Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hexennacht - Was habt ihr gemacht und erlebt ? [1-2-Talk]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hexennacht - Was habt ihr gemacht und erlebt ? [1-2-Talk]



    1-2-Talk:

    Die Themen starten immer mit dem Hauptthema - danach schauen wir einfach mal, wo uns die Unterhaltung darüber hinführt – es liegt also an den Teilnehmern, ob das jeweilige Thema im Mittelpunkt bleibt oder es auch mal ins Offtopic abgleitet (was auch nicht schlimm ist). Seht also bitte nicht alles ganz so Eng – es geht um eine lockere Unterhaltung mit Erfahrungs- und Wissensaustausch.

    Nach 2 Tagen endet jeweils die aktive Phase des Threads und es startet ein neuer, was aber nicht heißen soll, dass Ihr Euch nicht auch weiterhin mit dem Thema beschäftigen könnt, dürft oder sollt – es kommt einfach nur ein neues Hauptthema auf den Tisch.

    PS: Hitzige Schlagabtausche mit Beleidigungen und Verstößen gegen die Netiquette sind -wie immer- nicht gewünscht und werden nötigenfalls entfernt.


    Thema der Runde: Heute ist Hexennacht - und was habt ihr so alles angestellt und erlebt ?

    Liebe Heimwerker - was sind so eure Erinnerungen an Hexennacht?
    Was habt ihr früher so alles angestellt - oder was stellt ihr evtl heut noch so an?
    Was war euer lustigster Streich und was habt ihr so alles an Streichen erlebt?
    Was könnt ihr an Hexennacht überhaupt nicht ab?
    Feiert ihr heut - oder liegt ihr eher auf der Lauer um "Hexen" zu erschrecken ?

    Leider geht das bei uns manchmal über den Spaß mit Toilettenpapier und Rasierschaum auf den Autos hinaus. Da werden auch Gartentürchen gestohlen und wenn man Glück hat findet man sie im Wald wieder. Letztes Jahr waren die Autos in unserer Straße mit Farbe beworfen und tlw. angesprayt und das finde ich jetzt absolut daneben.

    Kommentar


      Das selbe wie jedes Jahr...

      Die "Jugend" heutzutage weiss erstmal überhaupt nicht um den ursprünglichen Grund der Freinacht - aber Hauptsache irgendwie mitmachen und S c h e i ß e bauen...

      Leider müssen bei uns sogar der deutsche Schäferhundeverein des Nachts Streife laufen, um die Beschädigungen im Rahmen zu halten...

      In meinen Augen sind selbst Klopapier ums Auto schon ein No-Go, erst recht in Verbindung mit Rasierschaum! (Wäre nicht die erste Antenne, die dabei zu Bruch geht).

      Letztes Jahr wollten ein paar Jugendliche auf der Gartenbaustelle des Nachbarhauses die Absturzsicherung zum Lichtgraben entfernen! War aber gerade im Garten eine quarzen und habe sie dezent darauf hingewiesen, dass ich weiss, wer alles dabei ist (von den meisten kenne ich die Eltern) und falls hier irgendwas nicht mehr in Ordnung ist, die Personen melden werde.
      Da war ganz schnell Ruhe und keinerlei weitere Aktivitäten mehr in unserem Bereich

      Seit ich Bewegungsmelder mit Kameras auf dem Grundstück habe, ist auch niemand mehr unbefugt zu uns reingekommen - vorher wurde u.A. auch Brennholz entwendet...

      Üble Geschichten kenne ich leider auch zur Genüge:

      Bei meiner Oma wurde vor vielen Jahren der Kanalrost vor ihrer Haustüre entfernt und meine Uroma wäre fast am Morgen in das 1 m tiefe Loch hineingefallen (fast Blind).
      In dem Jahr hatten sie in dem Dorf auch viele Kanaldeckel auf den Straßen entfernt - Gott sei Dank ohne Unfall.

      Das Auto (Jahreswagen) meiner heutigen Frau (damals Freundin) wurde mit einer Mischung aus Zahnpasta und Eiern eingesaut und mit Klopapier umwickelt.
      Dabei wurde die Antenne abgerissen und der Gestank der Eier war aus der Lüftung Zeit Lebens des Autos nicht mehr wegzubringen.

      Vor einigen Jahren bin ich auch noch mit meinem Vater und unseren abgerichteten Schäferhunden (Schutzhundeausbildung) auf Streife gegangen. Da haben wir gerade noch ein paar D e p p e n erwischt, die dabei waren eine Baustelle der Telekom (Leitungsarbeiten mit drübergebautem Zelt) abzubauen!
      Lass da mal einen reinfahren!
      Haben sie postwendend den Ordnungshütern zugeführt.

      So könnte ich noch Seitenweise Geschichten über Vorfälle erzählen...

      Eine hoffentlich ruhige Mainacht wünsche ich euch...

      Kommentar


        ja leider ist es heute so, daß anscheinend nur noch zerstören "Spaß" macht.............

        Kommentar


          Also ich mache nichts, wie immer

          Kommentar


            ich pass auf und lasse alles Licht außen an................................................ ..

            Kommentar


              Bei uns im Rheinland hat die "Walpurgisnacht" eher weniger Tradition als das setzen eines Maibaums.

              Auch bei uns wird schon mal Schabernack getrieben wie z.Bsp. Mülltonnen/Fussmatten zwei Straßen weiter versteckt und leider gibt es auch schon mal "leicht verwirrte Jugendliche" die gefährlichen Unfug treiben (Kanaldeckel ausheben usw.), aber das ist eher die Ausnahme.

              Nette Gags sind z.Bsp. das verändern von Ortseingangsschildern (neuer Freistaat usw.) mit Folien o.ä. die manchmal sogar 2-3 Tage halten (mit zugedrückten Auge der Gemeinde).

              Bei uns wird sehr gerne der (heimlich oder unheimlich) Angebeteten eine schöne, oftmals geschmückte Birke am Wohnhaus befestigt um das eigene Interesse (oder Liebe) zu zeigen ...

              ... manchmal leider auch mit wenig Handwerklichem Geschick bzw. Weitsicht, sodass nach einer unruhigen, windigen Nacht, die Birke samt Fallrohr im Garten oder auf der Straße liegt ...

              ... oder es wird mit Mehl (oder ähnlichem) eine Spur zwischen den Häusern der Liebenden gestreut.

              Auf jeden Fall wird bei uns am 1. Mai mehr gelächelt als der Kopf geschüttelt und das ist auch gut so ...

              Kommentar


                In meiner Gegend wird nichts gemacht, außer 50 Km weiter geht es Rund ( Harz, Wernigerode. Thale) da läuft .... Tanzt.... die Hexe

                Kommentar


                  In der Lausitz ist Hexenbrennen eine alte Tradition.
                  Fast jedes Dorf hat einen eigenen Hexenhaufen ... mit Hexe und viel Tamtam.
                  Früher war das Tamtam weniger. Als Kind ein Mordsgaudi, der Wind kam immer aus der falschen Richtung. Ich sag nur: So kommst du mir nicht ins Haus, Schuhe draußen ausziehen.
                  Heute isst und trinkt das ganze Dorf im Bierzelt oder beim ZusammenumdenHaufenstehen. Eine gute Gelegenheit sich mal wieder mit alten Bekannten zu treffen und sich den neusten Dorfklatsch abzuholen

                  Kommentar


                    ja stimmt das Hexenverbrennen ist noch in vielen Dörfern verbreitet............(deshalb bleib ich lieber zu Hause.................)

                    Kommentar


                      Gibt es denn noch soooo viele böse Hexen, das man sie verbrennenn muß ? Es gibt doch auch liebe Hexen!

                      Kommentar


                        Zitat von redfox
                        Gibt es denn noch soooo viele böse Hexen, das man sie verbrennenn muß ? Es gibt doch auch liebe Hexen!
                        Ich Kenne eine, sie ist Lieb, aber warum ? haben sie immer ein Stiel oder sowas zwischen den Beinen, der ist doch viel zu Schmal zum Fliegen

                        Kommentar


                          Schnurzi da mußt du mal die Janinez selbst fragen .......

                          Kommentar


                            ach war da was? Hab nichts mitgekriegt und das ist vielleicht auch gut so

                            Kommentar


                              Zitat von redfox
                              Schnurzi da mußt du mal die Janinez selbst fragen .......

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X