Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Farbsprühsystem bei Aldi-Süd

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Farbsprühsystem bei Aldi-Süd

    Von Bosch gibt es ja auch auch diverse Farbsprühsysteme, die hier auch schon im Test waren.

    Was ähnliches scheint es da morgen auch bei Aldi-Süd zu geben.
    Kenn das System jemand (war das schon mal im Angebot?)? Kann man das sinnvoll verwenden, z.B. um eine Wand zu weißeln, statt zu rollen?

  • Wenn eine Atemschutzmaske dabei sein würde, wäre es zur Zeit echt ein Schnäppchen
    LG Paul

    Kommentar


    • Wir haben schon einige Farbsprühgeräte getestet. Also Wandfarbe geht mit den wenigsten. Wir hatten ein kaputtes Profigerät defekt bekommen und zum Leben erwägt.
      Das funktioniert recht gut. Aber für eine Wand wiederum zu aufwendig.

      Kommentar


        JoergC Was soll denn das Aldi - Gerät kosten?

        Kommentar


        • ca. 60€

          Kommentar


          • Ich habe selber keine Erfahrung mit solchen Geräten. Aber was man so liest und hört, steht der Aufwand für Vorbereitung und Reinigung wohl in keinem Verhältnis zu Zeitersparnis.

            Kommentar


            • Wir haben auch ein Nonamesprühgerät, war von OBI. Es funktioniert ganz gut, wir haben es gekauft um die Mauer rund um das Grundstück zu spritzen. Da da nur der Boden abgedeckt werden musste, ging es. Aber es sprüht sehr weitläufig und bei der geringsten Luftbewegung hat man mehr im Gesicht als auf der Mauer. Ich würde es nicht noch einmal kaufen, rollen geht letztendlich fast genau so schnell aber viel direkter.

              Kommentar


              • Mir ist der Aufwand mit einem Farbsprühsystem zu arbeiten zu hoch. Alles abkleben, teilweise die Farbe verdünnen, obacht geben wegen dem feinen Sprühnebel und dann das ganze Zeug wieder säubern. Bin mehr der Rollen-Typ. Musst zwar auch teilweise abkleben und die Rolle säubern, aber das hält sich in Grenzen.

                Kommentar


                • Eine ordentliche Spritzpistole ist da auch eine ganz andere Baustelle. Nur, dafür braucht man einen ordentlichen Kompressor mit möglichst großen Drucktank. Ich hatte mir vor vielen Jahren so ein Farbsprühsystem angeschafft und wollte eine Wand damit machen. Ich musste wer weiss wie viel verdünnen, daher deckte die Farbe nicht, also mehrmals sprühen. Zeit verschenkt, Geld zum Fenster raus geworfen, Gerät auf dem Müll gelandet. Mit einer Rolle, Pinsel und abkleben ist man definitiv schneller.

                  Kommentar


                    Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                    ca. 60€
                    Das ist allerdings sehr günstig. Insgesamt sind diese Geräte für Dispersionsfarben aber nur bedingt geeignet, da sie nicht genügend Druck aufbauen, um diese zu verarbeiten, ohne mit Unmengen von Luft zu vernebeln. Eine ernsthafte Alternative wäre ein gebrauchtes Airlessgerät, daß unter anderem auch Wandfarbe in geeignet hoher Viskosität und mit erheblich weniger Nebel zerstäubt.
                    Beide Geräte lohnen sich m. M. n. aber nur, wenn man größere Flächen häufiger zu bearbeiten hat. Wenn nur ein Raum zu streichen ist, denke ich, sind Pinsel und Rolle das Mittel der Wahl.

                    Kommentar


                    • Ich habe vor ein paar Wochen die leere Wohnung meiner Tochter gespritzt - ja gespritzt und nicht gesprüht. Nach paar Wänden hatte ich die richtige Einstellung gefunden. Wenn man aber etwa 50 Liter Farbe 50 mal in das Behältnis füllen muss, bei jedem Mal die Spritzdüse von angetrockneter Farbe säubern muss, vorher alles anzukleben hat und dennoch hinterher nen weißen Fußboden vom Spritznebel hat, dann weiß man, dass die perfekte Lösung auch noch nicht gefunden wurde.

                      Ich bin von dem Thema Farbsprühsystem relativ geheilt. Und es ist ein hochpreisiges Bosch-Gerät. Ich habe es nur verwendet, weil Rigips plus Vlies enorm saugen. Mit der Rolle wäre ich mit einmal eintauchen maximal 30 cm weit gekommen, dann war keine Farbe mehr dran. In diesem Fall war es das PFS 5000 die richtige Wahl. Aber ansonsten weiß ich auch nicht.

                      Jörg, kauf das nicht. Du ärgerst Dich nur damit.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X