Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schutz vor Glätte und Schnee

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schutz vor Glätte und Schnee

    Liebe Community,

    das neue Jahr hat uns auch Schnee und Kälte gebracht - und damit auch ein paar Eisplatten auf den Gehwegen.

    Für den Weg zur Bahn braucht man jetzt die doppelte Zeit. Auf jeden Schritt muss man aufpassen, damit man nicht wegrutscht. Und (vielleicht kennen das Problem auch nur die Damen): die Hälfte der Schuhe kann man bei diesem Wetter gar nicht anziehen Wobei... könnte man schon, aber das wäre dann wohl nur für alle anderen lustig anzusehen.

    Habt ihr schon vorgesorgt? Wurde der Gehweg vor eurem Haus schon gestreut? Müsst ihr möglicherweise auch Dachlawinen absichern? Wie sieht euer Schutz vor Glätte und Schnee aus?

  • Vorteil vom Haus... da gibt es keinen Gehweg..

    Kommentar


    • kein Gehweg und am Ende der Sackgasse. Also soweit recht entspannt ...

      Kommentar


      • Ihe zwei habt es ja gut, Haus mit Gehweg und großer Einfahrt, auch wenn ihr jetzt
        alle schreit ich nehme immer noch Salz das ist am besten taut Ratz Fatz das lästige
        Eis weg.
        Zuvor wird der Gehweg vom Schnee befreit, die Einfahrt bekommt nur einen Weg
        damit sich unser Briefträger nicht auf die Nase legt.
        Zur Zeit ist es aber sehr entspannt wir haben weder Schnee noch Eis

        Kommentar


        • Meine Einfahrt bekommt sogar zwei Wege - falls sie Schnee abbekommt. Die neigt sonst nämlich dazu, den festgefahrenen Schnee in glattes Eis zu verwandeln und dann komm ich nicht mehr hoch.
          Salz kommt nur in Ausnahmefällen zum Einsatz auf dem Fußweg. Der ist baulich in so nem tollen Zustand, dass Räumen oft nicht gründlich genug geht. Und wenn dann Nachfegen nichts bringt muss ich ja dafür sorgen, dass die gesamten Besucher meines Nachbarn (Kindergarten) sich nicht langlegen...

          Dachlawinen muss ich nicht absichern - die rutschen auch so ungefährdet runter

          Kommentar


          • Zum Glück ist hier an Schnee und Glätte noch nicht zu denken
            Wenn's denn los geht kommt meine Schneefräse zum Einsatz.. ich habe nämlich ein Eckgrundstück mit 98 Meter Gehweg Wenn nichts mehr geht streue ich auch Salz. Wobei ich versuche auf Salz zu verzichten weil hier viele Hunde Gassi gehen.

            Kommentar


            • Also bei meinem münchner Haus räumen die Gemeindemitarbeiter - finde ich toll, denn eigentlich müßte ich bei dem Eckgrundstück die Wege räumen. Beim Berghaus hab ich einen Hausmeister dafür bezahlt, aber wenn ich da bin, dann schaufle ich auch mal

              Kommentar


              • Und die Gemeinde/Land verwendet doch auch Salz, warum wir nicht auch!
                Doch wenn ich mal im Lotto gewinne, baue ich außen eine Fußbodenheizung ein.

                Kommentar


                • Wir haben zur Zeit weder Eis noch Schnee. Ansonsten aber auch egal, wohne im Gewerbegebiet. ....

                  Kommentar


                  • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                    Und die Gemeinde/Land verwendet doch auch Salz, warum wir nicht auch!
                    Doch wenn ich mal im Lotto gewinne, baue ich außen eine Fußbodenheizung ein.
                    Auf nen Lottogewinn warte ich schon lange, gewinnen immer nur die die eh schon genug haben

                    Kommentar


                    • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
                      baue ich außen eine Fußbodenheizung ein.
                      Ist in nordischen Landen teils Gang und Gäbe. Da ist dann in Einkaufsstraßen unter den Wegen ein Rohrsystem, durch das Seewasser gepumpt wird. Zahlen tun die anliegenden Geschäfte. Und wenn sie nicht zahlen wird das Wasser an ihren Grundstücken vorbeigeleitet und sie müssen schaufeln.

                      Kommentar


                      • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

                        Ist in nordischen Landen teils Gang und Gäbe. Da ist dann in Einkaufsstraßen unter den Wegen ein Rohrsystem, durch das Seewasser gepumpt wird. Zahlen tun die anliegenden Geschäfte. Und wenn sie nicht zahlen wird das Wasser an ihren Grundstücken vorbeigeleitet und sie müssen schaufeln.
                        na, das unterirdische Verteil und Ventilsystem möcht ich sehen. Ich weiß es nur von Island, die haben dort so viel Erdwärme, dass sie nicht wissen, wohin damit ...

                        Kommentar


                        • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen

                          na, das unterirdische Verteil und Ventilsystem möcht ich sehen. Ich weiß es nur von Island, die haben dort so viel Erdwärme, dass sie nicht wissen, wohin damit ...
                          Ich überleg grad, ob das Schweden oder Norwegen war. Oder doch Dänemark? Ich denke, das wird ein Thema für den 13. Januar, mir hat das nämlich mein Vater erzählt (und passende Bilder dazu gezeigt), aber der ist so viel in der Weltgeschichte unterwegs, dass nicht immer weiß wo etwas bestimmtes gerade war

                          Kommentar


                          • Da ich in einem verwalteten Mehrfamilienhaus wohne, gibt es einen Hausmeister, der das Haus und viele andere betreut. Wenn es schneit, muß er räumen und streuen, aber manchmal wird das ziemlich spät bis wr kommt. Für mich selbst habe ich ein Paar Winterstiefel mit eingebauten Spikes, die kann man ausfahren oder einklappen, je nach Bedarf.

                            Kommentar


                            • Bei uns läuft unterm Gehweg eine Fernwärmeleitung. Zumindest ein Teil ist dann schnee- und eisfrei. So viel zum Thema Isolierung, die Leitung liegt 2 m tief.

                              Ansonsten schippe ich für mein Leben gern und 2 Stunden später wäre es eh weggeschmolzen. Bzw. sauigeln die Streufahrzeuge so breit durch die Gegend, dass oft der Gehweg mit gesalzen wird. Wegen unseren Hunden ärgert mich das schon manches Mal.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X