Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bürstenloser Motor - auch bei Heimwerkergeräten von Bosch?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bürstenloser Motor - auch bei Heimwerkergeräten von Bosch?

    Immer öfter höre und lese ich bei Elektrowerkzeugen in deren Infos den sehr betonten Hinweis auf "bürstenlosen Motor"
    und den Vorteil, dadurch keine Kohlen mehr tauschen zu müssen.
    Ist das wirklich ein so großer Vorteil?
    Gibt es solche bürstenlosen Geräte auch bei den Bosch-Heimwerkerwerkzeugen?
    Wer hat damit Erfahrungen?

    Das ist nicht nur wegen der fehlenden Kohlenabnutzung ein Vorteil sondern gibt auch besseren Wirkungsgrad und wenn es richtig ausgelegt ist auch mehr Kraftreserven. Kostet aber doch etwas mehr in der Herstellung weshalb man es in der Billigklasse selten findet.

    Kommentar


    • Hallo Holzfan, wir haben auch Antwort von unseren Experten erhalten:
      Die bürstenlosen Motoren sind u.a. aufgrund der fehlenden Kohlebürsten, bei gleicher Leistung wie ein Bürstenmotor, deutlich kleiner gebaut.
      Sie halten ca. 2 x so lange wie ein Bürstenmotor.
      Beispiele siehst du hier und hier.

      Kommentar


      • Die 'brushless' Motoren gibt's zB im Modellbau schon seit vielen Jahren. Dass nun endlich auch BOSCH auf den Zug aufspringt, halte ich nicht nur für notwendig, sondern für verpflichtend! Das daraus dann wieder ein riesen Marketing-Slogan gemacht wird, war ja abzusehen. Jedenfalls ein Schritt in die richtige Richtung!

        Kommentar


          Vielleicht sollte man auch erwähnen daß die Drehzahlregelung wesentlich eleganter als bei herkömmlichen Motoren funktioniert. Die Drehzahl wird von der Elektronik über die Frequenz bestimmt mit der die Wicklungen des Motors angesteuert werden. Da kann aber trotzdem die volle Leistung rein gepumpt werden. Bei herkömmlichen Motoren wird die Spannung geregelt und unter Belastung geht die Drehzahl dann steil nach unten. Kann man zwar auch elektronisch etwas abfangen aber bei weitem nicht so präzise und ordentlich.

          Kommentar


          • Danke für die Info, da ich vor einiger Zeit mit einem Akkuschrauber (bürstenlos) schrauben durfte, hörte ich erstmals davon.
            Die Leistung war super, die Zeitersparnis auch, ich hatte etwa 380 Schrauben zu bewältigen.
            Ich werde mir ein solches Teil kaufen.

            Kommentar


              Gute Entscheidung! Als nicht-Fan von Akkumaschinen habe ich gerade mal einen 18V Akkuschrauber und bei dem war es von vorne herein klar daß nur bürstenlos in Frage kommt.
              Mein Schwiegersohn hat praktisch den identischen Schrauber mit herkömmlichem Motor und der ist im Vergleich dazu eine Krücke.

              Kommentar


              • Zitat von MelanieO Beitrag anzeigen
                Hallo Holzfan, wir haben auch Antwort von unseren Experten erhalten:
                Die bürstenlosen Motoren sind u.a. aufgrund der fehlenden Kohlebürsten, bei gleicher Leistung wie ein Bürstenmotor, deutlich kleiner gebaut.
                Sie halten ca. 2 x so lange wie ein Bürstenmotor.
                Beispiele siehst du hier und hier.
                Danke Melanie für deine informative Antwort, ich habe sie ein paar mal gelesen, ist sehr spannend. Ich bin leicht verwundert, dass Bosch mit dem "bürstenlosen Antrieb" nicht mehrstärker in die werbliche Offensive geht. Da kann man nur vermuten.

                Kommentar

                Lädt...
                X