Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verschleiß von Schrauberbits

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verschleiß von Schrauberbits

    Da es die Tage in einem bekannten, mehr oder weniger beliebten YouTube Kanal gefragt wurde, stelle die Frage hier mal interessehalber.

    Habt ihr nennenswerten Verschleiß an Schrauberbits?

    Ich kenn das Problem so eigentlich nicht.
    Eher im Gegenteil, bei mir sammeln sich die Bits massenweise, weil immer mal irgendwo irgendwelche dabei sind.
    Ich kann mich nicht erinnern, wann ich mal eins kaputt "genudelt" hätte.

    Und ein paar Kilo Spax & Co habe ich jetzt auch schon verbaut. Auch Baumarkt Hausmarken!

    Hab ich einfach nur Glück? Habe ich gute Bits erwischt? Habe ich gute Schrauben erwischt? Bin ich einfach nur ein vorsichtiger Schrauber?

    Wie sieht das bei euch aus?

    Nein, kein Glück. Ist normal und geht mir auch so. Ich habe mehr Bits, als ich vermutlich bis zu meinem Lebensende verbrauchen kann. Alleine beim Pushdrive waren 20 oder 30 bits dabei...

    Sehr lange hatte ich einen Satz von Bosch in Gold in Verwendung. Der hat wirklich mehrere Jahre gehalten, und erst vor kurzem ist mir dann der PZ2 zerbröselt. Also einfach einen neuen aus dem Schrank genommen und weiter gemacht.

    Kommentar


      Seitdem Torx der neue Standard ist, hat sich das mit den Bits deutlich verbessert.
      Ich habe diamantbeschichtete, da passiert eh nix.

      Kommentar


        Joar da kann ich mal sagen bin ich ein Meister drin. Zum einem sind in der Vergangenheit sehr viele Bits zebröselt weil ich diese meist aus Wohnungsräumungen hatte und diese bestimmt keine Premiumware waren und zum anderen Extrem viel geschraubt habe. Dann kommt noch dazu das ich erst seit ca. 2 Jahren dazu über gegangen bin, wenn Möglich nur noch Markenschrauben zu verwenden. Das gleich gilt auch für die Bits. Und siehe da, der Verschleiß ist um einiges zurück gegangen. Eigentlich geht nur noch ein Bit kaputt wenn ich den falschen BIT zur Schraube nehme.

        Kommentar


          Also ich verwende fast nur noch torx, und verwende die, die bei den Familienpackungen Spax dabei sind, da hält ein Bit für ca 3 Großpackungen... Aber somit schon 2 in Reserve

          Kommentar


            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9DD61C31-DA10-4F5B-B7D2-CCBA824AA5FE.jpeg
Ansichten: 122
Größe: 252,5 KB
ID: 3886155
            Ich habe es neulich geschafft einen Torx abzuscheren. Er ist aus einem Parkside-Set, welches ich seit fast 8-Jahren benutze.

            Kommentar


              Viele Heimwerker kennen, vor allem in ihrer Anfangszeit, nur An und Aus an ihrem Akkuschrauber und haben von den Unterschieden der Bits (z.B. PH, PZ etc.) keine Ahnung. Auch gerne gesehen ist die Vollgas 500Nm Schlagschrauber Fraktion.

              Es gibt für jede Schraube den passenden Bit und der sollte genommen werden. Dann geht auch nichts kaputt bzw verschleißt seeeeeehr langsam.

              Ich hab hier einen Zehnerpack Würth RW20 Bits liegen, von denen ich wahrscheinlich mindestens 8 Stück später mit in Rente nehmen werde.

              Früher war ich jedoch auch so, null Plan von der Materie und bei einer Philipsschraube wurde irgendein Bit genommen. Das ging regelmäßig in die Hose, bis ich mich mal mit dem Thema beschäftigt habe.

              Ausgenommen sind natürlich Handwerker, die unter Zeitdruck schrauben müssen. Das da ein erhöhter Verschleiß stattfindet, sollte jedem klar sein. Jedoch nicht als Hobbybastler.

              Kommentar


                Wir haben einen relativ hohen Verbrauch an Bits, weil die Jungs inzwischen viel alleine werkeln und der Kleine regelmäßig das falsche Bit zur Schraube wählt. Aber es wird langsam besser.

                Kommentar


                  Also entgegen der vielen Antworten habe ich tatsächlich den größten Verschleiß bei den Torx Bits. Und zuletzt MEHRMALS bei denen von Bosch. Ich kenne die genaue Bezeichnung jetzt ist. Aber bei der Dachkonstruktion meines Außenbades habe ich die Balken mit Spax-Torx-Schrauben verschraubt und mir sind dabei 2 oder sogar 3 Bits gebrochen. Entweder wie bei Ferdi der komplette Kopf abgeschert oder mal einzelne Zacken ausgebrochen. Reklamation bei Bosch hat mir im Handumdrehen einen neuen Bit eingebracht. Das ist nett und toller Service, ist aber in dem Moment des Bruchs erstmal kein Trost.
                  Bei PZ-Bits habe ich eher das Problem, dass bei falscher Vrwendung die Schraubenköpfe rund werden - selten aber die Bits.
                  Und mal Hand aufs Herz - so richtig deutliche Qualitätsunterschiede konnte ich noch nicht feststellen - vielleicht habe ich noch nicht die richtigen "High-End" Bits genutzt - bin hier für Empfehlungen offen
                  Michael

                  Kommentar


                    Bei TX muss man sehr genau auf die Größe achten. 20er passen in die 25er Köpfe, haben aber leichtes Spiel. Fällt einem immer erst auf, wenn da was durchrutscht (bei hoher Last). Evtl lag es daran?

                    Probier mal die Wera Bits aus. Die gibt es in verschiedenen Varianten und bisher ist mir da nix kaputt gegangen. Früher jedoch häufig Bits aus irgendwelchen Billig Sets (wo auch gerne mal eine große Marke drauf steht).

                    Du kannst natürlich auch Festool Bits nehmen, die kommen aber auch von Wera 🤫

                    Kommentar


                      Richtig Rookie, das mit den T20 und T25 ist mir auch schon aufgefallen - beim Aufbau des Kletterturms für meinen Sohn
                      Wera bin ich tatsächlich immer mal wieder am schauen - aber ich bin etwas "überfordert" mit der Auswahl. Diamant, Gold, ... ist ja wie beim Juwelier, nur dass dort die Frau das Sagen hat

                      Kommentar


                        Ich muss mich bei meiner angetrauten bedanken, die hat mir letztes Jahr einen Makita Zubehör-Koffer als Adventskalender geschenkt mit jeder Menge Bits in allen Variationen in kleinen Tütchen und zum Schluss (24. Dezember) gab es den Koffer. Hab mich wie Bolle gefreut. Was ich sagen muss es gibt eindeutig Qualitätsunterschiede!

                        Kommentar


                          Mein Verschleiß ist eigentlich nur Verlust. Die gängigen Bits werden immer weniger ...

                          Kommentar


                            Zitat von MichaelJo Beitrag anzeigen
                            Richtig Rookie, das mit den T20 und T25 ist mir auch schon aufgefallen - beim Aufbau des Kletterturms für meinen Sohn
                            Wera bin ich tatsächlich immer mal wieder am schauen - aber ich bin etwas "überfordert" mit der Auswahl. Diamant, Gold, ... ist ja wie beim Juwelier, nur dass dort die Frau das Sagen hat
                            Nimm das normale Toolcheck Set. Und wenn Du einen Schlagschrauber nutzt, holst Du ein Wera Impaktor Set. Beide halten ewig, wenn Du vorher genau schaust, welcher Bit auf die Schraube passt. Ansonsten schau einfach auf der Wera Seite und lies dich schlau. Oder lass dir einen Wera Adventskalender schenken. Gerne auch den vom Vorjahr. Jetzt sind irgendwelche Nüsse drin glaube ich.

                            Kommentar


                              Ich achte schon auf die richtigen Bits, aber meist stecke ich sie zuerst in die Hosentasche und 2x wurden sie schon mitgewaschen, aber mein Verschleiß ist gering. Aber ich mache auch nicht mehr viel.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X