Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufkleber auf L-Boxx entfernen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich auch, aber da ich nahezu alle Bosch-Koffer durch Systainer ersetzt habe (außer Winkelschleifern. Der Koffer ist super!), ist das kein Thema mehr für mich.

    Der Aufkleberentferner von Aldi ist sehr gut. Auftragen, Rubbeln, noch mal auftragen. Wichtig mit klarem Wasser neutralisieren. Fertig. So was gibt es auch in den Baumärkten. Pinselreiniger funktioniert ebenfalls, aber man muss bei jeglicher Chemie vorsichtig sein.

    Balistol und WD 40 schaffen auch Aufkleber abzubekommen. WD 40 ist zwar für Kunststoffe generell ungeeignet, aber wenn man es gleich wieder entfernt sollte nichts passieren. Unglaubliche Wirkung wenn man z.B. Farbe von Aufdrucken oder Dekor-Wachse entfernen will: Zunächst Pinselreiniger. Der fettet ungemein und lässt die Farbe/das Wachs schmierig werden. Dann WD 40 drauf und es wird wieder flüssig. Dann mit Lappen abnehmen und mit Wasser neutralisieren.

    Kommentar


    • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
      ...

      Balistol und WD 40 schaffen auch Aufkleber abzubekommen. WD 40 ist zwar für Kunststoffe generell ungeeignet, aber wenn man es gleich wieder entfernt sollte nichts passieren. ...
      Aus welchem Quell schöpfst du deine Erkenntnisse?

      WD40 wird aus Petroleum gewonnen, und greift die meisten Kunststoffe nicht an.

      Kommentar


        Ich hatte auf harten Kunststoffen auch noch nie Probleme mit WD40. Wenn ich mir über die Resistenz der Inhaltsstoffe nicht im klaren bin, z. B. bei flexibleren Kunststoffen, verwende ich molybdänsulfidveredeltes Öl. Damit bin ich auf der sicheren Seite.
        Ich halte die Verwendung von Aceton bei Kunststoffen für wesentlich bedenklicher.

        Kommentar


        • Zitat von Electrodummy Beitrag anzeigen

          Aus welchem Quell schöpfst du deine Erkenntnisse?
          Ich meine mal gehört/gelesen zu haben, daß WD40 die Weichmacher im Kunststoff angreift.

          Kommentar

          Lädt...
          X