              Kommentar


                              • ich kann euch Beiden nur Recht geben

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X