Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Valentinstag naht – schreibt eine Liebeserklärung an euer Werkzeug

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Entliehen eines Briefes von Ludwig van Beethoven an Bettina Brentano (1810)

    "Teuerste Akku- Schlagbohrmaschiene!
    Kein schönerer Frühling als der heurige, das sage ich und fühle es auch, weil ich ich Deine Bekanntschaft im Bosch Produkttest gemacht habe. Wie lieb sind mir die wenigen Tage, wo wir zusammen bohren."

    Dein Haggis

    Kommentar


      Dir sag ich Dank!
      meine gute, meine nette,
      zuverlässige und treue,
      stets bereite Bette!

      Auf Dich ist Verlass, auf Dich kann ich bau´n
      auch wenn mich die Leute sehr zweifelnd anschaun.
      Sie schütteln den Kopf und verstehen mich nicht...
      können weder spüren noch sehen, auch nicht bei Licht:

      Was uns verbindet, wie gern ich Dich hab,
      was Du für mich bist:
      Ein einziges Lab!

      Du machst mir Freude, Du hilfst mir sehr,
      egal was ich sägen will, Du stellst Dich nicht quer!

      Du wartest geduldig auf Deinem Gestell,
      wartest auf mich als treuer Gesell,

      und wenn ich dann komme und Holz auf Dich lege,
      alle möglichen Formen daraus mit Dir säge,

      dann meine Liebe, dann bin ich glücklich,
      auch wenn´s Kreuz schmerzt beim: bück dich,

      so will ich´s haben, so soll es sein:
      die Bosch PTS 10, die ist MEIN!

      von Schreinerbärin der Glücklichen

      Kommentar


        Dir sag ich Dank!
        meine gute, meine nette,
        zuverlässige und treue,
        stets bereite Bette!

        Auf Dich ist Verlass, auf Dich kann ich bau´n
        auch wenn mich die Leute sehr zweifelnd anschaun.
        Sie schütteln den Kopf und verstehen mich nicht...
        können weder spüren noch sehen, auch nicht bei Licht:

        Was uns verbindet, wie gern ich Dich hab,
        was Du für mich bist:
        Ein einziges Lab!

        Du machst mir Freude, Du hilfst mir sehr,
        egal was ich sägen will, Du stellst Dich nicht quer!

        Du wartest geduldig auf Deinem Gestell,
        wartest auf mich als treuer Gesell,

        und wenn ich dann komme und Holz auf Dich lege,
        alle möglichen Formen daraus mit Dir säge,

        dann meine Liebe, dann bin ich glücklich,
        auch wenn´s Kreuz schmerzt beim: bück dich,

        so will ich´s haben, so soll es sein:
        die Bosch PTS 10, die ist MEIN!

        von Schreinerbärin der Glücklichen

        Kommentar


          Dir sag ich Dank!
          meine gute, meine nette,
          zuverlässige und treue,
          stets bereite Bette!

          Auf Dich ist Verlass, auf Dich kann ich bau´n
          auch wenn mich die Leute sehr zweifelnd anschaun.
          Sie schütteln den Kopf und verstehen mich nicht...
          können weder spüren noch sehen, auch nicht bei Licht:

          Was uns verbindet, wie gern ich Dich hab,
          was Du für mich bist:
          Ein einziges Lab!

          Du machst mir Freude, Du hilfst mir sehr,
          egal was ich sägen will, Du stellst Dich nicht quer!

          Du wartest geduldig auf Deinem Gestell,
          wartest auf mich als treuer Gesell,

          und wenn ich dann komme und Holz auf Dich lege,
          alle möglichen Formen daraus mit Dir säge,

          dann meine Liebe, dann bin ich glücklich,
          auch wenn´s Kreuz schmerzt beim: bück dich,

          so will ich´s haben, so soll es sein:
          die Bosch PTS 10, die ist MEIN!

          von Schreinerbärin der Glücklichen

          Kommentar


            Was für ein superschönes Gedicht, schreinerbaerin! Vielen lieben Dank dafür!

            Kommentar


              Echt nette Gedichte dabei Super Jungs und Mädels
              Bekomme hier mein Grinsen nicht ausm Gesicht

              Kommentar


                Nachdem bei mir alle Gerätschaften einen Namen haben....


                Dir sag ich Dank!
                meine gute, meine nette,
                zuverlässige und treue,
                stets bereite Bette!

                Auf Dich ist Verlass, auf Dich kann ich bau´n
                auch wenn mich die Leute sehr zweifelnd anschaun.
                Sie schütteln den Kopf und verstehen mich nicht...
                können weder spüren noch sehen, auch nicht bei Licht:

                Was uns verbindet, wie gern ich Dich hab,
                was Du für mich bist:
                Ein einziges Lab!

                Du machst mir Freude, Du hilfst mir sehr,
                egal was ich sägen will, Du stellst Dich nicht quer!

                Du wartest geduldig auf Deinem Gestell,
                wartest auf mich als treuer Gesell,

                und wenn ich dann komme und Holz auf Dich lege,
                alle möglichen Formen daraus mit Dir säge,

                dann meine Liebe, dann bin ich glücklich,
                auch wenn´s Kreuz schmerzt beim: bück dich,

                so will ich´s haben, so soll es sein:
                die Bosch PTS 10, die ist MEIN!

                von Schreinerbärin der Glücklichen

                Kommentar


                  @Schreinerbaerin





                  so will ich´s haben, so soll es sein:
                  aber jeden Tag muss das Gedicht nicht rein

                  Kommentar


                    Seh ich auch so @ gschafft - hab die Mehrfachposts entfernt - einmal reicht- auch wenns wirklich gut ist

                    Kommentar


                      Der Bastlerlehrling (Grünschnabel)
                      von shortyla, frei nach dem Zauberlehrling

                      Hat der alte Bastlermeister,
                      Christoph von der Rast, so heißt er,
                      sich wieder einmal fortbegeben,
                      beginnt für mich ein fröhlich Leben.

                      Will mir einen Schemel bauen,
                      muss nach schönem Holz umschauen -
                      seh' im Eck 'nen schönen Bohlen,
                      hui, den will ich mir nun holen.

                      Auf der Werkbank liegen still,
                      eine Bosch und eine Skil.
                      Weiß nicht, welch' ich nehmen soll?
                      Find doch alle beide toll!

                      Hab mit vehementer Hast,
                      einfach nach der Skil gefasst.
                      Steck den Stecker, so soll's sein,
                      schnell noch in die Dose rein.

                      Drehe, drehe deine Zähne,
                      lustig fliegen sollen Späne.
                      Und nun - oh, ich armer Tropf -
                      drückte auf den grünen Knopf.

                      Mit 'nem Ruck läuft sie nun an -
                      macht sich an das Brett gleich rann.
                      Seh' nun gleich den ersten Schnitt -
                      ist ganz schief; du Skil, ich bitt!

                      Musste nun noch einmal messen,
                      schneide weiter, wie besessen.
                      Und sie schneidet kreuz und quer -
                      Späne fliegen - mehr und mehr.

                      Und ich flehe, halt doch ein,
                      lass den Unfug, lass das sein!
                      Denn ich sehe ganz bestürzt,
                      das schöne Brett - schon sehr gekürzt.

                      Hab' ganz feste, wie verrückt,
                      auf den roten Knopf gedrückt.
                      Doch das Ding noch weiter rennt -
                      Stück für Stück vom Brett abtrennt.

                      Was mal 'ne schöne Bohle war -
                      liegt nun nur in Stücke dar.
                      Wollt' grad meinen Meister rufen
                      doch der stand schon auf den Stufen.

                      Hilf mir großer Meister,
                      meine Not ist groß -
                      die ich rief - die Geister,
                      werd' ich nimmer los.

                      "Wildgewordne Skil,
                      steh' doch einfach still.
                      Doch bevor ich mecker -
                      zieh ich raus den Stecker."

                      Und, dir Lehrling, sei's gemerkt,
                      hast einfach drauflos gewerkt!
                      Erst macht man sich einen Plan,
                      dann fängt man zu Werken an.

                      Soll das Werk dann auch gelingen,
                      brauchst auch noch vor allen Dingen -
                      BOSCH Maschinen, die sind fein,
                      dann wirst auch du bald Meister sein.

                      Kommentar


                        Ein ganz fantastischer Beitrag, Shortyla!
                        Lustig, geistreich, schön gereimt: Ich bin begeistert!

                        Kommentar


                          Top - Shortyla

                          Kommentar


                            Zitat von gschafft
                            @Schreinerbaerin





                            so will ich´s haben, so soll es sein:
                            aber jeden Tag muss das Gedicht nicht rein
                            Sorry, das war nicht mit Absicht. Habe es gestern selbst gemerkt und auch sofort gelöscht.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X