Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

UniversalInspect - die Inspektionskamera von Bosch [Talk]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    UniversalInspect - die Inspektionskamera von Bosch [Talk]

    Bei der Präsentation der vielen neuen Maschinen welche Bosch im Jahr 2017 auf den Markt bringt, ist die neue Inspektionskamera für uns Heimwerker, meiner Meinung nach etwas untergegangen.



    Wer von uns kennt das Problem nicht, eine Mutter ist unter den Schrank gefallen oder in eine Zwischenwand und man sucht nun eine Möglichkeit, um das Teil zu orten, irgendwo klappert etwas aber man kann die Stelle nicht einsehen. Oder es wurden Kabel in einer Trockenbauwand verlegt, man fräst die Dose aber das Kabel ist nicht mehr zu finden ...

    Für solche Probleme gibt es zwar schon einige Kamerasysteme am Markt, manche für das Handy, andere mit eigenem Display oder per USB zum Anschluss an das Notebook oder den PC . Bosch hat hier nun das Rad sicher nicht neu erfunden aber zumindest in einer für den Heimwerker sehr ansprechenden Variante herausgebracht.

    Die Länge des Kamerakabels beträgt 95 cm und ist mit der Schutzklasse IP 67 gegen Wasser und Schmutz hervorragend gesichert. Der im Durchmesser 8 mm große Kamerakopf sollte in fast jede Öffnung passen und eine dreistufig dimmbare LED-Beleuchtung sorgt für den nötigen Durchblick.
    .
    Das ergonomische Gehäuse bietet ein 2,31 Zoll Display mit einer Auflösung von 320x240 Pixeln sowie einer 1,5 und 2-fachen Vergrößerung und dazu noch die Möglichkeit Bilder auf einer Micro-SD Karte (bis zur Größe von 32 GB) zu speichern und über eine Galeriefunktion auch nachträglich im Gerät anzuzeigen.

    Die Energie kommt aus 4 AA Batterien, welche vollgeladen ca 4 Stunden Betrieb ermöglichen.

    Das, mit den Batterien zusammen, gerade mal 390 Gramm leichte Gerät kommt in einer Schutztasche und mit einem Magneten, einem Haken sowie einem Spiegel und 2 Halterungen zum UVP von 99,99€ voraussichtlich im August 2017 in den Handel.

    Was denkt ihr - werdet ihr euch eine zulegen?
    Wo bräuchtet ihr solch ein Gerät?
    Was gefällt euch, was nicht ?

    Ab und zu könnte man solch eine Kamera sicher brauchen. Es ist mir leider schon öfters passiert, dass beim Autoschrauben mal eine Schraube vom Dreher gerutscht ist und weg war sie. Wo ist sie nun? Habe schon mehrmals die Spritzabdeckung unterm Motor abbauen müssen und dort lag die Mutter dann nicht Schlußendlich lag sie dann weiter oben in einem engen Eck.
    In diesem Frühjahr ist mir beim Ausbau der Rückleuchten am Fiesta eine Schraube vom Dreher abgerutscht und dann in die Karosserie gefallen. Das ganze natürlich Abends, als es schon zu dämmern anfing. Mit der Stableuchte konnte ich sie nicht finden und habe dann angefangen den Fiesta hinten auseinander zu bauen. Rücksitzbank raus, immer mehr Verkleidung usw.
    Hoi, hab ich da geflucht

    und dann schaut meine bessere Hälfte ins halb leer geräumte Auto und hat die Schraube innerhalb ein paar Sekunden. Juchu.

    Weil die kann man auch nicht drin lassen, sonst kleppert und scheppert sie irgendwo wärend der Fahrt hin und her.

    Anderes Thema: Wenn das Töchterchen etwas unterm Schrank verliert wäre es auch nicht schlecht kurz drunter schauen zu können um genauer zu sehen wo die Kleinigkeiten liegen.

    Kommentar


      Interessieren würde mich so ein Teil sehr wohl, allerdings finde ich den Preis schon etwas happig. Leider ist man von Bosch diesbezüglich nichts anderes gewöhnt

      Kommentar


        Brauchen: an vielen Ecken und Enden. Spätestens wenn man sowas hat merkt man, wo man es braucht.
        Ja, klar, geht bisher ohne, oder mit nem Zahnartzspiegel...
        Ob die Helligkeitsstufen passen? Sieht man dann.

        Was mir nicht gefällt?
        Die Nutzung von Einweg-Batterien. Das wäre mit 10,8V-Akku zwar ein wenig anders (auch größer) geworden, aber hätte mir besser gefallen.
        Und es fehlt zumindest ein Greifer, damit man die Mutter in der Trockenbauwand oder das Kabel unterm Arbeitstisch auch greifen kann (oder war´s umgekehrt?)

        Ein Gerät, dass max 32 GB SD(HC)-Karten unterstützt in Zeiten von SDXC empfinde ich nicht ganz als zeitgemäß, auch wenn die Datenmenge sicherlich lange reicht, sofern die Auflösung 20MP nicht deutlich überschreitet. Aber man darf ja eigentlich nur auf HD hoffen... sofern die Kamera nicht sogar auf die Displayauflösung beschränkt ist

        Kommentar


          Bei den "blauen"gibts sowas mit 10,8 V für das Akkusystem,wär das hier keine möglichkeit gewesen ?
          Aber ok, das blaue Teil mit dem ich schon länger liebäugle ist preislich eine andere Liga.
          Wenn es dann noch Verlängerungen für die Optik gibt wirds Interessant.

          Kommentar


            Naja@ Woody du weißt ja - der letztendliche Preis im Gegensatz zur UVP kann sich doch schnell ändern. `hoffentlich `
            Ich könnte solch ein Teil auch des öfteren mal gut gebrauchen - für´s Handy gibt es ja solche Teile mittlerweile schon für 10-20€ - aber da schreckt mich meist dann das Fehlen von verlässlichen Meinungen ab.

            Kommentar


              So was ist manchmal die letzte Rettung! Da mir die käuflichen Lösungen zu teuer waren habe ich einen alten Schwanenhals vorne mit einer Mikro-USB-Kamera bestückt und schaue mir das mit Handy/Tablet/Laptop an. Kosten vor 10 Jahren: ~5€.....

              Kommentar


                Ich hatte schon Gelegenheiten bei dem ich so etwas hätte sehr gut gebrauchen können. Das Problem ist aber, dass solch ein Gerät bei mir mehr in der Schublade liegen würde als das ich es nutzen würde. Da bin ich also nicht so ganz sicher ob es für mich interessant wäre. Anderseits, wenn man eines braucht und keines hat ...

                Kommentar


                  Ich hab so ein billichteil aus der "Bucht"für den Laptop,gut,das Bild ist lausig,aber das ding hab ich schon oft gebraucht.Sei es bei Verstopften Rohren oder bei der Schadensanalyse eines Rasenmähermotors duch das Zündkerzenloch.(Gebrochener Kolbenring)

                  Kommentar


                    Braucht man nicht, es sei denn man braucht sie gerade jetzt :-) ich denke, das Geld wäre besser jn etwas anderes investiert - ne Oberfräse oder was man sonst so braucht. Ich glaube ich hätte die Kamera die letzten 10 Jahre vielleicht fünfmal wirklich gebraucht. Aber dann richtig.

                    Ich habe tolle Schiebetüren im Flur. Sind vollflächig verbaut. Wenn man da mal an die Schrauben muss, hat man verloren, man sieht nicht hin. Da wäre das perfekt um nen Schraubenschlüssel anzusetzen. Oder Töchterlein hat mal die Kreditkarte in die Autolüftung gesteckt. Ein Greifer ist dann absolut notwendig. Mir fiel ein Schlüssel in die Abdeckung vom Automatikgetriebehebel. Mann, war das ne Frickelei. Und Bekannte hat nen Dampfgarer und ein Stück Plastik lag verkeilt im Wassereinschub ganz hinten. Da hab ich ne extra lamge Spitzzange im Anglerzubehör gekauft. Damit macht man Angelhaken raus, die weit hinten im Fischmaul sitzen. Braucht man nie wieder ... oder doch? Irgendwann ist dann wieder der Tag, der verflucht sein will.

                    Also braucht man so eine Kamera vielleicht doch ... Aber wenn, dann nur mit nem kleinen Greifer. Oder zumindest nem Vakkuumsauger. Das wäre nicht die Welt, sowas noch anzusetzen. Pumpen könnte auch manuell erfolgen. Da braucht es nicht viel. Kapillarschlauch, eine Ballonpumpe - Quetschen und am Gegenstand öffnen.

                    Kommentar


                      Zitat von HOPPEL321
                      Bei den "blauen"gibts sowas mit 10,8 V für das Akkusystem,wär das hier keine möglichkeit gewesen ?
                      Aber ok, das blaue Teil mit dem ich schon länger liebäugle ist preislich eine andere Liga.
                      Wenn es dann noch Verlängerungen für die Optik gibt wirds Interessant.
                      Naja, die Bosch GIC gibt für rund 130-140 Euro. So ganz anders ist die Liga da nicht. Aber bei diesen Kameras ist das Bild immer das Problem. Die Auflösungen sind halt echt schlecht. Gut, man braucht so ein Teil nicht, um Modeaufnahmen zu machen, aber ein bischen was möchte man schon erkennen.

                      Ich hatte mal so ein Teil, wo man sein Handy draufclipt und per W-Lan wurd edann das Bild übertragen. Grottige Verbindung und der Akku vom Handy war schnell leer.
                      Jetzt habe ich eine 7m USB Kamera. Die kann ich auch ans Handy klemmen. Für mal eben hinter die Rigipswand gucken, reichts aber auch. Hat knapp einen 10er gekostet...

                      Kommentar


                        Leider konnte ich keine Angaben über die Auflösung der Kamera finden, sondern nur über die Auflösung des Displays und die ist schon recht grob. Auch die Länge des Kamerakabels mit gerade mal 95 cm schränkt den Nutzen dort etwas ein. Und das bei dem Preis.

                        Ich habe mir vor einiger Zeit in einem sehr großen Onlineversandhaus eine Endoskopkamera für 20 EUR (kostet mittlerweile auch nur noch einen 10er) zugelegt. Die hat eine Auflösung von 2 MP und zeigt das Bild über eine App auf dem Smartphone an. Das funktioniert super, ist scharf und kontrastreich. So konnte ich bisher mehrfach auf ansonsten unzugängliche Stellen einen Blick drauf werfen. Im Vergleich zum Bosch-Gerät hat sie ein 5 Meter langes Kamerakabel, was den Einsatzbereich doch deutlich erweitert, gerade bei Rohrinspektionen.

                        Auf dem Bild der UniversalInspect sieht es so aus, als ob das Kamerakabel einigermaßen starr ist. Da ist sie gegenüber meiner Lösung etwas im Vorteil, da das tatsächlich nur ein wabbeliges Kabel ist, das ich entweder mit einem Draht oder einer Leiste führen muss. Auch halte ich die Bosch-Lösung für robuster, da die Verbindung zum Smartphone über Micro-USB doch etwas wackelig ist.

                        Kommentar


                          ist sicherlich interessant, aber ob ich das wirklich brauche?++++++++++++++

                          Kommentar


                            Für Rohrinspektionen wäre das Gerät für mich schon interessant. Wegen des Preises drängelt ein Kauf aber nicht. Da kann ich noch warten.

                            Kommentar


                              Mir fällt jetzt spontan kein Fall ein, wo ich die Kamera unbedingt gebraucht hätte.
                              Sehe das deshalb auch so wie viele Vorschreiber: Drängelt sich wegen des Preises nicht auf und würde die meiste Zeit eh' in der Schublade liegen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X