Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

AnkĂŒndigung

Einklappen
Keine AnkĂŒndigung bisher.

Staubsauger fĂŒr Werkstattabsaugung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue BeitrÀge

  • Zitat von Guenni82 Beitrag anzeigen
    Ich werde in den kommenden Wochen die Leitungen vernĂŒnftig verlegen und einen Zyklonenabscheider dazwischen bauen. Danach kann ich ein genaues Fazit ziehen.
    Ich möchte euch trotzdem schon mal fĂŒr die Tipps und eure Hilfestellungen bedanken. 😊👍
    Alles schön abdichten damit kein Nebenzug entsteht.
    Und bau einen Sammelkasten der stabil ist, mir hat es die Blechtonne schon zusammen gezogen wenn ich nur ein kurzes StĂŒck Schlauch und einen Schleifen dran hatte.

    Kommentar


    • Zitat von Lissy55 Beitrag anzeigen
      Eine gute Frage. Das wĂ€re fĂŒr mich auch interessant.

      Herzlich willkommen im Forum.
      Da kommt bestimmt noch einiges.

      Kann man eigentlich einen normalen Staubsauger anbringen?
      einen NORMALEN Staubsauger... wenn Du damit einen SIEMENS meinst ? hast Du zwecks Feinstaub absaugen ( also nach dem GROB-Zyklon ! )
      eine gute Wahl getroffen... denn die verwendeten FiltertĂŒten ( meist ist dann noch ein Hepabesch-Filter dahinter ) sind das Beste fĂŒr den Feinstaub...
      vor allem, wenn da keine Abluft nach draußen geht !
 solch hohen Unterdruck.. ca. 280 mBar.. schaffen auch die berĂŒhmten Dyson nicht !

      Gruss


      Kommentar


      • Ich denke, so ein Sauger wie der von Scheppach, ist mit einem Haushaltssauger nicht vergleichbar.

        Durch das Dicke Rohr ist hier vor allem der hohe Volumenstrum interessant. Bei einem Haushaltsauger ist der Unterdruck wichtig, dass er auch den Dreck aus dem Teppich zieht.

        Leider findet mann meist nur die elektrische Leistung, zu Luftstrom und Unterdruck schweigen sich die meisten DatenblÀtter aus.

        Welches GerÀt hat denn diesen Unterdruck von 280mBar - und bei welchem Schlauchdurchmesser?

        Kommentar


        • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen

          einen NORMALEN Staubsauger... wenn Du damit einen SIEMENS meinst ? hast Du zwecks Feinstaub absaugen ( also nach dem GROB-Zyklon ! )
          eine gute Wahl getroffen... denn die verwendeten FiltertĂŒten ( meist ist dann noch ein Hepabesch-Filter dahinter ) sind das Beste fĂŒr den Feinstaub...
          vor allem, wenn da keine Abluft nach draußen geht !
 solch hohen Unterdruck.. ca. 280 mBar.. schaffen auch die berĂŒhmten Dyson nicht !

          Gruss

          Hazett, ich Àtte einen Kirby

          Kommentar


          • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
            Danke fĂŒrs Teilen der ersten EinschĂ€tzung.

            Nur noch zum VerstÀndnis:

            Meinst Du, dass er trotz der vermeintlich schlechteren Werte laut Datenblatt, besser ist, als diese Werte vermuten lassen?

            Oder meinst Du, dass er tatsÀchlich schlechter als andere Sauger ist? Welche wÀren denn demnach besser?
            Wenn ich die Werte (Volumenstrom, Unterdruck oder Max. Aufnahmeleistung) mit dem Staubsauger von meinem Vater oder mit dem Fein Dustex 25 L vergleiche, dann sehe ich den HA 1000 fĂŒrs erste als schlechteres Medium. Aber der erste Eindruck gegenĂŒber den Stihl hat sich nicht bestĂ€tigt. Das meinte ich damit.

            Kommentar


            • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
              Ich denke, so ein Sauger wie der von Scheppach, ist mit einem Haushaltssauger nicht vergleichbar.

              Durch das Dicke Rohr ist hier vor allem der hohe Volumenstrum interessant. Bei einem Haushaltsauger ist der Unterdruck wichtig, dass er auch den Dreck aus dem Teppich zieht.

              Leider findet mann meist nur die elektrische Leistung, zu Luftstrom und Unterdruck schweigen sich die meisten DatenblÀtter aus.

              Welches GerÀt hat denn diesen Unterdruck von 280mBar - und bei welchem Schlauchdurchmesser?
              nur zur Info... den tatsĂ€chlichen Unterdruck kann man erst bei Verschluss der Ansaugöffnung fest stellen... die GrĂ¶ĂŸe des Schlauches und der
              Volumendurchsatz sind auch DruckabhÀngig...! davon AbhÀngig ist die ges. UmwÀlzleistung, was aber auch bedeutet, je mehr Luft und Druck das
              GeblĂ€se bei der Ausblasöffnung bringt... ( ist maßgebend fĂŒr die geförderte Luftmenge ! ).. sagt aber leider nichts ĂŒber das " stockende " Saugvermögen der Anlage aus... denn jede Querschnitt-VerĂ€nderung .. macht man den grĂ¶ĂŸer, wird die Saugleistung grĂ¶ĂŸer.. aber der Unterdruck sackt ab, wenn z.B. eine Abzweigung dazu kommt 
 denn gemessen wird bei den abgezweigten Rohren ! Verstopft sich der kleinere Querschnitt im Rohrsystem... kommt es halt darauf an, wieviel das SaugergeblĂ€se an Unterdruck schafft... um die Verstopfung erst gar nicht entstehen zu lassen !

              ZUM Staubsauger... der von mir schon gemessene Unter-Druck.. -280 mbar wurde beim SIEMENS SUPER-XS dino e ( 1400 Watt ) gemessen !
              mit dem Original 40er Schlauch ! ohne Zyklon davor bei Holzverarbeitung ein zu kleiner Durchmesser .. ist ja nur ein HaushaltsgerÀt !
              Aber die FiltertĂŒten sind sehr gut... nur wenig Staub im nachstehendem Hepa-Filter bei lĂ€ngerem Gebrauch !
              Gruss
.

              Kommentar


              • Hallo zusammen,

                ich wĂŒnsche euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

                Bei meiner Absauganlage hat sich am Montag wieder etwas getan. Die HT Rohre sind nun verlegt, so das ich nur noch die Sperrschieber montieren und die Absauganlage richtig anschließen muss.
                Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich ĂŒberhaupt einen Zyklonenabscheider verwenden muss. Wenn ich es richtig sehe, dann ist der HA1000 beutellos und daher kann man die Tonne einfach entleeren und benötigt keine neuen Beutel. Könnt ihr mir eventuell mitteilen welche Erfahrungen ihr gemacht habt oder warum ihr den Zyklon dazwischen geschaltet habt?

                Vielen Dank im Voraus und euch noch frohe Feiertage.

                Kommentar


                • Ich habe den Zyklon dazwischen, damit möglichst wenig Staub ins GerĂ€t kommt.

                  Kommentar


                  • Ich habe keinen dazwischen Der HA 1000 hat einen Zyklon integriert. Das sollte auch ohne gehen. Schaden kann es aber nix

                    Kommentar


                    • Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
                      Der HA 1000 hat einen Zyklon integriert.
                      Wo? Also das wÀre mir neu, bzw. ist das bei meinem nicht. Deswegen habe ich ja einen dazwischen gebaut.

                      Kommentar


                      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                        Ich habe den Zyklon dazwischen, damit möglichst wenig Staub ins GerÀt kommt.
                        Hast du hierdurch einen erheblichen Saugverlust oder ist dies kaum merkbar?

                        Kommentar


                        • Zitat von Guenni82 Beitrag anzeigen

                          Hast du hierdurch einen erheblichen Saugverlust oder ist dies kaum merkbar?
                          Mir hat es bei Schleifarbeiten mit einem 40er Schlauch die Tonne zusammen gezogen. Da muss ich Nebenluft geben.
                          An der TKS ist soweit alles ok weil dort ĂŒber ein Y-StĂŒck 2 SchlĂ€uche dran hĂ€ngen und der Sauger genĂŒgend Luft ziehen kann.
                          Sauber bekommst die TKS eh nicht. Jedenfalls nicht meine GTS. Das ist eine Dreckschleuder.
                          Saugverlust durch den Zyklon - wenn, dann nur minimal.

                          Kommentar

                          LĂ€dt...
                          X