Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was macht Ihr aus der Chilischote - Flut

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was macht Ihr aus der Chilischote - Flut

    Hallo Gemeinde,

    wie schon in der Überschrift zu erkennen ist habe ich in diesem Jahr wieder eine Chili - Flut aus meinem Garten geerntet. Da ich diese mittlerweile nicht mehr Roh essen mag die frage an Euch was Ihr den so alles aus den kleinen Teufeln sonst noch macht.

    ... bin mal gespannt.

    Schöne Grüße
    Straubi

  • -Koch sie mit etwas Tomatenmark und Passierten Tomaten sowie ein wenig brauner Zucker und etwas Essig/Zitronensaft ein - da gibt nen prima scharfen Ketchup
    - Trocknen und Zu Gewürz verarbeiten ist vermutlich klar
    -Oder du machst eine scharfe Marmelade daraus - Chllies kleinmachen, mit Gelierzucker, etwas Knobie/ Ingwer , Apfelessig und Salz einkochen - ist auch was feines

    Kommentar


    • Dieses Problem haben wir auch, mittlerweile haben wir zig zum trocknen aufgehängt , einige geschnitten und süß sauer mit Gurke, Tomate und Paprika eingelegt . Würzöl mit ihnen gemacht und natürlich zig verschenkt ...

      Kommentar


      • Wollte ja das HB einige isst voriges Wochenende , aber leider hat er nur ein kleines Stückchen davon geschafft))))

        Kommentar


        • Zusammen mit der Zucchiniflut werden diese süß-sauer eingemacht. Schmeckt sehr lecker.

          Kommentar


          • Du kannst sie einlegen- zusammen mit Knoblauch in eine ganz leichteWasser/essig-Mischung mit Salz.
            folgende Zutaten und Hilfmittel:
            • Grosser Topf
            • Einmachglas (z.Bsp. Weck)
            • Weißwein-Essig (6% Säure)
            • Salz
            • Zucker
            • Chilis nach Wahl
            • wunschweise Kräuter, Gewürze, Knoblauch, Zwiebeln

            Als erstes werden die Chilis gründlich in kaltem Wasser gewaschen und der Stiel restlos entfernt. Schneide nun die Chili längs auf.
            In einem grossen Topf wird Wasser zum Kochen gebracht. Nun gebe pro Liter Wasser 300ml Essig, 70g Zucker und 30g Salz hinzu. Die vorbereiteten Chilis werden nun in Weckgläser geschichtet und mit dem heißen Sud übergossen. Deckel gut verschließen.
            Nun müssen die Gläser direkt anschließend sterilisiert werden. Dies erfolgt entweder in einem Einwecktopf (Wasserbad) bei 90 Grad °C für ca. 15 Minuten oder im Backofen ebenfalls für 15 Minuten. Die Chilis sind nun 1 Jahr bei dunkler und kühler Lagerung haltbar (z.Bsp. im Keller).
            Variante: Knoblauchzehen mit einlegen- passt ganz wunderbar zusammen!

            Kommentar


            • Trocken ist natürlich auch eine Möglichkeit. Ich schneide sie immer klein, und lege die Backofenbleche voll. Dann bei 150°C (keine direkte Oderhitze, dann verbrennen sie!) solange bis sie trocken sind. Auf jeden Fall Türen und Fenster öffnen- die Ofentür sollte nämlich öfter mal aufgerissen werden um die entweichende Feuchtigkeit rauszulassen. Und das Zeug ist wie Tränengas.
              Die getrockneten Chili kommen immer in eine Tupperschale und werden bei Bedarf in den Topf gekrümelt...
              Variante: Mit feingehackten Knoblauchzehen trockenen

              Kommentar


              • in gutes Öl einlegen - sind sehr begehrte und günstige Geschenke.....................

                Kommentar


                • ach ja trocken, fein mahlen und mit Salz zu Chillisalz vermischen. Geschenk, zum Grillen, braten und kochen

                  Kommentar


                  • mit Ananas oder Erdbeeren zu Marmelade verkochen.....................

                    Kommentar


                    • tolle ideen hier! ich liebe chilli

                      Kommentar


                      • grad gefunden:

                        "Nakladáný hermelín" ... eingelegter Camembert mit Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen nach tschechischer Art...
                        ReZePt:
                        * 4 Camembert
                        * 2-4 Knoblauchzehen
                        * 1 weisse Zwiebel
                        * 1 rote Zwiebel
                        * 1 Tl. bunter Pfefferkörner
                        * 2 Tl. Kräuter der Provence
                        * Salz
                        * 4 Loorbeerblätter
                        * 1 Chili
                        * 1 Zweig frischen Rosmarin
                        * 1 Tl. süssen Paprikapulver
                        * 1 Tl. scharfen Paprikapulver
                        * Raps,- oder Sonnenblumenöl
                        Camembert waagerecht durchschneiden und mit süssem und scharfem Paprikapulver bestreuen.
                        Knoblauchzehen schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und auf den Käsehälften ebenfalls verteilen.
                        Die Käsehälften leicht salzen und wie Hamburger wieder zusammenklappen.
                        Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
                        Käse mit restlichen Zutaten in ein verschliessbares Glas geben und bis zum Rand mit Öl füllen.
                        《Das Ganze soll mindestens 2 Wochen stehen. Am besten 3 Wochen(!).

                        Kommentar


                        • oder Chilisalz kann man ja auch noch mit anderen kräutern mischen

                          Kommentar


                          • ein leicht "pikantes" chili-chutney durchs einkochen sind die auch noch sehr lange haltbar.

                            Kommentar


                            • Ich mache daraus Saucen und koche diese dann ein. Halten sich ewig und kann man auch gut verschenken. Die meisten Freunde freuen sich da echt drüber.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X