Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schrauber & Bohrer Grundausstattung Beratung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schrauber & Bohrer Grundausstattung Beratung

    Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und seit einiger Zeit Heimwerker. Nun möchte ich meine Ausstattung etwas aufbessern. Ich habe bereits eine Schlagbohrmaschine (Bosch Professional GSB 19-2 RE), allerdings habe ich dass Gefühl, dass diese für meine Betondecken ungeeignet ist und für Schraubarbeiten zu schwer. Nun habe ich daran gedacht, diese durch einen Bohrhammer und einen 18V Akkuschrauber (ohne Schlag) zu ersetzen. Was meint ihr?

    Folgende Aufgabengebiete möchte ich mit beiden Geräten abdecken: Möbel zusammenbauen, kleiner Projekte aus Holz realisieren (Schränkchen bauen, etc.), Löcher in alle möglichen Wandtypen und Holz machen.

    Nach meiner Recherche bin ich auf folgende "groben" Kategorien an Bohrern und Schraubern gestoßen: Mini-Schrauber (aka IXO), 12v bohrschrauber, 18v bohrschrauber, schlagbohrmaschine, bohrhammer

    Da ich 2 qualitativ hochwertige Geräte kaufen möchte, die alles Abdecken, wollte ich Fragen, ob das so sinn macht wie ich mir das vorstelle: 18V schrauber (evtl. GSR 18V-55) und einem Bohrhammer kaufen und meine schlagbohrmaschine verkaufen. Oder fehlt mir dann irgendetwas? Vielleicht die kompaktheit um möbel zusammenzubauen, oder eine hohe Drehzahl?

    Viele Grüße,

    Jan

    ich denke das geht so, und dann noch zusätzlich ein kleiner Akkubohrschrauber oder auch nur Schrauber, der ist leicht, handlich und Du kommst dann auch innen beim Möbelbau besser ran als mit großen Maschinen

    Kommentar


      Hallo Fritzer, danke für deine Antwort.

      Also zusätzlich dann noch einen IXO oder ähnliches? oder meinst du eher ein 12V Gerät?

      Welchen Anwendungsfall gibt es eigentlich noch für eine Schlagbohrmaschine heutzutage, wenn man einen guten Akkuschrauber und Bohrhammer hat?

      Kommentar


        Anders mache ich es auch nicht. Eine Schlagbohrmaschine habe ich schon lange nicht mehr im Gebrauch. Für Mauerwerk und Beton nehme ich einen kleinen grünen Bohrhammer. Für alles mit Holz 2 Akku Bohrschrauber mit 12 Volt und 18 Volt. Den 18 Volt Schrauber habe ich später dazu gekauft, weil mir der kleine zu wenig Drehzahl hatte. Dafür ist der 12 Volt Schrauber kompakter. Das ergänzt sich also sehr gut. und einer Tischbohrmaschine sollte man vielleicht noch einkalkulieren... Wenn die nicht möglich ist, dann einen Bohrständer für die bereits vorhandene Bohrmaschine. Also vielleicht doch nicht verkaufen?

        Kommentar


          Für welche Sachen würde man die Schlagbohrmaschine/Tischbohrmaschine denn dann genau nutzen?

          genau, dachte ich auch, dass ich einen günstigen Bohrhammer kaufen würde, da ich ihn seltener nutzen würde, als das andere Gerät.

          Ich denke 12V + 18V wäre mir zu teuer. Wenn dann IXO + 18V oder reicht vielleicht sogar nur ein 12V? (GSR 12v-35 z.B.)

          Kommentar


            Ein vernünftiger Bohrhammer mit Akkus, gibt's in Blau für relativ kleines Geld, dazu einen 18V Schrauber mit etwas mehr Schub (GSR 18V-60C) und dann noch einen 12V GSR. Entweder für kleines Geld den GSR 12V-15 FC oder den GSR 12V-35 FC (höhere Drehzahl und 35NM im harten Schraubfall, gegenüber 30Nm vom 15er). FC bedeutet Flexi Click und Du hast verschiedene Aufsätze dabei, mit denen Du randnah, ums Eck und in ganz kurzer Bauform schrauben kannst.

            Eine Schlagbohrmaschine nutzen glaube ich nur noch die, die vor Jahren mal eine gekauft haben. Ansonsten fristet die ein Schattendasein.

            Ich hab hier zwei 12V GSRs (einer FC (15er), einer ohne (35er)), einen dicken 18V GSR (110C) und, allerdings von Makita, einen Akku Bohrhammer.

            Bisher gab es nichts, was nicht eines der Geräte nicht geschafft hat.

            Kommentar


              Es kommt halt auch drauf an, wie oft Du Löcher in eine Betondecke bohrst, und ob sich da ein ausgewachsener Bohrhammer rentiert.
              In der grünen Fraktion gäbe es da noch den Uneo, mit Kabel oder Akku. Ich habe den mit 12V und bin sehr zufrieden mit und hab damit auch schon einige Löcher in Beton gebohrt.

              Kommentar


                99 % all meiner Schraub- und Bohrarbeiten erledige ich mit dem 12V Schrauber. Ich erledige damit fast alle Arbeiten in Hobby, Haus und Garten. Der 18V kommt nur zum Einsatz wenn es der kleine nicht schafft, und das ist selten.

                Meine Empfehlung: 12V Akkubohrschrauber und ein kleiner Bohrhammer bis ca. 14 mm in Beton. Beim Bohrhammer würde ich darauf achten, dass er eine normale SDS-Plus Aufnahme hat. Es gibt da einige Geräte bei denen man nur spezielle Bohrer einsetzen kann.

                Kommentar


                  Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                  Es kommt halt auch drauf an, wie oft Du Löcher in eine Betondecke bohrst, und ob sich da ein ausgewachsener Bohrhammer rentiert.
                  In der grünen Fraktion gäbe es da noch den Uneo, mit Kabel oder Akku. Ich habe den mit 12V und bin sehr zufrieden mit und hab damit auch schon einige Löcher in Beton gebohrt.
                  Ich bin ehrlich Jörg, lieber ein wenig zu stark und dann hat man Ruhe, als "irgendwie klappt das" und man ärgert sich wenn es nicht klappt.
                  Mein kleiner 18V Makita Bohrhammer kam bisher durch alles hier durch, egal wie lang der Bohrer war. Auch die 18V Einstiegs Bohrhämmer haben genug Kraft, um mit sehr vielen Situationen klarzukommen.

                  Ich persönlich bin aus dem Alter raus, in dem ich verzweifelt versucht habe, mit absolut unpassenden Maschinen vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Da ist man den halben Tag mit Unsinn beschäftigt etwas zu erledigen, was mit dem richtigen Gerät in 2 Minuten klappt.

                  Kommentar


                    Rookie: Danke für deine Hinweise. Das wäre so sicher die Luxusvariante und eine gute Kombination, leider möchte ich nicht so viel Geld ausgeben.
                    @JoergC: Löcher in Beton ist wirklich selten, daher denke ich, dass da ein Gerät unter 100€ reichen würde (evtl. Bosch grün). Andere Schraub- und Bohrarbeiten kommen da schon häufiger vor. Daher liegt der "Fokus" auf dem Akkuschrauber und dort würde ich dann zu Bosch blau greifen.
                    @Tscharlie: Das klingt doch gut. Also meinst du, ein 12V (z.B. der von Rookie erwähnte GSR 12V-35) plus günstige Bohrhammer wäre dann die beste option? Und gar kein 18V? Welcher Anwendungsfall ist es denn genau, wo der 12er nicht reicht?
                    Rookie 2. Post: Ja, da hast du recht, lieber zu stark als zu schwach.

                    Wie sinnvoll ist FC eigentlich? Kann man nicht den normalen nehmen und im "Notfall" von Handschrauben, falls eine Schraube mal schlecht erreichbar ist? Oder kommt das so oft vor?

                    Kommentar


                      FC ist richtig sinnvoll, weil Du mit dem Schrauber dann so gut wie in jede Ecke kommst. Vor allem im Möbelbau lohnt er sich. Im Endeffekt reicht auch der kleinere (GSR 12V-15 FC). Der kostet vor allem nicht so viel.

                      Als Bohrhammer würde als Plan B vielleicht auch ein Modell mit Kabel reichen. Die bekommt man ja fast nachgeschmissen. Und man kommt auch meist ohne 18V Akkuschrauber aus. Vor allem der GSR 12V-35 FC (was die Mehrkosten evtl revidieren würde) hat mit seinen 35Nm mehr, bzw gleich viel, Kraft als die grünen 18V Akkuschrauber. Und leichter ist er auch noch. Nicht zu verachten, wenn man über Kopf schraubt.

                      Meinen 18V Schrauber habe ich mir nur gekauft, weil jetzt große Projekte anstehen, bei denen wirklich lange Schrauben verarbeitet werden.

                      Kommentar


                        Okay, also ein Komplettset 12v 35 FC mit 2 Akkus und AUfsätzen kostet so 200€. Plus grünen Bohrhammer mit Kabel wäre man dann bei 300€, das würde passen.
                        Und den 18V schrauber bräuchte ich dann wirklich ausschließlich für richtig lange, dicke schrauben? Bohren kann ich alles mit der bohrhammer und 12v kombi (außer metall)?

                        Habt ihr spezielle Modellvorschläge für günstigen bohrhammer?

                        Kommentar


                          Holz und Metall bohre ich Freihand mit dem GSR 12V-35. Der schafft maximum 1.700 Umdrehungen und das ist schon was. Ansonsten eben an der Tischbohrmaschine.

                          Mit dem habe ich auch schon 50mm Löcher mit dem Forstnerbohrer gebohrt.

                          Und ja, 18V (eher blau als grün) dann für die richtig dicken Dinger.


                          Beim Bohrhammer mit Kabel bin ich raus. Hab hier noch irgendwo einen Molitor Trümmer rumfliegen 🙈

                          Kommentar


                            Der PBH 2100 RE wäre absolut ausreichend und mit einem Adapter kannst du auch dicke Schrauben verarbeiten die der 12 V Schrauber nicht mehr packt, aber 5 mm Spax schafft der kleine 12 V Schrauber allemal.
                            Mit dem 12V Schrauber kannst Du auch in Metall bohren, natürlich keine 10 mm Löcher in Vollmaterial. Ich würde jedoch ein Modell ohne Wechselaufsätze wählen, ein normales Bohrfutter reicht. Lieber holst Du dir bei Bedarf mal noch einen Winkelbohrschrauber.

                            Kommentar


                              @Rookie: habe auf youtube eben ein Video zum 12v35 FC gesehen und da wurden problemlos 20cm Schrauben in Holz reingeschraubt. Denke also, dass der mir allemale reicht.

                              @Tscharlie: Den PHB 2100 RE hab ich auch schon gesehen, klingt gut. Bezüglich akkuschrauber: Denke aber, dass ich dann direkt den FC nehme, dann habe ich alles in einem Gerät für ca. 70€ aufpreis zur normalen Version. macht doch sinn, oder? Gerade beim Möbel aufbauen, etc. sind die Aufsätze sicher praktisch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X