Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brandmalen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Also ich hab den Brennpeter junior für 80 euro im Angebot ergattert und macht jede menge spass damit . Davor hatte ich einen für 50 Euro ohne Temperaturregelung .Ging auch ohne aber mit Regelung hast du mehr möglichkeiten. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSCF4457.JPG
Ansichten: 1
Größe: 119,0 KB
ID: 3755157

    Kommentar


    • Muss meine anderen Bilder erst verkleinern kann sie leider nicht hoch laden . Am besten fängst du mit Pappelsperrholz an zu üben . Geeignet sind alle weichen Holzarten . Birke ist auch schön . Die Tricks kommen dann nach und nach beim Arbeiten .

      Zum anfang kannst du dir Ausmalbilder aus dem Netz ausdrucken . Damit hab ich dann angefangen zu Üben . Und bei You Tube gibts schöne Videos die sehr hilfreich sind

      Kommentar


      • Ich denke wir haben alle mit Pappelspeerholz angefangen , wobei ich heute sage , das dies eines der schwierigsten Holzarten ist um brennen zu üben .
        Warum ? Ganz einfach , weil es einfach zu schnell brennt , das man schnell zu tief Löcher brennt wenn man noch nicht gleichmäßig den Kolben führen kann. Außerdem finde ich das es an den Linien zu schnell ausfärbt ( Braunfärbungen am Rand ) Um auf Pappelspeerholz ein einigermaßen gutes Bild hin zu bekommen muss man schon gut sein .
        Fichte und Kiefer kann man auch brennen , halte ich aber für nicht empfehlenswert , weil die Maserung einfach zu grob ist und beide Hölzer sind zu Harzhaltig und lassen sich sehr schwer über die Maserung brennen. Zudem bleibt man oft in der Maserung hängen wenn man über sie hinweg brennen möchte .

        Am besten komme ich persönlich mit Buche klar , aber das muss jeder für sich entscheiden womit er besser arbeiten kann .

        Kommentar


        • Maggy, danke für den Link

          Kommentar


          • Danke für den Link. Ich dachte aber, das wäre ein Link, wo man was runterladen kann. Dann habe ich das wohl falsch verstanden

            Kommentar


            • ich hatte das auch so verstanden, scheint aber ein gutes Buch zu sein

              Kommentar


              • So jetzt hab ich nochmal ne Frage: wie übertragt ihr eure Zeichnungen bzw. Motive aufs Holz? Irgendwie schreibt so gut wie jeder nur über das Brennen und nicht über das Übertragen des Motives.....

                Kommentar


                • Ich drucke mir zuerst die Zeichnung aus und übertrage es dann mit Blaupause auf das Holz...

                  Kommentar


                  • Ich arbeite mit Kohlepapier.

                    Kommentar


                    • Ich habe jetzt noch nicht all zu viel mit Brandmalen gemacht, aber ich mache das üblicherweise auch mit Pauspapier. Aber mal einen kleinen Tipp für alle Besitzer mit einem Laserdrucker, oder all diejenigen, die an einem Fotokopierer arbeiten dürfen (wenn er noch mit Pulver arbeitet). Wenn man die Ausdrucke mit diesen Geräten (spiegelverkehrt natürlich), macht, kann man das Motiv mit einem Bügeleisen auf das Holzbrett übertragen. Das Pulver löst sich durch die Wärme an, und überträgt sich auf das Holz. Habe ich zumindest mal so gelesen, aber noch nicht selbst gemacht, da ich keinen Laserdrucker habe

                      Kommentar


                      • fuffy1963
                        Das stimmt. Ich habe so auch schon Buchstaben und Schriftzüge auf Holz übertragen. Sowohl für Aussägearbeiten als auch für Brandmalerei. Du mußt nur aufpassen, dass Dein Holz vorher sehr glatt geschliffen ist. Ich habe keinen Laserdrucker, aber die Kopie kostet bei uns 10 cent, also ganz billig. Ich drucke mir das normal aus und gehe dann in Copyshop zum Laserkopieren. Aber meist habe ich eine Idee, wenn der Shop schon zu hat, ausserdem ist er weiter weg und dann dauert mir das alles zu lange, ich muß das dann immer sofort, noch besser gestern , haben und dann pause ich halt doch, wenn frei zeichnen nicht geht. Aber man soll ruhig mal versuchen freihand MotIve aufmalen, mit der Zeit und Übung geht das recht gut und gerade beim Brandmalen reichen ja die Umrisse, den Rest muß man eh nach Gefühl machen. Ich zeichne da meist einfach drauf los.

                        Kommentar


                        • Ich arbeite auch mit Kohlepapier beim übertragen der Motive .

                          Kommentar


                          • Ich mache das nicht oft. Aber meistens benütze ich Sperrholz, das ist weich, da kann man eine Vorlage auch auflegen und mit Kugelschreibermine abfahren und durchdrücken. Das sieht man dann im Holz und hat keine Farbe darauf.

                            Kommentar


                            • Ich zeige mal Bilder die ich damals mit meinem kleinen Billigbrennkolben gebrannt habe .
                              Zusätzlich habe ich sie mit Extra Holzmalstiften bemalt .
                              Wäre vielleicht für den ein oder anderen was dem das Braun einfach zu eintönig ist

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4038.JPG
Ansichten: 1
Größe: 244,1 KB
ID: 3757356Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4041.JPG
Ansichten: 1
Größe: 369,3 KB
ID: 3757357

                              Kommentar


                              • Das sieht doch für einen Billigkolben super aus Bine! Mir gefallen die Farben

                                Die meisten scheinen das Übertragen mit Kohlepapier zu machen. Mal schauen ob ich sowas auftrreiben kann. Oder mit dem Drucke "ausbügeln", auf jeden Fall einen Versuch wert.
                                Die Idee von Ulla mit dem Durchdrücken werd ich vllt auch mal versuchen.....wenn man es deutlich genug sieht. Danke für die Antworten!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X