Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unser Türchen für den 1. Dezember 2016

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von chief
    Stellt Euch vor, ich habe das Christkind gesehen.
    Es war so voll, es konnte kaum mehr stehen.
    Es lief durch den finsteren Tannenwald.
    Und hatte den Ar.sch voll "Hannen-Alt".
    Neulich habe ich es wieder getroffen.
    Da war es tatsächlich schon wieder besoffen.
    Brüll, das ist echt gut.

    Kommentar


      Zitat von chief
      Stellt Euch vor, ich habe das Christkind gesehen.
      Es war so voll, es konnte kaum mehr stehen.
      Es lief durch den finsteren Tannenwald.
      Und hatte den Ar.sch voll "Hannen-Alt".
      Neulich habe ich es wieder getroffen.
      Da war es tatsächlich schon wieder besoffen.
      witzig - aber leider nicht neu ...

      Kommentar


        Es ist nun wieder soweit.
        Es naht die Weihnachtszeit.
        Was soll ich da bloß schenken?
        Ich werd mich mal wieder im Werkraum verrenken.

        Ja, das wird sicher fein,
        zum aufwärmen erst mal ein Glühwein.
        Danach geht's auch schon weiter,
        das wird sicher heiter.

        Ich klopfe, leime, schraube und klebe,
        und ich hoffe man sieht, dass ich mir Mühe gebe.

        Doch erst mal Pause,
        noch ein Glühwein und 'ne Jause.
        Langsam wirds richtig lustig hier,
        beim Rausche kommen die besten Ideen mir.

        Alles klappt ganz wunderbar,
        nun bin ich fertig is doch klar.
        Für jeden ein Präsent dabei,
        für meine Frau sogar zwei.

        Nur gut, dass ich so gutes Werkzeug habe,
        Bosch ist ja wirklich eine gute Gabe!

        Kommentar


          Na da bin ich mal gespannt, welche Gedichte Björn morgen am besten gefallen werden.
          Bloß gut, dass ich nicht wählen muss. Ich hätte echt ein Problem bei den vielen gelungenen Beiträgen

          Kommentar


            Weihnachtsmann mach keinen Zauber ...
            bring mir einfach einen Akkuschrauber !
            Hast du noch ein paar Fräser über ...
            dann bring die einfach auch mit rüber !
            Fragst du mich ob ich noch mehr will ...
            Auch meine Holzbohrer sind Müll .

            Kommentar


              Weihnachtsmann, oh Weihnachtsmann,
              was bist du so arm dran.
              Bist du hier,
              dann heißt es frier.
              Schau dich um es ist nicht schwer,
              der Osterhas ist auch noch wer.
              Kommt der Has geschwindt daher,
              ist der Sommer nicht weit her.
              Entscheiden tu ich mich so schwer,
              ich mag euch beide doch so sehr.

              Kommentar


                Kling, Hammer, klingelingeling,
                kling, Hammer, kling!
                Haut sie rein, die Nägel,
                ist so kalt der Winter,
                vernagelt mir die Türen,
                lasst mich nicht erfrieren!
                Kling, Hammer, klingelingeling,
                kling, Hammer, kling!

                Kommentar


                  Weihnachtsmann
                  Mir scheint, es schlurft da einer um mein Heim,
                  ein Dieb vielleicht, der kommt mir nicht ins Haus.
                  Die Kinder schreien: "nein, nein, nein, nein,
                  der Weihnachtsmann ist drauss'!"

                  Ich geh zum Fenster schauen
                  und hör auch bald den langen Stock
                  klappern durch das Wintergrauen:
                  "Da, der rote Zottelrock!"

                  Den Kindern nun doch ein bisschen bange,
                  laufen hinter Vater's Schürze her.
                  Doch warten müssen sie nicht lange
                  bis der Weihnachtsmann beschert.

                  Stumm und mit grossen Augen nicken die Kleinen
                  als der Brummbär fragt: "Ward ihr auch recht artig?"
                  Der Kleinste möchte nun doch weinen,
                  doch der Weihnachtsmann nicht garstig,
                  leert hurtig seinen grossen Sack
                  mit süssen Geschenken für das Kinderpack.
                  Äpfel, Nüsse und Schokolade kullern heraus,
                  bald ist der Weihnachtsmann wieder aus dem Haus.
                  (© Monika Minder)

                  Kommentar


                    Auch in der Meenzer Fassenacht könnte er vorkommen:

                    Der Weihnachtsmann duhd heffdich win-ge
                    im Schnee duhd er gerad versing-ge,
                    Drumm kommt jetzt aach de gelbe Engel
                    unn holt ihn raus, den rode Bengel.
                    Die Kinna dehden sunch arg greine,
                    Geschenke kriegden se sunch keine.
                    Wen wunnerts - bei dem digge Ranz´ -
                    dass er versung-ge, unn faschd ganz.
                    Doch jedzd, sachd Pedrus, iss zu spät,
                    von nun an gibds für dich Diäd,
                    vorbei sinn all die leggre Zeide,
                    die Breedcha muschd du jedzd schdeeds meide.
                    Doh macht der Ald e schief Gesicht,
                    der Schbass, der passt ihm wirklich nicht.
                    Was willsche mache, es hilft doch nix,
                    wenn Pedrus grollt, dann musch pariere,
                    dann darf dich gar nedd lang scheniere,
                    ob Weihnachtsmann, Posauneengel,
                    aach inn der Kripp, der klaane Bengel,
                    alle müssen zammehalde,
                    unn ihres Amtes freudich walde.
                    Die Pänns, die krien e schönes Feschd,
                    des is sogar dem Rupprechd recht.

                    Für diejenigen, denen der zweitschönste Dialekt deutscher Zunge fremd ist, hier eine sinngemäße Übersetzung:

                    Der Weihnachtsmann gibt heftige Notsignale,
                    da er im Schnee zu versinken droht.
                    Aus eben diesem Grunde eilt nunmehr der Helfer des ADAC herbei,
                    um den rotgewandeten Herrn aus seiner misslichen Lage zu befreien.
                    Es wäre ja auch ein arges Malheur, und die Kinder könnten sich ihrer Tränen nicht enthalten, erhielten sie unter den gegebenen Umständen auch keine Präsente.
                    Wen wundert es ob seiner Beleibtheit,
                    dass er schier gänzlich im Schnee versunken war.
                    Nun ist aber eine Grenze mehr als nur tangiert, meint Petrus,
                    von jetzt an bist du auf Diät gesetzt.
                    Perdu sind die Zeiten der Völlerei,
                    dem Weihnachtsgebäck musst du nunmehr entsagen.
                    Dem älteren Herrn entgleist darauf hin die Physiognomie,
                    jene Intervention will ihm nicht so recht behagen.
                    Aber was bleibt einem schon für eine Handlungsalternative?
                    Wenn Petrus einschreitet, heißt es Folge zu leisten.
                    Dem kann sich niemand entwinden,
                    sei es der Weihnachtsmann oder ein Posaunenengel,
                    ja selbst der Säugling in der Krippe,
                    alle müssen sich solidarisch zeigen
                    und hoch motiviert ihres Amtes walten,
                    denn dies ist die Voraussetzung dafür,
                    dass den Kindern eine fröhliche Weihnacht beschert wird.
                    Da mag selbst Knecht Ruprecht nicht hintan stehen.

                    Kommentar


                      Echt toll, was hier geboten wird. Ich wüßte echt nicht, wen ich auswählen sollte. Jedes Gedicht hat seinen besonderen Reiz.
                      Für Euch alle

                      Kommentar


                        Echt tolle Gedichte

                        Kommentar


                          Ich bin beeindruckt!!!

                          Kommentar


                            Hallo zusammen,
                            die Gewinner für das erste Türchen stehen fest und im Startbeitrag. Herzlichen Glückwunsch!

                            Vielen Dank für eure vielen Gedichte
                            Björn

                            Kommentar


                              Glückwunsch den Auserwählten, aber Gewinner waren alle

                              Kommentar


                                Einen herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner -----------------------------------------------------------------------------------------------------

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X