Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen mit Urinal und Bidet

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Urinal und Bidet

    Hallo zusammen
    wie in der Überschrift schon erwähnt wollte ich euch mal Fragen ob ihr in eurem Bad ein Urinal oder ein Bidet eingebaut habt. Oder warum ihr euch dagegen entschieden habt.
    Zum Hintergrund meine Eltern haben ein Haus geerbt in das ich einziehen werde und da das Bad aus den 70er stammt ist mal einer Erneuerung angesagt und wenn schon die Fliesen runter sind dann gleich auch mal an so etwas denken.

  • Also ich finde ein Bidet sehr praktisch und benutze es im Urlaub immer gerne, allerdings gibt es ja als Alternative auch die sogenannten Dusch WCs. Ein klassisches Bidet dürfte jedoch weniger anfällig für Defekte sein, da es keine Düsen gibt, die ausfahren müssen etc. Ein Bidet würde ich mir auf jeden Fall einbauen, wenn ich ein Haus hätte. Bei Urinalen ist der WAF (wife acceptance factor) leider sehr niedrig, aber praktisch wäre es allemal.

    Kommentar


    • Bidet hatte ich beim Umbau gleich eingeplant und installiert. Wenn es vom Plstz her ginge, hätte ich schon längst ein Urinal, und wäre es nur deswegen, der ständigen Nölerei wegen hochgeklapptem Deckel ein Ende zu setzen. Mal ehrlich: Worin ist der Unterschied, ob ER den Deckel hochklappen muß oder SIE denselben runterklappen muß??!

      Kommentar


      • Ich habe beim Hausbau auf ein Urinal verzichtet, zum einen wegen der Kosten und auch die Regierung war davon nicht sehr angetan.

        Kommentar


        • Bei uns ist beides nicht verbaut und ich würde es auch nicht haben wollen..

          Bidet: Habe den Sinn nie so ganz verstanden (abgesehen für Menschen mit körperlichen Einschränkungen). Mir reicht die tägliche Dusche und Toilettenpapier.

          Urinal: Manchmal hätte ich doch gerne eins.
          Stelle ich andererseits die geschätzte Zeitersparnis von 5 Sekunden pro Vorgang den Anschaffungs- und Installationskosten, sowie dem zusätzlichen Reinigungsaufwand gegenüber, verabschiede ich mich von der Vorstellung.
          Im Übrigen ist Sitzen ja auch gemütlicher

          Kommentar


          • Auf ein Bidet würde ich ungern verzichten (es lässt sich auch für einiges zweckentfremden....z.B. Fußbäder)

            Kommentar


            • Ein Bidet brauch ich nicht;-)) aber ein Urinal habe ich im Gäste WC und das finde ich OK;-

              Kommentar


              • Zitat von Janinez
                Auf ein Bidet würde ich ungern verzichten (es lässt sich auch für einiges zweckentfremden....z.B. Fußbäder)
                Solange man es nicht zum Mundspülen nimmt Aber das Schweinderl freut sich....https://www.youtube.com/watch?v=Xqqfe7PfKCU

                Kommentar


                • Ich habe das Glück, eine "Poppes-Waschanlage" wie meines Kids die Dusch-Klobrille genannt haben - ich möchte sie nicht mehr missen.
                  Bidet hatte ich mal in irgendeiner Wohnung, hab ich immer zum Füße waschen genutzt

                  Kommentar


                  • Wenn schon, dann schon... würde ich mit eine Toilette mit integriertem Bidet, warmen Wasser, Sitzheitzung und Trocken-Funktion (Fön), alles automatisch geregelt,... usw. gönnen wollen.

                    Habe das schon mal testen dürfen und war begeistert

                    Kommentar


                    • das mit dem Schweinderl ist ja süß - so ruhig hat sich meine Katze nicht gehalten, als sie mal wohl oder übel nach einem Pferdedungbad von mir ins Bidet verfrachtet wurde

                      Kommentar


                      • Bidet, noch nie benutzt, noch nie vermist, zumindest bis damals
                        vor u nach der Hämorroiden OP.
                        Urinal, im Bad muss es nicht sein, auf der Gästetoilette unbedingt.
                        Hab hier eins und find es klasse.
                        Kommt halt auf den Zuschnitt der Wohnung/des Hauses an.
                        Am besten von außen auch schnell zugänglich, wobei unser Grundstück
                        groß genug ist für problemloses, unbeobachtetes, öfteres Wildpinkeln.
                        Einen Lüfter halte ich dagegen für ein muss, muss ihn selber aber auch noch nachrüsten.

                        Kommentar


                        • Ich hätte halt zwei Bäder in eins würde ich das Bidet einbauen. Vorteile sind halt dann man auch die Füße drin waschen kann das kann eine Kombination der Toilette und Bidet nicht.
                          Ein Urinal ist für männlichen Besuch halt optimal. Das bei der Regierung durch zu bekommen ist kein Problem und putzen das mach ich auch selber damit habe ich keine Probleme.

                          Kommentar


                          • Mein Schwiegervater hat ein urinal was bei feiern ja ein plus Punkt ist. Sonst aber nicht benutzt wird. Ja bidet geht der trennt zum Kombi Klo weil niemand sich denn platz nehmen will. Ich persönlich habe mir bei der GET Nord Messe in Hamburg die neusten Sachen angeschaut und so ein Kombi Klo ist toll du kannst dir den Strahl und die Temperatur immer selber einstellen auf deine Bedürfnisse, und füsse sind schneller gewaschen in der dusche oder Badewanne

                            Kommentar


                            • Das Kombi Klo hat dann auch immer eine Reinigungs Programm auch nicht zu verachten

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X