Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werkstatt als Belohnung nach der Arbeit [Umfrage]

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Werkstatt als Belohnung nach der Arbeit [Umfrage]



    Umfrage

    Wie macht ihr es? Was macht ihr zuerst wenn ihr nach Hause kommt (Abstimmen)
    Und dann, In welcher Reihenfolge geht es für euch dann im Feierabend weiter?
    12
    1 Stilles Örtchen besuchen
    8,33%
    1
    2 Umziehen
    8,33%
    1
    3 Kaffee trinken
    0%
    0
    4 Haustier(e) versorgen
    16,67%
    2
    5 Halbe Bier trinken
    0%
    0
    6 Frau/Mann/Kinder küssen
    41,67%
    5
    7 Rechner hochfahren
    0%
    0
    8 Büroarbeit
    0%
    0
    9 Kleinigkeit essen
    16,67%
    2
    10 in die Werkstatt gehen
    8,33%
    1

    Die Umfrage ist abgelaufen.


  • Mache einmal den Anfang, wie es bei mir aussehen könnte.

    Klar, erst die Frau, nicht das ich noch Werksattverbot bekomme (oder erst gar nicht mehr hochkommen brauche)
    gefolgt von 1; 2; 3; und dann 10

    Kommentar


    • Das erste was ich mache: meinen Hund begrüßen. So schnell kann meine Frau gar nicht zur Haustür kommen.
      Dann einen Kuss für meine Frau, Pipi machen, Getränk mitnehmen, umziehen und ab in die Werkstatt.

      Natürlich nicht täglich. Ab und an red ich auch mal mit meiner Frau () ...

      Kommentar


      • Ich bin eh schon zu Hause. Gönne mir den Keller, wenn ich Lust habe. Bier geht nicht. Was das andere angeht kann ich in beliebiger Reihenfolge machen.

        Kommentar


        • Bei mir 6 - 2 - 3 - 9 - 10 und ohne Kaffee läuft gar nix ;O)

          Kommentar


          • Wie Nachtübernahme schon gerschrieben hat, zuerst die Haustiere begrüßen, denn die lauern schon an der Tür, wenn sie den Schlüssel im Schloss hören. Meine Frau würde ich gerne als nächstes begrüßen, klappt aber nicht, da sie grundsätzlich nach mir von der Arbeit kommt.
            Bei mir als erstes bequeme Klamotten an, dann auf den Topf. Je nach dem ob ich Früh-oder Spätdienst habe, ein bisschen Haushalt, dann evtl. Werkstatt und danach sich um die Katzen und später um die Frau kümmern, oder aber bei Spätdienst, erst Katzen, dann etwas Haushalt, die Frau begrüßen und aufs Sofa, denn in der Spätwoche komme ich unter der Woche nicht dazu in der Werkstatt was zu schaffen.
            Da bei mir zu jedem zweiten Spätdienst auch eine Samstagsrufbereitschaft gehört, sind diese Samstage für mich die perfekten Werkstatt- bzw. Gartentage, da ich bei Rufbereitschaft eh nicht wirklich weg kann.

            Kommentar


            • Ist bei mir völlig unterschiedlich: Ich arbeite viel im HomeOffice. Rechner ist dann schon den ganzen Tag an und Kaffee gab's auch schon mehrere. Wenn ich mein Pensum geschafft habe / oder keine Lust mehr habe, gehe ich in die Werkstatt.
              Wenn ich an Bürotagen abends nach Hause komme, wird natürlich zuerst die Frau begrüßt, dann was gegessen, geschaut ob im Haushalt was anliegt und dann ist erst Werkstatt dran.
              Und dann gibt es noch Reisetage. Hier bin ich entweder gar nicht zu Hause oder komme erst sehr spät nach Hause. Da fällt Werkstatt aus.
              Haustiere habe ich nicht und Bier trinke ich nicht.

              Kommentar


              • Also 6 (nicht zweideutig... oder doch? ) fällt bei mir aus, wir arbeiten in der selben Firma und fahren gemeinsam, dann folgt das umziehen.
                Dann mache ich das Abendessen mit Nr. 5, dann wird gesaugt, dann kommt die Nr.1 und dann werden unsere Tiere versorgt.
                Dann gehe ich manchmal noch in die Werkstatt, meist aber leider doch ins Büro...

                Kommentar


                • "5 Halbe Bier trinken" kommt schon gut hin, also nicht jeden Tag 2.5 Liter, aber ab und zu klar...
                  Alles andere ist bei mir unterschiedlich. Sofort in die Werkstatt geh ich eigentlich nie, erstmal essen, couch, pc...
                  Um meine Frau kümmere ich danach, da sie meist später kommt (eindeutig zweideutig ).

                  Kommentar


                  • ConanDerBarbar Nach 5 Halbe, so werden hier bei uns 1 Flasche genannt, währe ja wohl niemand mehr in der Lage überhaupt noch aufrecht zu gehen ​​​​​​

                    Kommentar


                    • Halbe sind bei uns 0.5 Liter Flaschen...
                      Und 5 Halbe sind doch gerade mal zum Anfeuchten der Kehle

                      Kommentar


                      • bei mir ist es 6-3-1-10
                        ohne meine Frau wäre die Arbeit in der Werkstatt gar nicht möglich (nötig)

                        5 Halbe geben auch ein Mittagessen heißt es bei uns. Aber dann hat man noch nix getrunken

                        Kommentar


                        • Zitat von andreasteufel Beitrag anzeigen
                          ...
                          5 Halbe geben auch ein Mittagessen heißt es bei uns. Aber dann hat man noch nix getrunken
                          ...und sieben Bier sind auch ein Schnitzel, so sagt man hier.

                          Dass man trotzdem dann immer noch nichts getrunken hat, ist hier wie da das Gleiche.

                          Kommentar


                          • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
                            ...und sieben Bier sind auch ein Schnitzel, so sagt man hier.

                            Dass man trotzdem dann immer noch nichts getrunken hat, ist hier wie da das Gleiche.
                            Deshalb haben die Mönche auch Starkbier für die Fastenzeit erfunden.​​​​​​​

                            Kommentar


                            • Tja, dann ist es doch besser, ich esse was, denn - obwohl ich Münchnerin bin - trinke ich kein Bier

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X