Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleine Lackierpistole gesucht

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleine Lackierpistole gesucht

    Ich hätte gerne für meinen Kompressor eine kleine Lackierpistole. Irgendwas zwischen Airbrush und Den üblichen Lackierpistolen. Es geht mir um kleine Sachen. Also nicht um Türen oder Autos zu lackieren, sondern für das, was man so in der Werkstatt eben macht - MDF, Multiplex bis max. 30 x 30 cm.

    Lackmenge immer unter 50 ml. Ist man da mit Airbrush besser bedient? Kann man so was auch an normale Kompressoren anschließen? Und kann man damit auch Holzöl aufbringen?

    Ich bin es einfach leid, filigranere Sachen mit Pinsel zu lackieren und ich hasse es, wenn der Pinsel Spuren hinterlässt. Klar ich kann Spraydosen kaufen, aber zum einen teurer, dann noch vielleicht zu unkontrollierter Sprühstrahl wenn billig und dann eben auch das Lagerproblem. Habe sehr viele Farben im Schrank, die ich gerne aufbrauchen will.

    Habt Ihr mir eine Empfehlung?

  • Als ehemaliger Lackierer kann ich dir die Sata Mini-Jet sehr empfehlen. Vorausgesetzt, dein Kompressor schafft es genügend Luft zu liefern. Bei einem Spritzdruck zwischen 3 und 5 bar, sollte dein Kompressor schon so 130 - 150l bei 8-10 bar schaffen. Für die Mini-Jet bekommst du, wenn nötig, unterschiedliche Düsensätze. Allerdings sollte der standardmäßige 1mm Satz für die meisten Belange reichen.
    Es gibt in der Größenliga nicht viel hochwertiges. Den Chinabilligschrott würde ich persönlich nicht kaufen. Ungleichmäßiger Sprühstrahl, keine sauere Luftregulierung, schlechte Passgenauigkeit der Nadel im Düsenkopf, schwer Ersatzteile zu bekommen. SATA ist DER Standard in Lackierereinen; und dass schon seit vielen Jahrzehnten. Du bekommst auch noch nach 30 Jahren Teile für deine Lackflinte, die Reinigung und der Aufbau der Pistole ist einfach und dadurch gut zu warten.
    Ja, sie ist im Vergleich vielleicht etwas teurer, aber dafür wird sie dich dein ganzes Leben begleiten, wenn du sie pflegst. Gute gebrauchte sind aber schon ab 40€ zu bekommen.
    Ich habe noch eine Sata GR-Z im Keller liegen, die ich in meiner Lehrer von meinem Chef bekommen habe, weil sie bei uns damals wegen des Alters aussortiert wurde. Das ist mittlerweile über 30 Jahre her. Die Pistole funktioniert immer noch einwandfrei. Einzig zwei Gummidichtungen in der Luftführung und -verstellung mussten ersetzt werden. Und die Teile kamen für kleinstes Geld aus dem Netz, da viele Dichtelemente bei Sata quer passen.

    Kommentar


    • Das interessiert mich auch. Ich schau mich schon länger nach Airbrush um, was aber für mittlere Flächen nicht so toll zu sein scheint.

      Kommentar


      • Genau, mittlere Flächen. Also weder Schränke, noch Modellautos.

        Sata 1 mm Düse. Ist das nicht schon zu groß? Ich sah welche mit 0,5 mm. Oder liege ich falsch?

        Kommentar


        • Klasisch wird der Decklack bei Fahrzeugen mit einer 1,3 bis 1,4mm Düse lackiert. Wenn du Flächen um die 0,5 - 1qm lackieren willst, liegst du mit einer 1,0mm nicht verkehrt. Du möchtest ja einen gut verspannten Lack haben und keine Apfelsinenhaut. Du könntest noch auf 0,8mm gehen. Weiter runter würde ich aber nicht empfehlen. Bei Airbrush bist du bei 0,2 bis 0,5mm. Das ist für mittlere Flächen zu klein.
          Wenn aus der Düse noch ein bisschen Lack rauskommen soll, der auch noch deckt, sollte der Lack nicht zu stark verdünnt werden. Bei liegenden Flächen ist das kein all zu großes Problem. Hast du stehende Flächen, läuft dir die Brühe bei zu starker Verdünnung zu schnell runter. Daher macht eine etwas größere Düse schon Sinn, damit der Lack noch ein bisschen Viskosität besitzt und auch noch an der Fläche haften bleibt. Frag mich aber bitte nicht nach Fließbecher-DIN-Sekunden für die Viskosität. Ich verdünne noch immer nach Gefühl. Lieber anfänglich etwas dicker, als zu dünn. Verdünner nachgeben kann man immer; rausholen wird schon etwas problematischer.

          Kommentar


          • Gut erklärt, das macht Sinn. OK. Nur die Frage nach der Pistole. Mehr als 100 Euro will ich nicht ausgeben. Und soll auch kein Halblitergefäß drauf sein. Ich denke, das wird unhandlich. Oder?

            Kommentar


            • Die Mini-Jet hat normal einen 300ml Becher. Für 100€ solltest du schon was recht brauchbares in der Bucht finden. Ein bisschen Liebe musst du den Dingern aber schon angedeihen lassen. Wichtig ist, dass der Düsensatz ok ist und die Nadel nicht verbogen. Den Rest bekommt man mit Verdünnung, einem feinen Schleifpad und etwas Arbeit wieder wie neu hin. Einen neuen Fließbecher mit Bechersieb drauf, und du hast eine tolle Lackierpistole.
              Wenn der Becher größer sein sollte kommt man damit auch klar. Einfach nicht zu voll machen. Allerdings ist die Mini-Jet recht kompakt. Da sieht ein Becher >500ml schon komisch aus.
              Wenn du möchtest, schicke ich dir mal ein paar Links aus Ebay von Flinten, die ich auch kaufen würde.

              edit sagt: Derzeit ist der Markt recht überschaubar. Als ich vor ein paar Wochen geschaut habe, weil hier ein anderes Mitglied eine Pistole suchte, war auf ebay / ebay Kleinanzeigen deutlich mehr im Angebot. Derzeit ist für unter 100€ nicht brauchbares zu finden...
              Zuletzt geändert von –; 19.11.2017, 18:21.

              Kommentar


              • Super! Danke für Dein Angebot. Dann behalte ich das im Fokus.

                Kommentar


                  Bei den Dingern gibt es anscheinend nur Billig-China oder Profi-Teuer. In der 100€ Preisklasse ist nichts zu finden.

                  Kommentar


                  • Zitat von kjs Beitrag anzeigen
                    Bei den Dingern gibt es anscheinend nur Billig-China oder Profi-Teuer. In der 100€ Preisklasse ist nichts zu finden.
                    Aktuell nicht, aber ich habe in der Bucht schon Pistolen gefunden, die in ganz gutem Zustand für unter 100€ raus gingen. Wenn es nicht gleich morgen was sein muss, kann man ja noch einige Zeit schauen. Da kommen wieder passende Angebote; da bin ich zuversichtlich.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X