Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Bosch Werkzeuge darf man mit Herzschrittmacher verwenden?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Bosch Werkzeuge darf man mit Herzschrittmacher verwenden?

    Eine Frage an die Experten hier,
    welche Werkzeuge darf ich mit einem Herzschrittmacher verwenden?
    Der Hintergrund dazu,mein Vater leidenschaftlicher Heimwerker hat einen Herzschrittmacher
    bekommen und ihm wurde gesagt mindestens 30cm Abstand zu gewissen Elektrogeräten zu
    haben.Nun seine Angst er könne keine Werkzeuge mehr verwenden sei es Akku wie Kabelgebundene!
    Hat jemand damit Erfahrung ?

  • konnten die nicht ein wenig eingrenzen, um welche Elektrogeräte es sich handelt? Sind ja auch im Haushalt jede Menge vorhanden

    Kommentar


    • Theoretisch müsste doch in der Bedienungsanleitung ein Warnhinweis stehen, oder liege ich falsch? Es wäre wirklich schade, wenn dein Papa nicht mehr Heimwerken könnte.

      Kommentar


      • Wir leiten deine Frage mal weiter an Bosch. Da wird sicherlich jemand eine Antwort drauf wissen.

        Kommentar


          Das halte ich für am vernünftigsten. Bei einem so wichtigen Thema sollte man sich vorher gesicherte Informationen von den zuständigen Fachleuten holen. Bei uns im Labor müssen nicht nur alle Geräte, sondern auch die Räume, in denen sie aufgestellt sind, gekennzeichnet werden.

          Kommentar


          • Das sollte nur Geräte betreffen, die elektromagnetische Interferenzen (Wechselstrom/ hohe Drehzahlen...) erzeugen können. Die Beeinflussung des Herzschrittmachers ist aber normalerweise reversibel, d.h. wenn man den Abstand vergrößert, normalisiert sich alles.
            Das wär damals zumindest die Aussage des Arztes meines Vaters.

            Normalerweise sind moderne Herzschrittmacher aber ziemlich gut geschirmt!

            Kommentar


            • Zitat von Nachtuebernahme Beitrag anzeigen
              Das sollte nur Geräte betreffen, die elektromagnetische Interferenzen (Wechselstrom/ hohe Drehzahlen...) erzeugen können. Die Beeinflussung des Herzschrittmachers ist aber normalerweise reversibel, d.h. wenn man den Abstand vergrößert, normalisiert sich alles.
              Das wär damals zumindest die Aussage des Arztes meines Vaters.

              Normalerweise sind moderne Herzschrittmacher aber ziemlich gut geschirmt!
              Deine optimistische Haltung in allen Ehren - und vermutlich hast Du auch meist Recht - aber...
              Bürstenmotoren können bei ausreichend Bürstenfeuer ganz schön böse Radiostörsender sein - hoffentlich ist die Abschirmung gut genug
              Bürstenlose Motoren werden mit teils recht hohen Frequenzen angefahren - hoffentlich ist die Abschirmung gut genug
              Und falls eine (reversible) Beeinflussung stattfindet führt die hoffentlich nicht zu medizinischen Komplikationen, die einen Notartzeinsatz erfordern.

              Ich wünsche jedenfalls el_gringo und seinem Vater eine zufriedenstellende Auskunft und noch viel Vergnügen beim werkeln. Und gesundheitlich das Beste.

              Kommentar


              • Das ist mir klar.
                Versuch mal, direkt neben einer Laufenden Bohrmaschine mit dem Handy zu telefonieren. "Normalerweise" ist hier das Stichwort.

                Ich wollte nur etwas Licht ins Dunkel bringen, was denn einem Herzschrittmacher Probleme bereiten könnte. Dazu die Aussage des Arztes damals meinem Vater gegenüber (seine Besorgnis bezog sich auf den Induktionsherd).

                Nicht falsch verstehen: das Risiko ist vorhanden und auf alle Fälle beachtenswert. Ich möchte auch keine Gefahren klein reden! Gesundheit (bzw in dem Fall Leben) geht vor!

                Kommentar


                • Uns sind bisher keine Fälle einer Beeinflussung von Herzschrittmachern durch Elektrowerkzeuge bekannt; allerdings sind diese auch nicht grundsätzlich auszuschließen. Es gibt sehr unterschiedliche Fabrikate und Funktionsweisen von Herzschrittmachern, die auch äußerst unterschiedlich auf elektromagnetische Felder reagieren. Daher ist eine generelle Aussage von unserer Seite leider nicht möglich. Der Beratung durch den behandelnden Arzt kommt hier eine hohe Bedeutung zu, auf die wir auch in diesem Fall verweisen müssen.

                  Grundsätzlich gilt: Alle von BOSCH hergestellten Elektrowerkzeuge, Messwerkzeuge und Gartengeräte erfüllen selbstverständlich die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und Normen, zu denen auch solche zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) gehören.

                  Gerne einige Hintergrundinformationen dazu:

                  Motorisch betriebene Geräte erzeugen im Prinzip zwei unterschiedliche Arten von Störungen bzw. elektromagnetischen Feldern. Zum einen hochfrequente Felder (elektromagnetischer Wellen), die hauptsächlich durch die Kommutierung der Motoren (Kohlebürsten) erzeugt werden. Von elektronisch kommutierten Motoren werden solche Störungen grundsätzlich auch erzeugt. Bislang sind in netzbetriebenen Elektrowerkzeugen praktisch keine elektronisch kommutierten Motoren eingebaut.

                  Zum anderen werden auch niederfrequente (50 Hz) magnetische Felder erzeugt, die von den Magnetspulen des Motors stammen. Magnetfelder werden auch in Akku-Geräten erzeugt; dort haben wir es aber nicht mit Wechselfeldern, sondern mit Gleichfeldern zu tun, die ein geringeres „Störpotential“ haben.

                  Während die Höhe hochfrequenter Magnetfelder (elektromagnetische Wellen) im üblichen Benutzungsabstand von Elektrowerkzeugen kaum abnimmt, werden die niederfrequenten Magnetfelder bereits in einem Abstand von wenigen Zentimetern vom Motor des Elektrowerkzeugs spürbar geringer. Als Faustregel kann man davon ausgehen, dass in etwa 30 cm Entfernung nur noch etwa 1 % des Feldwertes an der Oberfläche des Motors vorliegt.

                  Daher auch die Aussage des Arztes deines Vaters, 30 cm Abstand einzuhalten. Lasst euch im Zweifel bitte durch euren behandelnden Arzt beraten.

                  Kommentar


                  • Vielen Dank an alle für die hilfreichen Antworten

                    Kommentar


                    • Als interessierter nichtbetroffener möchte ich gerne nochmal nachhaken zu einem Detail.
                      Gibt es eventuell Messergebnisse, die die elektromagnetischen Felder von Bürstenmotoren mit denen vergleichbarer bürstenloser Motoren vergleicht?

                      Oder anders formuliert: gibt es eventuell Hinweise darauf, ob Werkzeuge mit Bürstenmotoren oder mit Bruschlessmotoren mehr oder weniger starke Felder aufbauen?


                      (das beide Varianten die einschlägigen Richtlinien erfüllen ist mir klar, aber es wäre ja möglich, dass z.B. die eine Sorte Akkuschrauber 50% unter dem zulässigen Grenzwert liegt und die andere 70% unter dem Grenzwert. Und so eine Tendenz ohne Zahlen genannt wäre möglicherweise hilfreich für eine Kaufentscheidung)

                      Kommentar


                      • Bei Röntgenaufnahmen bekommt man auch heute noch eine bleihaltige Decke verpasst. Eine Schürze schneidern, Auf Brusthöhe einen dünnen Bleistreifen einnähen könnte die Sicherheit erhöhen. Frag mal den Arzt, ob das was bringt.

                        Kommentar


                        • Zitat von Baustellenkuki Beitrag anzeigen
                          Bei Röntgenaufnahmen bekommt man auch heute noch eine bleihaltige Decke verpasst. Eine Schürze schneidern, Auf Brusthöhe einen dünnen Bleistreifen einnähen könnte die Sicherheit erhöhen. Frag mal den Arzt, ob das was bringt.
                          so dumm ist die Idee gar nicht. Aber statt Bleistreifen vor dem Herzen würde ich dann eher zu sowas raten: https://www.wavesafe.ch/herren-t-shi...ml?language=de
                          Ich finde den Gedanken mit der "Gefahr durch Handystrahlung" zwar eher abwegig, aber für el_gringo seinen Vater könnte das im Mindesten eine beruhigende Wirkung haben. Wobei 85 Franken für ein T-Shirt schon heftig ist...
                          Also doch lieber ESD-Klamotten https://www.abovo.ch/produkt-kategor...ng/esd-shirts/ (wobei da die Abschirmung geringer ausfallen könnte)
                          Und fragt mich bitte nicht, warum der Gockel mich grad zu den Eidgenossen schickt ¯\_()_/¯ ​​​​​​​

                          Kommentar


                          • Mit Bleistreifen meinte ich eigentlich eher so Bleibeutel von anno damals, als man die Foto und Filmrollen aus dem Urlaub noch in ebensolchen Beuteln verpackt hat, um sie am Zoll nicht durch Röntgenstrahlung zu beschädigen. Sicher gibt es noch etliche User in diesem Forum, die einen solchen abgeben können. Die sind verhältnismässig leicht, dünn und können somit von Hand eingenäht werden.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X