Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Baumstamm verschönern - Carving - Wie bekomme ich den Baum endgültig tot ;) ?

18.05.2017, 20:11
Moinsen!
Im Frühjahr(so vor 2 Monaten) habe ich meine Buche endlich gefällt. Das alleine war schon nicht einfach(Baum größer als Grundstück, zweigeteilter Stamm und verdreht) Mit Absicht habe ich den Stamm stehengelassen, damit ein Bekannter seine Carving-Künste zum Besten geben kann.
Jetzt sah ich mit entsetzten Blick am Montag, dass er wieder Blätter macht! Direkt am Stamm!
Wie bekomme ich den endgültig tot? Rinde ab ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Dog
Musste nur rausfinden wer der Baummörder is, den kannste dann fragen.....

http://www.badische-zeitung.de/panor...135346990.html

 

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube gehört zu haben unten die Rinde wegzumachen, und dort dann auch noch das innere Holz ein paar cm oder mm (je nach Dicke des Baums) rausschneiden.
Jedoch wie gesagt: Ich bin mir dabei nicht ganz sicher, und bin dabei nicht wirklich der Experte schlechthin.

Gruß Patrick.

 

Gefällt und Stamm stehen gelassen??? Also nur die Baumkrone abgeschnitten? Steckt der Stamm noch mit den Wurzeln in dr Erde?
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

 

Zweige regelmäßig abreissen. Das genügt völlig. Nach einigen Versuchen gibt die Buche auf.

 

Der Baum war so 12m hoch und ich hab den an der Stelle wo er sich geteilt hat abgeschnitten, ich würde ja gerne Fotos hochladen aber das klappt nicht.

ja Wurzeln sind noch komplett vorhanden, Stammdurchmesser ca 40cm, Höhe 2m!

 

Also mal vorab: Buchenholz getrocknet ( also tot :-) ist für den Aussenbereich nicht geeignet. Buchenholz ist zudem Hartholz und lässt sich relativ schwer beschnitzen. Es sollte auch gut trocken sein. Trocknungszeit mehrere Jahre. Also wenn Dein Bekannter seine Schnitzkünste in naher Zukunft unter Beweis stellen will, könnte sein Werk erst durch Trocknungsrisse dann durch Fäulnissbildung frühzeitig zum Opfer fallen. Leider gibt es keine besseren Aussichten für Dein Vorhaben meinerseits.
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

 

Mal abgesehen von der lokalen Bepflanzungsverordnung. Einen Baum endgültig zu killen geht am Besten mit Kupfernägeln oder Blauwassernägeln. Google mal oder hier
https://www.amazon.de/Hochwertige-Bl...ords=blaunagel

 

Zitat von Kellerkruscher
Mal abgesehen von der lokalen Bepflanzungsverordnung. Einen Baum endgültig zu killen geht am Besten mit Kupfernägeln oder Blauwassernägeln. Google mal oder hier
https://www.amazon.de/Hochwertige-Bl...ords=blaunagel
Die Nägel hatten wir auch schon probiert, aber bei uns hat das leider nichts geholfen.

 

Moment mal.... Bevor hier irgend ein falsches Bild von mir entsteht!
Der Baum wurde rechtmäßig gefällt und hat nicht mit einer "heimlichen" Rodung/Abtötung zu tun. Da brauche ich keine "Bepflanzungsordnung"

Habe gestern erstmal alle Blätter/Knospen entfernt. Mal schaun wie es weitergeht

 

Maggy  
(Scherz an
Sag doch gleich, daß Du Dir einen "stehenden Holzvorrat" angelegt hast und davon immer nur scheibchenweise abschneiden möchtest.Da kann man dann im wahrsten Sinn des Wortes Frischholzdrechseln....
(Scherz aus)

 

Maggy, nein so ist das nicht....
Mein Holzlager ist aber tatsächlich fast komplett leer
Aber in 10 Tagen werde ich mein Holzlager wieder auffüllen. Wird auch mal wieder Zeit. Im Moment kann ich praktisch nichts machen. Da hilft es nix, Anhänger dran und ab zum Großhändler. Da werden dann einige 100€ drauf gehen aber dann hab ich erstmal bis zum Herbst Ruhe

 

Das mit den Kupfernägeln oder rostige Nägel habe ich auch schon oft gehört, aber ich kenne niemanden der es versucht hat.

 

Zitat von derMoeller
...
ich würde ja gerne Fotos hochladen aber das klappt nicht.
...
Ich vermute das deine Dateigröße der Bilder zu hoch ist und mehrer Bilder auf einmal hochladen macht zur Zeit Probleme.

Wenn du möchtest kannst du per PN mit mir Kontakt aufnehmen. Ich schicke dir dann meine Mail-Adresse an die du deine Bilder zurückschicken kannst. Ich würde dann mal versuchen was ich machen kann und die Bilder in deinem Einangspost hochladen...

 

Buche stockt und fault wenn die Rinde dran bleibt.
Wenn die Schnitzarbeiten unbedingt auf dem Stock passieren sollen, mußt du folgendes machen.

Rinde komplett ab, dann mit der Motorsäge unten rundum in dem Baum einen Schnitt von ca 5cm Tiefe einschneiden.

Damit wird das Kambium unterbrochen. Der Baum stirb oberhalb vom Schnitt ab.
Der Schnitt oben (Baumende) sollte unbedingt schräg sein, damit bei Regen das Wasser abläuft und nicht auf dem Holz stehen bleibt und eindringen kann.

Unterhalb vom Kambiumschnitt wird der Baum, auf Grund der starken Wurzeln, immer wieder austreiben, das muß dann abgeschnitten werden.

Gruß Jürgen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht