Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Empfehlung für Schutzbrille

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Empfehlung für Schutzbrille

    Hallo Leute,

    mich würde interessieren, welche Schutzbrillen ihr verwendet. Ich habe öfter mal Probleme mit Staub im Auge und Hornhautreztungen. Ich bin Brillenträger (ich habe sher dicke Gläser) und suche was, was man gut drüber ziehen kann, und was möglichst wenig an den Seiten durchlässt - und trotzdem soll die Brille nicht beschlagen. Ich hab bisher nur ne billige Schutzbrille, es muss was Gescheites her. Womit macht ihr gute Erfahrungen?

  • Zitat von Zotteltier Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    mich würde interessieren, welche Schutzbrillen ihr verwendet. Ich habe öfter mal Probleme mit Staub im Auge und Hornhautreztungen. Ich bin Brillenträger (ich habe sher dicke Gläser) und suche was, was man gut drüber ziehen kann, und was möglichst wenig an den Seiten durchlässt - und trotzdem soll die Brille nicht beschlagen. Ich hab bisher nur ne billige Schutzbrille, es muss was Gescheites her. Womit macht ihr gute Erfahrungen?
    Ich antworte mal so wie ich es in der Firma tun würde:
    Da kann Dir keiner etwas empfehlen. Du musst für Dich das optimale finden. Es heißt nicht umsonst: persönliche Schutzausrüstung.

    Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, eine Überbrille ist immer schwierig. Die wirst du nie so ganz dicht bekommen.
    Und so eine Taucherbrille, also ähnlich der Skibrillen, wie es z.B. von 3M gibt, kann ich auch nicht wirklich empfehlen.
    Schau mal im Baumarkt ob man da etwas anprobieren kann. Besser natürlich ein Fachhandel für Arbeitsschutz, sofern Ihr so etwas in der Nähe haben solltet.

    Kommentar


    • Bei uns in der Firma ist in der Produktion u.a. eine Schutzbrille vorgeschrieben. Hier haben wir diese:

      https://www.amazon.de/Uvex-Sportstyl...dp/B07PTRX3PP/

      Die Firma kauf die Teile gefühlt Kiloweise, da auch Besucher die Teile bei einer Werksbesichtigung tragen müssen. Viele der Brillen kommen nicht wieder zurück. Kollegen mit Sehstärke bekommen spezielle auf die benötigte Sehstärke angepasst. Tatsächlich bekommen auch MA in der Verwaltung die Schutzbrillen mit Sehhilfe, auch wenn der MA vielleicht nur ein oder zwei mal im Jahr in die Produktion geht. Kopie vom Brillenpass und nach einer Woche ist die persönliche Schutzbrille da.

      Privat habe ich mir diese hier gekauft:

      https://www.amazon.de/gp/product/B00G6IWFX0/

      Die hat einen Lesebrillenteil im unteren Bereich, damit ich beim Arbeiten nicht ständig zwischen Schutz- und Lesebrille wechseln muss.

      Kommentar


      • Mir hat die Firma eine von INFIELD in meiner Sehstärke bezahlt (zirka 210€).

        Wenn eine Schutzbrille in der Firma benötigt wird, muss diese die Firma bezahlen, so sagt es der Gesetzgeber.

        https://www.infield-safety.com/
        Zuletzt geändert von –; 14.01.2020, 21:32. Grund: x

        Kommentar


        • Als Brillenträger würde ich dir zu keiner Überbrille, sondern zu einer mit Sehstärke raten. Aber das hängt natürlich auch davon ab, wie oft du sie benötigst, ob dir der Spaß das Geld wert ist und wie oft du eine neue Brille brauchst, weil deine Augen sich verändern, denn die Schutzbrillen mit Sehstärke liegen so zwischen 150 und 250€. Überbrillen sind immer ein schlechter Kompromiss.

          Kommentar


          • Ich arbeite meist mit einer Maske. Die hat den Vorteil, dass auch das Gesicht vor eventuell herumfliegenden Splittern geschützt ist.

            Allerdings sehe ich dein Problem eher bei einer unzureichenden Absaugung. Bei mir fliegt nie so viel Staub durch die Luft, dass ich dann Probleme mit den Augen bekomme. Was ja eigentlich auch nicht der Sinn einer normalen Schutzbrille ist.

            Kommentar


            • Ich bin da eher bei der Aussage von Toby denn, es gibt ein nahezu unendliche Auswahl an unterschiedliche Produkte.

              Wenn es nur um Stäube geht stelle ich mir andere Fragen:

              Um was für Stäube handelt es sich? Sind diese eventuell Gesundheitsgefährdend? Wenn ja, dann wäre eine Vollmaske inkl. Atemschutz sicherlich eine Überlegung wert.

              Bestehen Möglichkeiten, den Staub bereits bei der Entstehung zu beseitigen, sodass es garnicht erst zum Problem wird? Ich denke hier an Absaugung usw.

              In einige Länder (UK, USA, Kanada usw.) sind Visiere mit Zwangsbelüftung sehr beliebt. Darin sind kleine Lüfter verbaut welche, den Staub vor dem Gesicht wegleiten.

              Kommentar


              • Ich hab zwar eine Schutzbrille, aber da ich in der Werkstatt eine Brille trage, mag ich die nicht so gerne aufsetzen.
                Da Schutzbrille bei mir als Werkstatt- Brillenträger oft etwas umständlich zum schnell anziehen ist, greife ich gerne auch zu einem Visierschutz. Der ist einmal richtig eingestellt, ganz schnell aufgesetzt und schützt gleichzeitig auch noch etwas die Atemwege. Es ist kein Schutzbrillenersatz, aber geht viel schneller zum aufsetzen als Brille über Brille und man kann ihn auch hochklappen.
                Und gegen den Staub trage ich eine Maske.

                Kommentar


                • Danke für die Antworten. Ich schau demnächst mal die konkreten Empfehlungen durch. Schutzbrille mit Stärke scheidet aus.

                  Nee ich denk nicht dass ich zuviel Staub in der Luft, so Zeug wie Bohrständer oder Schleifer saug ich in der Regel auch ab. ich hatte das auch mal nach n bisschen Stichsägenarbeit und nach der Arbeit mit der Motorsäge, wo ich auch ein Viser hab. Da machen andere ganz anderes Zeug ohne Schutz. Deshalb denk ich ja, dass ich besonders empfindlich reagier.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X