Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Transparente Daumenvergabe bei Projekten.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich bin zwar noch recht neu hier, gebe aber trotzdem mal meinen Senf dazu.

    Ich weiß, dass meine handwerklichen Künste an viele hier nicht heranreichen, trotzdem geht es mir wie Nachtuebernahme. Ich freue mich wie ein kleines Kind (um im Bild des Kindergartens zu bleiben), wenn es fertig und nicht völlig missglückt ist.
    Und natürlich freue ich mich auch, wenn es bewertet wird.
    Aber viel interessanter finde ich eigentlich die Kommentare. Manchmal ist auch einer dabei, der kritisch ist. Aber im positiven Sinne kritisch und mich daher anregt einen Schritt weiter zu denken.
    Und falls es hier jemanden gibt, dessen Zeitvertreib es ist viele Projekte mit 1 Daumen zu bewerten, dann fallen mir dazu nur zwei Dinge ein:
    Sie oder er muss viel Langeweile im Leben haben und auch ein Daumen bedeutet eine halbwegs positive Wertung ("ganz ok"). Negativ bewerten wäre das Projekt zu ignorieren.

    Kommentar


      Irgend wie verstehe ich die Doppelmoral nicht.Auf der einen Seite wird wegen der Nettiquete jedes Wort auf die Waagschale gelegt.Auf der anderen Seite tritt der 1 D Geber die Gefühle der User mit Füßen.Nichst anderes ,als ein grober Verstoß gegen die Nettiquete ist sein Handeln,da er ganz bewusst nur Unruhe stiftet..Gäbe es die transparente Daumenvergabe.,wäre dieser Unruhestifter ,der sich feige hinter der Anonymität versteckt,ganz schnell verschwunden

      Kommentar


        Zitat von bundschuh Beitrag anzeigen

        @Ferdi.Du bist einer der wenigen,der ehrlich seine Meinung sagt.Alle anderen die sagen"der 1 D Geber ist mir egal" lügen sich selber an,oder haben noch nie ein Projekt eingestellt.
        Eine sehr, sehr gewagte These......

        Kommentar


          Zitat von cyberman Beitrag anzeigen
          Sorry aber für mich ist das maximal Kindergartenniveau.
          Überlegt mal selbst um was es Euch hier im Forum geht sind es nicht die Tipps die Hilfestellungen die es im Forum gibt, das Austauschen unter Gleichgesinnten oder ist es Euch wichtiger sich über die Vergabe von Punkten und Daumen zu ärgern.

          "(...) maximal Kindergartenniveau" - ganz schön harter Tobak und unlogisch dazu.

          Erstens wird hier gerade ernsthaft diskutiert, und zweitens diskutierst Du mit Deinem Beitrag mit, gestaltest also auch das Niveau.

          Drittens ist die Anzahl der Daumen ein Gradmesser bei der Beurteilung. Ich möchte schon wissen, warum ich eine gewisse Anzahl erhalten habe, denn in der Vielzahl der Fälle steht doch dahinter ein User, der bei meinem Projekt gewisse Fehler oder Vorzüge entdeckt hat.

          Anders gesagt: Indem ich einen wesentlichen Zweck des Forums, nämlich meinen bescheidenen Heimwerkerhorizont zu erweitern, ernst nehme, komme ich gar nicht drumherum, auch die Daumen ernst zu nehmen. Daumen sind die verbale Beurteilung einer Leistung quasi in kristalliner Form.

          Ein "Hast Du gut gemacht" und "4 D" helfen genau so wenig wie die anonyme 1-D-Spende.

          Kommentar


            Zitat von Patrick8399 Beitrag anzeigen

            Eine sehr, sehr gewagte These......
            Aber auf Grund der immer wieder kehrenden Diskussion eine Tatsache

            Kommentar


              Zitat von bundschuh Beitrag anzeigen

              Aber auf Grund der immer wieder kehrenden Diskussion eine Tatsache

              Nein. Ich hab bis jetzt nur ein Projekt eingestellt und ich weiß nicht mal ob jemand mit einem Daumen dabei war.
              Interessiert mich auch nicht.

              Besonders wenn man weiß, dass es wohl immer dieselbe Person ist die 1D vergibt, würde ich mir darum auch niemals Gedanken machen, denn dann ist es keine Bewertung, sondern eher ein Frustverhalten.

              Und da stehe ich locker lächelnd drüber, wie bestimmt andere auch.

              Kommentar


                Ich kann hier nicht guten Gewissens mit abstimmen.
                Warum?
                Weil ich das Thema viel zu komplex für 5 Optionen finde.
                Bei meinen Projekten interessiert mich natürlich, was andere davon halten. (andererseits müsste ich mal mehr davon veröffentlichen...). Gerade bei 1 oder 5 Daumen interessiert mich dann auch, wer das so toll oder so mies findet. Ist es ein Troll ist es mir wurscht. Ist es jemand, dessen Meinungen und Ansprüche ich einschätzen kann macht es die (positive oder negative) Kritik für mich irrelevant bis extrem wertvoll - je nach dem wer...
                Bei fremden Projekten bewerte ich auch gelegentlich "anonym", also ohne zusätzlichen Kommentar. Aus Zeitmangel oder Faulheit. Und eigentlich nur bei 4-5 Daumen. Wem würde ein "gut gemacht" auch irgendwie helfen? von den 4 Daumen hat er wenigstens 40 Punkte, die ich ihm gönne. Wenn ich mit 1-3 Daumen bewerte hab ich meist auch was dazu zu sagen und tue das. Und wenn ein Projekt mir nichtmal einen Daumen wert ist dann ist es mir auch keinen Kommentar wert.

                Dabei nehme ich übrigens die Skala auch nicht unbeding so wahr wie die Wortlaute es vorgeben, sondern eher als "netter Versuch ging"-"bemüht mit vermeidbaren Schwächen"-"ok mit Verbesserungspotential"-"gut"-"des basst![ja, ich bin Franke]"

                Die Problematik, dass sich manche "nicht trauen" objektiv zu bedaumen wenn es nicht anonym geschieht sehe ich auch. Gerade bei Wertungen (wozu auch Bewertungen gehören) finde ich, dass bei den meisten Menschen Anonymität die Ehrlichkeit fördert. Ein ehrlicher Kommentar wäre mir zwar lieber, weil er mir sagen kann was ich verbessern sollte, aber "fehlende" Daumen sind schon mal ein Anhaltspunkt. Und bei den Menschen, die aus anderen Gründen als sachlicher Kritik gering bedaumen hilft die Offenlegung vermutlich auch nicht.

                Kommentar


                  Ich denke auch, die Daumenvergabe sollte anonym bleiben. Viele schreiben ja auch die vergebenen Daumen mit in den Kommentar, wenn etwas besonders gut oder schlecht war. Wenn der Ersteller genau wüsste, wer wie hoch gewertet hat, dann beeinflusst das indirekt seine zukünftige Bewertung der anderen Projekte. Nach dem Motto: 'Der hat mir neulich nur 3D gegeben...dann bekommt er von mir nun auch nur 3D'. Denkt mal drüber nach, wie es bei euch wäre?!?

                  Kommentar


                    Ich habe für das erste gestimmt.

                    Wenn ich im Persönlichen Gespräch mit jemand über dessen Arbeit spreche so hat er sofort die Gelegenheit zu hinterfragen warum, wieso, weshalb ich seine Arbeit so beurteile wie ich es getan habe. So auch hier und ich kann nicht erkennen weshalb man ein Geheimnis daraus machen soll.

                    Kommentar


                      Zitat von ferdi_007 Beitrag anzeigen
                      Dann wüßte man auch wer der 1Daumen-Geber ist. Es scheint inzwischen mehrere zu geben. Mein letztes Projekt war jetzt nich so schlecht. Aber gleich 4x 1D. Da würde Transparenz entweder dazu führen, daß man sich überlegt was man gibt, oder die Miesepeter die den Daumenschnitt runterreißen wollen öffentlich werden. Ich selbst vergesse zwar die Daumenzahl in die Kommentare zu schreiben, stehe aber zu meinen Bewertungen.


                      Genau deswegen werde ich mich an der Umfrage nicht beteiligen.

                      btw.@ferdi, ich nehme dich als Zitat um ein Beispiel zu haben. Natürlich respektiere ich deine Meinung und möchte die weder in Frage stellen, noch kritisieren.
                      Aber ist es nicht so, wie bereits auch schon geschrieben, das ein Daumen = ganz ok bedeutet. Viermal 1 D sind 4 Leute die das "ganz ok" finden. Ich finde das ganz ok , ist ja deren Meinung. Und wenn jetzt der Projektersteller der Meinung ist, wie ferdi beispielhaft geschrieben hat, das ein Projekt nicht so schlecht ist, suggeriert das seine Meinung.
                      Warum ist jemand der einen Daumen vergibt ein Miesepeter? Will er wirklich eine Schnitt runterreißen oder äußert der nur ehrlich seine Meinung?
                      Wer legt fest ob ein Projekt im Auge des Betrachters mehr "Wert" ist als ein "Ganz ok"?

                      Diese Diskussion ist so alt wie öde und führt, wen wunderts, zu nichts.

                      In diesem Sinn ......

                      Kommentar


                        Die Betitelung der Daumen sollte man nicht wörtlich nehmen. Eher passend ist da 1 = mangelhaft bis 5 = sehr gut, da man auch ausdrücken können muss, das einem ein Projekt garnicht gefällt, und nicht, dass es damit 'ganz ok' sei.
                        Ebenso sollte man ein Projekt als solches bewerten. Viele machen den Fehler und vergleichen Projekte mit anderen Projekten.
                        Dann müssten alle Möbelbauprojekte immer 4-5D und alle Bastelprojekte 1-2D bekommen, was auch nicht sehr sinnig ist.
                        Besser fände ich eine geteilte Bewertungsfunktion, wo man Kreativität, Umsetzung, Dokumentation usw. getrennt voneinander bewerten muss und daraus dann eine Gesamtnote berechnet wird.

                        Kommentar


                          Das macht das Ganze zumindest hochkompliziert und auch nicht besser oder objektiver... Für mich wäre Like oder gar nichts anklicken die bessere Variante. Mann muß ja auch sehen daß ein blutiger Anfänger eine tolle Leistung für seine/ihre Verhältnisse gebracht hat was für einen quasi Profi vielleicht ein Murks wäre.

                          Kommentar


                            Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
                            Die Betitelung der Daumen sollte man nicht wörtlich nehmen. Eher passend ist da 1 = mangelhaft bis 5 = sehr gut, da man auch ausdrücken können muss, das einem ein Projekt garnicht gefällt, und nicht, dass es damit 'ganz ok' sei.
                            Ebenso sollte man ein Projekt als solches bewerten. Viele machen den Fehler und vergleichen Projekte mit anderen Projekten.
                            Dann müssten alle Möbelbauprojekte immer 4-5D und alle Bastelprojekte 1-2D bekommen, was auch nicht sehr sinnig ist.
                            Besser fände ich eine geteilte Bewertungsfunktion, wo man Kreativität, Umsetzung, Dokumentation usw. getrennt voneinander bewerten muss und daraus dann eine Gesamtnote berechnet wird.
                            Deine Meinung.

                            Warum kann ein "Bastelobjekt" nicht sehr gut sein?

                            Dein Vorschlag in allen Ehren, aber meiner Meinung nach gibt es keine "mangelhaften" Projekte. Von daher finde ich die 5 positiven Bewertungsstufen ok.
                            Ich für mein Teil kann also immer nur sagen und auch bewerten wie es mir gefällt.

                            Kommentar


                              ConanDerBarbar
                              Die Bewertungen sollen ja das subjektive Urteil widerspiegeln. Da eine Vereinheitlichung zu erzielen würde in die Hose gehen. Dafür sind die Präferenzen und Standpunkte viel zu unterschiedlich.

                              @all
                              Ich stimme für nichts von alldem, denn

                              das Ganze ist ein Dauerproblem, das es überall dort gibt, wo in Communities bewertet wird.
                              Und es lässt sich nicht lösen. Denn wäre das möglich, wäre es (netzweit) kein Dauerproblem mehr.

                              Lediglich eine Änderung wäre möglich: Statt Daumen, Sterne o.ä. würden Punkte vergeben.
                              z.B. 10 - 50 - 100 - 500 - 1000
                              Dann gäbe es auch keine Trolle mehr (gibt es die wirklich hier?) denn die könnten etwas nicht schlechter machen, sondern nur besser.
                              Weniger Punkte mehr ist halt mehr und damit etwas völlig anderes, als den Schnitt zu senken.

                              Jetzt das aber bitte jetzt nicht als Änderungswunsch sehen. Ich will nur mit dem Vergleich verdeutlichen, wo die Schwäche dessen liegt, das durch Verbesserungsversuche Gefahr laufen könnte, schlechter zu werden.

                              Das mal nur so aus dem Off, denn Punkte, Daumen, Sterne und was es sonst so alles gibt, sind mir schnurz.
                              Ich bewerte in Communities die Leute nach dem, was sie äußern (und auf der hiesigen Plattform zusätzlich danach, was sie auf die Beine stellen).

                              Kommentar


                                Klanor, volle Zustimmung zum letzten Absatz. Dehalb einen Daumen dort.

                                Es gubt zumindest einen Troll, der hat sogar einen Namen: Der Ein-Daumen-Geber. Der bewertet jedes Projekt immer mit 10 Punkten und ist eigentlich 24 Stunden online. Insofern bekommt jeder einen Daumen und dann auch 10 Punkte. Insofern hinken Deine Zahlen oben hinterher, denn genau so ist es. Aber eben in den Schritten 10 - 20 - 30 - 40 = 50 Punkten. Störend ist lediglich, dass dadurch der Schnitt sinkt und mancher sich daran stört, dass sein Projekt eben keinen Durchschnitt von 5 Daumen mehr hat.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X