Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stechmücken - bist du ein Opfer?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stechmücken - bist du ein Opfer?

    Hallo 1-2-do´ler - mal eine Umfrage zum Thema Stechmücken.

    Was ich mich immer schon fragte - stechen die Viecher bevorzugt Männer oder Frauen oder ist denen das Geschlecht egal?

    Daher die Frage, werdet ihr öfters gestochen als euer Partner ?

  • Ich Opfer


    Nachtrag - User in gleichgeschlechtlichen Beziehungen mögen mir verzeihen, dass ich die Unterteilung der Übersichtlichkeit halber nicht dementsprechend ausgeführt habe.

    Kommentar


    • Ich bin kein Opfer, ich gebe gerne

      Kommentar


      • ...wenn ich jetzt die Tatsache in den Raum stelle, dass die Mücken bevorzugt auf "Schweißstellen" fliegen, ist das eine Unterstellung?

        Kommentar


        • Zitat von Kneippianer
          ...wenn ich jetzt die Tatsache in den Raum stelle, dass die Mücken bevorzugt auf "Schweißstellen" fliegen, ist das eine Unterstellung?
          Ansich würd ich dir ja zustimmen, aber meine Frau schwitzt sich Nachts des öfteren einen ab und wird trotzdem nicht gestochen - und ja ich dusche öfters als alle 14 Tage

          Kommentar


          • Zitat von Kneippianer
            ...wenn ich jetzt die Tatsache in den Raum stelle, dass die Mücken bevorzugt auf "Schweißstellen" fliegen, ist das eine Unterstellung?

            Ich habe mal was von CO2.Ausstoss als Orientierunghilfe gehört

            Kommentar


            • Dazu gibt es doch hinreichend gute wissenschaftliche Untersuchungen.

              Entscheidend ist nicht das Geschlecht und auch nicht die Menge an Schweiß, sondern der individuelle Geruch des Menschen.
              Dabei ist Geruch nicht unbedingt negativ zu verstehen. Es gibt eben einfach Geruchscocktails die Mücken anziehender finden als andere.
              Welche genau das sind und welche besonders abschreckend sind wird wohl derzeit noch genauer untersucht.
              Da gehen die Untersuchungen wohl schon soweit das für jeden Menschen ein individuelles Anti-Mücken-Spray gemixt werden kann das genau die eigentlich anziehenden Komponenten umwandelt in besonders abstoßende Anteile...ohne das man riecht wie ne Chemiefabrik und zig Nebenwirkungen mit in Kauf nimmt.

              Aber das habe ich auch nur angelesen und bin nicht selbst Experte, wenns also nciht ganz richtig sein sollte tut es mir leid, es ist aber kein böser Wille.

              Kommentar


              • Zitat von Pfanni
                Ich habe mal was von CO2.Ausstoss als Orientierunghilfe gehört
                Als "Anflughilfe" sozusagen Leuchtfeuer dient der ausgestoßene Atem - diesem folgt die Mücke in einer Art Schlangenlinie bis zu seinem Opfer (oder Spender ).

                Dort angekommen werden bevorzugt Stellen angeflogen wo der oben angemerkte Geruchscocktail am verlockensten ist.

                Versuche haben wohl gezeigt, dass hier Gerüche bevorzugt werden, welche von Bakterien in den "Schweißzonen" produziert werden...

                Allen, die noch keine Brotzeit gemacht haben: guten Apeptit!

                Achso, noch eine Erkenntnis: der regelmäßige Verzehr von Knoblauch soll wohl einen Geruch produzieren, welcher von den Viechern gemieden wird...

                mfg Dieter

                Kommentar


                • Oh, wie gemein!!

                  Ja, ich wurde früher immer am allerhäufigsten gestochen. Das änderte sich schlagartig mit der Geburt meines jüngsten Sohnes. Auf einmal war nicht mehr ich der Mückenfavorit, sondern er. Das tat mir immer sehr Leid, aber das arme Kind hat ja eine Mückenschutz-geübte Mutter, so dass sich größere Schäden meist in Grenzen hielten.

                  Ich würde Birkenbastlers These für richtig halten. In unserer Familie ist die Mücken-Anziehung unerklärbar ungleich verteilt.

                  Kommentar


                  • Hmm - ich verwende gefühlt mehr frischen Knobi als eine Dönerbude - und scheine trotzdem auf der Speißekarte ganz ganz ganz weit oben zu stehen. Früher hatte ich das Gefühl, am Schlafzimmerfenster hängt außen so ein Behälter wo die die Viecher Nummern ziehen und dann der Reihe nach.... Aber das Netz hilft schon gegen etwa 90% - die anderen 10% fliegen nun meist die UV Fliegenfalle im Schlafzimmer an - ist nur Nervig wenn man mitten im Schlaf von so nem Knall einer platzenden Mücke geweckt wird

                    Kommentar


                    • Also in Bezug auf Stechmücken bin ich Opfer und Täter zugleich. Sie stechen mich, ich räche mich.

                      Kommentar


                      • Zitat von Fernton
                        ... Sie stechen mich, ich räche mich.
                        Ich hoffe mal du rennst den Viechern nicht mit ner Nadel hinterher ?

                        Kommentar


                        • Funny, so von Eli zu Eli: Es gibt die Hochsaonnungsklatschen für kleines Geld, und durch die Tennisschlägerartige Form ist die Reichweite sehr hoch, minimaler Aufwand. Man muss nur auspassen, das man das Teil nicht selbt berührt solange es noch galedan ist, das Ziept ganz schön.

                          Kommentar


                          • Naja... wer mag mich schon wirklich stechen?

                            Da schaut es bei meiner Partnerin besser aus. Sie ist da wohl viel beliebter als ich

                            Kommentar


                            • Zitat von Pfanni
                              Funny, so von Eli zu Eli: Es gibt die Hochsaonnungsklatschen f...
                              gg die setzen aber einen gewissen Jagttrieb/-wunsch vorraus
                              Wenn ich Bubu mache stehe ich sehr sehr ungern wegen solch einem Vieh auf - und wenn hatte ich immer das Pech, dass die nicht auffindbar war - grml

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X