Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unsere Projekte des Jahres 2018!

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bei den PdM muss das Gesamtpaket stimmen und ich denke, dass die Gewichtung von Monat zu Monat auch variiert. Das xte Vogelhaus kann aufgrund neuer Gestaltungsideen und einer ausführlichen, aber nicht zu langatmigen Beschreibung genauso ein würdiges PdM werden wie ein noch nie dagewesene Gartenbrunnen aus handgemeisseltem Granit. Neben der Projektidee und -umsetzung spielt natürlich auch die Beschreibung und auch die Resonanz in den Kommentaren eine Rolle. Und manchmal muss man einfach Glück haben. So wie anmaro, die mit Ihren Meisenknödeln in der entsprechenden Rubrik Garten einfach keine Konkurrenz hatte. Vor langer Zeit, unter der früheren Moderation wurden in solchen Monaten auch schon mal Rubriken (hauptsächlich Garten in den Wintermonaten) einfach garnicht berücksichtigt, bzw in einer anderen Kategorie dann zwei PdM gekürt.

    Kommentar


    • Bis zur Kürung der PDJ 2018 war mir auch garnicht klar, dass die Rubrik überhaupt eine Rolle spielt. Klar, manchmal gehört auch Glück dazu...

      Kommentar


      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen

        Keine Zeit. Skiurlaub
        Dann freu dich beim Frühstück darüber

        Kommentar


        • Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
          Bis zur Kürung der PDJ 2018 war mir auch garnicht klar, dass die Rubrik überhaupt eine Rolle spielt. Klar, manchmal gehört auch Glück dazu...
          Mir selber war das mit den Rubriken bis vor zwei Wochen auch nicht bewusst/bekannt gewesen. Ich war total überrascht war ich, dass meine Meisenknödel zum PdM ernannt worden sind ein Projekt, welches ich nebenbei auf die Schnelle und ohne große Überlegungen angefertigt und einfach mal online gestellt hatte. Im Leben hätte ich nicht einmal ansatzweise darüber nachgedacht, dass das PdM werden könnte. Umgekehrt hatte ich allerdings ein wenig Hoffnung in mein Projekt mit der 2. Version der Erweiterung meines Kappungen-Arbeitstisches gesetzt, in das ich sehr viele Überlegungen reingelegt und Funktionen eingebaut habe, die es so noch nicht gibt. Darüber, dass dann meine Nebenbei-Projekt Meisenknödel PdM geworden ist, hat mich natürlich gefreut, musste - und muss immer noch - sehr zum Schmunzeln gebracht

          Am Beispiel des Brennholzschuppens nun war ich anfänglich schon etwas überrascht. Im Februar 2018 hatte ich mich im Forum ganz neu angemeldet, war neugierig, was man hier so machen kann und habe mich nach ein paar Tagen an das Veröffentlichen von Projekten rangetraut und u.a. mein selbstgebautes Brennholzlager als Projekt veröffentlicht. Weil ich mich noch so gut wie gar nicht auskannte, habe ich das einfach unter der Kategorie "Holz" eingestellt. Erst im Nachhinein ist mir nun nach fast einem Jahr erst bewusst, dass es in die Kategorie "Garten" gehört und es nur dadurch eine Chance zum PdM gehabt hätte und nur somit auch in die Auswahl zum PdJ hätte hineinfallen können. Doch wie soll man das wissen, wenn es über das Einstellen von Projekten keine detaillierten Erklärungen und/oder Tutorials gibt und man noch nicht so lange im Forum aktiv ist? Da haben diejenigen, die schon länger im Forum sind, natürlich einen großen Wissens- und Erfahrungsvorsprung.

          Anmerkung:
          Nicht, dass es falsch verstanden oder falsch interpretiert wird > ich gönne Toby absolut die Auszeichnung seines Brennholzschuppens zu PdJ und spreche ihm, als auch den anderen beiden Gewinnern meinen herzlichsten Glückwunsch aus

          Kommentar


          • Oft ist die Einordnung auch nicht klar zu definieren (für mich zumindest nicht).
            Der Kickertisch ist im Grunde in alle 3 Rubriken einzuordnen:
            - Stellt man ihn im Sommer raus auf den Rasen, ist es 'Garten'
            - Es wurde was zusammengebaut und das in der heimischen Werkstatt, also ist es 'Heimwerken'
            - Optisch wertet es den vorherigen Zustand auf, also ist es auch 'Kreatives Verschönern'

            Meiner Meinung nach sollten die PDM und PDJ also unabhängig von der Rubrik ausgewählt werden, da diese nicht immer eindeutig zu bestimmen ist. Auch klar: im Winter wird es wohl deutlich weniger 'Garten'-Projekte geben, als im Sommer. Wer also scharf auf die Auszeichnung ist, wartet mit dem Einstellen bis zum Winter, was aber ja auch nicht Sinn der Sache sein sollte.

            Nur mal so dahingeredet, evtl. regt es ja die Diskussion bei der Moderation an.
            Zuletzt geändert von –; 18.01.2019, 10:05.

            Kommentar


            • Zitat von chief Beitrag anzeigen
              . Neben der Projektidee und -umsetzung spielt natürlich... auch die Resonanz in den Kommentaren eine Rolle.
              Das mag einerseits richtig erscheinen, andererseits halte ich in diesem Punkte das Argument "Zeitpunkt der Veröffentlichung" dagegen.
              Stellt man ein neues Projekt gleich am Anfang des Monates ein, ist die Chance auf Resonanzen natürlich um ein wesentliches höher, als wenn man ein Projekt erst zum Ende des Monates freischaltet. Werden bei der Wahl zum PdM auf die Anzahl der Kommentare geschaut, ist bei erst zum Monatsende eingestellten Projekten somit die Chance auf PdM entsprechend gering, selbst dann, wenn es das absolute außergewöhnliche und noch in keinem Forum der Welt dagewesene Projekt überhaupt ist. Am Ende ist dann dadurch derjenige "der Dumme", der sein Projekt nicht am Monatsanfang, sondern erst zum Ende des Monats zu veröffentlicht und wenn dann noch erst am Abend des 30./31. eines Monates erst recht. Ob für die PdM dann das Auswahlkriterium "Resonanz der Kommentare" noch fair ist, lasse ich einfach mal dahingestellt im Raum stehen.

              Aufgrund dieses Wissens könnte nun die Folge sein, dass Projekte nur noch am Monatsanfang veröffentlicht werden und danach bis zum Ende des Monats kaum noch Projekte veröffentlicht werden, es somit im Bereich Projekte bis Monatsende entsprechend wenig neues kommt und es wiederum am Monatsersten von neuen Projekten nur so wimmelt.

              Nun kommt sicherlich das Argument "Ich stelle meine Projekte ja nicht nur ein, damit es PdM wird.". Der Gedanke ist und wäre auch grundsätzlich der falsche Ansatz zum Veröffentlichen seiner Projekte. Aber andererseits freut sich doch auch ein jeder und das zu Recht, wenn sein Projekt zum PdM ernannt wird, selbst wenn es nur eines mit Meisenknödel ist

              Kommentar


              • Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
                Oft ist die Einordnung auch nicht klar zu definieren (für mich zumindest nicht).
                ...
                Meiner Meinung nach sollten die PDM und PDJ also unabhängig von der Rubrik ausgewählt werden, da diese nichtimmer eindeutig zu bestimmen ist....

                So sehe ich das auch. Die Rubriken sind zu verstrickt und man wird nicht schlau daraus, in welche Rubrik die Projekte tatsächlich zugeordnet werden müssen. M.e. müsste es die Möglichkeiten geben, mehrere Rubriken angeben zu können. Beispiel an einer Outdoor-Grillküche aus Holz: die gehört gleich in mehrere Bereiche/Rubriken
                1. Heimwerken > Holz
                2. Heimwerken > Möbel
                3. Heimwerken > Technik
                4. Garten > Balkon und Terrasse
                5. Garten > Balkon- und Gartenmöbel
                6. Garten > Gartenmöbel
                7. Garten > Sommerküche
                8. Videos > Frühling
                9. Videos > Sommer
                10. Videos > Herbst
                11. Videos > Winter
                (8.-11. sofern ein Video dazu eingestellt worden ist ?!?)

                Hinzu kommt, dass die Unterkategorien gar nicht alle zu erkennen sind, da es keinen Balken zum Heruntersollen gibt

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2019-01-18 um 10.26.03.png Ansichten: 1 Größe: 123,9 KB ID: 3757490
                Dass es hier noch die weiteren Unterkategorien "Gartendekoration" und "Wasser" gibt, lässt es einen so nicht erahnen.











                Wie ConanDerBarbar auch schon geschrieben hat, regt das die Moderatoren bei passender Gelegenheit zu Überlegungen in diesem Bereich an

                Kommentar


                • Damit diese Spekulationen hier nicht doch irgendwann zu verändertem Userverhalten führen, würde ich die Mods
                  KrisUndChris oder MelanieO oder SylviaM oder halt den, der zuständig ist
                  doch bitten hierzu mal Stellung zu nehmen und vielleicht, wenn möglich, zu schreiben wie sich die Bewertung zusammensetzt.
                  Alle andren Überlegungen auf Userseite sind sonst rein spekulativ.

                  Kommentar


                  • Es werden immer Anfang des Monats die drei Projekte des letzten Monats aus den Kategorien Heimwerken, Kreatives Verschönern und Garten gewählt. Wie in unseren FAQs nachzulesen ist, spielen mehrere Faktoren für die Wahl eine Rolle, aber nicht, ob das Projekt am Anfang oder Ende des Monats eingestellt wurde:

                    Wie wird mein Projekt „Projekt des Monats“?
                    Jetzt willst du es aber wirklich wissen, was? Gut so. Also: dein Projekt muss natürlich an sich schon mal etwas Besonderes sein. Es sollte eine gute Idee haben und gut nachzubauen sein. Dazu gehört auch eine ausführliche und einfache Projektbeschreibung mit Bauanleitung, Bildern, Material- und Werkzeugliste. Wenn du magst auch ein selbst gedrehtes Video. Dann hast du gute Chancen, dass die Redaktion von 1-2-do.com dein Projekt zum Projekt des Monats wählt. Dafür gibt’s dann noch mal 850 frisch polierte Punkte.

                    Kommentar


                    • Zitat von MelanieO Beitrag anzeigen
                      Es werden immer Anfang des Monats die drei Projekte des letzten Monats aus den Kategorien Heimwerken, Kreatives Verschönern und Garten gewählt. Wie in unseren FAQs nachzulesen ist, spielen mehrere Faktoren für die Wahl eine Rolle, aber nicht, ob das Projekt am Anfang oder Ende des Monats eingestellt wurde:

                      Wie wird mein Projekt „Projekt des Monats“?
                      Jetzt willst du es aber wirklich wissen, was? Gut so. Also: dein Projekt muss natürlich an sich schon mal etwas Besonderes sein. Es sollte eine gute Idee haben und gut nachzubauen sein. Dazu gehört auch eine ausführliche und einfache Projektbeschreibung mit Bauanleitung, Bildern, Material- und Werkzeugliste. Wenn du magst auch ein selbst gedrehtes Video. Dann hast du gute Chancen, dass die Redaktion von 1-2-do.com dein Projekt zum Projekt des Monats wählt. Dafür gibt’s dann noch mal 850 frisch polierte Punkte.
                      Danke, das ist eine klare Aussage und somit haben auch die Spekulationen über die Anzahl der Kommentare ihren Sinn verloren.

                      Kommentar


                      • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen

                        Danke, das ist eine klare Aussage und somit haben auch die Spekulationen über die Anzahl der Kommentare ihren Sinn verloren.
                        Dem schließe ich mich an

                        Kommentar


                        • Auch Neulinge können sich einlesen und entsprechend Ihre Projekte einstellen, da muss man nicht seitenweise Überlegungen anstellen.

                          Kommentar


                          • Und wieder diese endlos langen Diskusionen ich glaubs grad net, man braucht doch nicht aus
                            jeder Mücke einen Elefanten machen.

                            Kommentar


                            • Was soll die ganze Diskussion mittels hätte,wäre, könnte. ...
                              Es ist komplett egal, wann man sein Projekt einstellt, ich kenne Projekte des Monats die sind am Anfang des Monats gezeigt worden, und welche die wurden fast 5 vor 12 veröffentlicht.
                              Ich bin auch mit Sachen Projekt des Monats geworden, damit habe ich nicht gerechnet, hingegen andere, wo ich mir Chancen ausgerechnet hätte, nicht. Somit liegt es nicht an mir, und ist mir mittlerweile auch egal.

                              Kommentar


                              • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                                Auch Neulinge können sich einlesen und entsprechend Ihre Projekte einstellen, da muss man nicht seitenweise Überlegungen anstellen.
                                Natürlich kann man sich teilweise einlesen, für jemanden, der neu ist, aufgrund der extrem großen Informationsflut aber nicht unbedingt einfach bzw. extrem zeitintensiv.

                                Da gibt es zunächst den Bereich Forum mit seinen vielen Unterbereichen, in dem es Neulingen nicht unbedingt leicht gemacht wird, sich da sofort zurechtzufinden und eine gewisse Logik darin zu entdecken. Ich selber suche nach nun einem Jahr, in dem ich in diesem Forum bin, teilweise immer noch relativ lange nach Threads, die mir noch in Erinnerung sind, aber bei mir nicht mehr unter ungelesen Beiträge aufgelistet werden.

                                Der Bereich "Fragen zum Forum" unter "Häufige Fragen" ist "nur" auf die Grundfragen ausgerichtet, sprich: wie man eine Frage stellt, was ein wichtiges oder dringendes Thema ist und wie man Kommentare belohnen kann., wie ich einen Thread evtl. löschen oder die Überschrift ändern kann, darüber finde ich keine Erklärungen. Jetzt sind im Forum die einzelnen Unterforen ja deutlich aufgeführt und ergeben eine Logik. Trotzdem stehe ich z.B. teilweise vor der Frage, in welche Unterkategorie meine Fragen hineingehören, weil mir u.a. der Unterschied zwischen "Mitglieder helfen Mitgliedern" und "Fragen und Antworten" nicht wirklich klar ist.

                                Ein anderes Beispiel: unter "Über 1-2-do.com" befinden sich Threads, wie "Garage selber bauen", "Zeigt her eure Palettenmöbel oder "Der nächste Millionär", die meinem Verständnis nach doch eigentlich in den Bereich "Mitglieder helfen Mitgliedern" gehören (Fall "Garage selber bauen") bzw. unter "Community-Talk" (Fall "Palettenmöbel" und "Millionär").

                                Diese ganzen Zusammenhänge nun allerdings in eine verständliche und nachvollziehbare Erklärung zu erfassen, ist meiner Ansicht nach schon sehr schwierig bis fast nicht möglich; da hilft nur, seine eigenen Erfahrungen zu sammeln, indem man sich immer wieder durch das Forum klickt > Learning by doing!

                                Zum Bereich "Projekte" ist unter "Häufige Fragen" der Fragenkatalog schon ein wenig umfangreicher und beinhaltet, wie ich jetzt auch gesehen habe, u.a. auch die Erklärung, wie ein Projekt zum PdM werden kann, jedoch fehlt der Punkt PdJ und m.E. ein Hinweis über die Zusammenhänge der Kategorien, in die Projekte eingestellt werden können. Wie oben schon geschrieben, können Projekte oftmals nicht nur einer Kategorie zugeordnet werden, sondern sprechen gleich mehrere Kategorien an (in meinem o.a. Beispiel waren das gleich 11 Kategorien; den Bereich "Videos" ausgeschlossen, dann immer noch sieben).

                                Für mich ist das nun zum großen Teil geklärt und nach fast einem Jahr nahezu täglichem surfen durchs Forum verstehe ich immer mehr, für diejenigen, die noch relativ neu sind und auch die, die nicht regelmäßig oder weniger sich im Forum aufhalten, ist das alles schon etwas schwieriger. Dies kann ich an einen realen und recht aktuellen Vorfall aufzeigen:
                                Nachdem ich meiner Tochter zu Weihnachten ihren ersten Bosch-Akku-Schrauber geschenkt hatte, habe ich ihr empfohlen, sich unter 1-2-do.com einzuloggen, den Akku-Schrauber dort zu registrieren, sowie sich dort im Forum usw. einfach mal umzuschauen, weil man sich dort viel Wissen aneignen kann, es interessante Projekte dort gibt usw.. Nachdem sie fast eine Stunde lang über ihr Handy erfolglos versucht hatte, sich überhaupt erst einmal im Forum anzumelden, rief sie mich schon sehr verärgert an und wollte das Ganze schon sein lassen. Ich bat sie daraufhin, es doch später zuhause über ihren Laptops versuchen, wo es dann zum Glück auch relativ schnell geklappt hat (mein Bruder hatte im übrigen das gleiche Problem). Nachdem meine Tochter nun versucht hatte, sich auf den Seiten zurecht zu finden, kam nur ein "Wie soll man da denn durchsteigen?" und "Als wenn ich alle Zeit der Welt hätte, erst alles durchzulesen.". Das war es dann mit 1-2-do für meine Tochter. Schade.

                                Gerade für diejenige, die seit Anfang an oder schon seit mehreren Jahren bei 1-2-do dabei sind, die somit die stufenweise Entwicklung und den Aufbau stets zeitnahe miterlebt haben, bei denen stecken der Aufbau und die Funktionen logischer Weise mittlerweile im Blut und wer dann noch über den Luxus verfügt, sich zeitlich mehr mit 1-2-do beschäftigen zu können, hat kaum Probleme, sich zurechtzufinden. Neulinge oder die, die nicht über diese Zeit verfügten, haben es da wesentlich schwerer. Und leider ist es heutzutage zudem nun einmal so, dass das Thema Zeit eine emens große Rolle spielt: die Welt ist so schnelllebig geworden und die Masse der Informationen, die tagtäglich auch uns niederprasseln - allem voran durch das Internet -, so groß, dass Informationen immer kürzen gehalten werden/werden müssen, am besten Bilder mit nur wenigen Worten, weil
                                a) einfach die Zeit fehlt, sich mit all diesen Informationen lange zu befassen
                                b) viele sich auf zu lange Texte und Erklärungen gar nicht mehr konzentrieren und diese somit auch nicht mehr aufnehmen können (so wie sicherlich oder vielleicht der eine oder andere bei meiner nun unbeabsichtigter Weise langen Ausführung hier )

                                Lange Rede - kurzer Sinn:
                                sich einfach mal eben schnell einlesen, ist nicht unbedingt (für jeden) möglich

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X