Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wann wart ihr das letzte mal...

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann wart ihr das letzte mal...

    ... in einem öffentliche Telefonhäuschen?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: telefonzelle.png
Ansichten: 1
Größe: 112,2 KB
ID: 3760682

    Vor ein paar Tagen habe ich mich mit meinem Spezel (arbeitet bei der Telekom) erst darüber unterhalten, wann warst du das letzte Mal in einer Telefonzelle? Auf den Bauhöfen der Telekom sieht man sie on Maß vor sich her gammeln, die guten alten Telefonzellen.

    Bei mir war es zu der Zeit als ich mir mein erstes Handy, ein Nokia 3310, gekauft habe. Das war mein Einstieg in die Mobile Welt der Telekommunikation. Davor telefonierte ich, wenn überhaupt, aus einer Zelle, also Telefonzelle mit einer Telefonkarte, denn Kleingeld hatte ich nie parat.

    Wie war das bei euch? Wann war euer letztes Mal und seht ihr noch öffentliche Telefonzellen, die auch funktionieren?
    18
    Benutze ich immer noch.
    0%
    0
    Braucht doch kein Mensch mehr.
    55,56%
    10
    Die sind Kult und sollen stehen bleiben.
    44,44%
    8

    Die Umfrage ist abgelaufen.


  • Es ist so lange her das ich nicht einmal genau weiß wann ich das letzte Mal in eines war. Ich wüsste nicht einmal wo es in unsere Gegend überhaupt noch eines gibt. Wenn die Telekom so viele davon übrig hat dann sollten sie sie wie seinerzeit die Briten, die Dinger verkaufen. Als kleines Gewächshaus oder Duschkabine im Garten vielleicht umbauen.

    Kommentar


    • "Braucht doch kein Mensch mehr" damit ist eigentlich schon alles gesagt...

      Kommentar


      • Ich selber habe zwischen "Braucht doch kein Mensch mehr" und "Die sind Kult und sollten stehen bleiben" hin und her geschwankt, weil beide Antworten für mich nur zum Teil passend sind.

        Dass die nun überhaupt gar nicht mehr gebraucht werden, denke ich nicht wirklich. Sicherlich in weniger besiedelten Gegenden, kleineren Städten usw. In Großstädten, an großen Bahnhöfen o.ä., sehe ich aber auch immer wieder Leute, die in öffentlichen Telefonhäuschen telefonieren, gerade ältere Menschen. Insofern sollten die öffentlichen Fernsprecher an solchen Standorten schon stehen bleiben. Aus dem Grunde fehlt mir persönlich der Abstimmungspunkt "Sollten an stark frequentierten Orten stehen bleiben" (o.ä. ausgedrückt).

        Wenn ich überlege, dass das mobile Funknetz auf dem platten Land oftmals sehr unzureichend ist, gehören alleine aus dem Grunde gerade dort mehr öffentliche Telefonhäuschen hin. Da jedoch auch die Telekom ein Wirtschaftsunternehmen und keine soziale Einrichtung ist, wird das aus rein wirtschaftlicher Sicht nicht erfolgen. Eher umgekehrt, findet man dort überhaupt gar keine Fernsprecher mehr. Daher wird es die Telekom auch wenig interessieren, wenn selbst die breite Masse die Telefonhäuschen nur aufgrund eines Kultstatus erhalten haben möchte. That's the rules of business

        Kommentar


        • Bei uns stehen noch zwei im Ort, als reine Notrufsäule, eine in Banhhofsnähe und eine im Stadtinneren. Das finde ich auch gut so, denn zum einen hat nicht immer jeder sein Handy dabei, wird auch manchmal vergessen, oder der Akku leer usw. Passiert dann etwas, dann kann man von dort wenigstens einen Notruf absetzen. Gerade in Bahnhofsnähe kommt es immer wieder zu kleinen Raufereien, Überfällen, Taschendiebstählen (da wäre das eigene Handy dann auch weg) usw.
          Im Nachbarort steht eine unbenützte als Büchertauschzentrale, da kann man alte Bücher reinstellen und andere dafür mitnehmen.
          Ich habe nicht mit abgestimmt, weil das für mich passende nicht dabei ist.
          Zuletzt geändert von –; 04.02.2019, 14:00.

          Kommentar


          • Ich wüsste auf Anhieb im Umkreis von 10 km keinen Standort einer funktionierenden Telefonzelle...
            Eine Zelle weiß ich, das ist aber seit ein paar Jahren eine Gartendusche auf Privatgrund
            Ein öffentliches Telefon ist mir bekannt, aber die Zelle drum herum gibt es nicht mehr, das steht im Freien...

            Kommentar


            • Ich arbeite auch bei der Telekom im Baubezirk. Die letzten Telefonhäuschen haben wir vor etwa 10 Jahren abgebaut. Dafür kommen an bestimmten Stellen wie Bahnhöfen oder in Innenstadtnähe gern Telefonsäulen an denen Telefonate mehr im Freien stattfinden. Bei allen Nachteilen wie kein Wetterschutz und geringer Datenschutz (den gibt es bei Handytelefonaten ja auch nicht wirklich) können diese Säulen weniger als öffentliche Toiletten benutzt werden, was ja auch einiges an Reinigung erspart.
              Ich hab seit meinem ersten Handy nicht mehr von den Häuschen oder Säulen telefoniert.
              Zuletzt geändert von –; 04.02.2019, 19:46.

              Kommentar


              • Ich hate vor ein oder zwei Jahren mal gelesen, dass die Telekom eigentlich kein Interesse mahr daran hat, die öffentlichen Frensprecher zu betreiben, weil sie u.a.durch Vandalismus deutlich mehr kosten als sie einbringen, sie es aber auf Grund einer Verordnung die Teile noch betreiben müssen. Unterschreitet der Umsatz der Telefone eine gewisse Schwelle, darf die Telekom die Teile dann aber doch abreißen und verschrotten.
                Die Teile, egal ob als Zelle oder offene Telefonsäule, sind heute schon nahezu komplett aus dem Stadtbild verschwunden. Und wenn man dann doch mal eine sieht, ist sie mit größter Sicherheit defekt.

                Von daher habe ich für „Braucht kein Mensch mehr“ gestimmt.

                Kommentar


                • Kumpel hat vor Jahren ein altes, gelbes Telefonhäuschen organisiert
                  und ein Mini-Gewächshaus daraus gemacht.

                  Bei mir im Garten würde es etwas seltsam aussehen, bei ihm passt es aber ganz gut.


                  @ Wenn die bestehenden Zellen/Säulen ein Upgrade als "Infopunkt" bekommen würden,
                  könnte ich mir den weiteren Nutzen vereinzelt vorstellen.

                  Sprich wetterfestes Tablet dazu, bezahlen über Paypal ermöglichen
                  und dann Möglichkeiten für:
                  - Notruf
                  - Telefon
                  - Städteinfos, Hotels, Pensionen
                  - Bus-/Bahnticket buchen
                  - Erste/Hilfe Guide
                  Kann zwar auch jedes Smartphone, aber nicht überall ist das Netz gut
                  und ab einer bestimmten Sehstärke ist man über einen 10" Bildschirm dankbar.
                  Zuletzt geändert von –; 04.02.2019, 16:09.

                  Kommentar


                  • Zumindest sollten die Telefone noch auf Bahnsteigen und an viel befahrenen Kreuzungen erreichbar sein...
                    obwohl auch ältere Herrschaften meist nen Handy haben... bis Irgend...JEMAND ( bei Randale z.B. ) die
                    Kamera-Überwachung checkt.... sind die Verbrecher schon über alle Berge.... und NOT-Ruf geht immer !
                    Deshalb bin ich der Meinung... das hat NIX mit Kult zu tun... das ist Vernunft... man nennt das auch SORGFALTS-Pflicht !
                    Gruss....

                    Kommentar


                    • ich wüsste nicht mal, wo noch eins steht ...

                      Kommentar


                      • Also bei und im Ort steht noch eine allerdings kein Häuschen sondern
                        so ein offenes Teil in welchem man sich bei Regen nichtmal unterstellen
                        kann.
                        Spaß beiseite ,das Teil steht auf dem Rathausplatz aber ob das wirklich
                        jemand nutzt wage ich zu bezweifeln.
                        Aber auf deine Frage zu antworten als ich das letzte Mal in einem Telefonhäuchen
                        war waren diese noch gelb, keine Ahnung wieviele Jahre das schon her ist

                        Kommentar


                        • Das soll wohl schon 30 Jahre her sein.

                          Kommentar


                          • Das letzte mal als ich in einem Telefonhäuschen telefoniert habe, war die Zeit von den Telefonkarten. Also schon etwas her. Es sollten schon noch einige stehem bleiben, obwohl es hat ja jeder ein Smartphone.

                            Kommentar


                            • Also bei uns gibt es die Dinger noch, jedoch nicht wirklich zum Telefonieren.....
                              Da gibt es die Take-a-book - Bring-a-book Dinger, also eine Büchertauschbörse auf freiwilliger Natur.
                              Und das letzte Mal habe ich so ein Ding genutzt, als ich den Schulbus verpasst habe, also sicherlich vor über 20 Jahren

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X