Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Faszination Modellbau

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klasse! Echt schöne Kulisse für den Kleinen.

    Kommentar


    • sowohl die Eisenbahn, wie auch der "Kleine" sehen gut aus. Mit Eisenbahn hab ich nicht so viel am Hut, obwohl ich noch einige uralte Teile habe

      Kommentar



      • Ich hatte früher auch mal eine Modellbahn, hier mal ein paar Bilder aus meinem Archiv ...
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20181006_0001.jpg
Ansichten: 11
Größe: 1,31 MB
ID: 3733198

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20181006_0003.jpg
Ansichten: 7
Größe: 1,51 MB
ID: 3733200
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20181006_0002.jpg
Ansichten: 9
Größe: 1,38 MB
ID: 3733201
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • Ein Nachbar hatte mal eine, die durchfuhr sämtliche Kellerräume, um in die Schränke zu kommen, konnte man einige Teile abklappen

          Kommentar



          • Und dann hatte vor Jahren mein Vater mal ein paar Tage vor Weihnachten geschwärmt:
            Ach, das waren noch Zeiten, als wir zu Weihnachten noch eine Eisenbahn aufgebaut hatten ...

            Ich habe mich dann schnell verzogen, und habe für Weihnachten noch schnell eine Eisenbahn gebaut, die wir aufbauen konnten.

            Er konnte es nicht fassen und war zu Tränen gerührt ...
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20181006_0005.jpg
Ansichten: 9
Größe: 1,78 MB
ID: 3733207

            Kommentar


            • oh das finde ich super, solche Freuden sind sehr langanhaltend

              Kommentar


              • Danke Jörg, für die schönen Bilder und die rührende Geschichte. Aus dem Bauch heraus würden ich auf Spur N tippen. Liege ich damit richtig?


                Als Zugabe gibts heute noch Fotos eines zweiten Modells.

                Die kleine Yuyuko Saigyouji hat mir ein guter Freund aus Japan mitgebracht. Sie stammt aus der Touhou-Videospielreihe und ist aus Weich-PVC.

                Der Sockel ist wieder mal aus Sperrholz. Die Laterne ist aus Polystyrol in Kleinarbeit ausgeschnitten und zusammengebaut. Als Vorbild stand eine der Solarleuchten auf meinem Balkon Pate. Innendrin steckt eine gelbe LED. Die Scheiben sind aus klarem Kunststoff und mit Butterbrotpapier mattiert. Der Standfuß ist ein Messingröhrchen.

                Im Boden des Sockels befindet sich eine Knopfzellenbatterie. Hintendran ist ein Schalter montiert.

                Auch hier ist alles von mir handbemalt, inklusive der Figur. Die "geisterhaft" leer gestalteten Augen sind vorbildgerecht.









                Kommentar


                • ja, das ist Spur N gewesen.

                  Als Kinder hatten wir auf ca. 2qm eine Märklin HO. Die wurde aus Tradition immer nur an Weihnachten aufgebaut.
                  (Und ich hab mich immer gewundert, wie das Christkind das hinkriegt)

                  Irgendwann war das ganze Material aber komplett überaltert, und auch nicht im guten Zustand, da es immer nur einmal im Jahr aufgebaut wurde.

                  Wir (also zusammen mit meinem Bruder und meinem Vater) haben dann einen Neuanfang mit Spur N gewagt. Der Aufbau, so wie er auf den Bilder zu sehen ist, ist aber weitestgehend von mir so gestaltet worden. Mein Vater hatte sich da weitestgehend raus gehalten. Unterstützung hatte ich aber von meinem Bruder.
                  Der ganze Aufbau ist ein Unterbau aus Sperrholt, darauf Styropor, dann Gips. Die Felsstrukturen mit Wasserfarbe gemalt und dann stückweise Gras aufgestreut.
                  War das damals eine Heidenarbeit. Aber die Anlage gibt es leider nicht mehr.

                  Kommentar


                  • ja, es ist immer schade, wenn von wem auch immer so tolles Spielzeug "entsorgt " wird.

                    Kommentar


                    • Die Anlage musste ich damals leider selbst entsorgen. Nach einem Zimmerschwelbrand war das alles voller Feuerlöschpulver und nicht mehr zu gebrauchen.

                      Ich wollte mir eine neue Anlage aufbauen, hatte damit auch schon angefangen. Dann bin ich aber berufsbedingt bei meinen Eltern ausgezogen und hatte seit dem den Platz dafür nicht mehr.

                      Kommentar


                      • Schade, einfach schade

                        Kommentar


                        • oh das tut gleich noch mehr weh, wenn man soviel Herzblut reingehängt hat und es dann vernichtet wird

                          Kommentar


                          • Hallo Leute,

                            heute zeige ich euch ein paar Fotos von meinem Tamiya Baja Champ.






                            Den Baja Champ habe ich vor einigen Jahren gebraucht gekauft und repariert. Dazu habe ich ihn komplett zerlegt, alle Teile gereinigt und neu zusammengebaut. Die Karosserie habe ich schwarz lackiert und mit Aufklebern versehen. Den Heckspoiler habe ich weggelassen, weil er mir optisch nicht gefiel.

                            Motorisiert ist er mit einem Carson 16.5 Turns Brushless-Motor samt zugehörigem Fahrregler. Für die Stromversorgung ist ein Jamara Stickpack-LiPo-Akku zuständig.
                            Die Reifen sind All-Terrains 4WD von Carson.











                            Macht Spaß, damit durch den Dreck zu fahren und ordentlich Staub aufzuwirbeln.

                            Kommentar


                            • und dann das Teil wieder zu reinigen

                              Kommentar


                              • Du sagst es, Janinez!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X