Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bosch Service - doch etwas enttäuschend...

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe zwar keinen PHO 2000, aber u.a. einen PHO 36-82C, und diesen zwecks Wartung auch schon komplett demontiert und wieder zusammen gebaut.

    Beim PHO 2000 dürfte (Angaben erfolgen nach Sichtung der Ex-Zeichnung, ohne Gewähr) folgendes nötig sein:
    Die Schrauben des hinteren Handgriffs entfernen und die zwei Griffschalen abnehmen.
    Die zwei, links und rechts am Hauptgehäuse befestigten Abdeckungen (Zahnriemendeckel) losschrauben und abnehmen.
    Der Drehknopf (zur Hobeltiefeneinstellung) dürfte von oben durch das Hauptgehäuse geschoben sein und steckt unten (einfach nur) in einer Vertiefung der vorderen, beweglichen Grundplatte.
    Diesen Drehknopf auf maximale Hobeltiefe stellen (um einen nachvollziehbaren Fixpunkt für den späteren Zusammenbau zu haben) und ihn nach oben aus dem Gehäuse herausziehen.
    Hierbei ist wahrscheinlich ein gewisser Widerstand zu überwinden.
    Beim Herausziehen des Drehknopfs sollte der Hobel auf der hinteren Grundplatte aufliegen und nicht etwa schräg in der Hand gehalten werden.
    Grund dafür ist das Kleinteil Nr. 47 (Rastkappe), welches sonst evtl. "verloren" geht.
    Diese Rastkappe sitzt lose zw. oberer Gehäuseschale und Drehknopf.
    An der Unterseite des Drehknopfs dürften leichte Einkerbungen sein, in welche die Rastkappe je nach Hobeltiefeneinstellung dann einrastet.
    Wenn diese Rastkappe beim Abziehen des Drehknopfs nicht mit herauskommt (am Drehknopf hängen bleibt), vor der weiteren Demontage mal von oben in die Öffnung hereinschauen, um zu sehen an welche Position diese Rastkappe gehört.
    Zuletzt noch sämtliche Schrauben an der Unterseite des Hobels entfernen.
    Diese Schrauben scheinen nicht nur die Metallsohle(n) zu halten, sondern auch gleichzeitig untere und obere Gehäuseschale miteinander zu verbinden.
    Letztendlich sollte sich nun die obere Gehäuseschale abnehmen und der angesammelte "Dreck" im Inneren entfernen lassen.
    Darauf achten, dass nicht evtl. Kleinteile (wie z.B. Nr. 26 Gummidämpfer) verloren gehen.
    Der Zusammenbau dann in umgekehrter Reihenfolge.

    So würde zumindest ich versuchen das Ganze anzugehen.

    Kommentar


    • Danke Schlacke für deine Beschreibung Habe auch den PHO 2000 Hobel und wenn es mal soweit ist das bei mir der Höhendrehdingsbums klemmt dann weiß ich auch sofort Bescheid wie es geht

      Kommentar


      • Schlacke
        Danke für die Anleitung. Das liest sich, als ob es mir zusammen mit der Explosionszeichnung gut weiter helfen könnte.

        Kommentar


        • Wenn so viele Kleinteile verloren gehen können, empfehle ich einen grossen Karton mit niedrigem Rand zu nehmen und die ganze Demontage da drin vorzunehmen. Hat mir schon oft bei unbekannten Maschinen geholfen.

          Kommentar


          • Nach nochmaliger Betrachtung der Ex-Zeichnung des PHO 2000 ist mir noch ein Detail aufgefallen.
            Und zwar scheint der "Stab" welcher unter dem Drehknopf hängt, durch das Gehäuse geht und in der vorderen Grundplatte endet, an einer Stelle unten eine Art "Wulst", einen seitlich hervorstehenden "Pin" zu haben.
            Ebenso ist das Loch in der oberen Schale des Gehäuses, durch welches der ("Stab" des) Drehknopf hindurch geht, nicht komplett rund, sondern hat an einer Stelle (lt. Zeichnung Richtung Vorderkante) eine Aussparung.
            Das heißt, damit der Drehknopf nach oben heraus gezogen werden kann, müssen dieser "Pin" am Drehknopfstab und die Aussparung des Lochs in einer Linie liegen.
            Der Drehknopf lässt sich also nur in einer ganz bestimmten Position abziehen.
            Ich vermute dass das eine der Endpositionen des Drehknopfs sein wird, also entweder max. oder min. Hobeltiefe, es könnte aber auch irgendwo dazwischen sein.
            Also nicht mit aller Gewalt am Drehknopf ziehen.
            Am Besten in einer der Endpositionen beginnend unter leichten Zug versuchen den Drehknopf abzuziehen, und ihn solange weiter drehen, bis Pin und Aussparung übereinstimmen und der Drehknopf herauskommt.

            ​​​​

            ​​​​

            Kommentar


            • Leider ist es mir auch Schlackes wirklich ausführlicher Beschreibung nicht gelungen, das Gehäuse des Hobels zu öffnen. Zwischenzeitlich hat sich auch an der Walze ein Teil gelöst. Und da sich der Service jenseits der Garantie sinngemäß mit "schicken Sie ruhig ein - wir reparieren auch wenn es finanzieller Blödsinn ist" habe ich den Hobel heute mit einer Mischung aus Bitterkeit und Wehmut entsorgt.
              Glückwunsch Bosch, die Kundenbindung hat 1a funktioniert. Ich werde den gleichen Hobel wieder kaufen, aber nur, weil meine Hobelstation auf genau dieses Modell ausgelegt ist und ich ihn dringend brauche.

              Kommentar


              • Schade dass es nicht geklappt.
                Ich hätte vor dem Entsorgen zumindest noch einige Teile demontiert und als mögliche Ersatzteile behalten.
                Du willst dir den gleichen Hobel nochmal kaufen und hast dann natürlich erstmal Garantie.
                Allerdings können halt auch "Schäden" auftreten, welche als normale Gebrauchs- oder Verschleißerscheinungen nicht von der Garantie abgedeckt sind.
                Behalten hätte ich z.b. die untere Metallplatte (Hobelsohle), den Messerschutz (Parkschuh), den Antriebsriemen, das Stromkabel (samt Knickschutztülle), die "Kohlen" (wenn noch ausreichend lang) und den Schalter.
                Die Hobelmesser wirst du wahrscheinlich eh behalten haben.
                Die Halteschiene (fürs Messer) hätte ich, wenn sie nicht beschädigt ist, auch aufbewahrt, da es die nicht einzeln zu kaufen gibt.

                ​​​​​

                Kommentar


                • Den Riemen und die Klinge habe ich behalten. Schalter kann ich noch ausbauen, Kohlen schaue ich mir an. Die Müllabfuhr war noch nicht da...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X